Biologie /

Abi Lernzettel - Das Gedächtnis

Abi Lernzettel - Das Gedächtnis

 Aufbau des Gedächtnisses
Ultrakurzzeitgedächtnis (sensorisches Gedächtnis)
- alle über die Sinnesorgane aufgenommenen Informationen werden

Abi Lernzettel - Das Gedächtnis

user profile picture

studytipps

1426 Followers

Teilen

Speichern

54

 

11/12

Lernzettel

Hier findest du meinen Abi Lernzettel zum Thema Gedächtnis (Neurologie).

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Aufbau des Gedächtnisses Ultrakurzzeitgedächtnis (sensorisches Gedächtnis) - alle über die Sinnesorgane aufgenommenen Informationen werden für 2 sek. festgehalten - größte Teil geht aber verloren Kurzzeitgedächtnis - aktive Bewusstsein übernimmt aus dem sensorischen Gedächtnis wenige Informationen - wenig Kapazität & Speicherdauer Arbeitsgedächtnis - Erhalt/Bearbeitung von Informationen aus dem Kurzzeitgedächtnis für gewisse Zeit - für längeren Erhalt müssen Informationen nach kurzer Zeit wiederholt werden - für Verarbeitung können Informationen aus dem Langzeitgedächtnis zur Hilfe genommen werden - Zwischenspeicher für visuelle & räumliche Informationen Langzeitgedächtnis - Speicher für Informationen aus den Arbeitsgedächtnis (hervorgehoben durch z. B. Wiederholung) - Speicherdauer: Jahre, evtl. lebenslang - Speicherkapazität: sehr groß - untergliedert in zwei Systeme: explizites Gedächtnis Das Gedächtnis enthält persönliche Erinnerungen & generalisierten Wissen Speicherung über den Hippocampus → speichert eingehende Informationen rasch ab & übermittelt sie wiederholt an die Großhirnrinde Gedächtnisinhalte können sprachlich mitgeteilt werden Wiedergabe der Inhalte erfolgt bewusst vor dem Lernen -Glutamat- rezeptor BC DC nach dem Lernen so implizites Gedächtnis enthält motorische Fähigkeiten & erlernte Verhaltensweisen Speicherung in der Großhirnrinde (ohne Beteiligung des Hippocampus) → sondern durch vielfache Wiederholung Engramm-Bildung Wiedergabe erfolgt unbewusst und nicht verbal fehlerfreier Ablauf (auch komplexerer Fähigkeiten) - Informationsspeicherung im LZG ist mit Veränderung der Synapsen verbunden → Engramme (=Gedächtnisspuren) - Abspeicherung erfolgt auf Ebene der neuronal en Netzwerke - Verbindung zwischen Neuronen kann gestärkt oder geschwächt werden → alle synaptischen Lernprozesse beinhalten Veränderungen in der Genexpression - Engramme sorgen dafür, dass Nervenzellen rasch & synchron zusammen arbeiten - häufig benutzte Übertragungswege...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

werden durch Engramme effizienter & schneller - wenig benutzte langsamer & schwächer Langzeitdepression: - lang andauernde Schwächung der synaptischen Übertragung → Reaktion auf eine über einen längeren Zeitraum andauernde nur geringe oder fehlende Erregung der Präsynapse Langzeitpotenzierung: - lang andauernde Verstärkung der synaptischen Übertragung → Reaktion auf intensive oder vielfache Erregung der Präsynapse

Biologie /

Abi Lernzettel - Das Gedächtnis

user profile picture

studytipps   

Follow

1426 Followers

 Aufbau des Gedächtnisses
Ultrakurzzeitgedächtnis (sensorisches Gedächtnis)
- alle über die Sinnesorgane aufgenommenen Informationen werden

App öffnen

Hier findest du meinen Abi Lernzettel zum Thema Gedächtnis (Neurologie).

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Das Gedächtnis

Know Das Gedächtnis  thumbnail

2

 

9

I

1

Biologie Neuro Lernzettel Abitur 2022

Know Biologie Neuro Lernzettel Abitur 2022 thumbnail

0

 

12

user profile picture

1

Das Gedächtnis

Know Das Gedächtnis  thumbnail

14

 

12/13

user profile picture

Gedächtnis - Modellvorstellungen -Neurologie

Know Gedächtnis - Modellvorstellungen -Neurologie  thumbnail

28

 

11/10

Aufbau des Gedächtnisses Ultrakurzzeitgedächtnis (sensorisches Gedächtnis) - alle über die Sinnesorgane aufgenommenen Informationen werden für 2 sek. festgehalten - größte Teil geht aber verloren Kurzzeitgedächtnis - aktive Bewusstsein übernimmt aus dem sensorischen Gedächtnis wenige Informationen - wenig Kapazität & Speicherdauer Arbeitsgedächtnis - Erhalt/Bearbeitung von Informationen aus dem Kurzzeitgedächtnis für gewisse Zeit - für längeren Erhalt müssen Informationen nach kurzer Zeit wiederholt werden - für Verarbeitung können Informationen aus dem Langzeitgedächtnis zur Hilfe genommen werden - Zwischenspeicher für visuelle & räumliche Informationen Langzeitgedächtnis - Speicher für Informationen aus den Arbeitsgedächtnis (hervorgehoben durch z. B. Wiederholung) - Speicherdauer: Jahre, evtl. lebenslang - Speicherkapazität: sehr groß - untergliedert in zwei Systeme: explizites Gedächtnis Das Gedächtnis enthält persönliche Erinnerungen & generalisierten Wissen Speicherung über den Hippocampus → speichert eingehende Informationen rasch ab & übermittelt sie wiederholt an die Großhirnrinde Gedächtnisinhalte können sprachlich mitgeteilt werden Wiedergabe der Inhalte erfolgt bewusst vor dem Lernen -Glutamat- rezeptor BC DC nach dem Lernen so implizites Gedächtnis enthält motorische Fähigkeiten & erlernte Verhaltensweisen Speicherung in der Großhirnrinde (ohne Beteiligung des Hippocampus) → sondern durch vielfache Wiederholung Engramm-Bildung Wiedergabe erfolgt unbewusst und nicht verbal fehlerfreier Ablauf (auch komplexerer Fähigkeiten) - Informationsspeicherung im LZG ist mit Veränderung der Synapsen verbunden → Engramme (=Gedächtnisspuren) - Abspeicherung erfolgt auf Ebene der neuronal en Netzwerke - Verbindung zwischen Neuronen kann gestärkt oder geschwächt werden → alle synaptischen Lernprozesse beinhalten Veränderungen in der Genexpression - Engramme sorgen dafür, dass Nervenzellen rasch & synchron zusammen arbeiten - häufig benutzte Übertragungswege...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

werden durch Engramme effizienter & schneller - wenig benutzte langsamer & schwächer Langzeitdepression: - lang andauernde Schwächung der synaptischen Übertragung → Reaktion auf eine über einen längeren Zeitraum andauernde nur geringe oder fehlende Erregung der Präsynapse Langzeitpotenzierung: - lang andauernde Verstärkung der synaptischen Übertragung → Reaktion auf intensive oder vielfache Erregung der Präsynapse