Gemeinschaftskunde/Sozialwesen /

Abitur POWI Grundkurs Ukraine Krieg

Abitur POWI Grundkurs Ukraine Krieg

 Abitur 2022
1. Geschichtlicher Hintergrund
2. Was will Russland (Putin) wirklich?
1. Abkommen von Minsk
3. Interessen / Ziele Russland
1. D

Abitur POWI Grundkurs Ukraine Krieg

L

Leonie Wagner

94 Followers

Teilen

Speichern

130

 

11/12/13

Lernzettel

Ukraine Krieg, Geschichtlicher Hintergrund, Interessen und Ziele, EU, NATO, Verlauf, Sanktionen, Folgen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Abitur 2022 1. Geschichtlicher Hintergrund 2. Was will Russland (Putin) wirklich? 1. Abkommen von Minsk 3. Interessen / Ziele Russland 1. Druckmittel Russland 2. Potenziale / Macht Russland 4. Interessen / Ziele Ukraine 1. Druckmittel Ukraine 5. Interessen der EU 6. Interessen der NATO 7. Verlauf 8. Sanktionen 1. Sanktionen der EU 2. Sanktionen der USA Ukraine-Krieg 9. Folgen 1. Humanitäre Katastrophen 2. Wirtschaftliche Katastrophen 3. Sicherheitspolitische Folgen 4. Folgen für Deutschland 5. Mögliche Lösungsszenarien 10. Wann stoppt Putin? 1 von 11 POWI Ukraine-Krieg Abitur 2022 1. Geschichtlicher Hintergrund • 17. Jhdt. im Kampf gegen Polen auf Verbündete angewiesen, deshalb unter Schutz des Moskauer Zaren • Sahen die Verbindung mit Russland als Schutzherrschaft auf Zeit an • 1922 wurde die Ukraine Teil der UdSSR POWI Ukraine-Krieg • Lenin erkannte die Ukrainer in der Sowjetunion als eigene Nation an • In Putins Augen existiert die Ukraine nur, weil Moskau es zugelassen hat • In der Ukraine betont man, dass Gebiete länger zu Polen als zu Russland gehörten • 1954; 300-jähriges Jubiläum der Russisch-Ukrainischen Einheit Nikita Chruschtschow schenkte der Ukrainischen Sowjetrepublik die zerstörte Halbinsel Krim • 1991 Auflösung der Sowjetunion • 1991 hat die Ukraine ihre Unabhängigkeit erklärt • 1990-2004 NATO-Osterweiterung -> Putin fühlt sich gefährdet • Russland wird von allen Seiten eingekreist und gleichzeitig ausgeschlossen • Bis 2005 sehr enge (Handels-)Partnerschaft mit Russland, dann Annäherung an die EU unter Juschtschenko und Timoschenko • 2010 Russlandorientierung unter Janukowytsch, trotzdem sollte Assoziierungsabkommen mit der EU...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

unterzeichnet werden • 2013/14 Vertragsunterzeichnung wurde auf Druck von Russland von Ukraine abgesagt Proteste im Land und insbesondere in Kiew am Euromaydanplatz (100 Tote) - Februar 2014 Präsident Janukowytsch wird zum Rücktritt gezwungen • März 2014 Referendum auf der Halbinsel Krim zur Frage der Loslösung von der Ukraine Russische Milizen haben im Osten des Landes die Kontrolle übernommen Ergebnis: Annexion der Halbinsel Krim, Konflikte in der Ost-Ukraine Reaktion des Westens: Nichtanerkennung des Referendums • 2014 Assoziierungsabkommen zwischen der Ukraine und der EU wird von Präsident Proschenko unterschrieben; Putin fühlt sich gefährdet 2015 Deutschland & Frankreich versuchen zwischen Ukraine und Russland zu vermitteln • 2019 Selenskyj wird Präsident der Ukraine 2 von 11 Abitur 2022 2. Was will Russland (Putin) wirklich? Anerkennung in westlicher Welt • Es geht nicht um territoriale Ansprüche • Keine NATO-Osterweiterung Westannäherung der Ukraine soll verhindert werden • Anerkennung der Krim-Annexion • Nord-Stream || • Handelsgarantien ● • Abbau der bisherigen Sanktionen Wirft der Ukraine Undankbarkeit vor • Estland, Lettland, Litauen, etc. sind schon westlich angepasst • Will mit der militärischen „Spezialoperation", wie er den Überfall auf die Ukraine nennt, die Grenzen verschieben und seinen Einflussbereich in Europa erweitern • Militärisch bedeutet das, dass die Ukraine nach Ansicht Russlands eine Pufferzone zwischen der Nato und Russland werden soll • Politisch bedeutet es, dass Putin die Führung in Kiew absetzen und durch eine Regierung ersetzen will, die Russland genehm ist 2.1 Abkommen von Minsk • 2015 Minsker Friedensvereinbarung • Versuch der Friedensstiftung durch Deutschland und Frankreich Später Konkretisierung durch Minsk 2 • Vereinbarung einer sofortigen Waffenruhe, Abzug schwerer Waffen, ein POWI Ukraine-Krieg Gefangenenaustausch Unabhängigkeit der Regionen um Donezk und Luhansk Anerkennung der Annexion der Krim möglich • Vertreter: Russland, Ukraine, Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Vertreter der selbsternannten Volksrepubliken Donezk und Luhansk • Abkommen wird ständig gebrochen ● 3 von 11 Abitur 2022 3. Interessen / Ziele Russland POWI Ukraine-Krieg • Russland beruft sich auf das mündliche Versprechen an Michail Gorbatschow von Helmut Kohl und dem damaligen US-Außenminister James Baker Gegen eine westliche Annäherung • Ukraine soll keine Abkommen mit der EU oder der NATO unterschreiben • Mitgliedschaft der Ukraine in der NATO für alle Zeiten verhindern • Sieht NATO-Osterweiterung als Provokation an • NATO soll sich verpflichten kein weiteres östliches Land mehr aufzunehmen Anerkennung der Krim als russisches Territorium Pro-russische Separatisten in der Ukraine haben Putin um Befreiung gebeten und er erfüllt diesen Wunsch • Das Land soll „demilitarisiert“ und „entnazifiziert" werden 3.1 Druckmittel Russland • 2013 überzeugte Putin den damaligen ukrainischen Präsidenten Jaukowytsch, mit viel Geld und Druck, das Abkommen mit der EU nicht zu unterschreiben • 2014 wurde dieses Assoziierungsabkommen unterschrieben und Putin fühlte sich bedroht, er lies daraufhin die Krim militärisch einnehmen 3.2 Potenziale / Macht Russland Militärausrüstung mit 850.000 Soldaten, Panzer, Flugzeugen, Helikoptern, U-Booten, • Versorgung Europas mit Rohstoffen (Größter Öl- und Gasexporteur der Welt) viele Länder sind somit von Russland abhängig Strategien: • 24.02.2022 Einmarsch Militäroperation in den Osten der Ukraine Blitzkrieg (gescheitert) wird zum Angriffskrieg • Vordringen nach Kiew, Dnepropetrovsk, Odessa und Mariupol (Wichtigste Städte) Angriff des ukrainischen Atomkraftwerks Bomben, Raketen, Panzer, ... 4 von 11 Abitur 2022 4. Interessen / Ziele Ukraine • Fühlt sich langfristig von Russland bedroht und befürchtet, dass sich eine Annexion wiederholt • Leistet Widerstand und verteidigt sich • Möchte Russland zum Frieden überreden (Politische Sicherheit) • Will in die NATO • Will den EU-Beitritt • Will sich von Russland abgrenzen 4.1 Druckmittel Ukraine • Ukraine ist militärisch unterlegen, doch wurden die Kapazitäten von Putin unterschätzt • Benötigen Verteidigungshilfe und finanzielle Unterstützung POWI Ukraine-Krieg Strategien: • Fordert sofortige Sanktionen gegen Moskau • Fordert ein geeintes und starkes Vorgehen der internationalen Gemeinschaft 5. Interessen der EU • Deeskalation des Konflikts • Interesse an Zugang zu ukrainischen Märkten (Freihandel, Sicherheitspolitik) • Ukraine gegen Putin unterstützen 6. Interessen der NATO • Verteidigung Europas und der Ukraine wirtschaftlich und militärisch • Zusammenarbeit zwischen NATO und Ukraine • Unterstützt Ukraine mit Geld und Militär • Biden hat Putin ein Treffen angeboten • Drohen mit harten Sanktionen gegen Russland • Versuchen Eskalation zu vermeiden 5 von 11

Gemeinschaftskunde/Sozialwesen /

Abitur POWI Grundkurs Ukraine Krieg

Abitur POWI Grundkurs Ukraine Krieg

L

Leonie Wagner

94 Followers
 

11/12/13

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Abitur 2022
1. Geschichtlicher Hintergrund
2. Was will Russland (Putin) wirklich?
1. Abkommen von Minsk
3. Interessen / Ziele Russland
1. D

App öffnen

Ukraine Krieg, Geschichtlicher Hintergrund, Interessen und Ziele, EU, NATO, Verlauf, Sanktionen, Folgen

Ähnliche Knows

user profile picture

5

Konflikanalyse

Know Konflikanalyse thumbnail

20

 

11/12/13

user profile picture

10

Russland-Ukraine Konfliktanalyse

Know Russland-Ukraine Konfliktanalyse  thumbnail

17

 

10

G

6

Russland-Ukraine Konfliktanalyse

Know Russland-Ukraine Konfliktanalyse  thumbnail

319

 

11/12/13

J

13

Der Russland Ukraine Konflikt

Know Der Russland Ukraine Konflikt  thumbnail

77

 

11

Abitur 2022 1. Geschichtlicher Hintergrund 2. Was will Russland (Putin) wirklich? 1. Abkommen von Minsk 3. Interessen / Ziele Russland 1. Druckmittel Russland 2. Potenziale / Macht Russland 4. Interessen / Ziele Ukraine 1. Druckmittel Ukraine 5. Interessen der EU 6. Interessen der NATO 7. Verlauf 8. Sanktionen 1. Sanktionen der EU 2. Sanktionen der USA Ukraine-Krieg 9. Folgen 1. Humanitäre Katastrophen 2. Wirtschaftliche Katastrophen 3. Sicherheitspolitische Folgen 4. Folgen für Deutschland 5. Mögliche Lösungsszenarien 10. Wann stoppt Putin? 1 von 11 POWI Ukraine-Krieg Abitur 2022 1. Geschichtlicher Hintergrund • 17. Jhdt. im Kampf gegen Polen auf Verbündete angewiesen, deshalb unter Schutz des Moskauer Zaren • Sahen die Verbindung mit Russland als Schutzherrschaft auf Zeit an • 1922 wurde die Ukraine Teil der UdSSR POWI Ukraine-Krieg • Lenin erkannte die Ukrainer in der Sowjetunion als eigene Nation an • In Putins Augen existiert die Ukraine nur, weil Moskau es zugelassen hat • In der Ukraine betont man, dass Gebiete länger zu Polen als zu Russland gehörten • 1954; 300-jähriges Jubiläum der Russisch-Ukrainischen Einheit Nikita Chruschtschow schenkte der Ukrainischen Sowjetrepublik die zerstörte Halbinsel Krim • 1991 Auflösung der Sowjetunion • 1991 hat die Ukraine ihre Unabhängigkeit erklärt • 1990-2004 NATO-Osterweiterung -> Putin fühlt sich gefährdet • Russland wird von allen Seiten eingekreist und gleichzeitig ausgeschlossen • Bis 2005 sehr enge (Handels-)Partnerschaft mit Russland, dann Annäherung an die EU unter Juschtschenko und Timoschenko • 2010 Russlandorientierung unter Janukowytsch, trotzdem sollte Assoziierungsabkommen mit der EU...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

unterzeichnet werden • 2013/14 Vertragsunterzeichnung wurde auf Druck von Russland von Ukraine abgesagt Proteste im Land und insbesondere in Kiew am Euromaydanplatz (100 Tote) - Februar 2014 Präsident Janukowytsch wird zum Rücktritt gezwungen • März 2014 Referendum auf der Halbinsel Krim zur Frage der Loslösung von der Ukraine Russische Milizen haben im Osten des Landes die Kontrolle übernommen Ergebnis: Annexion der Halbinsel Krim, Konflikte in der Ost-Ukraine Reaktion des Westens: Nichtanerkennung des Referendums • 2014 Assoziierungsabkommen zwischen der Ukraine und der EU wird von Präsident Proschenko unterschrieben; Putin fühlt sich gefährdet 2015 Deutschland & Frankreich versuchen zwischen Ukraine und Russland zu vermitteln • 2019 Selenskyj wird Präsident der Ukraine 2 von 11 Abitur 2022 2. Was will Russland (Putin) wirklich? Anerkennung in westlicher Welt • Es geht nicht um territoriale Ansprüche • Keine NATO-Osterweiterung Westannäherung der Ukraine soll verhindert werden • Anerkennung der Krim-Annexion • Nord-Stream || • Handelsgarantien ● • Abbau der bisherigen Sanktionen Wirft der Ukraine Undankbarkeit vor • Estland, Lettland, Litauen, etc. sind schon westlich angepasst • Will mit der militärischen „Spezialoperation", wie er den Überfall auf die Ukraine nennt, die Grenzen verschieben und seinen Einflussbereich in Europa erweitern • Militärisch bedeutet das, dass die Ukraine nach Ansicht Russlands eine Pufferzone zwischen der Nato und Russland werden soll • Politisch bedeutet es, dass Putin die Führung in Kiew absetzen und durch eine Regierung ersetzen will, die Russland genehm ist 2.1 Abkommen von Minsk • 2015 Minsker Friedensvereinbarung • Versuch der Friedensstiftung durch Deutschland und Frankreich Später Konkretisierung durch Minsk 2 • Vereinbarung einer sofortigen Waffenruhe, Abzug schwerer Waffen, ein POWI Ukraine-Krieg Gefangenenaustausch Unabhängigkeit der Regionen um Donezk und Luhansk Anerkennung der Annexion der Krim möglich • Vertreter: Russland, Ukraine, Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Vertreter der selbsternannten Volksrepubliken Donezk und Luhansk • Abkommen wird ständig gebrochen ● 3 von 11 Abitur 2022 3. Interessen / Ziele Russland POWI Ukraine-Krieg • Russland beruft sich auf das mündliche Versprechen an Michail Gorbatschow von Helmut Kohl und dem damaligen US-Außenminister James Baker Gegen eine westliche Annäherung • Ukraine soll keine Abkommen mit der EU oder der NATO unterschreiben • Mitgliedschaft der Ukraine in der NATO für alle Zeiten verhindern • Sieht NATO-Osterweiterung als Provokation an • NATO soll sich verpflichten kein weiteres östliches Land mehr aufzunehmen Anerkennung der Krim als russisches Territorium Pro-russische Separatisten in der Ukraine haben Putin um Befreiung gebeten und er erfüllt diesen Wunsch • Das Land soll „demilitarisiert“ und „entnazifiziert" werden 3.1 Druckmittel Russland • 2013 überzeugte Putin den damaligen ukrainischen Präsidenten Jaukowytsch, mit viel Geld und Druck, das Abkommen mit der EU nicht zu unterschreiben • 2014 wurde dieses Assoziierungsabkommen unterschrieben und Putin fühlte sich bedroht, er lies daraufhin die Krim militärisch einnehmen 3.2 Potenziale / Macht Russland Militärausrüstung mit 850.000 Soldaten, Panzer, Flugzeugen, Helikoptern, U-Booten, • Versorgung Europas mit Rohstoffen (Größter Öl- und Gasexporteur der Welt) viele Länder sind somit von Russland abhängig Strategien: • 24.02.2022 Einmarsch Militäroperation in den Osten der Ukraine Blitzkrieg (gescheitert) wird zum Angriffskrieg • Vordringen nach Kiew, Dnepropetrovsk, Odessa und Mariupol (Wichtigste Städte) Angriff des ukrainischen Atomkraftwerks Bomben, Raketen, Panzer, ... 4 von 11 Abitur 2022 4. Interessen / Ziele Ukraine • Fühlt sich langfristig von Russland bedroht und befürchtet, dass sich eine Annexion wiederholt • Leistet Widerstand und verteidigt sich • Möchte Russland zum Frieden überreden (Politische Sicherheit) • Will in die NATO • Will den EU-Beitritt • Will sich von Russland abgrenzen 4.1 Druckmittel Ukraine • Ukraine ist militärisch unterlegen, doch wurden die Kapazitäten von Putin unterschätzt • Benötigen Verteidigungshilfe und finanzielle Unterstützung POWI Ukraine-Krieg Strategien: • Fordert sofortige Sanktionen gegen Moskau • Fordert ein geeintes und starkes Vorgehen der internationalen Gemeinschaft 5. Interessen der EU • Deeskalation des Konflikts • Interesse an Zugang zu ukrainischen Märkten (Freihandel, Sicherheitspolitik) • Ukraine gegen Putin unterstützen 6. Interessen der NATO • Verteidigung Europas und der Ukraine wirtschaftlich und militärisch • Zusammenarbeit zwischen NATO und Ukraine • Unterstützt Ukraine mit Geld und Militär • Biden hat Putin ein Treffen angeboten • Drohen mit harten Sanktionen gegen Russland • Versuchen Eskalation zu vermeiden 5 von 11