DNA

P

Paula

11 Followers
 

Biologie

 

12

Lernzettel

DNA

 ONA
Desoxyribonuclein Säure-DNS (dt.)-DWA(eng.)
-bestehen aus Nucleotiden → Zucker + Phosphat + Base
-Doppelhe (it (Doppelstrang & antipara

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

11

DNA, RNA, PCR, Replikation, Genetischer Code, Proteinbiosyntese, DNA- Mutation

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

ONA Desoxyribonuclein Säure-DNS (dt.)-DWA(eng.) -bestehen aus Nucleotiden → Zucker + Phosphat + Base -Doppelhe (it (Doppelstrang & antipara (el) -Basen: Adenin ☹ Thymin Guanin → Cytosin -3' Ende = hört mit Zucker auf -5' Ende = hört mit Phosphat auf -DNA wickelt sich um Proteine (Histone) in Chromatidenform im Zellkern Wiezwei Meter DNAineinenZellkernpassen 1 पेट W V A TER $ TER 20x2 8 201 DNA Histon Blog Ergänzen Sie: Sie sind die Träger der Erbinformationen: die Chromosomen. Jeweils 46 von ihnen... 2.22 +XY Beschriften Sie die folgende Abbildung! 2.22 + XX Autosamen Chromatic •Paarung Centromer Spirale mit Rosetten iellllar Gonasomen Chromosomen Calles über Wasserstoff brückenbindungen Geschlechtschromosomen Chromatinstrang komplementäre Basenpaare Histon-Proteine Apno Zucker- Phosphat Rückgrat DNA Adenin A Thymin T 8. erald Maalr Guanin G Cytosin C Chromosom DNA, aufgewickelt auf Histone Wasserstoff- brückenbindung antiparallel plea R - künstliche Verdopplung -Einsatzgebiete: Tatort, Corona test Spermien -gezielte Vermehrung eines DNA-Fragments - im Reagenzglas 1. Denaturierung-Erhitzung auf ca. 95°C →→DNA-Stränge trennen sich voreinander (denatuierung) Lo Wasserstoffbrüchenbindungen gehen durch Hitze traputt 2. Hybridisierung Schnelles Abkühlen auf ca. 60°C → Primer lagern sich an Einzelstränge an • Polymerase -Kettenreaktion 3. Polymerisierung-Tag -folymerase figt passende Nukleotide an Einzelstränge (hitzebeständig) DNA-Ausgangsstück (z. B. aus Fossil, Gewebsreste..) 1 95° C, schmelzen" ,,denaturieren" 230, alle 5 min ca 30 mal, Kopien! In vitro Replikation bei ca.70 °C 2 identische DNA- Doppelstränge Zugabe von Nukleotiden + hitzebeständige DNA-Polymerase TTTTTT TITIT 3' Einzelstränge Abkühlung ca.60 °C +Zugabe von Primer (= kurze komplementäre Nukleotidsequenzen, die den Startpunkt der Polymerase markieren) ‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒ 5' Unterschiede Replikation & PCR Replikation ONA Helicase Polymerase/ Polymerase 111 ONA REPLIKATION -naturliche Verdopplung. 1.DNA-Doppelstrang wird von Topoisomerase entspiralisient 2. Helicase trennt Doppelstrang in Einzelstrang → Wasserstoffbrückenbindung werden gespalten 3. Primase stellt Primer her 4. Leitstrang: DNA-Polymerase fögt kontinuierlich passendes Nucleotid on Leitstrang Folgestrang: DNA Polymerase fögt hinter jedes Okazakifragment einen PCR Temperaturerhöhung - Tag-Polymerase (hitzestabil) Sigase Primase (RUA Aimes) DNA-Primer bestimmter Sequenz Nucleotide Nucleotide 2 wwwwwwwwwww RNA- Primer → Ligase verbindet RNA-Primer...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

und Okazaki fragmente 3. →Polymerase tavacht RNA zu DNA 4 Furrrrrr A ww LEITSTRANG wwwww H TOPOISOMERASE ANA-PRIMER EINZELSTRANG BINDUNGSPROTEINE ONA-POLYMERASE FOLGESTRANG Hasserstoffbrückenbindungen OKALAKI-FRAGMENT H PRIMASE wwwwwwww gam Frrrn H RNA-PRIMER RNA - statt Desoxyribose (DNA) = Ribose als Zucker einsträngig •Uracil statt Tymin (DNA). - kürzer. -geringere Lebensdauer DNA Ort der Gene Transkription GIn PROTEINBIOSVATESE. genetische Info wird von DNA auf (mobile) mRNA übertragen - Ribosomen nimmt mRNA und ließt es ab (Aminosäure/Triplett) Ser Arg His с G A с U C RECAGUCAGUC U Phe A C Leu 11 Leu GENETISCHER Cope Cys G A U Arp Pro Stop G mRNA Kopie der DNA Botenstoffe Tyr Lys Asn Stop CA UG UCAGU Arg *eindeutig. * universell .*redundant Ala ACU ACUGACUCACUGAC AGUCAG. U Ser Ale Start Met lle ODUTOS C A A G G U Val U C C A opo Thr Gly Protein Proteine sind an der Ausbildung der Merkmale beteiligt, übersetzung der RNA Glu Asp →Aminosäure sequenz = Protein Translation Ala Alanin Asn Asparagin Cys Cystein Glu Glutaminsäure His Histidin Merkmal Leu Leucin Met Methionin Pro Prolin Thr Threonin Tyr Tyrosin TT Arg Arginin Asp Asparaginsäure Gln Glutamin Gly Glycin lle Isoleucin Lys Lysin Phe Phenylalanin Ser Serin Trp Tryptophan Val Valin Genetischer Code = Triplet-Code=3-Basen zusammengefasst Er ist eine bestimmte Aminosäure kommt raus →→ für alle Leben gleich →gleiche Aminosäure aber andere. Triplett codes. NH₂ O OH O O-P-O OH Aminosäure O Transkription Translation Basentriplett Codon NH -NH₂ H₂N OH OH OH 20 verschiedene Aminosäuren gibt es = Phosphat = Zucker = Cytosin = Guanin = Adenin =Uracil AUC GAU CGA UCG AUG હા મોલમાં ભાજગી જશામાં રા -Sind spontane Anderungen des Erbguts Punkt mutation Rastermutation DNA A A A mRNA Amino acids DNA ΠΑΤΑΤΑ mRNA MMM Phe Amino acids Phe DNA AAA Amino acids MMM mRNA U mRNA Amino acids MMM Phe ATG UA Tyr ATG UA с Tyr AT C Tyr UA с G Thr CTT GAA Glu GG Gly с = Basentausch, eine Base wird ausgetausant, AWA SAS A|A|A Lys Lys GAG Glu Gründe -genetische Vererbung - Strahlung GAG DNA A|A|AT|GC TTC TCC MMM Phe Glu Substitutionsturm -missense =Base wird eingefügt oder weggenommen, dadurch verschieben sich alle Amino- Deletion Rasterschub Insertion AGA Arg ACG AAGA GG Arg Normal Substitution Insertion Deletion mögliche Konsequenzen -fehlerhafte Bildung eines Proteins Lamissense -nonsense DNA level mRNA level protein level No mutation TTC AAG Lys NH, -Falscher/Anderer Sinn -Unsinn Silent TTT AAA Lys NH,* Point mutations Nonsense ATC UAG STOP Missense conservative non-conservative TCC AGG Arg HẠN NH TGC ACG Thr H₂C OH basic polar

DNA

P

Paula

11 Followers
 

Biologie

 

12

Lernzettel

DNA

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 ONA
Desoxyribonuclein Säure-DNS (dt.)-DWA(eng.)
-bestehen aus Nucleotiden → Zucker + Phosphat + Base
-Doppelhe (it (Doppelstrang & antipara

App öffnen

Teilen

Speichern

11

Kommentare (1)

W

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

DNA, RNA, PCR, Replikation, Genetischer Code, Proteinbiosyntese, DNA- Mutation

Ähnliche Knows

8

Übungsklausur DNA

Know Übungsklausur DNA thumbnail

70

 

11/12/13

1

Der genetische Code

Know Der genetische Code thumbnail

116

 

11/12/10

Proteinbiosynthese und genetischer Code

Know Proteinbiosynthese und genetischer Code thumbnail

599

 

11/12/10

1

Translation

Know Translation thumbnail

42

 

11

Mehr

ONA Desoxyribonuclein Säure-DNS (dt.)-DWA(eng.) -bestehen aus Nucleotiden → Zucker + Phosphat + Base -Doppelhe (it (Doppelstrang & antipara (el) -Basen: Adenin ☹ Thymin Guanin → Cytosin -3' Ende = hört mit Zucker auf -5' Ende = hört mit Phosphat auf -DNA wickelt sich um Proteine (Histone) in Chromatidenform im Zellkern Wiezwei Meter DNAineinenZellkernpassen 1 पेट W V A TER $ TER 20x2 8 201 DNA Histon Blog Ergänzen Sie: Sie sind die Träger der Erbinformationen: die Chromosomen. Jeweils 46 von ihnen... 2.22 +XY Beschriften Sie die folgende Abbildung! 2.22 + XX Autosamen Chromatic •Paarung Centromer Spirale mit Rosetten iellllar Gonasomen Chromosomen Calles über Wasserstoff brückenbindungen Geschlechtschromosomen Chromatinstrang komplementäre Basenpaare Histon-Proteine Apno Zucker- Phosphat Rückgrat DNA Adenin A Thymin T 8. erald Maalr Guanin G Cytosin C Chromosom DNA, aufgewickelt auf Histone Wasserstoff- brückenbindung antiparallel plea R - künstliche Verdopplung -Einsatzgebiete: Tatort, Corona test Spermien -gezielte Vermehrung eines DNA-Fragments - im Reagenzglas 1. Denaturierung-Erhitzung auf ca. 95°C →→DNA-Stränge trennen sich voreinander (denatuierung) Lo Wasserstoffbrüchenbindungen gehen durch Hitze traputt 2. Hybridisierung Schnelles Abkühlen auf ca. 60°C → Primer lagern sich an Einzelstränge an • Polymerase -Kettenreaktion 3. Polymerisierung-Tag -folymerase figt passende Nukleotide an Einzelstränge (hitzebeständig) DNA-Ausgangsstück (z. B. aus Fossil, Gewebsreste..) 1 95° C, schmelzen" ,,denaturieren" 230, alle 5 min ca 30 mal, Kopien! In vitro Replikation bei ca.70 °C 2 identische DNA- Doppelstränge Zugabe von Nukleotiden + hitzebeständige DNA-Polymerase TTTTTT TITIT 3' Einzelstränge Abkühlung ca.60 °C +Zugabe von Primer (= kurze komplementäre Nukleotidsequenzen, die den Startpunkt der Polymerase markieren) ‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒ 5' Unterschiede Replikation & PCR Replikation ONA Helicase Polymerase/ Polymerase 111 ONA REPLIKATION -naturliche Verdopplung. 1.DNA-Doppelstrang wird von Topoisomerase entspiralisient 2. Helicase trennt Doppelstrang in Einzelstrang → Wasserstoffbrückenbindung werden gespalten 3. Primase stellt Primer her 4. Leitstrang: DNA-Polymerase fögt kontinuierlich passendes Nucleotid on Leitstrang Folgestrang: DNA Polymerase fögt hinter jedes Okazakifragment einen PCR Temperaturerhöhung - Tag-Polymerase (hitzestabil) Sigase Primase (RUA Aimes) DNA-Primer bestimmter Sequenz Nucleotide Nucleotide 2 wwwwwwwwwww RNA- Primer → Ligase verbindet RNA-Primer...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

und Okazaki fragmente 3. →Polymerase tavacht RNA zu DNA 4 Furrrrrr A ww LEITSTRANG wwwww H TOPOISOMERASE ANA-PRIMER EINZELSTRANG BINDUNGSPROTEINE ONA-POLYMERASE FOLGESTRANG Hasserstoffbrückenbindungen OKALAKI-FRAGMENT H PRIMASE wwwwwwww gam Frrrn H RNA-PRIMER RNA - statt Desoxyribose (DNA) = Ribose als Zucker einsträngig •Uracil statt Tymin (DNA). - kürzer. -geringere Lebensdauer DNA Ort der Gene Transkription GIn PROTEINBIOSVATESE. genetische Info wird von DNA auf (mobile) mRNA übertragen - Ribosomen nimmt mRNA und ließt es ab (Aminosäure/Triplett) Ser Arg His с G A с U C RECAGUCAGUC U Phe A C Leu 11 Leu GENETISCHER Cope Cys G A U Arp Pro Stop G mRNA Kopie der DNA Botenstoffe Tyr Lys Asn Stop CA UG UCAGU Arg *eindeutig. * universell .*redundant Ala ACU ACUGACUCACUGAC AGUCAG. U Ser Ale Start Met lle ODUTOS C A A G G U Val U C C A opo Thr Gly Protein Proteine sind an der Ausbildung der Merkmale beteiligt, übersetzung der RNA Glu Asp →Aminosäure sequenz = Protein Translation Ala Alanin Asn Asparagin Cys Cystein Glu Glutaminsäure His Histidin Merkmal Leu Leucin Met Methionin Pro Prolin Thr Threonin Tyr Tyrosin TT Arg Arginin Asp Asparaginsäure Gln Glutamin Gly Glycin lle Isoleucin Lys Lysin Phe Phenylalanin Ser Serin Trp Tryptophan Val Valin Genetischer Code = Triplet-Code=3-Basen zusammengefasst Er ist eine bestimmte Aminosäure kommt raus →→ für alle Leben gleich →gleiche Aminosäure aber andere. Triplett codes. NH₂ O OH O O-P-O OH Aminosäure O Transkription Translation Basentriplett Codon NH -NH₂ H₂N OH OH OH 20 verschiedene Aminosäuren gibt es = Phosphat = Zucker = Cytosin = Guanin = Adenin =Uracil AUC GAU CGA UCG AUG હા મોલમાં ભાજગી જશામાં રા -Sind spontane Anderungen des Erbguts Punkt mutation Rastermutation DNA A A A mRNA Amino acids DNA ΠΑΤΑΤΑ mRNA MMM Phe Amino acids Phe DNA AAA Amino acids MMM mRNA U mRNA Amino acids MMM Phe ATG UA Tyr ATG UA с Tyr AT C Tyr UA с G Thr CTT GAA Glu GG Gly с = Basentausch, eine Base wird ausgetausant, AWA SAS A|A|A Lys Lys GAG Glu Gründe -genetische Vererbung - Strahlung GAG DNA A|A|AT|GC TTC TCC MMM Phe Glu Substitutionsturm -missense =Base wird eingefügt oder weggenommen, dadurch verschieben sich alle Amino- Deletion Rasterschub Insertion AGA Arg ACG AAGA GG Arg Normal Substitution Insertion Deletion mögliche Konsequenzen -fehlerhafte Bildung eines Proteins Lamissense -nonsense DNA level mRNA level protein level No mutation TTC AAG Lys NH, -Falscher/Anderer Sinn -Unsinn Silent TTT AAA Lys NH,* Point mutations Nonsense ATC UAG STOP Missense conservative non-conservative TCC AGG Arg HẠN NH TGC ACG Thr H₂C OH basic polar