Biologie /

Makromoleküle/Biomoleküle+Proteine und Kohlenhydrate

Makromoleküle/Biomoleküle+Proteine und Kohlenhydrate

 Makromoleküle/Biomoleküle
Proteine und Kohlenhydrate können als Makromoleküle, aber auch als
Biomoleküle bezeichnet werden. Aber was sind M

Makromoleküle/Biomoleküle+Proteine und Kohlenhydrate

user profile picture

StudyWithSara

241 Followers

Teilen

Speichern

9

 

11/12/10

Lernzettel

Makromoleküle und Biomoleküle erklären+ erläutern warum Protein und Kohlenhydrate sowohl Bio-als auch Makromoleküle sind.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Makromoleküle/Biomoleküle Proteine und Kohlenhydrate können als Makromoleküle, aber auch als Biomoleküle bezeichnet werden. Aber was sind Makromoleküle und Biomoleküle? Makromoleküle sind Moleküle, die aus vielen gleichen oder unterschiedlichen Bausteinen bestehen und somit eine relativ große Molekülmasse haben. Proteine sind Makromoleküle, die aus vielen Aminosäuren bestehen. Kohlenhydrate bestehen aus sogenannten Zuckermolekülen. Biomoleküle sind chemische Verbindungen, die hauptsächlich aus den Elementen Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff, Stickstoff, Schwefel und Phosphor bestehen. Diese Verbindungen werden von lebenden Organismen hergestellt. Andere Elemente können ebenfalls Teil von Biomolekülen sein, sind aber weniger häufig. Sie sind also Bausteine des Lebens und erfüllen lebenswichtige Aufgaben wie Bewegung, Stoffwechsel, Struktur usw. Wenn wir die beiden Definitionen mit Kohlenhydraten und Proteinen vergleichen, werden viele Parallelen deutlich. Proteine bestehen aus vielen Aminosäuren und haben daher eine relativ große Molekülmasse. Allerdings spricht man erst dann von einem Protein, wenn die Kette der Aminosäuren mehr als 100 Glieder lang ist. Daher kann man Proteine auch als Makromoleküle bezeichnen. Proteine sind aus Aminosäuren aufgebaut, und Aminosäuren wiederum bestehen hauptsächlich aus den Elementen Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff, Stickstoff und - seltener - Schwefel. Somit haben Proteine die Eigenschaften von Biomolekülen und können als Biomoleküle bezeichnet werden. Auch die Kohlenhydrate haben die Eigenschaften von Bio- und Makromolekülen und können zu diesen gehören. Das liegt daran, dass Kohlenhydrate aus Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff bestehen, die eine Ringform bilden. Diese Zusammensetzung gibt den Kohlenhydraten ihren Namen: Sie bestehen aus...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Kohlenstoff (Kohlenstoffe) plus Wasser (-hydrate). Das heißt, sie sind Biomoleküle. Kohlenhydrate gehören auch zu den Makromolekülen, weil sie aus vielen Zuckermolekülen bestehen und somit eine große Molekülmasse haben.

Biologie /

Makromoleküle/Biomoleküle+Proteine und Kohlenhydrate

user profile picture

StudyWithSara   

Follow

241 Followers

 Makromoleküle/Biomoleküle
Proteine und Kohlenhydrate können als Makromoleküle, aber auch als
Biomoleküle bezeichnet werden. Aber was sind M

App öffnen

Makromoleküle und Biomoleküle erklären+ erläutern warum Protein und Kohlenhydrate sowohl Bio-als auch Makromoleküle sind.

Ähnliche Knows

user profile picture

4

Biomoleküle und Biomembranen - Schlüsselbegriffe / Glossar + Aufbau Biomembran Biologie

Know Biomoleküle und Biomembranen - Schlüsselbegriffe / Glossar + Aufbau Biomembran Biologie thumbnail

3

 

11/12/10

R

17

Ernährung und Verdauung

Know  Ernährung und Verdauung thumbnail

14

 

8

user profile picture

Die wichtigsten chemische Begriffe

Know Die wichtigsten chemische Begriffe thumbnail

97

 

11/9/10

J

Proteine

Know Proteine thumbnail

19

 

11/12/10

Makromoleküle/Biomoleküle Proteine und Kohlenhydrate können als Makromoleküle, aber auch als Biomoleküle bezeichnet werden. Aber was sind Makromoleküle und Biomoleküle? Makromoleküle sind Moleküle, die aus vielen gleichen oder unterschiedlichen Bausteinen bestehen und somit eine relativ große Molekülmasse haben. Proteine sind Makromoleküle, die aus vielen Aminosäuren bestehen. Kohlenhydrate bestehen aus sogenannten Zuckermolekülen. Biomoleküle sind chemische Verbindungen, die hauptsächlich aus den Elementen Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff, Stickstoff, Schwefel und Phosphor bestehen. Diese Verbindungen werden von lebenden Organismen hergestellt. Andere Elemente können ebenfalls Teil von Biomolekülen sein, sind aber weniger häufig. Sie sind also Bausteine des Lebens und erfüllen lebenswichtige Aufgaben wie Bewegung, Stoffwechsel, Struktur usw. Wenn wir die beiden Definitionen mit Kohlenhydraten und Proteinen vergleichen, werden viele Parallelen deutlich. Proteine bestehen aus vielen Aminosäuren und haben daher eine relativ große Molekülmasse. Allerdings spricht man erst dann von einem Protein, wenn die Kette der Aminosäuren mehr als 100 Glieder lang ist. Daher kann man Proteine auch als Makromoleküle bezeichnen. Proteine sind aus Aminosäuren aufgebaut, und Aminosäuren wiederum bestehen hauptsächlich aus den Elementen Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff, Stickstoff und - seltener - Schwefel. Somit haben Proteine die Eigenschaften von Biomolekülen und können als Biomoleküle bezeichnet werden. Auch die Kohlenhydrate haben die Eigenschaften von Bio- und Makromolekülen und können zu diesen gehören. Das liegt daran, dass Kohlenhydrate aus Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff bestehen, die eine Ringform bilden. Diese Zusammensetzung gibt den Kohlenhydraten ihren Namen: Sie bestehen aus...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Kohlenstoff (Kohlenstoffe) plus Wasser (-hydrate). Das heißt, sie sind Biomoleküle. Kohlenhydrate gehören auch zu den Makromolekülen, weil sie aus vielen Zuckermolekülen bestehen und somit eine große Molekülmasse haben.