Biologie /

Information und Kommunikation

Information und Kommunikation

 Bezeichnungen Entwicklung
Molekulstrukturen
Gesetzmäßigkeiten
Lebenswissenschaften
umfassend Charakters
Besonderheiten
Mikrobiologie
Organe

Information und Kommunikation

user profile picture

derya

5 Followers

Teilen

Speichern

13

 

11

Präsentation

Meine Lehrerin war total überrascht und hat mir angeboten, diese Präsentation in einer 13. klasse zu halten. Perfekte Präsentation wenn man seine Note verbessern will.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Bezeichnungen Entwicklung Molekulstrukturen Gesetzmäßigkeiten Lebenswissenschaften umfassend Charakters Besonderheiten Mikrobiologie Organe Medizin I Organismen Sciences Pflanzen Okologie Theorien Physiologie Exkursionen Versuche Gruppen Unvertretatie verhalten Methoden Tiere Biochemie Biologie-zelle Genetik Evolution Zoologie Modelle Naturwissenschaften Fortpflanzung Biowissenschaften Biophysik Gewebe Organellen Betrachtungsobjekte interdisziplinären Mikroorganismen Wissenschaft Forschung Experimente vielfältige Strukturen Prozesse Vieltallig Allgemeinheit Zellverbande Nerven Psychologie Theoretische Gentechnik Teilgebiet Sinne komplexeOrganismen Teilgebiete Zusammenspiel fließendel Zytologie- auowjo bueb Botanik Zellen Information und Kommunikation Von Derya und Serine 2 ⓇE Information Allgemeines : 1. - Jeder Organismus und jede Zelle nimmt fortwährend Informationen auf 2. - Informationen die im Zustand der Übertragung befinden = Signale 3. - Weg von Information im Verlauf der Übertragung = Informationsfluss 4. - Informationen sind immer an Informationsträger gebunden Bsp zur Informationsübertragung( Code Sonne für mRNA - Basentripletts ) Beim Ablesen findet ein Informationsübergang statt 2. Ein Basentriplett codiert eine Aminosäure eines Proteins Proteine steuern als Enzym viele Stoffwechselvorgänge innerhalb der Zelle (Ausprägung der Merkmale verantwortlich) 4. DNA- Mutation verändert genetischen Code (haben Auswirkung auf das Genprodukt) 1. 3. Kommunikation Findet auf verschiedenen Systembennen statt Alle Organe, Gewebe und Zellen sind beteiligt Tätigkeiten werden in einem Vielzeller koordiniert ↓ Grundlage dafür, dass ein Organismus als System funktioniert Tiere besitzen innerhalb ihres Körpers über zwei Systeme der Kommunikation, das Nervensystem und das Hormonsystem Bei vielzelligen Pflanzen spielen chemische Signale eine große rolle Beispiel für Zell-Zell-Kommunikation: -- Informationsübertragung zwischen Nervenzellen sowie zwischen Zellen der Immunabwehr Nur solche extra-zellulären Signale, zu denen es ein passendes Rezeptorprotein gibt, können in der Zelle biologische Wirkung entfalten. Signaltransduktion innerhalb der Zelle (Proteinbiosynthese bei Eukaryoten) XXXX XXXXXX Extrazellulares Signal das auf Rezeptor trifft, ist der Ausgangspunkt der Signaltransduktion Signal kann Molekül oder ein Lichtreiz sein Rezeptor stellt...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Verbindung zwischen extra- und intrazellularem Raum herstellt Extrazellulares Signal wird in intrazellulares Signal umgewandelt Intrazellulare Signalmoleküle wird aktiviert XIXXIX XXXXXX Signalmoleküle bewirken spezifische Zellreaktion Genaktivität kann verändert werden oder Zellzyklus und Zellteilung können aktiviert werden

Biologie /

Information und Kommunikation

user profile picture

derya  

Follow

5 Followers

 Bezeichnungen Entwicklung
Molekulstrukturen
Gesetzmäßigkeiten
Lebenswissenschaften
umfassend Charakters
Besonderheiten
Mikrobiologie
Organe

App öffnen

Meine Lehrerin war total überrascht und hat mir angeboten, diese Präsentation in einer 13. klasse zu halten. Perfekte Präsentation wenn man seine Note verbessern will.

Ähnliche Knows

H

Signaltransduktion

Know Signaltransduktion thumbnail

50

 

11/12/10

user profile picture

1

Signaltransduktion

Know Signaltransduktion  thumbnail

9

 

12/13

user profile picture

1

Gap Junction

Know Gap Junction thumbnail

3

 

11

user profile picture

1

Vergleich neuronale und hormonelle Signalübertragung

Know Vergleich neuronale und hormonelle Signalübertragung thumbnail

7

 

11/12/13

Bezeichnungen Entwicklung Molekulstrukturen Gesetzmäßigkeiten Lebenswissenschaften umfassend Charakters Besonderheiten Mikrobiologie Organe Medizin I Organismen Sciences Pflanzen Okologie Theorien Physiologie Exkursionen Versuche Gruppen Unvertretatie verhalten Methoden Tiere Biochemie Biologie-zelle Genetik Evolution Zoologie Modelle Naturwissenschaften Fortpflanzung Biowissenschaften Biophysik Gewebe Organellen Betrachtungsobjekte interdisziplinären Mikroorganismen Wissenschaft Forschung Experimente vielfältige Strukturen Prozesse Vieltallig Allgemeinheit Zellverbande Nerven Psychologie Theoretische Gentechnik Teilgebiet Sinne komplexeOrganismen Teilgebiete Zusammenspiel fließendel Zytologie- auowjo bueb Botanik Zellen Information und Kommunikation Von Derya und Serine 2 ⓇE Information Allgemeines : 1. - Jeder Organismus und jede Zelle nimmt fortwährend Informationen auf 2. - Informationen die im Zustand der Übertragung befinden = Signale 3. - Weg von Information im Verlauf der Übertragung = Informationsfluss 4. - Informationen sind immer an Informationsträger gebunden Bsp zur Informationsübertragung( Code Sonne für mRNA - Basentripletts ) Beim Ablesen findet ein Informationsübergang statt 2. Ein Basentriplett codiert eine Aminosäure eines Proteins Proteine steuern als Enzym viele Stoffwechselvorgänge innerhalb der Zelle (Ausprägung der Merkmale verantwortlich) 4. DNA- Mutation verändert genetischen Code (haben Auswirkung auf das Genprodukt) 1. 3. Kommunikation Findet auf verschiedenen Systembennen statt Alle Organe, Gewebe und Zellen sind beteiligt Tätigkeiten werden in einem Vielzeller koordiniert ↓ Grundlage dafür, dass ein Organismus als System funktioniert Tiere besitzen innerhalb ihres Körpers über zwei Systeme der Kommunikation, das Nervensystem und das Hormonsystem Bei vielzelligen Pflanzen spielen chemische Signale eine große rolle Beispiel für Zell-Zell-Kommunikation: -- Informationsübertragung zwischen Nervenzellen sowie zwischen Zellen der Immunabwehr Nur solche extra-zellulären Signale, zu denen es ein passendes Rezeptorprotein gibt, können in der Zelle biologische Wirkung entfalten. Signaltransduktion innerhalb der Zelle (Proteinbiosynthese bei Eukaryoten) XXXX XXXXXX Extrazellulares Signal das auf Rezeptor trifft, ist der Ausgangspunkt der Signaltransduktion Signal kann Molekül oder ein Lichtreiz sein Rezeptor stellt...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Verbindung zwischen extra- und intrazellularem Raum herstellt Extrazellulares Signal wird in intrazellulares Signal umgewandelt Intrazellulare Signalmoleküle wird aktiviert XIXXIX XXXXXX Signalmoleküle bewirken spezifische Zellreaktion Genaktivität kann verändert werden oder Zellzyklus und Zellteilung können aktiviert werden