Pädagogik /

Phasenmodell nach Erikson

Phasenmodell nach Erikson

 Stufe/ Phase Psychosoziale
Krise/ Konflikt
0-^
Säugling
III.
IIII.
3-6
Vorschule
A-3
Kleinkind Autonomie
IV.
Beziehung
zu Eltern
Missvertra

Phasenmodell nach Erikson

J

Julia

9 Followers

Teilen

Speichern

22

 

11/12/10

Lernzettel

Phasenmodell nach Erikson in einer Tabelle

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Stufe/ Phase Psychosoziale Krise/ Konflikt 0-^ Säugling III. IIII. 3-6 Vorschule A-3 Kleinkind Autonomie IV. Beziehung zu Eltern Missvertrauen (Mutter) Vertrauen V. 42-18 Pubertät Adoleszene VS. VS. Scham und Selbstzweifel Initiative VS. Schuldbe- wusstsein 6-12 Schulkind Kompetenz VS. Minderwert- igkeit Identität VS. Rollendif- fussion VI. 20er frühes Erwachsenen Intimität alter VS. Isolation VII.späte 20er- 50er Mittleres Erwachsenen VS. alter Generativität Wichtige Beziehungen Stagnation Eltern Familie (Eltern ) Familie Freunde Schule Umwelt, man selbst Andere Menschen, Geliebte Familie, Gesellschaft Psychosoziale Stufen nach Erikson Entwicklungsaufgaben/ Körperliche Tätigkeiten Urvertrauen zur Umgebung entwickeln Nahrungsaufnahme, Saugbedürfnis, orale Befriedigung, Einverleibungsphase, Entwicklung sensorischer und Grundlegendes motorischer Fähigkeiten (sehen, Gefühl der tasten, hören) - Sinnesreize bekommen und Zurückgeben, Gefühl des Sich-Verlassen-Dürfens, Sicherheit Gewinnung emotionaler Stabilität, Herausbildung beständiger zuverlässiger Muster, Entwicklung der Zähne Laufen, Sprechen, Erforschen, Manipulieren Initiative ergreifen/ Aktivität von sich aus unternehmen Erkunden und Ausprobieren, Motivation Entdeckung eigener Identität Verzicht auf persönliche Präferenzen, Übernahme Angemessene Lösung Bindungen erweitern Wahrnehmung des Selbst als handelnde Person, die ihren Körper uen, eigene Initiative und Kreativität Intellektuelle und soziale kontrolliert und Ereignisse Iverursacht Stärke, Fehlendes Selbstvertra Selbstwertgefühl Fähigkeiten erlenen genauso wie Gefühl der Kompetenz Festes Vertrauen in die eigene Person, kohärentes Selbstbild Fähigkeit zur Nähe und zur Bindung an jemand gewisser Verantwortung, maß an Privatsphäre und anderes Unabhängigkeit Unangemessene Lösung Unsicherheit, Angst Gefühl der Unfähigkeit, Ereignisse zu kontrollieren Gefühl des Versagens, mangelndes Selbstvertrauen Selbstbildnis ohne stabilen Kern, brüchiges Wahrnehmen von sich selbst, unsicheres Selbstbewusstsein Isolation, Unfähigkeit in psychologisch bedeutsamer Weise mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen, Gefühl der Einsamkeit Selbstbeschäftigung, Erweiterte Bindung an Entscheidungen und Familie, Arbeit, Ziele in Frage stellen, Gesellschaft fehlende und zukünftige Zukunftsorientierung Generationen Bezug zu Phasen nach Freud Orale Phase Anale Phase Phallische Phase Latenzphase Genitale Phase VIII. 50+ Ich- Reifes Erwachsenen latter 1 Bindung zu Integrität vs. sich selbst, Verzweiflung Menschheit, ,,meine Leute" Ohne Bedauern Ohne Bedauern zurückblicken und Gefühl der zurückblicken und Gefühl der Ganzheit verspüren, Anpassung an das Altern des Körpers, Neueinschätzung Ganzheit verspüren, Zufriedenheit Gefühl der Sinnlosigkeit, Enttäuschung

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Pädagogik /

Phasenmodell nach Erikson

J

Julia  

Follow

9 Followers

 Stufe/ Phase Psychosoziale
Krise/ Konflikt
0-^
Säugling
III.
IIII.
3-6
Vorschule
A-3
Kleinkind Autonomie
IV.
Beziehung
zu Eltern
Missvertra

App öffnen

Phasenmodell nach Erikson in einer Tabelle

Ähnliche Knows

user profile picture

psychosoziale Entwicklung Erikson

Know psychosoziale Entwicklung Erikson thumbnail

360

 

12

user profile picture

Erikson: Kriesenmodell

Know Erikson: Kriesenmodell thumbnail

4

 

11

L

3

Erikson - Psychosoziales Entwicklungsmodell (GK)

Know Erikson - Psychosoziales Entwicklungsmodell (GK) thumbnail

2

 

12/13

user profile picture

Erikson

Know Erikson thumbnail

511

 

11/12/13

Stufe/ Phase Psychosoziale Krise/ Konflikt 0-^ Säugling III. IIII. 3-6 Vorschule A-3 Kleinkind Autonomie IV. Beziehung zu Eltern Missvertrauen (Mutter) Vertrauen V. 42-18 Pubertät Adoleszene VS. VS. Scham und Selbstzweifel Initiative VS. Schuldbe- wusstsein 6-12 Schulkind Kompetenz VS. Minderwert- igkeit Identität VS. Rollendif- fussion VI. 20er frühes Erwachsenen Intimität alter VS. Isolation VII.späte 20er- 50er Mittleres Erwachsenen VS. alter Generativität Wichtige Beziehungen Stagnation Eltern Familie (Eltern ) Familie Freunde Schule Umwelt, man selbst Andere Menschen, Geliebte Familie, Gesellschaft Psychosoziale Stufen nach Erikson Entwicklungsaufgaben/ Körperliche Tätigkeiten Urvertrauen zur Umgebung entwickeln Nahrungsaufnahme, Saugbedürfnis, orale Befriedigung, Einverleibungsphase, Entwicklung sensorischer und Grundlegendes motorischer Fähigkeiten (sehen, Gefühl der tasten, hören) - Sinnesreize bekommen und Zurückgeben, Gefühl des Sich-Verlassen-Dürfens, Sicherheit Gewinnung emotionaler Stabilität, Herausbildung beständiger zuverlässiger Muster, Entwicklung der Zähne Laufen, Sprechen, Erforschen, Manipulieren Initiative ergreifen/ Aktivität von sich aus unternehmen Erkunden und Ausprobieren, Motivation Entdeckung eigener Identität Verzicht auf persönliche Präferenzen, Übernahme Angemessene Lösung Bindungen erweitern Wahrnehmung des Selbst als handelnde Person, die ihren Körper uen, eigene Initiative und Kreativität Intellektuelle und soziale kontrolliert und Ereignisse Iverursacht Stärke, Fehlendes Selbstvertra Selbstwertgefühl Fähigkeiten erlenen genauso wie Gefühl der Kompetenz Festes Vertrauen in die eigene Person, kohärentes Selbstbild Fähigkeit zur Nähe und zur Bindung an jemand gewisser Verantwortung, maß an Privatsphäre und anderes Unabhängigkeit Unangemessene Lösung Unsicherheit, Angst Gefühl der Unfähigkeit, Ereignisse zu kontrollieren Gefühl des Versagens, mangelndes Selbstvertrauen Selbstbildnis ohne stabilen Kern, brüchiges Wahrnehmen von sich selbst, unsicheres Selbstbewusstsein Isolation, Unfähigkeit in psychologisch bedeutsamer Weise mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen, Gefühl der Einsamkeit Selbstbeschäftigung, Erweiterte Bindung an Entscheidungen und Familie, Arbeit, Ziele in Frage stellen, Gesellschaft fehlende und zukünftige Zukunftsorientierung Generationen Bezug zu Phasen nach Freud Orale Phase Anale Phase Phallische Phase Latenzphase Genitale Phase VIII. 50+ Ich- Reifes Erwachsenen latter 1 Bindung zu Integrität vs. sich selbst, Verzweiflung Menschheit, ,,meine Leute" Ohne Bedauern Ohne Bedauern zurückblicken und Gefühl der zurückblicken und Gefühl der Ganzheit verspüren, Anpassung an das Altern des Körpers, Neueinschätzung Ganzheit verspüren, Zufriedenheit Gefühl der Sinnlosigkeit, Enttäuschung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen