Geschichte /

Amerikanische Revolution

Amerikanische Revolution

 •Gründung der
ersten kolonialen
Siedlung in
Nordamerika
•Jamestown
1607
Siebenjähriger
Krieg
(Europa:1756-1763)
"French Indian
War"
1620
•F

Amerikanische Revolution

user profile picture

Emma

6 Followers

Teilen

Speichern

89

 

12

Lernzettel

Zeitstrahl + Lernzettel

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

•Gründung der ersten kolonialen Siedlung in Nordamerika •Jamestown 1607 Siebenjähriger Krieg (Europa:1756-1763) "French Indian War" 1620 •Folge: Hohe Verschuldung GB 1754-1763 •Mayflower Compact • Bildung neuer Kirchengemeinden durch die Pilgerväter •Puritaner vs. Aristokraten Proklamationline Der Kamm der Appalachen wird als westliche Siedlingsgrenze festgelegt: • Proklamation schuf Grenze zwischen britischen Kolonien an Atlantikküste und Indian Reserve westlich der Appalachen Britische Siedler durften sich hinter Proklamationslinie auf Land der Indianer nicht dauerhaft niederlassen 1763 1764 "Sugar act" •Gesetz erhohte • die Zolle auf nicht- brifischen Importwaren wie z.b Rohrzucker, die Zu den Kolonien verschifft wurden Einquartierungsgesetz verpflichtete Kolonisten zu Unterstülzungsleistungen für britische Krone "Stamp act" ein Gesetz zum erlass einer Stempelsteuer, Vedes offizielle Schriffsfück und Dokument musste mit Slevermarke versehen werden . 1765 Im Oktober treffen sich 27 Delegierte aus neun Kolonien in New York zum "Stamp Act Congress" • "No faxation withouf representation" Kolonien zahlten keine Sfeuern ohne Vertretung Im Parlament Ereigniskette London nimmt "Stamp Act" zurück und verkündete für britisch Krone "Declaralory Act" • Kolonien seien britischer Krone und Parlament untergeordnet • Kolonisten hätten nicht das Recht, uber Besteuerung zu bestimmen 1766 1767 "Townshend Acts" Boston ,,Massecre" fünf Zivilisten wurden • Es wurden erneut Zolle auf Importwaren von Gebrauchsgege nstanden, wie Glas, Blei und Tee, erhoben, von britischen Truppen getötet • Trug zum Ausbruch 1768 1769 1770 1771 1772 1773 von Unabhängigkeitskrieg bei Townshend Acts •Schulden von 7 Jahrigen Krieg sollten wieder reingeholt werden Charles Townshend erhebt neue Steuern auf die amerikanischen Kolonien "Tea Act" • Britisches Tee Unternehmen wer fast pleite • Steuern wurden drastisch gesenkt um eine Monopolstellung auf. amerikanischen Markt herzustellen British East India Company, des wertvollste Wirtschaftsgut sollte. gerettel werden Boston tea party • Im November 1773 kam es zum Protest der Bürger von Boston gegen die Teesteuer Drei britische Schiffe, die im Bostoner Hafen waren, wurden daran gehidert Ihre 342 Kisten Tee an Bord zu entladen" Am 16. Dezember enterle eine Gruppe von rund 50 Bostoner, als Indianer verkleidet die Schiffe. Sie warfen die gesemten tesskisten über Bord in den Bosfoner Hafen Coercive Acts eine Reihe von vier Gesetzen, die vom Britischen Parlament verabschiede...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

wurden, um die Kolonie Massachusetts Bay für die Boston Tea Party zu bestrafen • Sperrung des Bostoner Hafen > Ziel Briten wollten Entschädigung > Gemeindeversammlung unter koniglicher Kontrolle > Gerichtsverhandlung gegen - straffallige britische Soldaten soll nach England verlagert werden> Einquartierung brifischer Soldaten in Privathauser 1774 Mehr Loyalisten 55 Delegierte aus 12 Kolonien nehmen am ersten Kontinentalkongress Teil: • Coercive Acts passt nicht zur britischen Verfassung > Ablehnung • Gemeinsame Boykottpolitik gegenüber dem Mutterland • Einführung eines "Committess of inspection" zur Überwachung des Boykotts • Vorbereilung des Zweiten Kongress -> wichtiges Zeichen an England Lexington Gefecht • ersten Kämpfe des Unabhängigkeitskrieges • Petitiona an König Georg den 3, mit der Bitte um Aufhebung der Gesetze > wurde vom Konig abgelehnt 1775 Zweiter Kontinentalkongress • Vertreter George Washington soll Armee aufbauen Rüstung • einheitliche Außenpolitik • Aufbau eines landesweiten Nachrichten- und Transportwesens Zusammenschluss der Kolonien • Lösung vom Mutterland C ❤ Neuengland-> Religiös und Gesellschaftspolitisch Pilgrim fathers" > protestantische Sekte -> L> konflikt mit bnt. Krone/ Kirche. Religiose Intoleranz i i li i i | Ebene Veränderung der personellen Zusammensetzung der Eliten (Z 19 ff) i i Di 2. Ebene Reiner Austausch, keine Revolution (Z. 21 ff.) Quellenkritische Einleitung: Titel Revolution Rascher Wandel Gewalt-> Herrscher -Gestaltung Zukunft Langfristige folgen Wendepunkt der (europäischen) Gesichte (Z. 137 ff.) i imi 3. Ebene Totalumwälzung einer bestehenden Gesellschaft (Z 47-49) Veränderunge der sozialen struckturen (Z. 44-48) 4. Ebene Wandel Veränderung der sozialen und politischen Legimations Ideologien (Z 50-55) Autor/Verfasser Ort und Datum der Veröffentlichung/Entstehung. Thema adressat anlass Einordnung in den historischen Kontext Mittelatlantik Wirtschaftlich-Kulturell -> ... Handel mit Indigenen Puritans Textsorte(politische Rede; Tagebucheintrag, Zeitungsartikel, Rede, Brief usw) Darstellung/Quelle Multikulturell/-national-> Euro-amerikanisch Englisch sprachig „Meeting Pot Krise Umbruch in einer Zeit Epoche -politische -wirtschaftliche -Gesellschaftliche -Kulturelle -> Süden →→ Überwiegend wirtschaftlich Plantagenwirtschaft (Baumwolle, Tabak) Vielearbeitsplätze-> Sklavenhandel: Großgrundbesitzer (anstrokratisch) Sachurteile sind Urteile auf der Ebene des Gegenstandes, dh ein Urteil aus der damaligen historischen Perspektive. Kategorien der Urteilsbildung. Gerechtigkeit * Legitimität * Nutzen Freiheit * Partizipation Interessen Erfolg (Realisierbarkeit) Schlüssigkeit Fortschritt Revolution Stürzt alle Machthaber, Gesellschaft ändert Denken -Friedliche Gegen (gegen eine siegreiche Revolution gerichtete Bewegung) -Gewaltatige * Kann zu einem Werturteil führen!. . Werturteile sind Urteile auf Grundlage. des gegenwärtigen subjektiven und · gesellschaftlichen Normsystems. Kriterium (Leitfrage) Was ist gerecht? Ist etwas legitim?. Wem nützt es (Einzelnen/. Gesellschaft)?. Gibt es den Menschen Freiheit? Wer darf mitbestimmen Welche Interessen sind betroffen? Wer/ Was hat sich durchgesetzt? Wie überzeugend ist zB eine argumentation?

Geschichte /

Amerikanische Revolution

Amerikanische Revolution

user profile picture

Emma

6 Followers
 

12

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 •Gründung der
ersten kolonialen
Siedlung in
Nordamerika
•Jamestown
1607
Siebenjähriger
Krieg
(Europa:1756-1763)
"French Indian
War"
1620
•F

App öffnen

Zeitstrahl + Lernzettel

Ähnliche Knows

user profile picture

Vom Stamp Act zur Boston Tea Party

Know Vom Stamp Act zur Boston Tea Party thumbnail

40

 

12

N

Amerikanische Revolution (1763-1776)

Know Amerikanische Revolution (1763-1776) thumbnail

6

 

13

user profile picture

Abiturlernzettel zur Amerikanische Revolution in Geschichte Jg. 12/13

Know Abiturlernzettel zur Amerikanische Revolution in Geschichte Jg. 12/13 thumbnail

89

 

12/13

user profile picture

1

Amerikanische Revolution

Know Amerikanische Revolution thumbnail

1

 

11/12/13

•Gründung der ersten kolonialen Siedlung in Nordamerika •Jamestown 1607 Siebenjähriger Krieg (Europa:1756-1763) "French Indian War" 1620 •Folge: Hohe Verschuldung GB 1754-1763 •Mayflower Compact • Bildung neuer Kirchengemeinden durch die Pilgerväter •Puritaner vs. Aristokraten Proklamationline Der Kamm der Appalachen wird als westliche Siedlingsgrenze festgelegt: • Proklamation schuf Grenze zwischen britischen Kolonien an Atlantikküste und Indian Reserve westlich der Appalachen Britische Siedler durften sich hinter Proklamationslinie auf Land der Indianer nicht dauerhaft niederlassen 1763 1764 "Sugar act" •Gesetz erhohte • die Zolle auf nicht- brifischen Importwaren wie z.b Rohrzucker, die Zu den Kolonien verschifft wurden Einquartierungsgesetz verpflichtete Kolonisten zu Unterstülzungsleistungen für britische Krone "Stamp act" ein Gesetz zum erlass einer Stempelsteuer, Vedes offizielle Schriffsfück und Dokument musste mit Slevermarke versehen werden . 1765 Im Oktober treffen sich 27 Delegierte aus neun Kolonien in New York zum "Stamp Act Congress" • "No faxation withouf representation" Kolonien zahlten keine Sfeuern ohne Vertretung Im Parlament Ereigniskette London nimmt "Stamp Act" zurück und verkündete für britisch Krone "Declaralory Act" • Kolonien seien britischer Krone und Parlament untergeordnet • Kolonisten hätten nicht das Recht, uber Besteuerung zu bestimmen 1766 1767 "Townshend Acts" Boston ,,Massecre" fünf Zivilisten wurden • Es wurden erneut Zolle auf Importwaren von Gebrauchsgege nstanden, wie Glas, Blei und Tee, erhoben, von britischen Truppen getötet • Trug zum Ausbruch 1768 1769 1770 1771 1772 1773 von Unabhängigkeitskrieg bei Townshend Acts •Schulden von 7 Jahrigen Krieg sollten wieder reingeholt werden Charles Townshend erhebt neue Steuern auf die amerikanischen Kolonien "Tea Act" • Britisches Tee Unternehmen wer fast pleite • Steuern wurden drastisch gesenkt um eine Monopolstellung auf. amerikanischen Markt herzustellen British East India Company, des wertvollste Wirtschaftsgut sollte. gerettel werden Boston tea party • Im November 1773 kam es zum Protest der Bürger von Boston gegen die Teesteuer Drei britische Schiffe, die im Bostoner Hafen waren, wurden daran gehidert Ihre 342 Kisten Tee an Bord zu entladen" Am 16. Dezember enterle eine Gruppe von rund 50 Bostoner, als Indianer verkleidet die Schiffe. Sie warfen die gesemten tesskisten über Bord in den Bosfoner Hafen Coercive Acts eine Reihe von vier Gesetzen, die vom Britischen Parlament verabschiede...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

wurden, um die Kolonie Massachusetts Bay für die Boston Tea Party zu bestrafen • Sperrung des Bostoner Hafen > Ziel Briten wollten Entschädigung > Gemeindeversammlung unter koniglicher Kontrolle > Gerichtsverhandlung gegen - straffallige britische Soldaten soll nach England verlagert werden> Einquartierung brifischer Soldaten in Privathauser 1774 Mehr Loyalisten 55 Delegierte aus 12 Kolonien nehmen am ersten Kontinentalkongress Teil: • Coercive Acts passt nicht zur britischen Verfassung > Ablehnung • Gemeinsame Boykottpolitik gegenüber dem Mutterland • Einführung eines "Committess of inspection" zur Überwachung des Boykotts • Vorbereilung des Zweiten Kongress -> wichtiges Zeichen an England Lexington Gefecht • ersten Kämpfe des Unabhängigkeitskrieges • Petitiona an König Georg den 3, mit der Bitte um Aufhebung der Gesetze > wurde vom Konig abgelehnt 1775 Zweiter Kontinentalkongress • Vertreter George Washington soll Armee aufbauen Rüstung • einheitliche Außenpolitik • Aufbau eines landesweiten Nachrichten- und Transportwesens Zusammenschluss der Kolonien • Lösung vom Mutterland C ❤ Neuengland-> Religiös und Gesellschaftspolitisch Pilgrim fathers" > protestantische Sekte -> L> konflikt mit bnt. Krone/ Kirche. Religiose Intoleranz i i li i i | Ebene Veränderung der personellen Zusammensetzung der Eliten (Z 19 ff) i i Di 2. Ebene Reiner Austausch, keine Revolution (Z. 21 ff.) Quellenkritische Einleitung: Titel Revolution Rascher Wandel Gewalt-> Herrscher -Gestaltung Zukunft Langfristige folgen Wendepunkt der (europäischen) Gesichte (Z. 137 ff.) i imi 3. Ebene Totalumwälzung einer bestehenden Gesellschaft (Z 47-49) Veränderunge der sozialen struckturen (Z. 44-48) 4. Ebene Wandel Veränderung der sozialen und politischen Legimations Ideologien (Z 50-55) Autor/Verfasser Ort und Datum der Veröffentlichung/Entstehung. Thema adressat anlass Einordnung in den historischen Kontext Mittelatlantik Wirtschaftlich-Kulturell -> ... Handel mit Indigenen Puritans Textsorte(politische Rede; Tagebucheintrag, Zeitungsartikel, Rede, Brief usw) Darstellung/Quelle Multikulturell/-national-> Euro-amerikanisch Englisch sprachig „Meeting Pot Krise Umbruch in einer Zeit Epoche -politische -wirtschaftliche -Gesellschaftliche -Kulturelle -> Süden →→ Überwiegend wirtschaftlich Plantagenwirtschaft (Baumwolle, Tabak) Vielearbeitsplätze-> Sklavenhandel: Großgrundbesitzer (anstrokratisch) Sachurteile sind Urteile auf der Ebene des Gegenstandes, dh ein Urteil aus der damaligen historischen Perspektive. Kategorien der Urteilsbildung. Gerechtigkeit * Legitimität * Nutzen Freiheit * Partizipation Interessen Erfolg (Realisierbarkeit) Schlüssigkeit Fortschritt Revolution Stürzt alle Machthaber, Gesellschaft ändert Denken -Friedliche Gegen (gegen eine siegreiche Revolution gerichtete Bewegung) -Gewaltatige * Kann zu einem Werturteil führen!. . Werturteile sind Urteile auf Grundlage. des gegenwärtigen subjektiven und · gesellschaftlichen Normsystems. Kriterium (Leitfrage) Was ist gerecht? Ist etwas legitim?. Wem nützt es (Einzelnen/. Gesellschaft)?. Gibt es den Menschen Freiheit? Wer darf mitbestimmen Welche Interessen sind betroffen? Wer/ Was hat sich durchgesetzt? Wie überzeugend ist zB eine argumentation?