Biologie /

Genetik

Genetik

 Das Experiment von Beadle und Tatum
Allgemeine Informationen:
→→→Erbinformation ist in Form von Genen auf den Chromosomen niedergelegt
→Gen

Genetik

H

Hannah Richarts

9 Followers

Teilen

Speichern

43

 

11/12/13

Lernzettel

Das Experiment von Beadle und Tatum

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Das Experiment von Beadle und Tatum Allgemeine Informationen: →→→Erbinformation ist in Form von Genen auf den Chromosomen niedergelegt →Gene= molekularbiologische Abschnitte der DNA (Nucleotidsequenzen), deren Informationen von der Zelle gelesen und in ein Merkmal umgewandelt werden können →Merkmale werden vorallem von Proteinen z.B. als Enzym bestimmt L verschiedene Hypothesen Versuch: Brotschimmel als Untersuchungs objekt Als Wildtyp (unveränder!) >3 verschiedene Mutanten typen (durch Röntgen strahlung Ablauf: -DNA von Schimmelpilz wird mit Röntgenstrahlung bestrahlt 3 Hangelmutanten sind entstanden. - Aminosäure Arginin konnte nicht mehr gebildet werden Weiterer Ablauf: - Zu jeder Versuchsreihe gab man Ornithin oder Citrulin zum Nährmedium Gen 1 Transkription Gen 2 Transkription Gen3 Transkription Fanslation Translation Fanslation Enzym Jugabe ven Cornical) > Enzym2 Minimal-Nahi MM+ edium (MM) Ornithin 4 1 mycel Wildtyp des Pilzes: Wildtyp Typ-1- Mutanten Typ-II- Mutanten Typ-III- Mutanten. Gene als verschlüsselte DNA-Abschnitte Proteinbiosynthese -Kann alle Aminosäuren selbst produzieren Protein/Polypeptid Protein 1 -Kann auch auf Aminosäurefreiem Minimal-Nährboden wachsen Protein/Polypeptid MM Eneym 3 Protein/Polypeptid Augenfarbe O Gen 1 Gen 2 Merkmal MM + Arginin Als Ergebnis dann Unterscheidung in Typ1 -, Typ2 und Typ 3 Mutanten - TypI-Mutanten: Bei Zugabe von Ornithin und Citrulin ein Wachstum er kennbar -TypI-Mutanten: Bei Zugabe von Ornithin KEIN Wachstum erkennban bei Zugabe von Citrulin ein Wachstum erkennbar Typ III-Hutanten: Bei Zugabe von Ornithin und Citrulin KEIN Wachstum erkennbar Gene= Abschnitte auf der DNA in denen die Informationen für ein Polypeptid, auf einer bestimmten Basensequenz vorliegt <- Auf DNA Abschni len sitzen verschiedene Gene ·Gene sorgen für Herstellung Unterschiedlicher Proletne otein 2 Proteine Sorgen für - Her kmals ausprägung Körpergröße Vorstufe didaes Pile mycel wächst nur dann wenn am Ende Anagnin...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

whergestels" werden kann Gen A Gen B Gen C Vorstufe Enzym A Oraithin Enzym B Citrullin Ornithin Enzym B Citrullin A 2 Ein-Gen-ein-Enzym-Hypothese. A Experiment von BEADLE und TATUM; B Interpretation Vorstufe Enzym A Ornithin En B Citrullin Vorstufe Enzym A Ornithin Enzym B Citrullin Enzym C Arginin Arajin « Amimasilune Enzym C Arginin Enzym C Arginin Arginin >Gen A deffekt →Gen B deffekt →Gen C deffekt Das Experiment von Beadle und Tatum Interpretation: Ein-Gen-Ein-Enzym-Hypothese (jedes Gen sorgt für die Herstellung von genau einem Enzym) ↓ -Ein Gen enthält die Information für den Bau eines bestimmten Enzyms Proteinbiosynthese - Ein Gen enthält die Information für den Bau eines bestimmten Proteins -Da es neben Enzymen noch andere Proteine gibt Ein-Gen-Ein-Protein-Hypothese] (jedes Gen sorgt für die Herstellung von genau einem Protein) Protein 1 wurde erweitert zu: Ein-Gen-Ein-Polypeptid-Hypothese) (jedes Gen sorgt für die Herstellung von genau einem Polypeptid) ↓ - Ein Gen enthält die Information für den Bau eines Polypeptids -Da Proteine aus Polypeptiden aufgebaut sind Gene als verschlüsselte DNA-Abschnitte meißtens Proteine - Sie bestehen aus mehreren Untereinheiten (zwei α-, zweiß-Globinkellen) Augenfarbe wurde erweitert zu -Daher wird ein Protein von Zwel Genen codiert Gen 1 Gen 2 Merkmal ↳ Steuern Stoffwechsel <- Auf DNA Abschni len sitzen verschiedene Gene -Gene sorgen für Herstellung Unterschiedlicher Proteine" -Proteine Sorgen für - Her kmals ausprägung Körpergröße Videss Definitionen: Enzyme = In der lebenden Zelle gebildete organische Verbindungen ↓ ↓ Auf Genen steht die Information für die bestimmten Polypeptide, aus denen dann Merkmale hergestellt werden bestehend aus biologischen Riesenmolekülen ↳können als Katalysator chemische Reaktionen beschleunigen Polypeptid=Aus Aminosäuren bestehend ↳ Polypeptid besteht aus mindestens 10 Aminosäuren Protein L>Aminosäuren durch Peptidbindungen verbunden Eisen B-Globulin Aufbau Protein: HÄMOGLOBIN a-Globulin- Polypeptidkette Proteine Eiweiße Genwirkkelle Die Gene, die für die Herstellung der Enzyme / Proteinen verantwortlich sind ↳sehr wichtig für unseren Körper besitzen keinen Eiweißspeicher CICue Stoff Shelte Häm B-Globulin L>Lebensnotwendig für alle Lebewesen Grundbausteine aller Proteine -a-Globulin 1 Gen sorgt für Herstellung von B-Globulin Unsere Körperzellen müssen regelmäßig mit Eiweiß versorgt werden ↳können Gewebe wie Haare, Muskeln, Haut bilden 1 Gen sorgt für Aminosäuren = Chemische Verbindungen (eine Aminogruppe und eine Carbonsäuregruppe) Herstellung von x-Globulin

Biologie /

Genetik

H

Hannah Richarts  

Follow

9 Followers

 Das Experiment von Beadle und Tatum
Allgemeine Informationen:
→→→Erbinformation ist in Form von Genen auf den Chromosomen niedergelegt
→Gen

App öffnen

Das Experiment von Beadle und Tatum

Ähnliche Knows

user profile picture

was ist ein Gen?/ ein-gen-ein-Enzym-hypothese

Know was ist ein Gen?/ ein-gen-ein-Enzym-hypothese  thumbnail

140

 

11/12/13

user profile picture

1

Experiment zur ein Gen ein Enzym Hypothese

Know Experiment zur ein Gen ein Enzym Hypothese  thumbnail

33

 

11/12/10

user profile picture

Die Funktion von Genen

Know Die Funktion von Genen thumbnail

95

 

11/12/13

user profile picture

3

Genwirkketten

Know Genwirkketten thumbnail

3

 

11

Das Experiment von Beadle und Tatum Allgemeine Informationen: →→→Erbinformation ist in Form von Genen auf den Chromosomen niedergelegt →Gene= molekularbiologische Abschnitte der DNA (Nucleotidsequenzen), deren Informationen von der Zelle gelesen und in ein Merkmal umgewandelt werden können →Merkmale werden vorallem von Proteinen z.B. als Enzym bestimmt L verschiedene Hypothesen Versuch: Brotschimmel als Untersuchungs objekt Als Wildtyp (unveränder!) >3 verschiedene Mutanten typen (durch Röntgen strahlung Ablauf: -DNA von Schimmelpilz wird mit Röntgenstrahlung bestrahlt 3 Hangelmutanten sind entstanden. - Aminosäure Arginin konnte nicht mehr gebildet werden Weiterer Ablauf: - Zu jeder Versuchsreihe gab man Ornithin oder Citrulin zum Nährmedium Gen 1 Transkription Gen 2 Transkription Gen3 Transkription Fanslation Translation Fanslation Enzym Jugabe ven Cornical) > Enzym2 Minimal-Nahi MM+ edium (MM) Ornithin 4 1 mycel Wildtyp des Pilzes: Wildtyp Typ-1- Mutanten Typ-II- Mutanten Typ-III- Mutanten. Gene als verschlüsselte DNA-Abschnitte Proteinbiosynthese -Kann alle Aminosäuren selbst produzieren Protein/Polypeptid Protein 1 -Kann auch auf Aminosäurefreiem Minimal-Nährboden wachsen Protein/Polypeptid MM Eneym 3 Protein/Polypeptid Augenfarbe O Gen 1 Gen 2 Merkmal MM + Arginin Als Ergebnis dann Unterscheidung in Typ1 -, Typ2 und Typ 3 Mutanten - TypI-Mutanten: Bei Zugabe von Ornithin und Citrulin ein Wachstum er kennbar -TypI-Mutanten: Bei Zugabe von Ornithin KEIN Wachstum erkennban bei Zugabe von Citrulin ein Wachstum erkennbar Typ III-Hutanten: Bei Zugabe von Ornithin und Citrulin KEIN Wachstum erkennbar Gene= Abschnitte auf der DNA in denen die Informationen für ein Polypeptid, auf einer bestimmten Basensequenz vorliegt <- Auf DNA Abschni len sitzen verschiedene Gene ·Gene sorgen für Herstellung Unterschiedlicher Proletne otein 2 Proteine Sorgen für - Her kmals ausprägung Körpergröße Vorstufe didaes Pile mycel wächst nur dann wenn am Ende Anagnin...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

whergestels" werden kann Gen A Gen B Gen C Vorstufe Enzym A Oraithin Enzym B Citrullin Ornithin Enzym B Citrullin A 2 Ein-Gen-ein-Enzym-Hypothese. A Experiment von BEADLE und TATUM; B Interpretation Vorstufe Enzym A Ornithin En B Citrullin Vorstufe Enzym A Ornithin Enzym B Citrullin Enzym C Arginin Arajin « Amimasilune Enzym C Arginin Enzym C Arginin Arginin >Gen A deffekt →Gen B deffekt →Gen C deffekt Das Experiment von Beadle und Tatum Interpretation: Ein-Gen-Ein-Enzym-Hypothese (jedes Gen sorgt für die Herstellung von genau einem Enzym) ↓ -Ein Gen enthält die Information für den Bau eines bestimmten Enzyms Proteinbiosynthese - Ein Gen enthält die Information für den Bau eines bestimmten Proteins -Da es neben Enzymen noch andere Proteine gibt Ein-Gen-Ein-Protein-Hypothese] (jedes Gen sorgt für die Herstellung von genau einem Protein) Protein 1 wurde erweitert zu: Ein-Gen-Ein-Polypeptid-Hypothese) (jedes Gen sorgt für die Herstellung von genau einem Polypeptid) ↓ - Ein Gen enthält die Information für den Bau eines Polypeptids -Da Proteine aus Polypeptiden aufgebaut sind Gene als verschlüsselte DNA-Abschnitte meißtens Proteine - Sie bestehen aus mehreren Untereinheiten (zwei α-, zweiß-Globinkellen) Augenfarbe wurde erweitert zu -Daher wird ein Protein von Zwel Genen codiert Gen 1 Gen 2 Merkmal ↳ Steuern Stoffwechsel <- Auf DNA Abschni len sitzen verschiedene Gene -Gene sorgen für Herstellung Unterschiedlicher Proteine" -Proteine Sorgen für - Her kmals ausprägung Körpergröße Videss Definitionen: Enzyme = In der lebenden Zelle gebildete organische Verbindungen ↓ ↓ Auf Genen steht die Information für die bestimmten Polypeptide, aus denen dann Merkmale hergestellt werden bestehend aus biologischen Riesenmolekülen ↳können als Katalysator chemische Reaktionen beschleunigen Polypeptid=Aus Aminosäuren bestehend ↳ Polypeptid besteht aus mindestens 10 Aminosäuren Protein L>Aminosäuren durch Peptidbindungen verbunden Eisen B-Globulin Aufbau Protein: HÄMOGLOBIN a-Globulin- Polypeptidkette Proteine Eiweiße Genwirkkelle Die Gene, die für die Herstellung der Enzyme / Proteinen verantwortlich sind ↳sehr wichtig für unseren Körper besitzen keinen Eiweißspeicher CICue Stoff Shelte Häm B-Globulin L>Lebensnotwendig für alle Lebewesen Grundbausteine aller Proteine -a-Globulin 1 Gen sorgt für Herstellung von B-Globulin Unsere Körperzellen müssen regelmäßig mit Eiweiß versorgt werden ↳können Gewebe wie Haare, Muskeln, Haut bilden 1 Gen sorgt für Aminosäuren = Chemische Verbindungen (eine Aminogruppe und eine Carbonsäuregruppe) Herstellung von x-Globulin