Biologie /

poikilohydre / homoihydre Pflanzen

poikilohydre / homoihydre Pflanzen

 pflanzen und wassea
1.
Nennen Sie die vier Funktionen von Wasser in Pflanzen.
Quellmittel - gestaltbildend, Transportmittel für Mineralstof

poikilohydre / homoihydre Pflanzen

user profile picture

Charline !

182 Followers

Teilen

Speichern

17

 

12

Lernzettel

poikilohydre / homoihydre Pflanzen • Anpassung von Pflanzen an Wasser -> Anatomische -> Physologische -> Verhaltensgesteuerte

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

pflanzen und wassea 1. Nennen Sie die vier Funktionen von Wasser in Pflanzen. Quellmittel - gestaltbildend, Transportmittel für Mineralstoffe und Assimilate, Reaktionspartner - z. B. bei der Fotosynthese, Lösungsmittel. 2. Poikilohydre Pflanzen besitzen keine Einrichtungen zur Regulation der Aufnahme und Abgabe von Wasser. Sie gleichen ihren Wassergehalt weitgehend dem Feuchtigkeitszustand ihrer Umgebung an. Beispiel: Moose Homoiohydre Pflanzen sind von dem Feuchtigkeitsgehalt der umgebenden Atmosphäre weitgehend unabhängig. Um den Wasserhaushalt im Organismus aufrechterhalten zu können, benötigen sie u. a. ein wirksames Abschlussgewebe, ein funktionstüchtiges Wasserleitungssystem und die Möglichkeit zur Regulation des Gaswechsels. Beispiel: Sprosspflanzen. Anatomische Angepasstheit: - Minimierung der Verdunstung über die Körperoberfläche (Beispiele: Chitinpanzer, Hornhaut, Federn, Haare) Physiologische Angepasstheit - Minimierung des Wasserverlustes durch Exkretion (Beispiel: Rückresorption von Wasser bei der Harnbildung) 2. Erläutern Sie die Aussage ,,Xerophyten sind Pflanzen zwischen Hunger und Durst". Xerophyten wachsen an Standorten mit hoher Sonneneinstrahlung und Wassermangel. Um Fotosynthese betreiben zu können, müssen sie die Spaltöffnungen öffnen, damit CO₂ aufgenommen werden kann, sonst ,,verhungern“ sie, da keine Glucose gebildet werden kann. Die Öffnung der Spaltöffnungen ist verbunden mit einer Abgabe von Wasserdampf. Damit ist die Gefahr eines starken Wasserverlusts verbunden, also dem ,,Verdursten". Verhaltensgesteuerte Angepasstheit - Minimierung des Wasserverlustes durch Aufenthaltsorte und -zeiten. (Beispiel: Feuchtlufttiere bevorzugen feuchte Standorte, Nachtaktivität)

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Biologie /

poikilohydre / homoihydre Pflanzen

user profile picture

Charline !  

Follow

182 Followers

 pflanzen und wassea
1.
Nennen Sie die vier Funktionen von Wasser in Pflanzen.
Quellmittel - gestaltbildend, Transportmittel für Mineralstof

App öffnen

poikilohydre / homoihydre Pflanzen • Anpassung von Pflanzen an Wasser -> Anatomische -> Physologische -> Verhaltensgesteuerte

Ähnliche Knows

user profile picture

7

Ökologie

Know Ökologie  thumbnail

9

 

12

user profile picture

4

Ökologie

Know Ökologie thumbnail

4

 

11

user profile picture

ökofaktor Wasser

Know ökofaktor Wasser thumbnail

22

 

11/12/13

user profile picture

6

abiotische Umweltfaktoren

Know abiotische Umweltfaktoren  thumbnail

8

 

11/12/13

pflanzen und wassea 1. Nennen Sie die vier Funktionen von Wasser in Pflanzen. Quellmittel - gestaltbildend, Transportmittel für Mineralstoffe und Assimilate, Reaktionspartner - z. B. bei der Fotosynthese, Lösungsmittel. 2. Poikilohydre Pflanzen besitzen keine Einrichtungen zur Regulation der Aufnahme und Abgabe von Wasser. Sie gleichen ihren Wassergehalt weitgehend dem Feuchtigkeitszustand ihrer Umgebung an. Beispiel: Moose Homoiohydre Pflanzen sind von dem Feuchtigkeitsgehalt der umgebenden Atmosphäre weitgehend unabhängig. Um den Wasserhaushalt im Organismus aufrechterhalten zu können, benötigen sie u. a. ein wirksames Abschlussgewebe, ein funktionstüchtiges Wasserleitungssystem und die Möglichkeit zur Regulation des Gaswechsels. Beispiel: Sprosspflanzen. Anatomische Angepasstheit: - Minimierung der Verdunstung über die Körperoberfläche (Beispiele: Chitinpanzer, Hornhaut, Federn, Haare) Physiologische Angepasstheit - Minimierung des Wasserverlustes durch Exkretion (Beispiel: Rückresorption von Wasser bei der Harnbildung) 2. Erläutern Sie die Aussage ,,Xerophyten sind Pflanzen zwischen Hunger und Durst". Xerophyten wachsen an Standorten mit hoher Sonneneinstrahlung und Wassermangel. Um Fotosynthese betreiben zu können, müssen sie die Spaltöffnungen öffnen, damit CO₂ aufgenommen werden kann, sonst ,,verhungern“ sie, da keine Glucose gebildet werden kann. Die Öffnung der Spaltöffnungen ist verbunden mit einer Abgabe von Wasserdampf. Damit ist die Gefahr eines starken Wasserverlusts verbunden, also dem ,,Verdursten". Verhaltensgesteuerte Angepasstheit - Minimierung des Wasserverlustes durch Aufenthaltsorte und -zeiten. (Beispiel: Feuchtlufttiere bevorzugen feuchte Standorte, Nachtaktivität)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen