Biologie /

Handout lernen neurobiologie

Handout lernen neurobiologie

 Neurobiologie - Vortrag 2022
Lernen aus
neurobiologischer
Sicht
Eleni, Lotte 9op9
Gliederung
1. Was ist Lernen?
2. Lernen vs. Gedächtnis
3.
 Neurobiologie - Vortrag 2022
Lernen aus
neurobiologischer
Sicht
Eleni, Lotte 9op9
Gliederung
1. Was ist Lernen?
2. Lernen vs. Gedächtnis
3.

Handout lernen neurobiologie

user profile picture

Lotte

11 Followers

Teilen

Speichern

24

 

11/12/13

Präsentation

Lernen Gedächtnis Lernprozesse Langzeitpotenzierung Vergessen Gehirn Synapse lymbisches System

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Neurobiologie - Vortrag 2022 Lernen aus neurobiologischer Sicht Eleni, Lotte 9op9 Gliederung 1. Was ist Lernen? 2. Lernen vs. Gedächtnis 3. Gedächnistypen 4. Lernprozess 5. Wie funktioniert lernen? - Physiologische Grundlagen des neuronalen Lernens 6. Langzeitpotenzierung, neuronale Plastizität 7. Warum vergisst man? 8. Fact or Cap? Was ist Lernen? ● • Lernen ist ein Prozess, der dem Erlangen von Erkenntnissen dient • Lernen = beabsichtigter Erwerb von Wissen und Fähigkeiten, die ● man im richtigen Moment wieder aufrufen kann impliziertes Lernen expliziertes Lernen LERNEN VS. GEDÄCHTNIS Beides Produkte des gleichen Systems • Lernen: Schwerpunkt auf Kodierung -> Erwerb von Wissen O • Gedächtnis: Schwerpunkt auf Speicherung und Abruf -> Bewahrung von Wissen • durch lernen wird das Gedächtnis erweitert ● Lernen Gelerntes testen: Rückgriff auf Gedächtnis Gedächtnis testen: Gelerntes Material als Vorrausetzung Gedächtnis GEHIRNREGIONEN • Das Großhirn -an Problemlösung als auch am Denken und Fühlen beteiligt+ Bewegungsabläufe Steuerung • Das Kleinhirn- für Koordination und Gleichgewicht zuständig • Der Hirnstamm -Er verbindet das Gehirn mit dem Rückenmark und steuert automatische Funktionen, wie Atmung, Verdauung Lernen Was ist Lernen? ● ● ● Gedächnistypen Ultrakurzzeitgedächtnis (wenige Sekunden) Kurzzeitgedächtnis bei dem Strukturen des Hirns (Synapsen) schnell wieder aufgelöst Kurzzeitgedächtnis (15-20 Minuten) Es dient als temporärer (zeitweiliger) Speicher, bevor Gedächtnisinhalte in das Langzeitgedächtnis überführt werden ● ● ● ● ● noch nicht vollständig erforscht • viele Theorien Lernen ist ein Prozess, der dem Erlangen von Erkenntnissen dient Lernen = beabsichtigter Erwerb von Wissen und Fähigkeiten, die man im richtigen Moment wieder aufrufen kann unterschieden wird in explizites und implizites Lernen Langzeitgedächtnis (Lebenslang) Gelangen Inhalte ins Langzeitgedächtnis, so werden sie hier...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

dauerhaft gespeichert Dafür werden so genannte Engramme gebildet (Gedächtnisspuren als strukturelle Änderung im Gehirn durch Reizeinwirkung)->durch die das Erinnern möglich wird Gehirnregion: Cortex werden Das Ultrakurzzeitgedächtnis oder sensorische Register speichert Sinnesreize ca. 0,5 – 2 Sekunden und übergibt diese einem Filter Gehirnregion: Sensible Rindenbereiche Lernprozess Informationen werden kurzfristig gespeichert und bewusst bearbeitet Die Inhalte sind vorübergehend verfügbar und werden nach kurzer Zeit vergessen Gehirnregion: Hippocampus, Papez-Kreislauf Lernen vs. Gedächtnis Beides Produkte des gleichen Systems • Lernen: Schwerpunkt auf Kodierung -> Erwerb von Wissen • Gedächtnis: Schwerpunkt auf Speicherung und Abruf -> Bewahrung von Wissen durch lernen wird das Gedächtnis erweitert ● ● Lernen ● Gelerntes testen: Rückgriff auf Gedächtnis Gedächtnis testen: Gelerntes Material als Vorrausetzung Einzelhandlung oder sich replizierende Folge an Ereignissen Prozess Lernprozesse sind strukturierte, mehrphasige Vorgänge Lernen heißt, neue Begriffe und Operationen aufzubauen Durch Lernen wird die kognitive Struktur verändert ● . 02.02.2022 Neurobiologie Lotte L. und Eleni O. Wie funktioniert lernen? - Wiederholen beim Lernen: Physiologische Grundlagen des neuronalen Lernens Akkommodation: Veränderung der Denkstruktur durch Einpassen von Neuem Assimilation: Anpassen von bereits bekanntem mithilfe der Denkstruktur Gedächtnis O Nervenbahnen werden dicker • Synapsen werden regelmäßig neu aktiviert → Kontakte zwischen den Nervenzellen verstärkt das limbische System • zwischen dem Großhirn und dem Mittelhirn Es dient der Gedächnisfestigung, dem Verarbeiten von Emotionen und dem Entstehen von physiologischen Erhaltungstrieben und Instinktverhalten Warum sind diese Aufgaben alle so eng verknüpft → Es ist ein lebenswichtiger Vorteil, wenn gefährliche Erfahrungen jeweils nur einmal gemacht werden müssen und wenn Situationen, die dem Überleben dienlich sind, möglichst oft herbeigeführt werden ● ● ● ● ● ● Die Langzeit-Potenzierung ist ein an Synapsen von Nervenzellen beobachtetes Phänomen -> Sie stellt eine Form der synaptischen Plastizität dar • Unter LTP versteht man eine langandauernde Verstärkung der synaptischen Übertragung Neuronale Plastizität bedeutet soviel wie die Eigenschaft sich zu verändern in Abhängigkeit von ihrer Verwendung Wird die Synapse häufig benutzt wird sie verstärkt und verbessert wird sie selten vor benutzt verkümmert sie Ohne diesen Prozesse wäre weder die Bildung des Gedächtnisses noch ein Lernprozess möglich ● ● Strukturen des Limbischen Systems: o Limbischer Teil der Großhirnrinde • Hippocampus-Formation • Amygdala o Mesolimbisches System o Neuromodularische Systeme ● neues neuronales Signal → Limbus → Cortex Limbus bewertet ankommende Erregungen nach 。 bekannt vs. unbekannt o wichtig vs. unwichtig • angenehm vs. unangenehm Aufgabe des Limbischen Systems o äußerliche Wahrnehmungen emotional beurteilen ● Langzeitpotenzierung und neuronale Plastizität Postynapse Wie kann man besser lernen ? räsynapse HÄUFIG BENUTZT 7777 Präsynapse ??? Gyrus cinguli (steuert Aufmerksamkeit) +Aktionspotential Hirnanhangdrüse (Hypophyse) SYNAPSE 4+Aktic Quellen Neurotransmitter- rezeptoren Führe Selbstgespräche beim Lernen • Lerne mit einem positiven Mind-Set Gestalte das Lernumfeld so, dass keine Ablenkung in der Nähe gibt Erstelle handschriftliche Zusammenfassungen Vermeide Multitasking • Gehe kleine Schritte - Einteilung in kleine Lerneinheiten Fokussiere dich und vermeide Ablenkungen Mache regelmäßig Lernpausen Versuche dir möglichst oft Eselsbrücken zu überlegen Hypothalamus lernen- Wieso vergessen wir? Es ist nicht genau bekannt, wie wir vergessen-> Es gibt aber verschiedene Theorien darüber Das Gehirn filtert schon vor dem Speichern der Information einige unwichtige Dinge heraus, aber viele Dinge werden erst mit der Zeit unwichtig Hintergrundinformationen werden nach einer Zeit vom Gehirn gelöscht, genau wie alle anderen Informationen, die entweder nicht mehr wichtig oder auch emotional nicht mehr relevant ist Tatsächlich ist es bekannt, dass eben jenes Filtern und Löschen von Informationen unglaublich wichtig ist -Aktionspotential n-mit-gefuehl? ● Hippocampus . 02.02.2022 Mandelkern (Amygdala) neuronen-netz- Neurobiologie Lotte L. und Eleni O. gen%20an%20Nervenzellen. Postynapse https://www.uni- Neurotransmitter- rezeptoren https://lexikon.stangl.eu/1380/implizites-lernen/ https://lexikon.stangl.eu/6955/explizites- lernen/https://www.lecturio.de/magazin/physiologie- gedaechtnis/#:~:text-Es%20gibt%20eine%20Verbindung %20zwischen,und%20molekularen%20Ver%C3%A4nderun SELTEN BENUTZT Rückenmark Präsynapse https://prezi.com/p/0ea4cl0tkbgg/neurobiologie-lernen/ https://www.dasgehirn.info/denken/gedaechtnis/erinner Potenzierung amp%3Bamp%3Bpage=0&amp%3Blanguage=en https://www.br.de/wissen/gehirn-gedaechtnis-lernen- OLernen%20zust%C3%A4ndig 100.html#:~:text=Der%20Hippocampus%2C%20das%20Zen trum%20f%C3%BCr,das%20Ged%C3%A4chtnis%20und%2 htnis Biologie Klett Buch wuerzburg.de/fileadmin/06000060/04_Fort- _und_Weiterbildungen Lehrkraefte/Herbsttagungen/He rbsttagung 2016/20161006_WS_04_Neurobiologie.pdf https://www.biologie-seite.de/Biologie/Langzeit- https://card2brain.ch/box/20210703_lernen_und_gedaec

Biologie /

Handout lernen neurobiologie

user profile picture

Lotte  

Follow

11 Followers

 Neurobiologie - Vortrag 2022
Lernen aus
neurobiologischer
Sicht
Eleni, Lotte 9op9
Gliederung
1. Was ist Lernen?
2. Lernen vs. Gedächtnis
3.

App öffnen

Lernen Gedächtnis Lernprozesse Langzeitpotenzierung Vergessen Gehirn Synapse lymbisches System

Ähnliche Knows

user profile picture

3

Nervensystem

Know Nervensystem thumbnail

3

 

11/12/13

user profile picture

neuronale Plastizität- Neurologie

Know neuronale Plastizität- Neurologie  thumbnail

113

 

11/10

user profile picture

1

Zelluläre Mechanismen des Lernens

Know Zelluläre Mechanismen des Lernens  thumbnail

9

 

11

S

17

Lernen (Neurobiologie)

Know Lernen (Neurobiologie) thumbnail

19

 

12

Neurobiologie - Vortrag 2022 Lernen aus neurobiologischer Sicht Eleni, Lotte 9op9 Gliederung 1. Was ist Lernen? 2. Lernen vs. Gedächtnis 3. Gedächnistypen 4. Lernprozess 5. Wie funktioniert lernen? - Physiologische Grundlagen des neuronalen Lernens 6. Langzeitpotenzierung, neuronale Plastizität 7. Warum vergisst man? 8. Fact or Cap? Was ist Lernen? ● • Lernen ist ein Prozess, der dem Erlangen von Erkenntnissen dient • Lernen = beabsichtigter Erwerb von Wissen und Fähigkeiten, die ● man im richtigen Moment wieder aufrufen kann impliziertes Lernen expliziertes Lernen LERNEN VS. GEDÄCHTNIS Beides Produkte des gleichen Systems • Lernen: Schwerpunkt auf Kodierung -> Erwerb von Wissen O • Gedächtnis: Schwerpunkt auf Speicherung und Abruf -> Bewahrung von Wissen • durch lernen wird das Gedächtnis erweitert ● Lernen Gelerntes testen: Rückgriff auf Gedächtnis Gedächtnis testen: Gelerntes Material als Vorrausetzung Gedächtnis GEHIRNREGIONEN • Das Großhirn -an Problemlösung als auch am Denken und Fühlen beteiligt+ Bewegungsabläufe Steuerung • Das Kleinhirn- für Koordination und Gleichgewicht zuständig • Der Hirnstamm -Er verbindet das Gehirn mit dem Rückenmark und steuert automatische Funktionen, wie Atmung, Verdauung Lernen Was ist Lernen? ● ● ● Gedächnistypen Ultrakurzzeitgedächtnis (wenige Sekunden) Kurzzeitgedächtnis bei dem Strukturen des Hirns (Synapsen) schnell wieder aufgelöst Kurzzeitgedächtnis (15-20 Minuten) Es dient als temporärer (zeitweiliger) Speicher, bevor Gedächtnisinhalte in das Langzeitgedächtnis überführt werden ● ● ● ● ● noch nicht vollständig erforscht • viele Theorien Lernen ist ein Prozess, der dem Erlangen von Erkenntnissen dient Lernen = beabsichtigter Erwerb von Wissen und Fähigkeiten, die man im richtigen Moment wieder aufrufen kann unterschieden wird in explizites und implizites Lernen Langzeitgedächtnis (Lebenslang) Gelangen Inhalte ins Langzeitgedächtnis, so werden sie hier...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

dauerhaft gespeichert Dafür werden so genannte Engramme gebildet (Gedächtnisspuren als strukturelle Änderung im Gehirn durch Reizeinwirkung)->durch die das Erinnern möglich wird Gehirnregion: Cortex werden Das Ultrakurzzeitgedächtnis oder sensorische Register speichert Sinnesreize ca. 0,5 – 2 Sekunden und übergibt diese einem Filter Gehirnregion: Sensible Rindenbereiche Lernprozess Informationen werden kurzfristig gespeichert und bewusst bearbeitet Die Inhalte sind vorübergehend verfügbar und werden nach kurzer Zeit vergessen Gehirnregion: Hippocampus, Papez-Kreislauf Lernen vs. Gedächtnis Beides Produkte des gleichen Systems • Lernen: Schwerpunkt auf Kodierung -> Erwerb von Wissen • Gedächtnis: Schwerpunkt auf Speicherung und Abruf -> Bewahrung von Wissen durch lernen wird das Gedächtnis erweitert ● ● Lernen ● Gelerntes testen: Rückgriff auf Gedächtnis Gedächtnis testen: Gelerntes Material als Vorrausetzung Einzelhandlung oder sich replizierende Folge an Ereignissen Prozess Lernprozesse sind strukturierte, mehrphasige Vorgänge Lernen heißt, neue Begriffe und Operationen aufzubauen Durch Lernen wird die kognitive Struktur verändert ● . 02.02.2022 Neurobiologie Lotte L. und Eleni O. Wie funktioniert lernen? - Wiederholen beim Lernen: Physiologische Grundlagen des neuronalen Lernens Akkommodation: Veränderung der Denkstruktur durch Einpassen von Neuem Assimilation: Anpassen von bereits bekanntem mithilfe der Denkstruktur Gedächtnis O Nervenbahnen werden dicker • Synapsen werden regelmäßig neu aktiviert → Kontakte zwischen den Nervenzellen verstärkt das limbische System • zwischen dem Großhirn und dem Mittelhirn Es dient der Gedächnisfestigung, dem Verarbeiten von Emotionen und dem Entstehen von physiologischen Erhaltungstrieben und Instinktverhalten Warum sind diese Aufgaben alle so eng verknüpft → Es ist ein lebenswichtiger Vorteil, wenn gefährliche Erfahrungen jeweils nur einmal gemacht werden müssen und wenn Situationen, die dem Überleben dienlich sind, möglichst oft herbeigeführt werden ● ● ● ● ● ● Die Langzeit-Potenzierung ist ein an Synapsen von Nervenzellen beobachtetes Phänomen -> Sie stellt eine Form der synaptischen Plastizität dar • Unter LTP versteht man eine langandauernde Verstärkung der synaptischen Übertragung Neuronale Plastizität bedeutet soviel wie die Eigenschaft sich zu verändern in Abhängigkeit von ihrer Verwendung Wird die Synapse häufig benutzt wird sie verstärkt und verbessert wird sie selten vor benutzt verkümmert sie Ohne diesen Prozesse wäre weder die Bildung des Gedächtnisses noch ein Lernprozess möglich ● ● Strukturen des Limbischen Systems: o Limbischer Teil der Großhirnrinde • Hippocampus-Formation • Amygdala o Mesolimbisches System o Neuromodularische Systeme ● neues neuronales Signal → Limbus → Cortex Limbus bewertet ankommende Erregungen nach 。 bekannt vs. unbekannt o wichtig vs. unwichtig • angenehm vs. unangenehm Aufgabe des Limbischen Systems o äußerliche Wahrnehmungen emotional beurteilen ● Langzeitpotenzierung und neuronale Plastizität Postynapse Wie kann man besser lernen ? räsynapse HÄUFIG BENUTZT 7777 Präsynapse ??? Gyrus cinguli (steuert Aufmerksamkeit) +Aktionspotential Hirnanhangdrüse (Hypophyse) SYNAPSE 4+Aktic Quellen Neurotransmitter- rezeptoren Führe Selbstgespräche beim Lernen • Lerne mit einem positiven Mind-Set Gestalte das Lernumfeld so, dass keine Ablenkung in der Nähe gibt Erstelle handschriftliche Zusammenfassungen Vermeide Multitasking • Gehe kleine Schritte - Einteilung in kleine Lerneinheiten Fokussiere dich und vermeide Ablenkungen Mache regelmäßig Lernpausen Versuche dir möglichst oft Eselsbrücken zu überlegen Hypothalamus lernen- Wieso vergessen wir? Es ist nicht genau bekannt, wie wir vergessen-> Es gibt aber verschiedene Theorien darüber Das Gehirn filtert schon vor dem Speichern der Information einige unwichtige Dinge heraus, aber viele Dinge werden erst mit der Zeit unwichtig Hintergrundinformationen werden nach einer Zeit vom Gehirn gelöscht, genau wie alle anderen Informationen, die entweder nicht mehr wichtig oder auch emotional nicht mehr relevant ist Tatsächlich ist es bekannt, dass eben jenes Filtern und Löschen von Informationen unglaublich wichtig ist -Aktionspotential n-mit-gefuehl? ● Hippocampus . 02.02.2022 Mandelkern (Amygdala) neuronen-netz- Neurobiologie Lotte L. und Eleni O. gen%20an%20Nervenzellen. Postynapse https://www.uni- Neurotransmitter- rezeptoren https://lexikon.stangl.eu/1380/implizites-lernen/ https://lexikon.stangl.eu/6955/explizites- lernen/https://www.lecturio.de/magazin/physiologie- gedaechtnis/#:~:text-Es%20gibt%20eine%20Verbindung %20zwischen,und%20molekularen%20Ver%C3%A4nderun SELTEN BENUTZT Rückenmark Präsynapse https://prezi.com/p/0ea4cl0tkbgg/neurobiologie-lernen/ https://www.dasgehirn.info/denken/gedaechtnis/erinner Potenzierung amp%3Bamp%3Bpage=0&amp%3Blanguage=en https://www.br.de/wissen/gehirn-gedaechtnis-lernen- OLernen%20zust%C3%A4ndig 100.html#:~:text=Der%20Hippocampus%2C%20das%20Zen trum%20f%C3%BCr,das%20Ged%C3%A4chtnis%20und%2 htnis Biologie Klett Buch wuerzburg.de/fileadmin/06000060/04_Fort- _und_Weiterbildungen Lehrkraefte/Herbsttagungen/He rbsttagung 2016/20161006_WS_04_Neurobiologie.pdf https://www.biologie-seite.de/Biologie/Langzeit- https://card2brain.ch/box/20210703_lernen_und_gedaec