Informatik /

Netzwerke

Netzwerke

user profile picture

Käthe

1 Followers
 

Informatik

 

11

Lernzettel

Netzwerke

 NETZWERKE
DE FINITION:
Ein Netzwerk ist ein räumlich verteiltes System von
Rechnern, die miteinander verbunden sind.
ZIEL:
Gegenseitige Kom

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

31

Heyy, das ist eine Zusammenfassung zum Thema Netzwerke

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

NETZWERKE DE FINITION: Ein Netzwerk ist ein räumlich verteiltes System von Rechnern, die miteinander verbunden sind. ZIEL: Gegenseitige Kommunikation AUFGABEN: Putzen von gemeinsamen Ressourcen durch Frei- gaben. VORTEILE • Kosten reduzieren (durch gemeinsames Nutzen von Geräten) →> 2.B. Netzwerkanicker, Scanner C • Zugriff auf zentrale Datenbestände (von jedem an- geschlossenen Rechner) →> 2.B. Daten werden für alle zugänglich gemacht (Tauschordin) -> Anwendungen wie 2.B. Datenbanken □ Dateien Sind arbeitsplatz unabhängig ->2.B. in unterschiedlichen Räumen/Stockwerken A Gemeinsamen Speicherplatz nutzen -> auf anderen Computer gespeicherte Informationen 2.B. Fotos Großere Leistungsfähigkeit. ->2.B. Rechner mit Spezialaufgaben, verteiltes. Rechnen. Kommunikationsmöglichkeiten -2.B. E-Mail, Chat, Soziale Netzwerke ->Kalender, zwischen. Computer und Handy BRUNNEN KOMMUNIKATION IM NETZWERK: -Nachrichten. im Netzwerk- • E-Mail-Versand Login im Online-Shop. •Aufruf einer Webside. Was benötigt man für den Aufbau eines Netzwerkes? HOST ODER PERIPHERIEGERAT ? Host = jedes Gerät, clas. Informationen über ein Netzwerk sendet BSP HOST-GERATE: und empfängt Penphenegerat = Geräte, die nur an einem Computer angeschlossen sind -Kommunikation in und zwischen N L L L L L L L L L L • Desktop Computer. a. Taplet-PC. Kamera. Switch. • die eigentliche Nachricht wird ver- Schlüsselt (-Umschlag).. • Ihr wird ein Absender(,, IP-Adresse" des absefagenen Gerätes) und ein Empfänger, IP-Adresse" des em- pangenen Gerät) hinzugefügt. Router C f f f f f f f f f • Laptop. DATENUBERTRAGUNGSGERATE: Datenübertragungsgeräte sind alle möglichen Geräte über die die Weiterleitung der Daten erfolgt • Smartphone A IP-Telefon. Wireless- Router Access- Point Modern DATENÜBERTRAGUNGSMEDIEN: 10 Medium = Kanal/Kabel über den/die Machrichten über- tragen werden • NW-Geräte Sind über verschiedenen NW-Medien ver- bunden Kupferkabel Glasfaserkabel Wireless. Unterschiede zwischen Hub-Switch-Router Ubliche Netzwerkgeräte sind Hubs, Switches und Rou-. ter,...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

die einige Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufweisen. HUB: BRUNNEN 0 verbindet mehrere Rechner in einem Netzwerk • Machteil: leitet Informationen an alle angeschlosse- nen Rechner weiter • kann Nachrichten entweder nur empfangen oder senden. SWITCH: • verbindet ebenfalls mehrere Rechner in einem Netzwerk a prift an welchen Rechner die Informationen weiterge- Leitet werden sollen, andere Rechner bleiben unbeteiligt • kann gleichzeitig Nachrichten senden und empf angen ROUTER: • Verbindet mehrere unabhängige Netzwerke miteinander, die verschiedene Architekturen und unterschiedliche. Protokolle besitzen • kennt man oft 2.B. als die Fritz Box. -> verbindet das private. Netzwerk (can) mit dem Internet (WAN) über denselben Anschluss (Gateway) a wissen, welcher Rechner aus dem LAN welche IP-Adre-. Sse im WAN angefragt hat und sendet die Antwort gezielt. an den entsprechenden Rechner zurück.

Informatik /

Netzwerke

Netzwerke

user profile picture

Käthe

1 Followers
 

Informatik

 

11

Lernzettel

Netzwerke

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 NETZWERKE
DE FINITION:
Ein Netzwerk ist ein räumlich verteiltes System von
Rechnern, die miteinander verbunden sind.
ZIEL:
Gegenseitige Kom

App öffnen

Teilen

Speichern

31

Kommentare (1)

G

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Heyy, das ist eine Zusammenfassung zum Thema Netzwerke

Ähnliche Knows

3

Netzwerke

Know Netzwerke thumbnail

591

 

12

12

IT System und Netzwerktechnik - Zusammenfassung

Know IT System und Netzwerktechnik - Zusammenfassung thumbnail

886

 

12/13

1

Automaten

Know Automaten thumbnail

704

 

12

Mehr

NETZWERKE DE FINITION: Ein Netzwerk ist ein räumlich verteiltes System von Rechnern, die miteinander verbunden sind. ZIEL: Gegenseitige Kommunikation AUFGABEN: Putzen von gemeinsamen Ressourcen durch Frei- gaben. VORTEILE • Kosten reduzieren (durch gemeinsames Nutzen von Geräten) →> 2.B. Netzwerkanicker, Scanner C • Zugriff auf zentrale Datenbestände (von jedem an- geschlossenen Rechner) →> 2.B. Daten werden für alle zugänglich gemacht (Tauschordin) -> Anwendungen wie 2.B. Datenbanken □ Dateien Sind arbeitsplatz unabhängig ->2.B. in unterschiedlichen Räumen/Stockwerken A Gemeinsamen Speicherplatz nutzen -> auf anderen Computer gespeicherte Informationen 2.B. Fotos Großere Leistungsfähigkeit. ->2.B. Rechner mit Spezialaufgaben, verteiltes. Rechnen. Kommunikationsmöglichkeiten -2.B. E-Mail, Chat, Soziale Netzwerke ->Kalender, zwischen. Computer und Handy BRUNNEN KOMMUNIKATION IM NETZWERK: -Nachrichten. im Netzwerk- • E-Mail-Versand Login im Online-Shop. •Aufruf einer Webside. Was benötigt man für den Aufbau eines Netzwerkes? HOST ODER PERIPHERIEGERAT ? Host = jedes Gerät, clas. Informationen über ein Netzwerk sendet BSP HOST-GERATE: und empfängt Penphenegerat = Geräte, die nur an einem Computer angeschlossen sind -Kommunikation in und zwischen N L L L L L L L L L L • Desktop Computer. a. Taplet-PC. Kamera. Switch. • die eigentliche Nachricht wird ver- Schlüsselt (-Umschlag).. • Ihr wird ein Absender(,, IP-Adresse" des absefagenen Gerätes) und ein Empfänger, IP-Adresse" des em- pangenen Gerät) hinzugefügt. Router C f f f f f f f f f • Laptop. DATENUBERTRAGUNGSGERATE: Datenübertragungsgeräte sind alle möglichen Geräte über die die Weiterleitung der Daten erfolgt • Smartphone A IP-Telefon. Wireless- Router Access- Point Modern DATENÜBERTRAGUNGSMEDIEN: 10 Medium = Kanal/Kabel über den/die Machrichten über- tragen werden • NW-Geräte Sind über verschiedenen NW-Medien ver- bunden Kupferkabel Glasfaserkabel Wireless. Unterschiede zwischen Hub-Switch-Router Ubliche Netzwerkgeräte sind Hubs, Switches und Rou-. ter,...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

die einige Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufweisen. HUB: BRUNNEN 0 verbindet mehrere Rechner in einem Netzwerk • Machteil: leitet Informationen an alle angeschlosse- nen Rechner weiter • kann Nachrichten entweder nur empfangen oder senden. SWITCH: • verbindet ebenfalls mehrere Rechner in einem Netzwerk a prift an welchen Rechner die Informationen weiterge- Leitet werden sollen, andere Rechner bleiben unbeteiligt • kann gleichzeitig Nachrichten senden und empf angen ROUTER: • Verbindet mehrere unabhängige Netzwerke miteinander, die verschiedene Architekturen und unterschiedliche. Protokolle besitzen • kennt man oft 2.B. als die Fritz Box. -> verbindet das private. Netzwerk (can) mit dem Internet (WAN) über denselben Anschluss (Gateway) a wissen, welcher Rechner aus dem LAN welche IP-Adre-. Sse im WAN angefragt hat und sendet die Antwort gezielt. an den entsprechenden Rechner zurück.