Biologie /

Diffusion und Osmose

Diffusion und Osmose

 Diffusion & Osmose
Definition
Diffusion ist der ohne außere Einwirkung
eintretende Ausgleich von Konzentrations-
unterschieden in Flüssigke

Diffusion und Osmose

user profile picture

Janina

68 Followers

Teilen

Speichern

39

 

11/12/10

Lernzettel

Erklärung der Unterschiede mit Beispielen, Definitionen und Erklärung von den Abläufen ;)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Diffusion & Osmose Definition Diffusion ist der ohne außere Einwirkung eintretende Ausgleich von Konzentrations- unterschieden in Flüssigkeiten oder Gasen entlang ihres Konzentrationsgefalles/ Konzentrationsgradienten (auf einer Seite sind mehr Teilchen eines bestimmten Stoffes als auf der anderen) aufgrund der brownechen Molekularbe- wegung (zufällige Bewegung von Teilchen in einem Raum). 20 Anfangs- zustand übergangs- zustand 40 Gleichgewicht Telchen passieren immernoch durch die Membran, aber in beiden Richtungen gleich viele Ablauf Diffusion beschreibt das zufällige Verhalten von Teilchen, die sich gleichmäßig im Raum verteilen Diffusion gilt für die Vermischung von Flüssigkeiten und Gasen untereinander (bei Feststoffen ist Diffusion nur bedingt zu beobachten) Ursache für Diffusion ist die brownsche Molekularbewegung Teilchen sich in die Richtung der geringen Konzentration Diffusion findet so lange statt, bis das vorhandene Konzentrationsgefalle im Gleichgewicht ist bewegen Zelle muss für Diffusion keine Energie aufbringen → passiver Transport vorgang Voraussetzungen -Substanzen mit jeweils unterschiedlicher Konzentration auf beiden Seiten - Membran muss permeabel (durchlässig) sein +geeignete Poren haben Definition Als Osmose wird der gerichtete Fluss von Teilchen durch eine selektiv- oder semipermeablen Trennschicht bezeichnet. ↳ Diffusionsvorgang 20 O Anfangs- zustand C geringe hone Konzentration Konzentration 20 Gleichgewicht Ablauf Osmose ist ein einseitig gerichteter Diffusionsvorgang durch eine semipermeable Membran (Teilchen gehen nur auf einer Seite der Membran durch) Beispiel: - Auf einer Seite Zuckerlosung + auf anderer Seite Wasser (kann sich im Gegen- satz zu Zucker durch die Membran bewegen) -Konzentrationsunterschied zwischen beiden Seiten (bei gleichem Volumen hat Zuckerlösung weniger Wassermolekule als reines Wasser is Wassermolekule diffundieren entlang ihres Konzentrationsgefälles durch die Membran in die Zuckerlösung ↳dadurch Wassereinstrom, volumen im zuckerhaltigen Kompartiment steigt ↳ Wassersäule entsteht durch den Ausgleich von...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Wassermolekülen verändert sich der Wasserst and Voraussetzungen -Substanzen mit jeweils unterschiedlicher Konzentration auf beiden Seiten -Membran muss semipermeabel (halbdurchlässig sein) +geeignete Poren haben Einflussfaktoren -Konzentrationsunterschied -Distanz -Teilchenart -Lösungsmittel - mechanische Hindernisse physikalische Parameter im Alltag Gerüche, die sich ausbreiten Zucker, der sich im Tee auflöst Einflussfaktoren -Konzentrationsunterschied -mechanische Hindernisse - Konzentration der gelösten Teilchen im Alltag 989 Schrumpelige Haut beim Baden s Aufplatzen von Kirschen nach einem Regenschauer

Biologie /

Diffusion und Osmose

user profile picture

Janina   

Follow

68 Followers

 Diffusion & Osmose
Definition
Diffusion ist der ohne außere Einwirkung
eintretende Ausgleich von Konzentrations-
unterschieden in Flüssigke

App öffnen

Erklärung der Unterschiede mit Beispielen, Definitionen und Erklärung von den Abläufen ;)

Ähnliche Knows

user profile picture

Diffusion und Osmose

Know Diffusion und Osmose  thumbnail

731

 

11/12/10

user profile picture

1

Diffusion und Osmose

Know Diffusion und Osmose thumbnail

62

 

11/12/10

user profile picture

5

Tier- und Pflanzenzelle, Biomembran, Diffusion & Osmose

Know Tier- und Pflanzenzelle, Biomembran, Diffusion & Osmose thumbnail

103

 

11

R

4

Zellbiologie

Know Zellbiologie thumbnail

17

 

11

Diffusion & Osmose Definition Diffusion ist der ohne außere Einwirkung eintretende Ausgleich von Konzentrations- unterschieden in Flüssigkeiten oder Gasen entlang ihres Konzentrationsgefalles/ Konzentrationsgradienten (auf einer Seite sind mehr Teilchen eines bestimmten Stoffes als auf der anderen) aufgrund der brownechen Molekularbe- wegung (zufällige Bewegung von Teilchen in einem Raum). 20 Anfangs- zustand übergangs- zustand 40 Gleichgewicht Telchen passieren immernoch durch die Membran, aber in beiden Richtungen gleich viele Ablauf Diffusion beschreibt das zufällige Verhalten von Teilchen, die sich gleichmäßig im Raum verteilen Diffusion gilt für die Vermischung von Flüssigkeiten und Gasen untereinander (bei Feststoffen ist Diffusion nur bedingt zu beobachten) Ursache für Diffusion ist die brownsche Molekularbewegung Teilchen sich in die Richtung der geringen Konzentration Diffusion findet so lange statt, bis das vorhandene Konzentrationsgefalle im Gleichgewicht ist bewegen Zelle muss für Diffusion keine Energie aufbringen → passiver Transport vorgang Voraussetzungen -Substanzen mit jeweils unterschiedlicher Konzentration auf beiden Seiten - Membran muss permeabel (durchlässig) sein +geeignete Poren haben Definition Als Osmose wird der gerichtete Fluss von Teilchen durch eine selektiv- oder semipermeablen Trennschicht bezeichnet. ↳ Diffusionsvorgang 20 O Anfangs- zustand C geringe hone Konzentration Konzentration 20 Gleichgewicht Ablauf Osmose ist ein einseitig gerichteter Diffusionsvorgang durch eine semipermeable Membran (Teilchen gehen nur auf einer Seite der Membran durch) Beispiel: - Auf einer Seite Zuckerlosung + auf anderer Seite Wasser (kann sich im Gegen- satz zu Zucker durch die Membran bewegen) -Konzentrationsunterschied zwischen beiden Seiten (bei gleichem Volumen hat Zuckerlösung weniger Wassermolekule als reines Wasser is Wassermolekule diffundieren entlang ihres Konzentrationsgefälles durch die Membran in die Zuckerlösung ↳dadurch Wassereinstrom, volumen im zuckerhaltigen Kompartiment steigt ↳ Wassersäule entsteht durch den Ausgleich von...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Wassermolekülen verändert sich der Wasserst and Voraussetzungen -Substanzen mit jeweils unterschiedlicher Konzentration auf beiden Seiten -Membran muss semipermeabel (halbdurchlässig sein) +geeignete Poren haben Einflussfaktoren -Konzentrationsunterschied -Distanz -Teilchenart -Lösungsmittel - mechanische Hindernisse physikalische Parameter im Alltag Gerüche, die sich ausbreiten Zucker, der sich im Tee auflöst Einflussfaktoren -Konzentrationsunterschied -mechanische Hindernisse - Konzentration der gelösten Teilchen im Alltag 989 Schrumpelige Haut beim Baden s Aufplatzen von Kirschen nach einem Regenschauer