Informatik /

Datenbank

Datenbank

 DEFINITION unter einer Datenbank
versteht man eine Sammlung von
Datenbeständen unterschiedlicher Struktur,
die miteinander in Beziehung ste

Datenbank

user profile picture

Natascha🤍

182 Followers

Teilen

Speichern

75

 

11/12/13

Lernzettel

Hier mein Lernzettel zu Datenbanken, viel Spaß damit ✨

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

DEFINITION unter einer Datenbank versteht man eine Sammlung von Datenbeständen unterschiedlicher Struktur, die miteinander in Beziehung stehen. Speicherung von Daten überarbeitung von Daten Löschung von Daten • Erstellung von Abfragen DATENBANKMANAGMENTSSYSTEM Funktionen DATENMANIPULATION Datenbanksystem DYSHS DE Datenredundanz und Dateninkonsistenz ---------- Arunding Mehrfache desselben Sachverhaltes in einer Datenbank nennt man Datenredundanzen. Einträge Bei der Datenänderung muss gewährleistet sein, dass alle betroffenen Eintragungen erfasst werden, ansonsten kommt es zur Dateninkosistenz (nicht mehr aktuellen Daten). Ein besonderes Problem ist gegeben, wenn in Tabellen unterschiedliche Daten desselben Sachverhalts entstehen. Durch mehrfache Einträge werden außerdem Platzressourcen verschwendet. Die mehrfache Erfassung führt daneben zur Zeitverschwendung etwa bei der Dateneingabe. Transaktionskonzept. Sichtweisen auf eine Datenbank Anforderungen welche Arten von Daten kann eine Datenbank aufnehmen? Texte, Zahlen, Grafiken, Bilder, Sprache und/oder videosequenzen. D Abfrage an die Datenbank Abfragen werden dazu verwendet, um in der Datenbank nach bestimmten Informationen zu suchen. Abfragen können über mehrere Tabellen erstellt werden. Z. B. können wir uns anzeigen lassen, welche Kunden aus Mainz einen Laserdrucker im Jahr 2021 bestellt haben. Mehrbenutzerfähigkeit: Datensicherheit. Datenunabhängigkeit: Datenschutz: A T E nachdem sie übertragen oder verarbeitet wurden. NBA Ermöglichen von Abfragen: Erstellung von neuen Tabellen nach bestimmten Kriterien Datenintegrität unter Datenintegrität versteht man die Genauigkeit von Daten und ihre Übereinstimmung mit der erwarteten Bedeutung, insbesondere nachdem sie übertragen oder verarbeitet wurden. Ungewollter Datenverlust wird durch interne Backup- und Prüfmechanismen verhindert Datenmanipulation das DBMS ist nicht an die Daten der Datenbank gekoppelt, es kann unabhängig von den Daten weiterentwickelt werden zentrale Kontrolle, ein Administrator ist in der Lage, das...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

gesamte System von einem Rechner aus zu verwalten Zugriffskontrolle und spezifische Sichten sorgen für einen Zugang gemäß der Rechte des Nutzers Datenintegrität Unter Datenintegrität versteht man die Genauigkeit von Daten und ihre Übereinstimmung mit der erwarteten Bedeutung. insbesondere N Das DBMS ist eine Software, die das Modell eines Datenbanksystems festlegt und damit die entscheidende Komponente ist, um eine Datenbank überhaupt aufbauen, verwalten und nutzen zu können. Erst wenn das jeweilige Datenbankmanagementsystem installiert und eingerichtet ist, können Nutzer den gewünschten Datenbestand einfügen und auslesen lassen. Schreib- und Lesezugriff sowie allgemeine Administrationsfunktionen werden durch anwendungsspezifische Schnittstellen und eine passende Datenbanksprache ermöglicht. Das heißt es können mehrere Benutzer gleichzeitig ein und dieselbe Datenbank abfragen und bearbeiten wobei unterschiedliche Berechtigungen möglich sind. Datenmanipulation bedeutet veränderung an der Datenbank. Es können Datensätze eingefügt, geändert oder gelöscht werden. Ein neuer Kunde möchte einen Artikel bestellen. In der Datenbank wird dieser Kunde mit Namen, Adresse, Geburtsdatum etc. angelegt. Ein Datenbankmanagementsystem, kurz DBMS, bildet gemeinsam mit der Datenbasis ein Datenbanksystem (häufig wird für letzteres auch der allgemeine Begriff „Datenbank" verwendet). -> bekannte Datenbanksysteme: Microsoft Access, MySQL, db2, oracle Database, Adabas, miniSQL Das Transaktionskonzept garantiert vollständigkeit von zusammengehörigen operationen. K DB-Datenbank => unter einer Datenbank versteht man eine Sammlung von Datenbeständen unterschiedlicher Struktur, die miteinander in Beziehung stehen. DBMS=Datenbankmanagementsystem=> Das Datenbankmanagementsystem kontrolliert und verwaltet diesen Datenbestand. Es ermöglicht Abfragen und Datenmanipulationen. DBS=Datenbanksystem=> Datenbank und Datenbankmanagementsystem werden unter dem Begriff Datenbanksystem zusammengefasst. Datenmodelle Semantisches Modell • Abstrakte Beschreibung von objekten & Beziehungen der realen welt • Mit ERM beschrieben A Eine Transaktion wird als atomar aufgefasst calles oder nichts) C Die Integritätsbedingungen werden gewährleistet 1 während der Transaktionen werden die Betroffenen Daten vor dem Zugriff durch andere Prozesse geschützt -> Einzelnutzerbetrieb! D Alle Änderungen sind dauerhaft Relationale Datenbank Datenbank, bei der Daten aus verschiedenen Tabellen verknüpft werden können - Mindestanforderungen: • Alle Informationen werden in Tabellen dargestellt • Der Aufbau aller Datensätze muss gleich sein (gleiche Datenfelder) Logisches Modell • Konzeptionelle Erstellung einer DB • Die im ERM beschriebenen objekte & Beziehungen werden in Form v. Tabellen umgesetzt Eine Transaktion ist eine in sich abgeschlossen Aktivität innerhalb eines DV-Systems zur Erfüllung einer bestimmten Aufgabe. Sie besteht aus einer festgelegten Folge von Einzeloperationen. Erreicht eine Transaktion ein vorzeitiges Ende (Abbruch durch den Benutzer, Systemfehler), wird der Zustand vor Beginn der Transaktion wiederhergestellt! In der Datenbanktheorie wird das Transaktionskonzept in Anlehnung an die vier grundlegenden Eigenschaften einer Transaktion als ACID-Prinzip bezeichnet. Externe Sicht Sicht der Anwender Jeder Benutzer soll nur den Teil der Daten sehen, der für ihn bzw. seine Anwendung von Bedeutung ist. Er soll weder Dinge sehen, die er nicht benötigt, noch solche, die er nicht sehen darf. - Relation: - Attribut - Attributwert: Ein Inhalt eines Datenfeldes, z. B. Artikel Nr. 1000 - Tupel Konzeptuelle Sicht - Sicht des Datenbankerstellers Die konzeptuelle Sicht beschreibt die Gesamtschau derjenigen Daten, die in der Datenbank verwaltet werden oder werden sollen, und zwar völlig unabhängig von Gesichtspunkten der Datenverarbeitung. 2dimensionale Tabelle mit bestimmter Anzahl an Spalten & Zeilen Eigenschaften einer Spalte einer Tabelle, z. B. Artikel Nr. Interne Sicht Sicht des Datenbankadministrator Die interne Sicht beschreibt, in welcher Form die jetzt logisch beschriebenen Daten auf den Speichermedien abgelegt werden und welche Zugriffsmöglichkeiten auf diese Daten bestehen sollen. Es enthält alle informationen über den Aufbau der abgespeicherten Daten, deren Speicherungsorganisation, die zugriffspfade, usw. Physisches Modell • Umsetzung des logischen Modells mithilfe der Datenbeschreibungssprache des Zielsystems (Data Description Langauge) Zeile einer Tabelle (Datensatz), z. B. 100, Schreibtisch, Gabi, 5, 102, ... A atomicitiy C consistency 1 D durability solated execution Entwicklung einer Datenbank Anforderungsspezifikation welche Forderungen sind an das DBS zu stelen? Konzeptioneler Entwarf welche Bedingungen müssen für die verwalteten Daten realisiert werden? Logacher Entwurf welches Datenmodel ist für die DB geeignet? L Physischer Entwurf wie solen Speicherung der Daten & Zugriffsorganisation erfolgen?? implementierung & Erprobung 1 Nutzung des Systems

Informatik /

Datenbank

user profile picture

Natascha🤍  

Follow

182 Followers

 DEFINITION unter einer Datenbank
versteht man eine Sammlung von
Datenbeständen unterschiedlicher Struktur,
die miteinander in Beziehung ste

App öffnen

Hier mein Lernzettel zu Datenbanken, viel Spaß damit ✨

Ähnliche Knows

M

Datenbank

Know Datenbank thumbnail

40

 

11/12/13

L

Datenbank-Beziehungen und Begriffe erklärung (SQL)

Know Datenbank-Beziehungen und Begriffe erklärung (SQL) thumbnail

75

 

11/12/10

user profile picture

1

Datenbanksysteme

Know Datenbanksysteme thumbnail

5

 

11/12/10

user profile picture

5

Binärer Suchbaum

Know Binärer Suchbaum  thumbnail

4

 

11/12

DEFINITION unter einer Datenbank versteht man eine Sammlung von Datenbeständen unterschiedlicher Struktur, die miteinander in Beziehung stehen. Speicherung von Daten überarbeitung von Daten Löschung von Daten • Erstellung von Abfragen DATENBANKMANAGMENTSSYSTEM Funktionen DATENMANIPULATION Datenbanksystem DYSHS DE Datenredundanz und Dateninkonsistenz ---------- Arunding Mehrfache desselben Sachverhaltes in einer Datenbank nennt man Datenredundanzen. Einträge Bei der Datenänderung muss gewährleistet sein, dass alle betroffenen Eintragungen erfasst werden, ansonsten kommt es zur Dateninkosistenz (nicht mehr aktuellen Daten). Ein besonderes Problem ist gegeben, wenn in Tabellen unterschiedliche Daten desselben Sachverhalts entstehen. Durch mehrfache Einträge werden außerdem Platzressourcen verschwendet. Die mehrfache Erfassung führt daneben zur Zeitverschwendung etwa bei der Dateneingabe. Transaktionskonzept. Sichtweisen auf eine Datenbank Anforderungen welche Arten von Daten kann eine Datenbank aufnehmen? Texte, Zahlen, Grafiken, Bilder, Sprache und/oder videosequenzen. D Abfrage an die Datenbank Abfragen werden dazu verwendet, um in der Datenbank nach bestimmten Informationen zu suchen. Abfragen können über mehrere Tabellen erstellt werden. Z. B. können wir uns anzeigen lassen, welche Kunden aus Mainz einen Laserdrucker im Jahr 2021 bestellt haben. Mehrbenutzerfähigkeit: Datensicherheit. Datenunabhängigkeit: Datenschutz: A T E nachdem sie übertragen oder verarbeitet wurden. NBA Ermöglichen von Abfragen: Erstellung von neuen Tabellen nach bestimmten Kriterien Datenintegrität unter Datenintegrität versteht man die Genauigkeit von Daten und ihre Übereinstimmung mit der erwarteten Bedeutung, insbesondere nachdem sie übertragen oder verarbeitet wurden. Ungewollter Datenverlust wird durch interne Backup- und Prüfmechanismen verhindert Datenmanipulation das DBMS ist nicht an die Daten der Datenbank gekoppelt, es kann unabhängig von den Daten weiterentwickelt werden zentrale Kontrolle, ein Administrator ist in der Lage, das...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

gesamte System von einem Rechner aus zu verwalten Zugriffskontrolle und spezifische Sichten sorgen für einen Zugang gemäß der Rechte des Nutzers Datenintegrität Unter Datenintegrität versteht man die Genauigkeit von Daten und ihre Übereinstimmung mit der erwarteten Bedeutung. insbesondere N Das DBMS ist eine Software, die das Modell eines Datenbanksystems festlegt und damit die entscheidende Komponente ist, um eine Datenbank überhaupt aufbauen, verwalten und nutzen zu können. Erst wenn das jeweilige Datenbankmanagementsystem installiert und eingerichtet ist, können Nutzer den gewünschten Datenbestand einfügen und auslesen lassen. Schreib- und Lesezugriff sowie allgemeine Administrationsfunktionen werden durch anwendungsspezifische Schnittstellen und eine passende Datenbanksprache ermöglicht. Das heißt es können mehrere Benutzer gleichzeitig ein und dieselbe Datenbank abfragen und bearbeiten wobei unterschiedliche Berechtigungen möglich sind. Datenmanipulation bedeutet veränderung an der Datenbank. Es können Datensätze eingefügt, geändert oder gelöscht werden. Ein neuer Kunde möchte einen Artikel bestellen. In der Datenbank wird dieser Kunde mit Namen, Adresse, Geburtsdatum etc. angelegt. Ein Datenbankmanagementsystem, kurz DBMS, bildet gemeinsam mit der Datenbasis ein Datenbanksystem (häufig wird für letzteres auch der allgemeine Begriff „Datenbank" verwendet). -> bekannte Datenbanksysteme: Microsoft Access, MySQL, db2, oracle Database, Adabas, miniSQL Das Transaktionskonzept garantiert vollständigkeit von zusammengehörigen operationen. K DB-Datenbank => unter einer Datenbank versteht man eine Sammlung von Datenbeständen unterschiedlicher Struktur, die miteinander in Beziehung stehen. DBMS=Datenbankmanagementsystem=> Das Datenbankmanagementsystem kontrolliert und verwaltet diesen Datenbestand. Es ermöglicht Abfragen und Datenmanipulationen. DBS=Datenbanksystem=> Datenbank und Datenbankmanagementsystem werden unter dem Begriff Datenbanksystem zusammengefasst. Datenmodelle Semantisches Modell • Abstrakte Beschreibung von objekten & Beziehungen der realen welt • Mit ERM beschrieben A Eine Transaktion wird als atomar aufgefasst calles oder nichts) C Die Integritätsbedingungen werden gewährleistet 1 während der Transaktionen werden die Betroffenen Daten vor dem Zugriff durch andere Prozesse geschützt -> Einzelnutzerbetrieb! D Alle Änderungen sind dauerhaft Relationale Datenbank Datenbank, bei der Daten aus verschiedenen Tabellen verknüpft werden können - Mindestanforderungen: • Alle Informationen werden in Tabellen dargestellt • Der Aufbau aller Datensätze muss gleich sein (gleiche Datenfelder) Logisches Modell • Konzeptionelle Erstellung einer DB • Die im ERM beschriebenen objekte & Beziehungen werden in Form v. Tabellen umgesetzt Eine Transaktion ist eine in sich abgeschlossen Aktivität innerhalb eines DV-Systems zur Erfüllung einer bestimmten Aufgabe. Sie besteht aus einer festgelegten Folge von Einzeloperationen. Erreicht eine Transaktion ein vorzeitiges Ende (Abbruch durch den Benutzer, Systemfehler), wird der Zustand vor Beginn der Transaktion wiederhergestellt! In der Datenbanktheorie wird das Transaktionskonzept in Anlehnung an die vier grundlegenden Eigenschaften einer Transaktion als ACID-Prinzip bezeichnet. Externe Sicht Sicht der Anwender Jeder Benutzer soll nur den Teil der Daten sehen, der für ihn bzw. seine Anwendung von Bedeutung ist. Er soll weder Dinge sehen, die er nicht benötigt, noch solche, die er nicht sehen darf. - Relation: - Attribut - Attributwert: Ein Inhalt eines Datenfeldes, z. B. Artikel Nr. 1000 - Tupel Konzeptuelle Sicht - Sicht des Datenbankerstellers Die konzeptuelle Sicht beschreibt die Gesamtschau derjenigen Daten, die in der Datenbank verwaltet werden oder werden sollen, und zwar völlig unabhängig von Gesichtspunkten der Datenverarbeitung. 2dimensionale Tabelle mit bestimmter Anzahl an Spalten & Zeilen Eigenschaften einer Spalte einer Tabelle, z. B. Artikel Nr. Interne Sicht Sicht des Datenbankadministrator Die interne Sicht beschreibt, in welcher Form die jetzt logisch beschriebenen Daten auf den Speichermedien abgelegt werden und welche Zugriffsmöglichkeiten auf diese Daten bestehen sollen. Es enthält alle informationen über den Aufbau der abgespeicherten Daten, deren Speicherungsorganisation, die zugriffspfade, usw. Physisches Modell • Umsetzung des logischen Modells mithilfe der Datenbeschreibungssprache des Zielsystems (Data Description Langauge) Zeile einer Tabelle (Datensatz), z. B. 100, Schreibtisch, Gabi, 5, 102, ... A atomicitiy C consistency 1 D durability solated execution Entwicklung einer Datenbank Anforderungsspezifikation welche Forderungen sind an das DBS zu stelen? Konzeptioneler Entwarf welche Bedingungen müssen für die verwalteten Daten realisiert werden? Logacher Entwurf welches Datenmodel ist für die DB geeignet? L Physischer Entwurf wie solen Speicherung der Daten & Zugriffsorganisation erfolgen?? implementierung & Erprobung 1 Nutzung des Systems