Biologie /

Kladistik & Merkmalsmatrizen

Kladistik & Merkmalsmatrizen

 Kladistik -- Merkmalsmatrizen und Stammbäume
Vergleich von kladistischer und matrizenbasierter Verfahren zur Stammbaumrekonstruktion:
matri

Kladistik & Merkmalsmatrizen

user profile picture

leonie

116 Followers

Teilen

Speichern

17

 

12/13

Lernzettel

- Vergleich Von Klassischer und Matratzen basiert der verfahren zur Stammbaum Rekonstruktion - Glossar unbekannter Begriffe

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Kladistik -- Merkmalsmatrizen und Stammbäume Vergleich von kladistischer und matrizenbasierter Verfahren zur Stammbaumrekonstruktion: matrizenbasiert Merkmale für die Rekonstruktion Stammbaumrekonstruktion Gewichtung der Merkmale Wurzel Chordatiere Knochenfische Amphibien Wirbelsale Chorda 116.1 Kladistischer Stammbaum der Wirbeltiere Samsopuide Echaca Lungenalang Vie Thornschappene Federkleid glciebwarm e Amnion als Edelle kladistisch plesiomorphe Merkmale apomorphe Merkmale (synapomorphe Merkmale) -plesiomorphe und apomorphe Merkmale werden durch die Aufspaltung von Schwesterarten dargestellt -charakteristisch für Schwesterarten sind apomorphe Merkmale -> bilden eine Klade -Klade: geschlossene Abstammungsgemeinschaft - ein Ast einschließlich aller weiter auftretenden Verzweigungen plesiomorphe und apomorphe Merkmale sind von zentraler Bedeutung Dargestellt durch Außengruppen unten am Stammbaum (vor der ersten Klade) Säugetiere Faare skichwarme Milchdrüsen abgeleitetes Merkmal ursprüngliches Merkmal Kladistik S. 116-117 Merkmalsmatrizen S.118-119 Merkmal Hautschuppen gleichwarm Haare Milchdrüse Schenkeldrüse -Das Sparsamkeitsprinzip besagt, dass die Abfolge der Aufspaltung zu Schwesterarten im Stammbaum, die am wenigsten Veränderungen beinhalten, am wahrscheinlichsten ist -Dies bedeutet weniger Aufwand in der Evolution zur Anpassung, weshalb dies am wahrscheinlichsten ist, aber nicht die tatsächliche Abstammung darstellen muss molekulare und morphologische Merkmale -das unterschiedliche Vorkommen der Merkmale wird tabellarisch dargestellt (Merkmalsmatrix) -je weniger Unterschiede in den Merkmalen vorzuweisen sind, desto näher sind sie miteinander verwandt -Daraus kann der Verwandtschaftsgrad errechnet werden (Abstandsmatrix) Plesiomorphe und apomorphe Merkmale werden in der Matrix nicht unterschieden Keine Wurzel da es tabellarisch ohne Außengruppe dargestellt wird Echsen Kloaken- Beatel- Plazenta- fiere tiere there Horn schuppen + Sauropsidae . Klade: -Die Schwesterarten, die sich in verschiedene Zweige aufspalten, werden als Klade bezeichnet Sparsamkeitsprinzip: Außen- Schenkel- gruppe drüse Verlust der Zäune Eler legend Milchleiste mit 7am lebend gebärend Planenta A 118.1 Rekonstruktion des Säugetierstammbaums mittels Matrizen. A Merkmalsmatris; B Abstaralsmatris; C Stammbaum + Säugetiere Kloakentiere Beuteltiere Plazentatiere • plesiomorph: -Merkmale, die plesiomorph sind, sind ursprünglich, was bedeutet, dass auch die Vorfahren dieses Merkmal besessen haben synapomorph: -Merkmale, die synapomorph sind, sind neu erworbene Merkmale, die aber bei allen nachfolgenden, aufgespaltenen Arten vorhanden...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

sind ausgebildete Milchzähne reduziert apomorph: -Merkmale, die apomorph sind, sind neu erworben, was bedeutet, dass die Vorfahren dieses Merkmal nicht besessen haben und es bei einer Abspaltung von Schwesternarten neu aufgetreten ist @ ● Haare Milchdrüsen gleichwarm Echsen Khakendiere Beuteltiere Plazenta Milchleiste und Zitzen lebend gebärend Echsen Kloakentiere Echsen Fier legend 11 apomorphe Merkmale unwahrscheinlicher Kloaken- Beutel- Plazenta tiere tiere Kloaken- tiere 6 Außen- gruppe Horn- schuppen Sauropsidae Beuteltiere & Plazentatiere (7+8)/2=75 (5-6)/2-5 Kloakentiere & Beuteltiere & Plazentatiere (6+7+8)/3-7 8 Schenkel- drüse- Säugetiere Kloakentiere Beuteltiere Plazentatiere Ⓒ - gleichwarm. 00 ausgebildete Milchzähne reduziert Haare Milchdrüsen ● Plazenta -Milchleiste und Zitzen lebend gebärend Eier legend 9 apomorphe Merkmale wahrscheinlicher 117.1 Sparsamkeitsprinzip. A Klade aus Beuteltieren und Kloakentieren; B Klade aus Beuteltieren und Säugetieren

Biologie /

Kladistik & Merkmalsmatrizen

Kladistik & Merkmalsmatrizen

user profile picture

leonie

116 Followers
 

12/13

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Kladistik -- Merkmalsmatrizen und Stammbäume
Vergleich von kladistischer und matrizenbasierter Verfahren zur Stammbaumrekonstruktion:
matri

App öffnen

- Vergleich Von Klassischer und Matratzen basiert der verfahren zur Stammbaum Rekonstruktion - Glossar unbekannter Begriffe

Ähnliche Knows

user profile picture

2

Stammbäume

Know Stammbäume  thumbnail

78

 

11/12/13

user profile picture

Kladistik

Know Kladistik  thumbnail

21

 

11/12/13

user profile picture

4

Evolution - Stammbaumanalyse

Know Evolution - Stammbaumanalyse  thumbnail

78

 

11/12/13

J

2

Stammbäume

Know Stammbäume  thumbnail

6

 

11/12/13

Kladistik -- Merkmalsmatrizen und Stammbäume Vergleich von kladistischer und matrizenbasierter Verfahren zur Stammbaumrekonstruktion: matrizenbasiert Merkmale für die Rekonstruktion Stammbaumrekonstruktion Gewichtung der Merkmale Wurzel Chordatiere Knochenfische Amphibien Wirbelsale Chorda 116.1 Kladistischer Stammbaum der Wirbeltiere Samsopuide Echaca Lungenalang Vie Thornschappene Federkleid glciebwarm e Amnion als Edelle kladistisch plesiomorphe Merkmale apomorphe Merkmale (synapomorphe Merkmale) -plesiomorphe und apomorphe Merkmale werden durch die Aufspaltung von Schwesterarten dargestellt -charakteristisch für Schwesterarten sind apomorphe Merkmale -> bilden eine Klade -Klade: geschlossene Abstammungsgemeinschaft - ein Ast einschließlich aller weiter auftretenden Verzweigungen plesiomorphe und apomorphe Merkmale sind von zentraler Bedeutung Dargestellt durch Außengruppen unten am Stammbaum (vor der ersten Klade) Säugetiere Faare skichwarme Milchdrüsen abgeleitetes Merkmal ursprüngliches Merkmal Kladistik S. 116-117 Merkmalsmatrizen S.118-119 Merkmal Hautschuppen gleichwarm Haare Milchdrüse Schenkeldrüse -Das Sparsamkeitsprinzip besagt, dass die Abfolge der Aufspaltung zu Schwesterarten im Stammbaum, die am wenigsten Veränderungen beinhalten, am wahrscheinlichsten ist -Dies bedeutet weniger Aufwand in der Evolution zur Anpassung, weshalb dies am wahrscheinlichsten ist, aber nicht die tatsächliche Abstammung darstellen muss molekulare und morphologische Merkmale -das unterschiedliche Vorkommen der Merkmale wird tabellarisch dargestellt (Merkmalsmatrix) -je weniger Unterschiede in den Merkmalen vorzuweisen sind, desto näher sind sie miteinander verwandt -Daraus kann der Verwandtschaftsgrad errechnet werden (Abstandsmatrix) Plesiomorphe und apomorphe Merkmale werden in der Matrix nicht unterschieden Keine Wurzel da es tabellarisch ohne Außengruppe dargestellt wird Echsen Kloaken- Beatel- Plazenta- fiere tiere there Horn schuppen + Sauropsidae . Klade: -Die Schwesterarten, die sich in verschiedene Zweige aufspalten, werden als Klade bezeichnet Sparsamkeitsprinzip: Außen- Schenkel- gruppe drüse Verlust der Zäune Eler legend Milchleiste mit 7am lebend gebärend Planenta A 118.1 Rekonstruktion des Säugetierstammbaums mittels Matrizen. A Merkmalsmatris; B Abstaralsmatris; C Stammbaum + Säugetiere Kloakentiere Beuteltiere Plazentatiere • plesiomorph: -Merkmale, die plesiomorph sind, sind ursprünglich, was bedeutet, dass auch die Vorfahren dieses Merkmal besessen haben synapomorph: -Merkmale, die synapomorph sind, sind neu erworbene Merkmale, die aber bei allen nachfolgenden, aufgespaltenen Arten vorhanden...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

sind ausgebildete Milchzähne reduziert apomorph: -Merkmale, die apomorph sind, sind neu erworben, was bedeutet, dass die Vorfahren dieses Merkmal nicht besessen haben und es bei einer Abspaltung von Schwesternarten neu aufgetreten ist @ ● Haare Milchdrüsen gleichwarm Echsen Khakendiere Beuteltiere Plazenta Milchleiste und Zitzen lebend gebärend Echsen Kloakentiere Echsen Fier legend 11 apomorphe Merkmale unwahrscheinlicher Kloaken- Beutel- Plazenta tiere tiere Kloaken- tiere 6 Außen- gruppe Horn- schuppen Sauropsidae Beuteltiere & Plazentatiere (7+8)/2=75 (5-6)/2-5 Kloakentiere & Beuteltiere & Plazentatiere (6+7+8)/3-7 8 Schenkel- drüse- Säugetiere Kloakentiere Beuteltiere Plazentatiere Ⓒ - gleichwarm. 00 ausgebildete Milchzähne reduziert Haare Milchdrüsen ● Plazenta -Milchleiste und Zitzen lebend gebärend Eier legend 9 apomorphe Merkmale wahrscheinlicher 117.1 Sparsamkeitsprinzip. A Klade aus Beuteltieren und Kloakentieren; B Klade aus Beuteltieren und Säugetieren