Biologie /

Erbgänge

Erbgänge

 was wollte Mendel herausfinden?
was tat Mendel?
was ist die uniformitätsregel?
was bedeutet Gen?
Erkläre die Begriffe homozygot & heterozyg

Erbgänge

N

nina

72 Followers

Teilen

Speichern

90

 

12

Lernzettel

Erbgänge und Mendelschen Regeln

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

was wollte Mendel herausfinden? was tat Mendel? was ist die uniformitätsregel? was bedeutet Gen? Erkläre die Begriffe homozygot & heterozygot wie lautet die 1. Mendelsche Regel? Wie funktioniert die 3. Hendelsche Regel? MENDELSCHEN REGELN Was wollte er HERAUSFINDEN: → Welche Merkmale es bei der Vererbung gibt → Was passiert wenn man zwei verschiedene farbige Pflanzen kreuzt Wie ging er dabei VOR: →schnitt die Pollen der roten Pflanze ab → bestäubte eine rote Pflanze mit weißen Pollen ↳rote Pflanzen entstanden . Aa Gen= DNA-Abschnitt auf einem Chromosom → Information für ein Erbomerkmal (a/A) • homozygot reinerbig. → zwei identische Allelen eines Gens (AA/aa) • heterozygot = mischerbig → zwei unterschiedliche Allelen eines Gens (Aa) • Allel = Zustandsform/Variante eines Gens 1 MENDELSCHE REGEL A AA AA was passiert bei der 2. Hendelschen Regel? 2. MENDELSCHE REGEL Aa Aa A a Aa Meiose X Aa A 3. MENDELSCHE REGEL: Aa Bb - gelb & glatt (AB) (Ab) (Ba) (ab) Аа aa Aa O gelb, glatt grün, runzlig Phänotyp AA BB aa bb AB ab aa Аа P-Generation Genotyp mögliche Keimzellen F₁- Generation Genotyp Phänotyp mögliche Reimzellen uniformitätsregel → Tochterzelle alle P-Generation (Phänotyp) Körperzellen P-Generation (Genotyp) Keimzellen F₁- Generation (Genotyp) gleich F₁-Generation (Phänotyp) Phänotyp F₁-Generation Keimzellen Körperzellen F₁- Generation F₂- Generation (Genotyp) F2 - Generation (Genotyp) F₁/F₁ AB Ab (Ba (ab AB A Verhältnisse gelb & glatt: g Als Kreuzungschema: Aa A a a ⇒Erscheinungsbild (Phänotyp), vole Blüte" nennt er dominant (beherrschend) ↳ Genotyp schreibt man AA → Erscheinungsbild (Phänotyp), weiße Blute" nennt er rezessiv (zurücktre tend) Aa ↳ Genotyp schreilot man aa UNIFORMITATSREGEL x wenn man 2 individuelle Arten, die in einem Merkmal unterschiedlich sind (jeweils homozygot/veinerbig) sind die Nachkommen (F₁- Generation) in diesem Merkmal alle gleich gelb & runzlig: Als Kreuzungschema: Ab) (Ba) (ab) AABB AABb AaBB Aa Bb AABb AAbb Aa Bb Aabb Aa BB Aabb aa BB aaBb 3 a A AA Aa Aa Bb...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Aabb aaBb aabb Aa Aa SPALTUNGSREGEL: x wenn man Mischlinge der Fr Generation kreuzt, treten bei den Nachkommen die Merkmale der P-Generation im Zufallverhältnis auf а Аа аа grün & glatt: 3 UNABHÄNGIGKEITSREGEL: x wenn man 2 individuen kreuzt, die sich in mehr als einem Merkmal unterscheiden können Merkmals paare in neven Kombinationen auftreten ↳ Erban bagen werden unabhängig vererbt grün & runzlig: 1 sind beim autosomal-rezessivem beide Geschlechter betroffen? Gib Beispeile Was sind die Merkmale? wie viele Elternteile sind beim autosom- dominant betroffen Nenne Beispiele Welche sind die möglichen Genotypen? a Welche Merkmale gibt es beim x- chromosomal-vezessiven? Nenne die verschiedenen Genotypen Was bedeutet Autosomal? Was ist Genosomal? ERBGÄNGE: AUTOSOMAL-REZESSIV x beide Geschlechter betroffen |x homozygote Träger = krank → beide Allelen defekt x heterozygote Träger = gesund + ein defektes, ein intaktes Allel x Eltern einer Kranken Person off heterozygot (Aa) → Eltern gesund x Eltern können Konduktoren sein 1x Kind gesund: 75% / krank = 25% x Veränderungen im heterozygoten Zustand = keine Wirkung auf Phänotyp lerst homozygot) x Bsp: Taubstummheit, Mukoviszidose, Mondschein krankheit P Betroffene Frau Betroffener Mann Gesunde Frau Gesunder Mann rezessives Allel: a dominantes Allel: A AA O 0 ON Aa AUTOSOMAL-DOMINANTER F2 Aa Xaver 11 12 Dominik Aa aa 040 Erbgang F₁ ✓ аа X X-CHROMOSOMAL-REZESSIVE DO Mögliche Genotypen: XaXa хаха аа x heterozygote Veränderungen = erkennbare wirkung im Phänotyp x Bsp: Kurzfingrigkeit, vielfingrigkeit, chorea Huntington rezessiv aa-krank ✓ Aα - ca 1 aa ✓ aa Aa ас AA втор юсто аа T Aa ·aa ·T аа autosomal -Aa TO I XaY хаха AA Aal Aal AA aa AA аа ✓ -AQ/AA Aa/Taa AA aa dominant aa= gesund Aa P ✓ T Aa aa Regina Aa Biologie-Sch " дастаа АА Aa F2 X аа таа аа rezessiv da= Krank ✓ -Aa/AA +OF1 3F2 XX.TXY ху 'XX gonosomal (x-chromosomal-gekoppelt) -XY T xy Merkmale: хутхх ху ху XY X XX TXY XXa x kann nicht XX TXY XY x beide Geschlechter betroffen x homozygote Träger = gesund × heterozygote Träger = krank → ein defektes/ ein intaktes Allel x min. 1 Elternteil krank (→→ Veränderung ist rezessiv ,,x") (Keine Ausprägung, aber Überträger!) (Ausprägung und Überträger!) (Keine Ausprägung und keine Vererbung) er x Eltern können keine Konduktoren sein dominant aa-gesund -XX₁ x nicht beide Geschlechter betroffen (nur Männer) (Aa) ✓ XX TXY X₂Y XX₂ (A/A) XX.TXY ху Mögliche Genotypen: aa Aa AA Merkmale: тху XXa XX тху Xay / Konduktorin= 50% Gesunde Eltern haben kranke Kinder Krankheit tritt nicht unbedingt in jeder Generation auf, sondern kann auch Generationen überspringen Merkmale: (→→ Veränderung ist rezessiva") (Keine Ausprägung, aber Überträger!) (Keine Ausprägung und keine Vererbung) Mögliche Genotypen: AA Aa aa beide Allelen intakt Kranke Eltern haben auch gesunde Kinder Krankheit tritt in jeder Generation in direkter Linie auf Gesunde Eltern haben keine kranken Kinder (→→ Veränderung ist dominant ,,A") (Ausprägung und Überträger!) (Keine Ausprägung und keine Vererbung) Nur homozygot rezessive Frauen sind krank Männer sind immer krank Kranke Söhne entstehen nur durch kranke Mütter - Nie durch kranke Väter! Kranke Väter zeugen immer kranke Töchter oder Konduktorinnen Statistisch sind mehr Männer krank und Frauen Konduktorinnen Generationen können übersprungen werden. Autosomal = körpereigene Chromosome Genosomal-Geschlecliterchiomosome" immer dominant immer vezessiv

Biologie /

Erbgänge

N

nina  

Follow

72 Followers

 was wollte Mendel herausfinden?
was tat Mendel?
was ist die uniformitätsregel?
was bedeutet Gen?
Erkläre die Begriffe homozygot & heterozyg

App öffnen

Erbgänge und Mendelschen Regeln

Ähnliche Knows

user profile picture

3

Vererbung

Know Vererbung thumbnail

4

 

10

user profile picture

2

Stammbaumanalyse und Erbgänge analysieren, Vererbungslehre Genetik Biologie

Know Stammbaumanalyse und Erbgänge analysieren, Vererbungslehre Genetik Biologie  thumbnail

12

 

11/12/10

N

3

Mendelsche Regeln

Know Mendelsche Regeln thumbnail

15

 

11/12/10

T

4

Mendelsche Regeln

Know Mendelsche Regeln thumbnail

5

 

11

was wollte Mendel herausfinden? was tat Mendel? was ist die uniformitätsregel? was bedeutet Gen? Erkläre die Begriffe homozygot & heterozygot wie lautet die 1. Mendelsche Regel? Wie funktioniert die 3. Hendelsche Regel? MENDELSCHEN REGELN Was wollte er HERAUSFINDEN: → Welche Merkmale es bei der Vererbung gibt → Was passiert wenn man zwei verschiedene farbige Pflanzen kreuzt Wie ging er dabei VOR: →schnitt die Pollen der roten Pflanze ab → bestäubte eine rote Pflanze mit weißen Pollen ↳rote Pflanzen entstanden . Aa Gen= DNA-Abschnitt auf einem Chromosom → Information für ein Erbomerkmal (a/A) • homozygot reinerbig. → zwei identische Allelen eines Gens (AA/aa) • heterozygot = mischerbig → zwei unterschiedliche Allelen eines Gens (Aa) • Allel = Zustandsform/Variante eines Gens 1 MENDELSCHE REGEL A AA AA was passiert bei der 2. Hendelschen Regel? 2. MENDELSCHE REGEL Aa Aa A a Aa Meiose X Aa A 3. MENDELSCHE REGEL: Aa Bb - gelb & glatt (AB) (Ab) (Ba) (ab) Аа aa Aa O gelb, glatt grün, runzlig Phänotyp AA BB aa bb AB ab aa Аа P-Generation Genotyp mögliche Keimzellen F₁- Generation Genotyp Phänotyp mögliche Reimzellen uniformitätsregel → Tochterzelle alle P-Generation (Phänotyp) Körperzellen P-Generation (Genotyp) Keimzellen F₁- Generation (Genotyp) gleich F₁-Generation (Phänotyp) Phänotyp F₁-Generation Keimzellen Körperzellen F₁- Generation F₂- Generation (Genotyp) F2 - Generation (Genotyp) F₁/F₁ AB Ab (Ba (ab AB A Verhältnisse gelb & glatt: g Als Kreuzungschema: Aa A a a ⇒Erscheinungsbild (Phänotyp), vole Blüte" nennt er dominant (beherrschend) ↳ Genotyp schreibt man AA → Erscheinungsbild (Phänotyp), weiße Blute" nennt er rezessiv (zurücktre tend) Aa ↳ Genotyp schreilot man aa UNIFORMITATSREGEL x wenn man 2 individuelle Arten, die in einem Merkmal unterschiedlich sind (jeweils homozygot/veinerbig) sind die Nachkommen (F₁- Generation) in diesem Merkmal alle gleich gelb & runzlig: Als Kreuzungschema: Ab) (Ba) (ab) AABB AABb AaBB Aa Bb AABb AAbb Aa Bb Aabb Aa BB Aabb aa BB aaBb 3 a A AA Aa Aa Bb...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Aabb aaBb aabb Aa Aa SPALTUNGSREGEL: x wenn man Mischlinge der Fr Generation kreuzt, treten bei den Nachkommen die Merkmale der P-Generation im Zufallverhältnis auf а Аа аа grün & glatt: 3 UNABHÄNGIGKEITSREGEL: x wenn man 2 individuen kreuzt, die sich in mehr als einem Merkmal unterscheiden können Merkmals paare in neven Kombinationen auftreten ↳ Erban bagen werden unabhängig vererbt grün & runzlig: 1 sind beim autosomal-rezessivem beide Geschlechter betroffen? Gib Beispeile Was sind die Merkmale? wie viele Elternteile sind beim autosom- dominant betroffen Nenne Beispiele Welche sind die möglichen Genotypen? a Welche Merkmale gibt es beim x- chromosomal-vezessiven? Nenne die verschiedenen Genotypen Was bedeutet Autosomal? Was ist Genosomal? ERBGÄNGE: AUTOSOMAL-REZESSIV x beide Geschlechter betroffen |x homozygote Träger = krank → beide Allelen defekt x heterozygote Träger = gesund + ein defektes, ein intaktes Allel x Eltern einer Kranken Person off heterozygot (Aa) → Eltern gesund x Eltern können Konduktoren sein 1x Kind gesund: 75% / krank = 25% x Veränderungen im heterozygoten Zustand = keine Wirkung auf Phänotyp lerst homozygot) x Bsp: Taubstummheit, Mukoviszidose, Mondschein krankheit P Betroffene Frau Betroffener Mann Gesunde Frau Gesunder Mann rezessives Allel: a dominantes Allel: A AA O 0 ON Aa AUTOSOMAL-DOMINANTER F2 Aa Xaver 11 12 Dominik Aa aa 040 Erbgang F₁ ✓ аа X X-CHROMOSOMAL-REZESSIVE DO Mögliche Genotypen: XaXa хаха аа x heterozygote Veränderungen = erkennbare wirkung im Phänotyp x Bsp: Kurzfingrigkeit, vielfingrigkeit, chorea Huntington rezessiv aa-krank ✓ Aα - ca 1 aa ✓ aa Aa ас AA втор юсто аа T Aa ·aa ·T аа autosomal -Aa TO I XaY хаха AA Aal Aal AA aa AA аа ✓ -AQ/AA Aa/Taa AA aa dominant aa= gesund Aa P ✓ T Aa aa Regina Aa Biologie-Sch " дастаа АА Aa F2 X аа таа аа rezessiv da= Krank ✓ -Aa/AA +OF1 3F2 XX.TXY ху 'XX gonosomal (x-chromosomal-gekoppelt) -XY T xy Merkmale: хутхх ху ху XY X XX TXY XXa x kann nicht XX TXY XY x beide Geschlechter betroffen x homozygote Träger = gesund × heterozygote Träger = krank → ein defektes/ ein intaktes Allel x min. 1 Elternteil krank (→→ Veränderung ist rezessiv ,,x") (Keine Ausprägung, aber Überträger!) (Ausprägung und Überträger!) (Keine Ausprägung und keine Vererbung) er x Eltern können keine Konduktoren sein dominant aa-gesund -XX₁ x nicht beide Geschlechter betroffen (nur Männer) (Aa) ✓ XX TXY X₂Y XX₂ (A/A) XX.TXY ху Mögliche Genotypen: aa Aa AA Merkmale: тху XXa XX тху Xay / Konduktorin= 50% Gesunde Eltern haben kranke Kinder Krankheit tritt nicht unbedingt in jeder Generation auf, sondern kann auch Generationen überspringen Merkmale: (→→ Veränderung ist rezessiva") (Keine Ausprägung, aber Überträger!) (Keine Ausprägung und keine Vererbung) Mögliche Genotypen: AA Aa aa beide Allelen intakt Kranke Eltern haben auch gesunde Kinder Krankheit tritt in jeder Generation in direkter Linie auf Gesunde Eltern haben keine kranken Kinder (→→ Veränderung ist dominant ,,A") (Ausprägung und Überträger!) (Keine Ausprägung und keine Vererbung) Nur homozygot rezessive Frauen sind krank Männer sind immer krank Kranke Söhne entstehen nur durch kranke Mütter - Nie durch kranke Väter! Kranke Väter zeugen immer kranke Töchter oder Konduktorinnen Statistisch sind mehr Männer krank und Frauen Konduktorinnen Generationen können übersprungen werden. Autosomal = körpereigene Chromosome Genosomal-Geschlecliterchiomosome" immer dominant immer vezessiv