Biologie /

Bio Lernzettel Zellatmung

Bio Lernzettel Zellatmung

L

Lilly

18 Followers
 

Biologie

 

12/13

Lernzettel

Bio Lernzettel Zellatmung

 Biologie-Klausur
Stoffabbay und Energiegewinnung.
soniennyorate
BRUNNEN
Mund
}
Glukose
Kohlenstoffdioxid
CO₂.
Wahrung
Z
Fette
Glukose
Gwird

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

10

Thema Zellatmung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Biologie-Klausur Stoffabbay und Energiegewinnung. soniennyorate BRUNNEN Mund } Glukose Kohlenstoffdioxid CO₂. Wahrung Z Fette Glukose Gwird in der Glykolyse abgebaut Dunndarm Fettsäuren HT Ze Blutkreislauf Resorption über Darmschleimnout & Zellen Glukose + Sowerstoff wasser H₂O. Proteine Magen Aminosäurer in Atmungskette benötigt 11 Abbau von zucker durch Zellatmung-Gesamtbilanz. Sauerstoff Energie CG. H 1206 + 6.0₂ — 6 CO₂ + 6H₂O + 38 ATR + Sauerstoff - K konlen stoffoniorial Crentsteht im Citratzyk's Luft + Wasse Gentsteht Atmungskutte ADPA läuft 2x áb ADP & Glucose C6 |CG| NADHIH 2x entstent Glykolyse isomere. ATP 2x enisht 1. Schritt der Zellatmung: findet H₂04 ете 2xcot C₂ + C3 somere zuerst des Glucose: Molekuls ATP. 1.1 dem. ATP. werden. Phosphatreste, obgenommen =>ADP. Axvebrand. LP Adenosin triphosphet => Adenosindiphosphet reduziert. = Anlagerung von Phosphets uppe on. ADP Glucoseabbow Cytoplasma außerhalb de. Mitochondri ATP Axvelound 2.1 dem ATP werden. Phosphetreste. enthom. ADP NAD+ ADP Rutern Auf Spaltung des Ci-Körpers in zwei Triosen /C3: Kärper. [C3] Pyruvat t Reaktion läuft, zweind ab, aber nur bei Glycerin aldehyd 3 phosphot deshalb wird andere Cz. Körper zu Glycerin.. katolysiert Wasserstoff wird auf Coenzym NAD+ -betragen =>. NAOH +. H* Loreduziert energiereiche Phosphatgruppe wird auf ADP übertragen => ATO Wasserobspaltung energiereiche Phosphetgruppe wird, auf ADP übertragen => ATP Even Enzymen, katalysiert gome Reaktion - alles, Milase. am. Ende, sind. Enzyme, - alles mit -kinase übeträgt Phosphetgruppen. Gesamtbilanz Glykolyse / Teilbilant der Zellatihing C6H12O6 + 2 ADP + 2P. + 2 NAD" => 2 Pyruvat + 2ATP-2 NADH+H* Glukose Adenosinophosphat& Phosphatgruppe + Nicotinamid-Adenin-Dinuclectial → Pyruvat. +. Adenosintriphosphat & (reduzierte) Nicohnamid-Adenin: Dinuclectial Glukosa+2ADP+2 Phosphatgruppen + ZNAD-P2 Pyruvat+ 2ATP+2NADHIH Pyruvet Brenthrowbensäure - -P2ATP entsteher & 2 NADH-H entstehen Citratzyklus 2 Pyruvat FAD FAD WAD Mitochondrien- Metrix lic UADH+H* Acetat. Fumarat. Malat. NAD NAOH+HY C₁₂ Succinat 32 ADPAT Acetyl-Coenzym A C2 Oxalacetat Си Citrat C6 Succinyl Coenzym A C6 a-ketoghtaret. CS.L socitrat MANA PNADT PUADH+H* Lon Decarboxylie.m NADT - UADH+HA Ly=00₂ CO₂ = C₁₁- Körper •P. Citret Zylows, findet in den. Mitochonorien stelt -P. Citretzylchus = Citronen, sevrezyklus P 202 Decarboxylierung = Abspaltung von P.Oxidetive....

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Decarboxylieving findes noch vor. Citretzykus statt. -P. Acetyl- Coenzym. A. wird in Citrotzyklus eingeschleust Gesamtbilanz. Citratzyklus 2 Pyruvat + 8 NAD+ + 2 FAD+ 4H₂0+2(ADP+P) →6CO₂ + 8 NÁDH+H+ + 2 FADH₂ + 2ATP. NADHIH NAD* +24+ Atmungskette. FUN Komplex !! Groplasma Ubichingn 10 LADH+H • Elektronen gehen, rows. I wieder, oxidiert ) => G Cytocam b 2FADH₂ Cylochionc -Dexergon Membran der Mitochondrien lokalisiert. -P.Endoxidation = Entstehung von Wasse malekilen -Powrch abwechschnole. Aufnehmed Abgabe von Elektronen seln die Elektronentransport-Malekile zwischen einem n & reduzierten and (Elektron geht rein -Dreauziert. Gesamtbilanz Atmungskette W 11/202 -Ponne Sowestoff. Redoxsysteme sind irgendwann. -1 imme po itiv werdende. Redox potenticale - Poor sempre per: Enzymkamplex !il!! :IV. Protoren transport, -Protonenkontentration in Mitochoneriematrix verringet durch Synthese von Wasse LP Entstehung eines Konzentration unterschied on Protonen. -D clektrochemische Gredient on Mitognon orienmembran. sheres Energieniveau in permitocne-drialen Raum. Lesetzt. Energis frei bei Protones fuas. Ruch lover - Protonen = H² -lonen. Elektroner = e. -PATP Synthasen, nutzen freigesckte Energie zur. Bildwung von ATP aus ADP+P => oxidative Phosphorlierung / Chemiosmox -P aktive Transport der Protonen gegen Konzentrationsefälle aus Mitochonovienmetrix. in permitochondrielen Raum notwendige Energie kommt cas Elektronen transport -P. ATP. Synthese. Protonen, ouron lovenkend! → Rolation - ADP & Phosphat verbinden sion - Bingungsstelle enfléaut ATP. ATP- Synthase 2H²+1/20₂₂ nee ADPIP PATP عا alle reduziert Atmungsleite stoppt, well Elektronen akzeptoen. nicht mehr. erbeitn kamen ikein. ATP. gebildet. werden, kerm. 34 (ADP+P)+60₂-12 +₂₂0 + 10NAD² +2FAD+34 ATP Protonen gradient: A+P-Synthese. Lauft bei leinatlich erzeugten Protonengredient auch ohne Elektronentrion sport, weil äußere Mitochon- criamemben protonengwrichlessiz, ist und eine Erhöhung des Konzentrationsgafelle. den Protonengredient fördert/Steigen aber keine ATP. Synthesec, bu, Biomembren, well eyes c keine Protosenduren lässt Aufbau der Mitar Kitanonories vor allem. in Intermembraroun De .hot. sind Kraftwerke de tellen. haben. Doppelmembra sind stabener för mig geler fund. lutocnozorien können ein Tell inte Proteine selbst hestelle Mitochorevien teilen/ vermehren sich. substständig SHAHI Energietreger ATP. - ist ein universeller wird de, ein gesetzt, wo. orien 33ow one Christae. Mitochonovien matrex mit höhrem phl-west. als Intermembranroom hone Funktion der vielfältigen Einstilpungen der inneren. Membres -Pfehrt zu Vergroßerung der inneren. Oberfläche =700eu nenvergrå Bering, es können menr. chemis Reaktionen ablew for Mitochondrien besitzen eigene DNA, eigene Ribosome. : Mitochondrien, sind, nur. In eukaryotischen Zellen verhong unset speichert. Onergie, in de Zellat (Leber, Herz, Mustell..) تعلن •äußere Membres grenzt des Orga-. nell gegen. Cyto- plesme here Me bildet Feltin&. Fache die. nach innes gestelpt, sind mergieträge, der in den. Zeller, trensport, werden kann. Energie, aufnehmende Prozesse stattfinden. es einzelne ATP: Molekuls. wird vom. ATP ein Phosphatrest abgespelten entstent. App. L. frei werdende thergie, diese Reaktion. beträgt. AG-30, sky/mol. umgekehrt wird aus. ADP and P. ATP aufgebaut. ATP dient, auch. Attivieras ven Molekules in reaktionsbereiten Zustand, duren betragung eines Phosphetrest. des. ATP af enderes. Motekel. => Phospholyring -1 ATP ~ 30, Stj/mol. - keine direkte Glukose- Verbrennung, well diese au stork exothein BRUNNEN wäre und zu viel. Energic freilewen where -P schädler on Zellen verursachen.

Biologie /

Bio Lernzettel Zellatmung

Bio Lernzettel Zellatmung

L

Lilly

18 Followers
 

Biologie

 

12/13

Lernzettel

Bio Lernzettel Zellatmung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Biologie-Klausur
Stoffabbay und Energiegewinnung.
soniennyorate
BRUNNEN
Mund
}
Glukose
Kohlenstoffdioxid
CO₂.
Wahrung
Z
Fette
Glukose
Gwird

App öffnen

Teilen

Speichern

10

Kommentare (1)

C

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Thema Zellatmung

Ähnliche Knows

Zellatmung

Know Zellatmung  thumbnail

943

 

11/12/13

Zellatmung

Know Zellatmung thumbnail

19

 

11/12/13

Zellatmung

Know Zellatmung  thumbnail

122

 

11/12/10

Zellatmung (Glykolyse, Oxidative Decarboxylierung, Citratzyklus)

Know Zellatmung (Glykolyse, Oxidative Decarboxylierung, Citratzyklus) thumbnail

784

 

11/12/10

Mehr

Biologie-Klausur Stoffabbay und Energiegewinnung. soniennyorate BRUNNEN Mund } Glukose Kohlenstoffdioxid CO₂. Wahrung Z Fette Glukose Gwird in der Glykolyse abgebaut Dunndarm Fettsäuren HT Ze Blutkreislauf Resorption über Darmschleimnout & Zellen Glukose + Sowerstoff wasser H₂O. Proteine Magen Aminosäurer in Atmungskette benötigt 11 Abbau von zucker durch Zellatmung-Gesamtbilanz. Sauerstoff Energie CG. H 1206 + 6.0₂ — 6 CO₂ + 6H₂O + 38 ATR + Sauerstoff - K konlen stoffoniorial Crentsteht im Citratzyk's Luft + Wasse Gentsteht Atmungskutte ADPA läuft 2x áb ADP & Glucose C6 |CG| NADHIH 2x entstent Glykolyse isomere. ATP 2x enisht 1. Schritt der Zellatmung: findet H₂04 ете 2xcot C₂ + C3 somere zuerst des Glucose: Molekuls ATP. 1.1 dem. ATP. werden. Phosphatreste, obgenommen =>ADP. Axvebrand. LP Adenosin triphosphet => Adenosindiphosphet reduziert. = Anlagerung von Phosphets uppe on. ADP Glucoseabbow Cytoplasma außerhalb de. Mitochondri ATP Axvelound 2.1 dem ATP werden. Phosphetreste. enthom. ADP NAD+ ADP Rutern Auf Spaltung des Ci-Körpers in zwei Triosen /C3: Kärper. [C3] Pyruvat t Reaktion läuft, zweind ab, aber nur bei Glycerin aldehyd 3 phosphot deshalb wird andere Cz. Körper zu Glycerin.. katolysiert Wasserstoff wird auf Coenzym NAD+ -betragen =>. NAOH +. H* Loreduziert energiereiche Phosphatgruppe wird auf ADP übertragen => ATO Wasserobspaltung energiereiche Phosphetgruppe wird, auf ADP übertragen => ATP Even Enzymen, katalysiert gome Reaktion - alles, Milase. am. Ende, sind. Enzyme, - alles mit -kinase übeträgt Phosphetgruppen. Gesamtbilanz Glykolyse / Teilbilant der Zellatihing C6H12O6 + 2 ADP + 2P. + 2 NAD" => 2 Pyruvat + 2ATP-2 NADH+H* Glukose Adenosinophosphat& Phosphatgruppe + Nicotinamid-Adenin-Dinuclectial → Pyruvat. +. Adenosintriphosphat & (reduzierte) Nicohnamid-Adenin: Dinuclectial Glukosa+2ADP+2 Phosphatgruppen + ZNAD-P2 Pyruvat+ 2ATP+2NADHIH Pyruvet Brenthrowbensäure - -P2ATP entsteher & 2 NADH-H entstehen Citratzyklus 2 Pyruvat FAD FAD WAD Mitochondrien- Metrix lic UADH+H* Acetat. Fumarat. Malat. NAD NAOH+HY C₁₂ Succinat 32 ADPAT Acetyl-Coenzym A C2 Oxalacetat Си Citrat C6 Succinyl Coenzym A C6 a-ketoghtaret. CS.L socitrat MANA PNADT PUADH+H* Lon Decarboxylie.m NADT - UADH+HA Ly=00₂ CO₂ = C₁₁- Körper •P. Citret Zylows, findet in den. Mitochonorien stelt -P. Citretzylchus = Citronen, sevrezyklus P 202 Decarboxylierung = Abspaltung von P.Oxidetive....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Decarboxylieving findes noch vor. Citretzykus statt. -P. Acetyl- Coenzym. A. wird in Citrotzyklus eingeschleust Gesamtbilanz. Citratzyklus 2 Pyruvat + 8 NAD+ + 2 FAD+ 4H₂0+2(ADP+P) →6CO₂ + 8 NÁDH+H+ + 2 FADH₂ + 2ATP. NADHIH NAD* +24+ Atmungskette. FUN Komplex !! Groplasma Ubichingn 10 LADH+H • Elektronen gehen, rows. I wieder, oxidiert ) => G Cytocam b 2FADH₂ Cylochionc -Dexergon Membran der Mitochondrien lokalisiert. -P.Endoxidation = Entstehung von Wasse malekilen -Powrch abwechschnole. Aufnehmed Abgabe von Elektronen seln die Elektronentransport-Malekile zwischen einem n & reduzierten and (Elektron geht rein -Dreauziert. Gesamtbilanz Atmungskette W 11/202 -Ponne Sowestoff. Redoxsysteme sind irgendwann. -1 imme po itiv werdende. Redox potenticale - Poor sempre per: Enzymkamplex !il!! :IV. Protoren transport, -Protonenkontentration in Mitochoneriematrix verringet durch Synthese von Wasse LP Entstehung eines Konzentration unterschied on Protonen. -D clektrochemische Gredient on Mitognon orienmembran. sheres Energieniveau in permitocne-drialen Raum. Lesetzt. Energis frei bei Protones fuas. Ruch lover - Protonen = H² -lonen. Elektroner = e. -PATP Synthasen, nutzen freigesckte Energie zur. Bildwung von ATP aus ADP+P => oxidative Phosphorlierung / Chemiosmox -P aktive Transport der Protonen gegen Konzentrationsefälle aus Mitochonovienmetrix. in permitochondrielen Raum notwendige Energie kommt cas Elektronen transport -P. ATP. Synthese. Protonen, ouron lovenkend! → Rolation - ADP & Phosphat verbinden sion - Bingungsstelle enfléaut ATP. ATP- Synthase 2H²+1/20₂₂ nee ADPIP PATP عا alle reduziert Atmungsleite stoppt, well Elektronen akzeptoen. nicht mehr. erbeitn kamen ikein. ATP. gebildet. werden, kerm. 34 (ADP+P)+60₂-12 +₂₂0 + 10NAD² +2FAD+34 ATP Protonen gradient: A+P-Synthese. Lauft bei leinatlich erzeugten Protonengredient auch ohne Elektronentrion sport, weil äußere Mitochon- criamemben protonengwrichlessiz, ist und eine Erhöhung des Konzentrationsgafelle. den Protonengredient fördert/Steigen aber keine ATP. Synthesec, bu, Biomembren, well eyes c keine Protosenduren lässt Aufbau der Mitar Kitanonories vor allem. in Intermembraroun De .hot. sind Kraftwerke de tellen. haben. Doppelmembra sind stabener för mig geler fund. lutocnozorien können ein Tell inte Proteine selbst hestelle Mitochorevien teilen/ vermehren sich. substständig SHAHI Energietreger ATP. - ist ein universeller wird de, ein gesetzt, wo. orien 33ow one Christae. Mitochonovien matrex mit höhrem phl-west. als Intermembranroom hone Funktion der vielfältigen Einstilpungen der inneren. Membres -Pfehrt zu Vergroßerung der inneren. Oberfläche =700eu nenvergrå Bering, es können menr. chemis Reaktionen ablew for Mitochondrien besitzen eigene DNA, eigene Ribosome. : Mitochondrien, sind, nur. In eukaryotischen Zellen verhong unset speichert. Onergie, in de Zellat (Leber, Herz, Mustell..) تعلن •äußere Membres grenzt des Orga-. nell gegen. Cyto- plesme here Me bildet Feltin&. Fache die. nach innes gestelpt, sind mergieträge, der in den. Zeller, trensport, werden kann. Energie, aufnehmende Prozesse stattfinden. es einzelne ATP: Molekuls. wird vom. ATP ein Phosphatrest abgespelten entstent. App. L. frei werdende thergie, diese Reaktion. beträgt. AG-30, sky/mol. umgekehrt wird aus. ADP and P. ATP aufgebaut. ATP dient, auch. Attivieras ven Molekules in reaktionsbereiten Zustand, duren betragung eines Phosphetrest. des. ATP af enderes. Motekel. => Phospholyring -1 ATP ~ 30, Stj/mol. - keine direkte Glukose- Verbrennung, well diese au stork exothein BRUNNEN wäre und zu viel. Energic freilewen where -P schädler on Zellen verursachen.