Biologie /

DNA Aufbau

DNA Aufbau

 Desoxyribonukleinsaeure (DNA)
AUFBAU
vier verschiedene Nukleotide:
H₂N
11
Aufbau der DNA
OH
3¹
2¹
Adenin
Die DNA ist ein langkettiges Makro

DNA Aufbau

user profile picture

studywithlara

4578 Followers

Teilen

Speichern

364

 

11/12/13

Lernzettel

- DNA Aufbau - Chargaff - Regel - Raumstruktur

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Desoxyribonukleinsaeure (DNA) AUFBAU vier verschiedene Nukleotide: H₂N 11 Aufbau der DNA OH 3¹ 2¹ Adenin Die DNA ist ein langkettiges Makromolekül. Sie ist Träger der Erbinformationen (genetischer Code) HN N H₂ Purin - Basen Doppelringsystem OH Merke Zucker (Desoxyribose) Phosphatsäure organische Base: Pyrimidbase (C - T) Purinbase (A - G) OH Guanin Nucleosid: Base + Zucker Nukleotid: Base + Zucker + Phosphatgruppe H₂ CHARGAFF-REGELN 1. Gesamtmenge der Purinbasen (A - G) entspricht der Gesamtmenge der Purinbasen (C - T) 2. Menge an Adenin spricht mit der Menge des Thymins überein. Cytosin ist ist in der selben Menge vorhanden wie Guanin. 3. Das Verhältnis von (A - T) zu (C - G) ist in den DNA- Proben aus verschiedenen Organismen unterschiedlich. - ó- H2N Cytosin Phosphorsäurerest Desoxyribose Pyrimidinbasen 0=4-6 Pyrimid-Basen Einfacher Ring aus Sechs Atomen 5' HỌ — CH2 Purinbasen O 11 НО — Р — ОН O C4₁ CH 113' HC OH H-N₁ H₂N-C 3 O C 6 O 4 N4C-H 11 T 0=C? , CH N 1 H Cytosin-C H 21/1 сн NH₂ Guanin N 5c in 1 H OH N H 8 C-H G OH CH3 OH Thymin Symbol Symbol of o NH₂ P H-N4C-CH3 0=C?1C-H N N₁ H-C3 1 H Thymin-T O 11 4 N SC-711 11 8C-H N H Adenin A RAUMSTRUKTUR Gegenläufige, antiparallele Polynucleotidstränge 1. Strang mit 5`- 3` Richtung 2. Strang mit 3`→→ 5` Richtung ● • meist als gebundene Doppelhelix vorliegend (Sekundärstruktur) • Durchmesser der Doppelhelix = 2 nm • Außen: Zucker - und Phosphat - Bänder Innen: Basen (Strickleitermodell) komplementäre Basenpaarung durch Wasserstoffbrückenbindungen: A-T (2 H - Brücken) C - G (3 H - Brücken) • 10 Basenpaare pro Windung der Doppelhelix • Abfolge der Basensequenz bestimmt die genetische Information Kalottenmodell Helixmodell komplementäre Basenpaarung im Detail O=P-O CH₂ 0. O-P-07 CH, O Thymin H₂C T N Guanin N. N-H.. N= G A Adenin EN Cytosin Wasserstoff- brücke O=P-O CH₂ 0-P-O 6 5' 1. DNA windet sich um die Außenseite der Histonen & bildet somit die Nukleosomen DNA- Nucleotid 2. erscheinen auf dem DNA - Faden wie eine Perlenkette 3. fortgesetzte Auffaltung der Kette führt zur Chromatinfaser 4. Chromatinfaser verdichtet und faltet sich zu einem Chromosomen VERKNÜPFUNG DER BAUSTEINE 1 Phosphat 5 Ende Zucker-Phosphat- Rückgrat 0 0=P-0 0 CH₂ 0 H H 0 0=P-0 o CH, 0 H Ó 0=P-0 CH₂ H O 0=P-07 0 CH₂ H H H H H H H OH H 3 Ende H₂C 0 H- H- H. OH-Gruppe N H H- N DNA N-H H ~N~H H-N O Basen N N H N-H Thymin Adenin Histon Cytosin DNA - Doppelstrang Guanin 2 nm AMAN 2 Schwester -...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Chromatiden Metaphasen-Chromosom Chromatinfaser Die Verbindung des Zuckers mit der Base nennt man Nucleosid, die Verknüpfung der drei DNA Grundbausteine Base, Desoxyribose und Phosphatsäure führt zum Nucleotid. 3,4 nm Geht man von dem Kohlenstoffatom des Zuckers aus, so erfolgt die Verknüpfung mit der Base über das C - 1 - Atom. Die Phosphatsäure wird über das C - 5 - Atom gebunden. Durch Verknüpfung vieler Nukleotide entsteht ein Polynucleotidstrang. Ein C - 5 - Atom des Nucleotids wird über die Phosphatsäure mit dem C - 3- Atom des nächsten Nucleotids verbunden. Die Verbindung folgt vom 5` zum 3` Ende. Centromer eller Kette aus Nukleosomen

Biologie /

DNA Aufbau

user profile picture

studywithlara  

Follow

4578 Followers

 Desoxyribonukleinsaeure (DNA)
AUFBAU
vier verschiedene Nukleotide:
H₂N
11
Aufbau der DNA
OH
3¹
2¹
Adenin
Die DNA ist ein langkettiges Makro

App öffnen

- DNA Aufbau - Chargaff - Regel - Raumstruktur

Ähnliche Knows

M

8

Genetik

Know Genetik  thumbnail

5

 

12

user profile picture

Der Aufbau des DNA- Stranges und Chargaffs Ergebnisse

Know Der Aufbau des DNA- Stranges und Chargaffs Ergebnisse thumbnail

1

 

11/12/13

user profile picture

DNA-Aufbau

Know DNA-Aufbau  thumbnail

69

 

11/12/13

S

Proteine

Know Proteine  thumbnail

36

 

11

Desoxyribonukleinsaeure (DNA) AUFBAU vier verschiedene Nukleotide: H₂N 11 Aufbau der DNA OH 3¹ 2¹ Adenin Die DNA ist ein langkettiges Makromolekül. Sie ist Träger der Erbinformationen (genetischer Code) HN N H₂ Purin - Basen Doppelringsystem OH Merke Zucker (Desoxyribose) Phosphatsäure organische Base: Pyrimidbase (C - T) Purinbase (A - G) OH Guanin Nucleosid: Base + Zucker Nukleotid: Base + Zucker + Phosphatgruppe H₂ CHARGAFF-REGELN 1. Gesamtmenge der Purinbasen (A - G) entspricht der Gesamtmenge der Purinbasen (C - T) 2. Menge an Adenin spricht mit der Menge des Thymins überein. Cytosin ist ist in der selben Menge vorhanden wie Guanin. 3. Das Verhältnis von (A - T) zu (C - G) ist in den DNA- Proben aus verschiedenen Organismen unterschiedlich. - ó- H2N Cytosin Phosphorsäurerest Desoxyribose Pyrimidinbasen 0=4-6 Pyrimid-Basen Einfacher Ring aus Sechs Atomen 5' HỌ — CH2 Purinbasen O 11 НО — Р — ОН O C4₁ CH 113' HC OH H-N₁ H₂N-C 3 O C 6 O 4 N4C-H 11 T 0=C? , CH N 1 H Cytosin-C H 21/1 сн NH₂ Guanin N 5c in 1 H OH N H 8 C-H G OH CH3 OH Thymin Symbol Symbol of o NH₂ P H-N4C-CH3 0=C?1C-H N N₁ H-C3 1 H Thymin-T O 11 4 N SC-711 11 8C-H N H Adenin A RAUMSTRUKTUR Gegenläufige, antiparallele Polynucleotidstränge 1. Strang mit 5`- 3` Richtung 2. Strang mit 3`→→ 5` Richtung ● • meist als gebundene Doppelhelix vorliegend (Sekundärstruktur) • Durchmesser der Doppelhelix = 2 nm • Außen: Zucker - und Phosphat - Bänder Innen: Basen (Strickleitermodell) komplementäre Basenpaarung durch Wasserstoffbrückenbindungen: A-T (2 H - Brücken) C - G (3 H - Brücken) • 10 Basenpaare pro Windung der Doppelhelix • Abfolge der Basensequenz bestimmt die genetische Information Kalottenmodell Helixmodell komplementäre Basenpaarung im Detail O=P-O CH₂ 0. O-P-07 CH, O Thymin H₂C T N Guanin N. N-H.. N= G A Adenin EN Cytosin Wasserstoff- brücke O=P-O CH₂ 0-P-O 6 5' 1. DNA windet sich um die Außenseite der Histonen & bildet somit die Nukleosomen DNA- Nucleotid 2. erscheinen auf dem DNA - Faden wie eine Perlenkette 3. fortgesetzte Auffaltung der Kette führt zur Chromatinfaser 4. Chromatinfaser verdichtet und faltet sich zu einem Chromosomen VERKNÜPFUNG DER BAUSTEINE 1 Phosphat 5 Ende Zucker-Phosphat- Rückgrat 0 0=P-0 0 CH₂ 0 H H 0 0=P-0 o CH, 0 H Ó 0=P-0 CH₂ H O 0=P-07 0 CH₂ H H H H H H H OH H 3 Ende H₂C 0 H- H- H. OH-Gruppe N H H- N DNA N-H H ~N~H H-N O Basen N N H N-H Thymin Adenin Histon Cytosin DNA - Doppelstrang Guanin 2 nm AMAN 2 Schwester -...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Chromatiden Metaphasen-Chromosom Chromatinfaser Die Verbindung des Zuckers mit der Base nennt man Nucleosid, die Verknüpfung der drei DNA Grundbausteine Base, Desoxyribose und Phosphatsäure führt zum Nucleotid. 3,4 nm Geht man von dem Kohlenstoffatom des Zuckers aus, so erfolgt die Verknüpfung mit der Base über das C - 1 - Atom. Die Phosphatsäure wird über das C - 5 - Atom gebunden. Durch Verknüpfung vieler Nukleotide entsteht ein Polynucleotidstrang. Ein C - 5 - Atom des Nucleotids wird über die Phosphatsäure mit dem C - 3- Atom des nächsten Nucleotids verbunden. Die Verbindung folgt vom 5` zum 3` Ende. Centromer eller Kette aus Nukleosomen