Biologie /

Konkurrenzvermeidung und Zusammenleben

Konkurrenzvermeidung und Zusammenleben

 KONKURRENZVERMEIDUNG
Ökologische Nische
Gesammtheit aller Beziehungen zwischen einer Art und ihrer Umwelt
oder
Interspezifisch
(Zwischen In

Konkurrenzvermeidung und Zusammenleben

user profile picture

study.with.little.me

334 Followers

Teilen

Speichern

55

 

11/12/13

Lernzettel

•Ökologie -Ökologische Nische und einnischung -Inter- und Intraspezifisch -Symbiosen -Karposen -Parasitismus

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

KONKURRENZVERMEIDUNG Ökologische Nische Gesammtheit aller Beziehungen zwischen einer Art und ihrer Umwelt oder Interspezifisch (Zwischen Individuen verschiedener Arten) -> Artübergreifend -> Konkurrenz-Ausweich-Prinzip -> ökologische Niesche durch Verdrängung der Art ° -> Bei einem Konkurrenz-Ausschluss-Prinzip wird eine Art von der anderen verdrängt, da dieses einen Vorteil gegenüber dem anderen hat Meist eine Koexistenz: -Eine Art ist zwa dominanter als die andere, verdrängt diese jedoch nicht vollständig Z.B. da die Kapazität (K) nicht vollständig ausgeschöpft werden kann ...durch zu starke Fressfeinde ...durch die K-Strategen ...durch umweltbedingte Schwankungen Einfluss der Konkurrenz auf eine Population: -Population ist auf eine gewisse Kapazität begrenzt. Symbiose Karpose Zoues a momoeonoloe boeon Symbiose: Beschreibt das Zusammenleben artverschiedener Individuen bei einem beiderseitigem Vorteil und etwa gleichwertigem nutzen (auf beiden Seiten) Parasitismus Karpose: (Prosymbiose) Beschreibt eine ökologische Interaktion von zwei artfremder Individuen, wobei nur einer der beiden Partner einen Vorteil erlangt. Der andere hat weder einen Nachteil, noch einen Vorteil. Feind-Beute- Bezieung Parasitismus: Der Parasit/ Schmarotzer schädigt den Wirt ohne ihn zu töten. Dabei wird dem Wirt Energie entzogen (bzw. Dessen Gewebe wird geschädigt oder ein giftiger Stoff wird abgegeben, der den Stoffwechsel des Wirtes schädigt.) -> Einsteiger Vorteil 4 Intraspezifisch (In der Art selbst) Organismus A + + + Organismus B Einnieschung: Entwicklung zur Nische — Organismus B-Wirt, bzw. Beute →Profitiert, 0 → keine Auswirkung Nachteil Beute vettbewerb

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Biologie /

Konkurrenzvermeidung und Zusammenleben

user profile picture

study.with.little.me  

Follow

334 Followers

 KONKURRENZVERMEIDUNG
Ökologische Nische
Gesammtheit aller Beziehungen zwischen einer Art und ihrer Umwelt
oder
Interspezifisch
(Zwischen In

App öffnen

•Ökologie -Ökologische Nische und einnischung -Inter- und Intraspezifisch -Symbiosen -Karposen -Parasitismus

Ähnliche Knows

J

5

Ökologie

Know  Ökologie thumbnail

5

 

11/12/13

user profile picture

35

Ökologie - Abi NRW (alle wichtigen Themen)

Know Ökologie - Abi NRW (alle wichtigen Themen) thumbnail

129

 

11/12/13

C

Wechselwirkungen zwischen Lebewesen

Know Wechselwirkungen zwischen Lebewesen thumbnail

24

 

11/12/13

user profile picture

2

Synökologie

Know Synökologie thumbnail

27

 

11/12/13

KONKURRENZVERMEIDUNG Ökologische Nische Gesammtheit aller Beziehungen zwischen einer Art und ihrer Umwelt oder Interspezifisch (Zwischen Individuen verschiedener Arten) -> Artübergreifend -> Konkurrenz-Ausweich-Prinzip -> ökologische Niesche durch Verdrängung der Art ° -> Bei einem Konkurrenz-Ausschluss-Prinzip wird eine Art von der anderen verdrängt, da dieses einen Vorteil gegenüber dem anderen hat Meist eine Koexistenz: -Eine Art ist zwa dominanter als die andere, verdrängt diese jedoch nicht vollständig Z.B. da die Kapazität (K) nicht vollständig ausgeschöpft werden kann ...durch zu starke Fressfeinde ...durch die K-Strategen ...durch umweltbedingte Schwankungen Einfluss der Konkurrenz auf eine Population: -Population ist auf eine gewisse Kapazität begrenzt. Symbiose Karpose Zoues a momoeonoloe boeon Symbiose: Beschreibt das Zusammenleben artverschiedener Individuen bei einem beiderseitigem Vorteil und etwa gleichwertigem nutzen (auf beiden Seiten) Parasitismus Karpose: (Prosymbiose) Beschreibt eine ökologische Interaktion von zwei artfremder Individuen, wobei nur einer der beiden Partner einen Vorteil erlangt. Der andere hat weder einen Nachteil, noch einen Vorteil. Feind-Beute- Bezieung Parasitismus: Der Parasit/ Schmarotzer schädigt den Wirt ohne ihn zu töten. Dabei wird dem Wirt Energie entzogen (bzw. Dessen Gewebe wird geschädigt oder ein giftiger Stoff wird abgegeben, der den Stoffwechsel des Wirtes schädigt.) -> Einsteiger Vorteil 4 Intraspezifisch (In der Art selbst) Organismus A + + + Organismus B Einnieschung: Entwicklung zur Nische — Organismus B-Wirt, bzw. Beute →Profitiert, 0 → keine Auswirkung Nachteil Beute vettbewerb

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen