Biologie /

HIV-AIDS

HIV-AIDS

 Nives Pridorac
Biologie 9
AIDS ist eine erworbene Immunschwächekrankheit.
Sie ist das Endstadium einer HIV-Infektion. Der Erreger, das
HI-V

HIV-AIDS

N

Nives

15 Followers

Teilen

Speichern

56

 

9

Lernzettel

Biologie

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Nives Pridorac Biologie 9 AIDS ist eine erworbene Immunschwächekrankheit. Sie ist das Endstadium einer HIV-Infektion. Der Erreger, das HI-Virus, befällt bestimmte Zellen des Immunsystems. Es wird vo allem durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen. Eine HIV-Infektion ist noch nicht heilbar, aber inzwischen sehr gut zu behandeln. HIV - AIDS - HIV (Human Immunodeficiency Virus) / AIDS (Acquired Immune Deficiency Syndrome) - HIV-1 kommt überwiegend und weltweit vor mit "HIV" ist meinst HIV-1 gemeint vier Untergruppen: M (90%), N, O, P Ursprung: Affen aus Afrika Arten von HI-Viren HIV-2 (vorwiegend in Westafrika) weniger häufig acht Untergruppen (A bis H) ungeschützer Sex Berührungen + Übertragungswege von HIV: HIV Infektionsrisiko Drogensucht Bluttransfusion Schwangerschaft Injektionen ohne PCR Nahrung Ablauf einer HIV-Infektion: →→ nach drei bis sechs Wochen erfolgt eine akute HIV-Erkrankung Grippalen Infekt (Fieber, Nachtschweiß, Gelenkschmerzen) für max. 4 Wochen → mehrjährige Latenzphase ohne Symptome Schädigung der T-Helferzellen führt zu häufigen Erkrankungen Kein HIV Infektionsrisiko unsterile HIV-Positiver med. Instrumente Küssen Insektenstiche Baden Vergleich: HIV ist eine unheilbare Virus-Infektion, die das Immunsystem befällt. Wenn sie nicht behandelt wird, entwickelt sich daraus die Krankheit AIDS. HIV-Medikamente unterdrücken das Virus im Körper und verhindern damit den Ausbruch von Aids. AIDS wurde erstmals 1981 in der USA untersucht ab einer Infektion bis zum Endstadium AIDS vergehen ca. 10-12 Jahre HIV schädigt die körpereigenen Abwehrkräfte, die auch Immunsystem genannt werden Viren verursachen dasselbe gleiche Übertragungsarten ähnliche Symptome HIV-2 verläuft insgesamt länger Immunschwäche später bei HIV-2 HIV-Test →im Blut werden nach Antikörper auf HIV gesucht (Antikörper lassen sich erst nach 6-12 Wochen nachweisen) Schutz: - verhütete Geschlechtsverkeht - Hygiene (z.B....

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

saubere Spritze,...) - Kontrolle beim Blutspenden Symptome 2 bis 4 Wochen nach der Ansteckung treten meistens Symptome auf, zum Beispiel: Fieber, Durchfall ➡ Abgeschlagenheit →Müdigkeit oder Unwohlsein starker Nachtschweiß Mandel- und Lymphknotenschwellungen Muskelschmerzen ➡Hautausschlag

Biologie /

HIV-AIDS

N

Nives   

Follow

15 Followers

 Nives Pridorac
Biologie 9
AIDS ist eine erworbene Immunschwächekrankheit.
Sie ist das Endstadium einer HIV-Infektion. Der Erreger, das
HI-V

App öffnen

Biologie

Nives Pridorac Biologie 9 AIDS ist eine erworbene Immunschwächekrankheit. Sie ist das Endstadium einer HIV-Infektion. Der Erreger, das HI-Virus, befällt bestimmte Zellen des Immunsystems. Es wird vo allem durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen. Eine HIV-Infektion ist noch nicht heilbar, aber inzwischen sehr gut zu behandeln. HIV - AIDS - HIV (Human Immunodeficiency Virus) / AIDS (Acquired Immune Deficiency Syndrome) - HIV-1 kommt überwiegend und weltweit vor mit "HIV" ist meinst HIV-1 gemeint vier Untergruppen: M (90%), N, O, P Ursprung: Affen aus Afrika Arten von HI-Viren HIV-2 (vorwiegend in Westafrika) weniger häufig acht Untergruppen (A bis H) ungeschützer Sex Berührungen + Übertragungswege von HIV: HIV Infektionsrisiko Drogensucht Bluttransfusion Schwangerschaft Injektionen ohne PCR Nahrung Ablauf einer HIV-Infektion: →→ nach drei bis sechs Wochen erfolgt eine akute HIV-Erkrankung Grippalen Infekt (Fieber, Nachtschweiß, Gelenkschmerzen) für max. 4 Wochen → mehrjährige Latenzphase ohne Symptome Schädigung der T-Helferzellen führt zu häufigen Erkrankungen Kein HIV Infektionsrisiko unsterile HIV-Positiver med. Instrumente Küssen Insektenstiche Baden Vergleich: HIV ist eine unheilbare Virus-Infektion, die das Immunsystem befällt. Wenn sie nicht behandelt wird, entwickelt sich daraus die Krankheit AIDS. HIV-Medikamente unterdrücken das Virus im Körper und verhindern damit den Ausbruch von Aids. AIDS wurde erstmals 1981 in der USA untersucht ab einer Infektion bis zum Endstadium AIDS vergehen ca. 10-12 Jahre HIV schädigt die körpereigenen Abwehrkräfte, die auch Immunsystem genannt werden Viren verursachen dasselbe gleiche Übertragungsarten ähnliche Symptome HIV-2 verläuft insgesamt länger Immunschwäche später bei HIV-2 HIV-Test →im Blut werden nach Antikörper auf HIV gesucht (Antikörper lassen sich erst nach 6-12 Wochen nachweisen) Schutz: - verhütete Geschlechtsverkeht - Hygiene (z.B....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

saubere Spritze,...) - Kontrolle beim Blutspenden Symptome 2 bis 4 Wochen nach der Ansteckung treten meistens Symptome auf, zum Beispiel: Fieber, Durchfall ➡ Abgeschlagenheit →Müdigkeit oder Unwohlsein starker Nachtschweiß Mandel- und Lymphknotenschwellungen Muskelschmerzen ➡Hautausschlag