Biologie /

Intermediärer und dihybrider Erbgang

Intermediärer und dihybrider Erbgang

user profile picture

Nia

90 Followers
 

Biologie

 

11/10

Ausarbeitung

Intermediärer und dihybrider Erbgang

 Der Intermediare Erbgang
Auch beim intermediärem Erbgang (vgl. Buch S. 139) sind die ersten beiden Mendelschen Regeln gültig.
Im Erbschema

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

9

- Definition - Erklärung - Regel

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Der Intermediare Erbgang Auch beim intermediärem Erbgang (vgl. Buch S. 139) sind die ersten beiden Mendelschen Regeln gültig. Im Erbschema benutzt man als Symbole für die Ausprägungen der Erbanlagen allerdings nicht groß - und Kleinbuchstaben, sondern al und a2 Das ,,moderne" Wort für unterschiedliche Ausprägungen, bezüglich eines Merkmals der Erbanlage, also verschiedene Variationen des gleichen Gens ist Allel Das ,,moderne" Wort für Erbanlagen ist Gen Der dihybride Erbgang Beim dihybriden Erbgang (vgl Buch S. 138) werden Individuen gekreuzt, die sich in 2 Merkmalen für die sie reinerbig sind - unterscheiden - Die Unabhängigkeitsregel: Die Uniformitätsregel ist auch hier gültig Die Aufspaltungsregel ist ebenfalls gültig, jedoch mit einem anderen Zahlenverhältnis Allele für unterschiedliche Merkmale werden unabhängig voneinander vererbt. Dadurch entstehen beim dihybriden Erbgang in der F2 Generation neue Merkmalskombinationen

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Biologie /

Intermediärer und dihybrider Erbgang

Intermediärer und dihybrider Erbgang

user profile picture

Nia

90 Followers
 

Biologie

 

11/10

Ausarbeitung

Intermediärer und dihybrider Erbgang

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Der Intermediare Erbgang
Auch beim intermediärem Erbgang (vgl. Buch S. 139) sind die ersten beiden Mendelschen Regeln gültig.
Im Erbschema

App öffnen

Teilen

Speichern

9

Kommentare (1)

L

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

- Definition - Erklärung - Regel

Ähnliche Knows

2

Mendel Genetik

Know Mendel Genetik thumbnail

50

 

11

5

Chromosomen + klassische Genetik

Know Chromosomen + klassische Genetik  thumbnail

107

 

10

Mendelschen Regeln

Know Mendelschen Regeln thumbnail

88

 

12

1

Genetik (Mendelsche Regeln/ Stammbaumanalysen)

Know Genetik (Mendelsche Regeln/ Stammbaumanalysen) thumbnail

94

 

11/12/10

Mehr

Der Intermediare Erbgang Auch beim intermediärem Erbgang (vgl. Buch S. 139) sind die ersten beiden Mendelschen Regeln gültig. Im Erbschema benutzt man als Symbole für die Ausprägungen der Erbanlagen allerdings nicht groß - und Kleinbuchstaben, sondern al und a2 Das ,,moderne" Wort für unterschiedliche Ausprägungen, bezüglich eines Merkmals der Erbanlage, also verschiedene Variationen des gleichen Gens ist Allel Das ,,moderne" Wort für Erbanlagen ist Gen Der dihybride Erbgang Beim dihybriden Erbgang (vgl Buch S. 138) werden Individuen gekreuzt, die sich in 2 Merkmalen für die sie reinerbig sind - unterscheiden - Die Unabhängigkeitsregel: Die Uniformitätsregel ist auch hier gültig Die Aufspaltungsregel ist ebenfalls gültig, jedoch mit einem anderen Zahlenverhältnis Allele für unterschiedliche Merkmale werden unabhängig voneinander vererbt. Dadurch entstehen beim dihybriden Erbgang in der F2 Generation neue Merkmalskombinationen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen