Biologie /

Biologie Lernzettel Genetik

Biologie Lernzettel Genetik

 Genetik Biologie
Chromosom
Chromosomen bestehen aus dünnen Fäden des genetischen Materials
und Proteinmolekülen.
Centromer
• Karyogramm: Üb

Biologie Lernzettel Genetik

L

Lisa Behmann

246 Followers

Teilen

Speichern

314

 

11/12/10

Lernzettel

Die Lernzettel enthalten eine Zusammenfassung des Themas Genetik Klasse 11. Translation, Replikation, Codesonne und Transkription.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Genetik Biologie Chromosom Chromosomen bestehen aus dünnen Fäden des genetischen Materials und Proteinmolekülen. Centromer • Karyogramm: Übersichtliche Darstellung der Chromosomen eines Menschen Zwei- Chromatid Chromosom Homologe Chromosomen: Zwei Chromatid Chromosomen unterscheiden sich in ihrer Form und Größe, wobei jeweils zwei ähnlich aussehen und einander entsprechen Ein - Chromatid Chromosom Gonosomen: Geschlechtschromosomen bei Menschen X - und 4 - Chromosomen (XX = weiblich : XY = männlich) Autosomen: Die Gesamtheit der nicht geschlechtsbestimmenden Chromosomen: jeweils zwei Chromatid Chromosomen sind homolog zueinander Genom: Gesamtheit aller Chromosomen in einer Zelle Haploid: Zellen, die den einfachen Chromosomensatz besitzen Diploid: Zellen, die den doppelten Chromosomensatz besitzen 3₁ 5' DNA-Replikation 3₁ 5 3¹ 5% 3" 5 Topoisomerase e o e 5₁ Biologie - Okazakifragmente SSB-Proteine. 5₁ Primasen RNA-Primer 34 Gesamtrichtung der Replikation 5 Helicase 13 Ligase Folgestrang Leitstrang 15₁ DNA-Polymerasen Folgestrang RNA-Primer 5₁ ¹3₁ Leitstrang ▬▬▬▬▬▬▬Folgestrang 3₁ Leitstrang DNA- Heilcase trennt Doppelhelix auseinander. In einer Sekunde werden dabei 1000 Nukleotidpaare voneinander getrennt. Das heißt: DNA-Heilcase trennt die verschieden. Basen voneinander. Löst also die WBB auf. SSB-Protein stabilisiert die Einzelstränge der DNA. Das sich die beiden Stränge nicht verknäulen verhindert die DNA- Topoisomerase. Die kurze Kette aus RNA Nukleotiden (Primer) startet die Synthesierung, dort knüpft das erste Nukleotid dran. Der Primer wird dabei aber von der DNA-Primase synthesiert. Hier startet der Komplementare Primer die Reaktion. Die DNA-Polymerase knüpft an das 3' Ende an und knüpft dort das erste Nukleotid dran. Sie werden durch die Phosphatgruppen mit den OH-Gruppen an der Desoxyribose verknüpft. Richtung: 5' 3' Der Leitstrang wird kontinuierlich verlängert und wächst in Richtung, wie DNA Strang öffnet. Bei dem Folgestrang erfolgt die Verknüpfung nicht durchgängig, deswegen muss die Ligase einzelne DNA-Abschnitte verknüpfen. Diese...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Abschnitte werden auch von der DNA-Polymerase gebildet und heißen Okazaki - Fragmente. Bau der DNA Cytosine Guanine Adenine NH₂ Uracil NH H₂N INH -NH₂ |A| Nucleobases of RNA 5' Ende Nucleobases Adenin Phosphat- desoxyribose Rückgrat Base pair helix of sugar-phosphates RNA Ribonucleic acid NH, 2 10000 Thymin Biologie DNA Deoxyribonucleic acid NH 2 Q NHN OH 3' Ende O-H2 N OHN NH-N H₂ N NH NH 2 Cytosine Guanin Guanine 3' Ende OH Adenine NH₂ Thymine H₂C H₂N NH Cytosin -NH₂ A Nucleobases of DNA 5' Ende Siedetemperatur: Viele frei Base = geringe Siedetemperatur Wenige frei Basen = hohe Siedetemperatur sind die Basen Thymin und Adenin und Cytosin und Guanin sind immer gleichteilig vorhanden. Beim Menschen sind es für: Thymin und Adenin je 29,9% Cytosin und Guanin je 20.1 % Desoxyribose Wasserstoffbrückenbindung (WBB) Nucleotid Phosphatgruppe

Biologie /

Biologie Lernzettel Genetik

Biologie Lernzettel Genetik

L

Lisa Behmann

246 Followers
 

11/12/10

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Genetik Biologie
Chromosom
Chromosomen bestehen aus dünnen Fäden des genetischen Materials
und Proteinmolekülen.
Centromer
• Karyogramm: Üb

App öffnen

Die Lernzettel enthalten eine Zusammenfassung des Themas Genetik Klasse 11. Translation, Replikation, Codesonne und Transkription.

Ähnliche Knows

user profile picture

3

Genetik

Know Genetik  thumbnail

0

 

11/12/10

M

8

Genetik

Know Genetik  thumbnail

5

 

12

user profile picture

4

Genetik

Know Genetik thumbnail

0

 

11

user profile picture

7

Lernzettel Biologie Genetik

Know Lernzettel Biologie Genetik  thumbnail

12

 

11/12/13

Genetik Biologie Chromosom Chromosomen bestehen aus dünnen Fäden des genetischen Materials und Proteinmolekülen. Centromer • Karyogramm: Übersichtliche Darstellung der Chromosomen eines Menschen Zwei- Chromatid Chromosom Homologe Chromosomen: Zwei Chromatid Chromosomen unterscheiden sich in ihrer Form und Größe, wobei jeweils zwei ähnlich aussehen und einander entsprechen Ein - Chromatid Chromosom Gonosomen: Geschlechtschromosomen bei Menschen X - und 4 - Chromosomen (XX = weiblich : XY = männlich) Autosomen: Die Gesamtheit der nicht geschlechtsbestimmenden Chromosomen: jeweils zwei Chromatid Chromosomen sind homolog zueinander Genom: Gesamtheit aller Chromosomen in einer Zelle Haploid: Zellen, die den einfachen Chromosomensatz besitzen Diploid: Zellen, die den doppelten Chromosomensatz besitzen 3₁ 5' DNA-Replikation 3₁ 5 3¹ 5% 3" 5 Topoisomerase e o e 5₁ Biologie - Okazakifragmente SSB-Proteine. 5₁ Primasen RNA-Primer 34 Gesamtrichtung der Replikation 5 Helicase 13 Ligase Folgestrang Leitstrang 15₁ DNA-Polymerasen Folgestrang RNA-Primer 5₁ ¹3₁ Leitstrang ▬▬▬▬▬▬▬Folgestrang 3₁ Leitstrang DNA- Heilcase trennt Doppelhelix auseinander. In einer Sekunde werden dabei 1000 Nukleotidpaare voneinander getrennt. Das heißt: DNA-Heilcase trennt die verschieden. Basen voneinander. Löst also die WBB auf. SSB-Protein stabilisiert die Einzelstränge der DNA. Das sich die beiden Stränge nicht verknäulen verhindert die DNA- Topoisomerase. Die kurze Kette aus RNA Nukleotiden (Primer) startet die Synthesierung, dort knüpft das erste Nukleotid dran. Der Primer wird dabei aber von der DNA-Primase synthesiert. Hier startet der Komplementare Primer die Reaktion. Die DNA-Polymerase knüpft an das 3' Ende an und knüpft dort das erste Nukleotid dran. Sie werden durch die Phosphatgruppen mit den OH-Gruppen an der Desoxyribose verknüpft. Richtung: 5' 3' Der Leitstrang wird kontinuierlich verlängert und wächst in Richtung, wie DNA Strang öffnet. Bei dem Folgestrang erfolgt die Verknüpfung nicht durchgängig, deswegen muss die Ligase einzelne DNA-Abschnitte verknüpfen. Diese...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Abschnitte werden auch von der DNA-Polymerase gebildet und heißen Okazaki - Fragmente. Bau der DNA Cytosine Guanine Adenine NH₂ Uracil NH H₂N INH -NH₂ |A| Nucleobases of RNA 5' Ende Nucleobases Adenin Phosphat- desoxyribose Rückgrat Base pair helix of sugar-phosphates RNA Ribonucleic acid NH, 2 10000 Thymin Biologie DNA Deoxyribonucleic acid NH 2 Q NHN OH 3' Ende O-H2 N OHN NH-N H₂ N NH NH 2 Cytosine Guanin Guanine 3' Ende OH Adenine NH₂ Thymine H₂C H₂N NH Cytosin -NH₂ A Nucleobases of DNA 5' Ende Siedetemperatur: Viele frei Base = geringe Siedetemperatur Wenige frei Basen = hohe Siedetemperatur sind die Basen Thymin und Adenin und Cytosin und Guanin sind immer gleichteilig vorhanden. Beim Menschen sind es für: Thymin und Adenin je 29,9% Cytosin und Guanin je 20.1 % Desoxyribose Wasserstoffbrückenbindung (WBB) Nucleotid Phosphatgruppe