Sport /

Sprungwurf Handball-BewegungsbeschreibungđŸ€ŸđŸœâ€â™‚ïž

Sprungwurf Handball-BewegungsbeschreibungđŸ€ŸđŸœâ€â™‚ïž

 Bewegungsbeschreibung Sprungwurf Handball
Der Sprungwurf ist im Handball einer der wichtigsten und hÀufig angewendetsten Wurfarten. Der
hoh

Sprungwurf Handball-BewegungsbeschreibungđŸ€ŸđŸœâ€â™‚ïž

user profile picture

adam:)

275 Followers

Teilen

Speichern

73

 

11/12/10

Ausarbeitung

Note 1+ Fließtext đŸ€ŸđŸœâ€â™‚ïž

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Bewegungsbeschreibung Sprungwurf Handball Der Sprungwurf ist im Handball einer der wichtigsten und hĂ€ufig angewendetsten Wurfarten. Der hohe Absprung erschwert das Blocken fĂŒr die Abwehrspieler. Vor allem fĂŒr die Außenspieler ist der Sprungwurf essentiell, da der hohe Absprung bessere Abwurfwinkel ermöglicht. Im folgenden Text wird die Bewegung des Wurfs beschrieben und erklĂ€rt. Der Sprungwurf ist eine Abfolge mehrerer Bewegungsfertigkeiten und wird in 3 Phasen eingeteilt, der Vorbereitungsphase, Hauptphase und Endphase. Es ist zu beachten, dass die Bewegungsbeschreibung fĂŒr RechtshĂ€nder ausgelegt ist. Vorbereitungsphase: Die Vorbereitungsphase beginnt mit dem Anlauf, der in Richtung 9 Meter Kreis erfolgt. Der Ball wird wĂ€hrenddessen auf Brusthöhe gehalten. Im Idealfall gehen die Mitspieler schon aus der Schusslinie und machen ein wenig Platz. Das fĂŒhrt dazu, dass der Anlaufbereich nicht gedrĂ€ngt wird und, dass sie fĂŒr einen Pass nach draußen als Alternative bereit stehen. Nach einem 3-Schritt-Rythmus (links-rechts-links) wird zwischen dem 9-und 7 Meter Kreis die Steigephase eingeleitet. In dem letzten Schritt und im Beginn der Steigung wird der rechte Arm nach hinten oben gefĂŒhrt. Dabei wird die Schulter des Wurfarms leicht nach hinten gedreht. Gleichzeitig wird das Körpergewicht in das Absprungbein verlagert und der Spieler springt schnellkrĂ€ftig auf dem Fuß ab, indem er sich vom Boden abstoßt. WĂ€hrenddessen wird das rechte Knie seitlich nach außen angewinkelt und hochgezogen, um den Schwung zu verstĂ€rken....

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen SchĂŒler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhĂ€ltest du Lerninhalte von anderen SchĂŒler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. SchĂŒler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprĂŒft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Außerdem dient diese Bewegung auch der Stabilisation wĂ€hrend dem Absprung. Der Oberkörper neigt nun leicht nach vorne und rotiert um 45°. Hauptphase: Um die Wurfbewegung zu erreichen muss zuerst die Wurfauslage vollendet sein. Wenn nun das Schwungbein seitlich abgespreizt und der Wurfarm hinten oben ist, ist es wichtig die Gegenschulter und HĂŒfte nach vorne zu bewegen. Nur so ist die benötigte Bogenspannung mit Hilfe von starken Bauchmuskeln erfĂŒllt. Der Oberkörper sollte nun ausgerichtet und rotiert sein, damit der Körper die Verwringung besitzt. Am höchsten Punkt des Sprungs erfolgt dann endlich die Wurfbewegung. Die HĂŒfte wird nun mit der Wurfschulter nach vorne gebracht. WĂ€hrenddessen wird die Gegenschulter auch nach vorne bewegt, was zur Auflösung der Verwringung fĂŒhrt. Nun kommt es zum beschleunigendem Armzug, indem man den Ball am Kopf vorbei schnell nach vorne fĂŒhrt. Es ist wichtig, die richtige Bewegung zu beachten, damit eine hohe Beschleunigung erreicht werden kann. Der Arm wird schnell nach vorne gebracht und nach dem Scheitelpunkt des Bewegungsbeschreibung Sprungwurf Handball Wurfs verlĂ€sst der Ball die Hand . WĂ€hrend der Wurfarm gestreckt wird, bleibt der Ellbogen auf Schulterhöhe. Das Handgelenk klappt nach und der Kopf bleibt in Wurfrichtung fixiert. Es ist wichtig, den Körper nicht wegzudrehen oder auszuweichen. Der Oberkörper klappt nach vorne und das Schwungbein stabilisiert die Wurfbewegung durch eine Gegenbewegung in Richtung Boden. Endphase: Am Ende landet man beidbeinig oder auf dem Absprungbein und lĂ€sst das Kniegelenk und die HĂŒfte ein wenig nachgeben.

Sport /

Sprungwurf Handball-BewegungsbeschreibungđŸ€ŸđŸœâ€â™‚ïž

user profile picture

adam:) ‱ 

Follow

275 Followers

 Bewegungsbeschreibung Sprungwurf Handball
Der Sprungwurf ist im Handball einer der wichtigsten und hÀufig angewendetsten Wurfarten. Der
hoh

App öffnen

Note 1+ Fließtext đŸ€ŸđŸœâ€â™‚ïž

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Handball - Bewegungsphasen

Know Handball - Bewegungsphasen  thumbnail

8

 

11/12/13

F

Handball

Know Handball thumbnail

55

 

11

L

1

HĂŒrdenlauf

Know HĂŒrdenlauf thumbnail

1

 

11/7

user profile picture

1

morphologische Bewegungsbeschreibung des Hochsprungs

Know morphologische Bewegungsbeschreibung des Hochsprungs thumbnail

10

 

11/12/13

Bewegungsbeschreibung Sprungwurf Handball Der Sprungwurf ist im Handball einer der wichtigsten und hĂ€ufig angewendetsten Wurfarten. Der hohe Absprung erschwert das Blocken fĂŒr die Abwehrspieler. Vor allem fĂŒr die Außenspieler ist der Sprungwurf essentiell, da der hohe Absprung bessere Abwurfwinkel ermöglicht. Im folgenden Text wird die Bewegung des Wurfs beschrieben und erklĂ€rt. Der Sprungwurf ist eine Abfolge mehrerer Bewegungsfertigkeiten und wird in 3 Phasen eingeteilt, der Vorbereitungsphase, Hauptphase und Endphase. Es ist zu beachten, dass die Bewegungsbeschreibung fĂŒr RechtshĂ€nder ausgelegt ist. Vorbereitungsphase: Die Vorbereitungsphase beginnt mit dem Anlauf, der in Richtung 9 Meter Kreis erfolgt. Der Ball wird wĂ€hrenddessen auf Brusthöhe gehalten. Im Idealfall gehen die Mitspieler schon aus der Schusslinie und machen ein wenig Platz. Das fĂŒhrt dazu, dass der Anlaufbereich nicht gedrĂ€ngt wird und, dass sie fĂŒr einen Pass nach draußen als Alternative bereit stehen. Nach einem 3-Schritt-Rythmus (links-rechts-links) wird zwischen dem 9-und 7 Meter Kreis die Steigephase eingeleitet. In dem letzten Schritt und im Beginn der Steigung wird der rechte Arm nach hinten oben gefĂŒhrt. Dabei wird die Schulter des Wurfarms leicht nach hinten gedreht. Gleichzeitig wird das Körpergewicht in das Absprungbein verlagert und der Spieler springt schnellkrĂ€ftig auf dem Fuß ab, indem er sich vom Boden abstoßt. WĂ€hrenddessen wird das rechte Knie seitlich nach außen angewinkelt und hochgezogen, um den Schwung zu verstĂ€rken....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen SchĂŒler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhĂ€ltest du Lerninhalte von anderen SchĂŒler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. SchĂŒler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprĂŒft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Außerdem dient diese Bewegung auch der Stabilisation wĂ€hrend dem Absprung. Der Oberkörper neigt nun leicht nach vorne und rotiert um 45°. Hauptphase: Um die Wurfbewegung zu erreichen muss zuerst die Wurfauslage vollendet sein. Wenn nun das Schwungbein seitlich abgespreizt und der Wurfarm hinten oben ist, ist es wichtig die Gegenschulter und HĂŒfte nach vorne zu bewegen. Nur so ist die benötigte Bogenspannung mit Hilfe von starken Bauchmuskeln erfĂŒllt. Der Oberkörper sollte nun ausgerichtet und rotiert sein, damit der Körper die Verwringung besitzt. Am höchsten Punkt des Sprungs erfolgt dann endlich die Wurfbewegung. Die HĂŒfte wird nun mit der Wurfschulter nach vorne gebracht. WĂ€hrenddessen wird die Gegenschulter auch nach vorne bewegt, was zur Auflösung der Verwringung fĂŒhrt. Nun kommt es zum beschleunigendem Armzug, indem man den Ball am Kopf vorbei schnell nach vorne fĂŒhrt. Es ist wichtig, die richtige Bewegung zu beachten, damit eine hohe Beschleunigung erreicht werden kann. Der Arm wird schnell nach vorne gebracht und nach dem Scheitelpunkt des Bewegungsbeschreibung Sprungwurf Handball Wurfs verlĂ€sst der Ball die Hand . WĂ€hrend der Wurfarm gestreckt wird, bleibt der Ellbogen auf Schulterhöhe. Das Handgelenk klappt nach und der Kopf bleibt in Wurfrichtung fixiert. Es ist wichtig, den Körper nicht wegzudrehen oder auszuweichen. Der Oberkörper klappt nach vorne und das Schwungbein stabilisiert die Wurfbewegung durch eine Gegenbewegung in Richtung Boden. Endphase: Am Ende landet man beidbeinig oder auf dem Absprungbein und lĂ€sst das Kniegelenk und die HĂŒfte ein wenig nachgeben.