Fächer

Fächer

Mehr

Abi Karteikarten Analysis

30.9.2021

4646

257

Teilen

Speichern

Herunterladen


Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke
Analysis FUNKTIONEN
LINEARE FUNKTION
y=mx+b
• maximal eine Hullstelle
QUADRATISCHE FUNKTION
= ax²+bx+C a fo
Y₂_Y₁ +0
2
#0
m=x₂-x^
2
y =
• ke

Analysis FUNKTIONEN LINEARE FUNKTION y=mx+b • maximal eine Hullstelle QUADRATISCHE FUNKTION = ax²+bx+C a fo Y₂_Y₁ +0 2 #0 m=x₂-x^ 2 y = • keine, eine oder zwei Nullstellen Scheitelpunkt form: y=a⋅ (x-dj² +e mit S(die) m= Steigung b=y-Achsenobschnitt FUNKTIONEN POLYNOMFUNKTION (-gonzrationale Funktion) y = ax ³ + bx² + cx+d y=Qx²+bx³ + cx ²+dx te Grad höchste Anzane von Nullstelen H WURZELFUNKTION f(x) = f(x X ZO nals Wurzelpotenz einzige Nullstelle bei x=0 je größen n, desto flacher vorläuft der graph ab x=1 EXPONENTIALFUNKTION f(x) = a* = ex・inta) •Keine rullstellen e^=e₁ eº=1 mit a xo LOGARITHMUSFUNKTION f(x) = 10ga (x) • Nullstelle bei x=d f(x) = 0ga (g(x)) → g(x)=1 = in (x) In (a) XE (0,0) Potenzgesetze am·a^ = 3 la O C : a C . = a b (a+b)" a^ b^ = (a:b)^ mn (amjh = a an-(e) m-n a₁ = a 0° = 1 H fa √₁² = a и a Q^ "x² ²44² = √xy #1 = VIC m.n XX VERÄNDERUNGEN der Funktionen f(x -a) → innerhalb der Funution → horizontal f(x) + a → außerhalb der Funktion vertical f(-x) → Spiegelung an der y-Achse - f(x) → Spiegelung an der x-Achse f(x-a) → horizontale verschiebung um ta f(x) +a → verticale Verschiebung um ta f(C·x) → C➤1 Stauchung 0<C<1 Streckung C. f(x) → C 7 1 Strechung 0<C<^ Stauchung Gleichungen losen PQ-FORMEL UMFORMEN 2x8=0 1+8 2x = 8 11:2 X=4 x ³. (1-4X² ) - 0 -3. AUSULAMMERN 1 5 x ³-4x²=0_ Igrößles gemeinsames x ausklammern 4 x³ =0 od. 1- 4x² = 0 X₂=-2 X₁₁2 = Xh=2 -€ + √(²) ²-9 - 2 MIT E-FUNKTIONEN eincal = in (eª) = a 8e²x-16=0 +16 8e-2x = 16 1:8 e-²x = 211h Inle-²x) = In (211-(2) е X= - In(2) 2 ABLEITUNGEN ABLEITUNGSREGELN f(x) = C → f'(x) =0 f(x) =...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

x → f'(x) = 1 Poten=regel f(x)= x^ → f'(x)=n·x^-^ - Fautorregel fix) = c.glx) → f'(x) =c∙g'(x) summen-/Differenzregee f(x) = g(x) = h(x) → f'(x) = g(x)=h(x) Produutraged f(x) = g(x).h(x) → f'(x)=g'(x)·h(x) + g(xl·h'(x) Ketenragel/fix) = g(h(x)) → f'(x) = h'(x) · g(h(x)) f(x) = ex → f(x) = ex f(x) = a* → +'(x) = a* Inla) fix) = \n(x) → f'(x) = x f(x) = sin(x) → f(x) = cos(x) f(x) = COS(x) → f(x) - -Sin(x) 1 f(x)= ¯†x²' = x ² → f'(x) = 2. Tx² -4 -2-1 f(x)= ==x^ →f'(x)= -x = x² E-Funktionen f(x) = en f'(x) = n'・ e^ (n-Funktionen f(x) =In(x) → f'(X) = X 1 → (n) = 5n 60 SEKANTE → Gerade, die eine Funution in zwei punuten. schreidet •Differenzquotient ↳gibt durchschn. Änderung der Funution in dem Bereich der zwei Punute an 1₁ y=mx+b 2. Differenzquotient: m = 3. beliebigen Punkt in Gleichung einsetzen → autlosen 4. allg. Geichung f(x₂)-f(x₁) Хг - Хл TANGENTE →Gerace, die eine Function an einem punut berührt • momentare Änderungsrate: Steigung der Tangente gibt die Steigung der Function ander Stele xo des Graphen an y=f(xo) x+b 1. Ableitung erstellen 2. Xo ermitteln 3. f'(x) berechnen → m 4. f(xo) if'(Xo) und xu in Form einsetzen 5.roch bumstelen. 6. f'(x³) und bin einsetzen 4. Tangentengreichung NORMALE → Gerace, die orthogonal zur Tangente am Berührungspunut xo verboutt • Steigung ist negativer Kehrwehrt der Tangentensteigung mn -f '(x₂) - mt #t 1. f'(Xo) und tangentensteigung bestimmen 2. Steigung der Normalen bestimmen 3. b bestimmen: mn und Punut P in Form einsetzen und umstelen Kurvendiskussion GRENZVERHALTEN 4. FALL:n ist gerade und an >0 : •X→→+∞ f (x) → +∞0 • X→∞ f (x) → +∞ : - 2. FALL n ist gerade und an <0 • X→ +∞ = f(x) → ·x → ∞ : f(x) →→→ ∞ - - 1 H # 3. Fall: n ist ungerade und an 20 •x +∞: f(x) = + ∞ → •x-∞: f(x) → -∞ 4. FALL: n ist ungerade und an TO • X→ +∞ f(x) → -∞0 · X-∞ f (x) → +∞0 X→ : SYMMETRIE Achsensymmetries f(x)=f(-x) Exponenten sind gerade symmetrisch zury-Achse Punktsymmetrie f(-x) = -f(x) Exporenten sind ungerade symmetrisch zum ursprung ↳ gerade und ungerade Exponenten = keine symmetrie INTERVALLE [aib] {XEIRla ≤x≤b} (aib) {XEIR la<x<b} [a¡b] {xEIRIa< x≤b} [aib) {xEIRla ≤ x <b} DEFINITIONSBEREICH →ist drin 1 → ist nicht drin Definitionsmenge D+ ist die Menge alerx-Werte, denen durch die Funktion f ein Funktionswert zugeordnet worden wann WERTEBEREICH Wentemenge Wf ist die Menge aller möglichen Functionswerte von der Funution + MULLSTELLEN P-q Formel £ + √(f) ² = q - (2 X₁₁2 = -2 f(x) = ax² + bx + C ܘܕܘ P U pot q EXTREMPUNKTE Nullstellen von f'(x) K f"(x) >0 ✓ Minimum f"(x) <0 Maximum ENO IN natürliche Zahlen 0.1.2.3 Z ganze Zahlen -3.-2, 1.0, 1 Q rationale Zahlen IR reelle zamien II irrationale zahlen WENDEPUNKTE Nullstellen von f"(x) wichtig! Punute →x+y Wert Stelle → X q>[ 6-780} x Wert in f(x) einsetzen MONOTONIE streng monoton.... auf I • f'(x) >0 streng monotch steigena • f'(x) 20_monton steigend • f'(x) <0° streng monoton fallend • f'(x) ≤0 monoton fallend - I. [oix.] I₂ [X₁₁X₂] -Bildung 1. Ableitung + NullStellen von Ableitung f'(x) <0 fallend f'(x) >0 steigend 1 Is [X₂ ix3] I4 [X₂iXy ] KRÜMMUNG → mit zweiter Ableitung f"(x) >0 linus geurūmmt - Wonvex f"(x) <O rechts gevrümmt - vonkav Urümmung ändert sich an den Wendepunuten STECKBRIEFAUFGABEN. 11) Suizze im Koordinatensystem. 2 Anzahl der Bedingungen = Zahl des Gerades Ⓒ Ableitung bilden, Bedingungen in F6 einsetzen @ Gleichung Voreinfachen 5 Matrix 6 F6 formulieren Ⓒ Probe MATRIX GTR: Menul Rref (4x5)* TRASSIERUNG ↳ glattes d.h. sprung-und knickfreie Verbindung zweier Abschnitte ↳ je nachdem, welche Ansprüche nun an die Verbindung zw. vorgegebenen Grophen und verbindungsstücke gestellt werden, sind unterschiedliche Anschlussbedingungen zu erfüllen SPRUNGFREIHEIT →Bildwerte der Funktion müssen in X. Übereinstimmen f(xo) = g(xo) KNICKFREIHEIT f(x) = g(xo) f'(x₂)=g² (x₂) KRÜMMUNGSFREIHEIT f(xo) = g(x₁) f'(xu) = g'(xo) f" (x₂l = 8" ( " (Xol Surummung wird nicht aprup geändert Wachstumsprozegge LINEARES WACHSTUM B(t)=m⋅t+b EXPONENTIELLES WACHSTUM f(x) a. bx → → f₁(x) = b.f(x) E-FUNKTION f(x)=b*=e f'(x)= In (b) e In(bx) Jn (b) x = e in (b).x • Zu-/Abnorme ~ Bestand •Endwert - Startwert · Basis * = In (b)·b↑ WACHSTUMSFUNUTION f(x) = A· e ux u=(n(b) BEGRENZTES WACHSTUM → Wachstum nur bis zur best. Grenze -ux +S f(x)= (A-8).e f'(x) = -u⋅ (f(x)-S) -их (A-s1.e² → Sättigungsmanua? -ux → wachstumsfolutor S → Sättigungswert (Grenze Bestand strebt gegen S, nimmt diesen won jedoch nemals on! ♦ LOGISTISCHES WACHSTUM Änderungsrate ~ Bestand & Sathigungsmanuo √u・8・x A Anfangsbestand 8. Scrigungswert u. Wachstumstamente 4 f(x) AS A +₁ (S-Al-e f'(x) = l. f(x) · (S-facl) f(x) st flOFAL WP X •Punutsymmenisch zum wp 4Wp noch Hälftevans 4 WP = Wochstumargeschwindlic weit am höchsten Xw - In (²-1) u. S SCHARFUNKTION haben zusätzlichen parameter f(x) = a ²x → f'(x) = a ² f"(x)=20a >0, wenn a>0 → TP Ortsuurve → uurve auf der alle punute einer gegebenen Funktion schor liegen, die best. Eigenschaften ertules TRIGONOMETRISCHE FUNKTIONEN SINUSFUNKTION f(x)=sin(x) f'(x) = COS (+) punutsymmer'sch un COSINUSFUNKTION f(x) = cos(x) [((x) = -Sin (x) achsensymmetrisch AMA