Mathe /

Produktlebenszyklus

Produktlebenszyklus

 Produktlebenszyklus
Fatou Rogalski
3
Y-Achse
a(t) in ME/ZE
2
1
2
www.w
3
- degressiver Anstieg
Sättigungsphase
kurz vor HP bis kurz nach HP

Produktlebenszyklus

T

tuli

44 Followers

Teilen

Speichern

17

 

13

Lernzettel

Wirtschaftsmathe Grundkurs

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Produktlebenszyklus Fatou Rogalski 3 Y-Achse a(t) in ME/ZE 2 1 2 www.w 3 - degressiver Anstieg Sättigungsphase kurz vor HP bis kurz nach HP Degenerationsphase fallender Verlauf - progressiver Anstieg Übergang zur Reifephase durch Gewinn bestimmt (Wendepunkt) Reifephase GesamtAbsatz/Umsatz-Funktion -Absatz in ME A(t) = { "a(t) dt -Umsatz in GE/ZE U)=Shu (t) dt Produktlebenszyklus Funktion - 1.Ableitung der Gesamtfunktion Alt)-DQ(+) / ult) -Du(t) www Berechnung beliebiger Zeitabschnitte [aib] Salt) at coler Sult)dt 4 Preis-Zeit Funktion - Umrechnung Absatz <-> Umsatz p(t) - Gesamtumsatz/Menge=Preis a(t) = ult)/p(t) ult)= a(t) · plt) 2 1 1 www 5 2 3 X1 Produkt bzw. Markteinführung X2 - Wendepunkt X3 - Hochpunkt X4 - Produkteliminierung 1.Ableitung TI 6 4 MATH -> 8: nDeriv (d/dx (71)| x=x) 71 - Alpha trace Integral TI 1. (2nd Mode) MATH-> 9: fnInt Graph - monoton steigend nicht konstant steigend X-Achse t in ZE 2. (im Graphen) 2nd trace 7:sf(x) dx 7 Beispiel Aufgabe 3 2 0 -2 HP = TO= 1.WP= 2.WP= 1 2 Intervall [0;5]= Intervall [57]= Gesamtzabsatz= Analyse: -Markteinführung: -Max.Absatz: -Max.Rückgang: -Produktelimination: 3 -Absatz Einführung-Elimination: Buch S.112ff. 5 6 7 8

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Mathe /

Produktlebenszyklus

T

tuli  

Follow

44 Followers

 Produktlebenszyklus
Fatou Rogalski
3
Y-Achse
a(t) in ME/ZE
2
1
2
www.w
3
- degressiver Anstieg
Sättigungsphase
kurz vor HP bis kurz nach HP

App öffnen

Wirtschaftsmathe Grundkurs

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Produktlebenszyklus

Know Produktlebenszyklus  thumbnail

36

 

11/12/10

J

Mit GTR Nullstellen bestimmen

Know Mit GTR Nullstellen bestimmen thumbnail

6

 

8/9/10

user profile picture

produktlebenszyklus

Know produktlebenszyklus thumbnail

46

 

11/12/13

A

1

Kurvendiskussion

Know Kurvendiskussion  thumbnail

4

 

11

Produktlebenszyklus Fatou Rogalski 3 Y-Achse a(t) in ME/ZE 2 1 2 www.w 3 - degressiver Anstieg Sättigungsphase kurz vor HP bis kurz nach HP Degenerationsphase fallender Verlauf - progressiver Anstieg Übergang zur Reifephase durch Gewinn bestimmt (Wendepunkt) Reifephase GesamtAbsatz/Umsatz-Funktion -Absatz in ME A(t) = { "a(t) dt -Umsatz in GE/ZE U)=Shu (t) dt Produktlebenszyklus Funktion - 1.Ableitung der Gesamtfunktion Alt)-DQ(+) / ult) -Du(t) www Berechnung beliebiger Zeitabschnitte [aib] Salt) at coler Sult)dt 4 Preis-Zeit Funktion - Umrechnung Absatz <-> Umsatz p(t) - Gesamtumsatz/Menge=Preis a(t) = ult)/p(t) ult)= a(t) · plt) 2 1 1 www 5 2 3 X1 Produkt bzw. Markteinführung X2 - Wendepunkt X3 - Hochpunkt X4 - Produkteliminierung 1.Ableitung TI 6 4 MATH -> 8: nDeriv (d/dx (71)| x=x) 71 - Alpha trace Integral TI 1. (2nd Mode) MATH-> 9: fnInt Graph - monoton steigend nicht konstant steigend X-Achse t in ZE 2. (im Graphen) 2nd trace 7:sf(x) dx 7 Beispiel Aufgabe 3 2 0 -2 HP = TO= 1.WP= 2.WP= 1 2 Intervall [0;5]= Intervall [57]= Gesamtzabsatz= Analyse: -Markteinführung: -Max.Absatz: -Max.Rückgang: -Produktelimination: 3 -Absatz Einführung-Elimination: Buch S.112ff. 5 6 7 8

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen