Biologie /

Räuber-Beute-Beziehung

Räuber-Beute-Beziehung

J

Julinka

19 Followers
 

Biologie

 

11/12/13

Lernzettel

Räuber-Beute-Beziehung

 RÄUBER-BEUTE-BEZIEUNG
40
30
20
10
Runde 1
Runde 11
Blattläuse
Runde 21
Marienkäfer
1. Regel (Periodizität)
LOTKA-VOLTERRA-REGELN
Runde 31
D

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

167

Lotka-Volterra-Regeln, Populationswachstum, Ökologie

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

RÄUBER-BEUTE-BEZIEUNG 40 30 20 10 Runde 1 Runde 11 Blattläuse Runde 21 Marienkäfer 1. Regel (Periodizität) LOTKA-VOLTERRA-REGELN Runde 31 Der Chemiker Alfred Lotka und der Mathematiker Vito Volterra forschten Mitte der 20er Jahre unabhängig voneinander mit Populationsdynamiken. Beide stießen etwa zur gleichen. Zeit auf Regelmäßigkeiten in der Beziehung von Räuber-Beute-Populationen. Die Größe der Populationen von Räuber und Beute schwanken bei · konstanten Bedingungen periodisch. Dabei folgt das Maxima der Rauberpopulation auf das Maxima der Bautepopulation. 2. Regel (Erhaltung der Mittelwerte). Die Populationsgrößen beider. Einzelpopulationen schwanken. konstant um einen festen Mittelwert. Der Mittelwert der Populations- größe ist größer als der der Beute. 3. Regel (Störung der Mittelwerte) Werden Räuber-, als auch Beute in ihrer Population dezimiert, so erholt sich die Beutepopulation stets schneller als die Räuberpopulation. Die beiden Kurven stehen in Abhängigkeit zueinander. Zuerst steigt. die Kurve der Beute stark an, da die Anzahl der Fressfeinde. Vorerst nicht allzu groß ist. Diese steigt jedoch mit der steigenden Anzahl der Beute langsam an. Durch die Zunahme der Fressfeinde verringert sich der Bestand an Beute und so geht auch die Population der Fressfeinde zurück, da es an Nahrung mangelt. Durch den Rück- gang der Fressfeinde kann sich nun die Population der Beutetiere erholen und steigt an. Der Prozess wiederholt sich. Die Anwendung der Regeln bzw. die Aussagekraft von echten Zahlen ist jedoch mit Vorsicht zu genießen. In der Theorie der Regeln gibt es nämlich nur diese...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

eine idealisierte Räuber-Beute-Beziehung. Das ist so in der Natur natürlich nicht gegeben. Dort findet man deutlich komplexere Wechselbeziehungen von Rauber und Beute Populationen. Denn ein Jäger wird in der Regel nie nur ein Tier jagen und ein Beutetier hat auch mehrere Populationsgröße www Beute Populationsgröße Beute АААА Populationsgröße Räuber Beute Räuber Zeit Räuber Zeit Zeit Es handelt sich um Regeln nicht um Gesetze" Mittelwerte

Biologie /

Räuber-Beute-Beziehung

Räuber-Beute-Beziehung

J

Julinka

19 Followers
 

Biologie

 

11/12/13

Lernzettel

Räuber-Beute-Beziehung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 RÄUBER-BEUTE-BEZIEUNG
40
30
20
10
Runde 1
Runde 11
Blattläuse
Runde 21
Marienkäfer
1. Regel (Periodizität)
LOTKA-VOLTERRA-REGELN
Runde 31
D

App öffnen

Teilen

Speichern

167

Kommentare (1)

R

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Lotka-Volterra-Regeln, Populationswachstum, Ökologie

Ähnliche Knows

2

Populationsökologie

Know Populationsökologie  thumbnail

129

 

11/12

Populationszyklen von Schneeschuhhase und Luchs

Know Populationszyklen von Schneeschuhhase und Luchs  thumbnail

53

 

11/12/10

8

Zusammenfassung Ökologie Abi

Know Zusammenfassung Ökologie Abi thumbnail

2476

 

11/12/13

2

Räuber Beute Beziehung

Know Räuber Beute Beziehung  thumbnail

91

 

11/12/13

Mehr

RÄUBER-BEUTE-BEZIEUNG 40 30 20 10 Runde 1 Runde 11 Blattläuse Runde 21 Marienkäfer 1. Regel (Periodizität) LOTKA-VOLTERRA-REGELN Runde 31 Der Chemiker Alfred Lotka und der Mathematiker Vito Volterra forschten Mitte der 20er Jahre unabhängig voneinander mit Populationsdynamiken. Beide stießen etwa zur gleichen. Zeit auf Regelmäßigkeiten in der Beziehung von Räuber-Beute-Populationen. Die Größe der Populationen von Räuber und Beute schwanken bei · konstanten Bedingungen periodisch. Dabei folgt das Maxima der Rauberpopulation auf das Maxima der Bautepopulation. 2. Regel (Erhaltung der Mittelwerte). Die Populationsgrößen beider. Einzelpopulationen schwanken. konstant um einen festen Mittelwert. Der Mittelwert der Populations- größe ist größer als der der Beute. 3. Regel (Störung der Mittelwerte) Werden Räuber-, als auch Beute in ihrer Population dezimiert, so erholt sich die Beutepopulation stets schneller als die Räuberpopulation. Die beiden Kurven stehen in Abhängigkeit zueinander. Zuerst steigt. die Kurve der Beute stark an, da die Anzahl der Fressfeinde. Vorerst nicht allzu groß ist. Diese steigt jedoch mit der steigenden Anzahl der Beute langsam an. Durch die Zunahme der Fressfeinde verringert sich der Bestand an Beute und so geht auch die Population der Fressfeinde zurück, da es an Nahrung mangelt. Durch den Rück- gang der Fressfeinde kann sich nun die Population der Beutetiere erholen und steigt an. Der Prozess wiederholt sich. Die Anwendung der Regeln bzw. die Aussagekraft von echten Zahlen ist jedoch mit Vorsicht zu genießen. In der Theorie der Regeln gibt es nämlich nur diese...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

eine idealisierte Räuber-Beute-Beziehung. Das ist so in der Natur natürlich nicht gegeben. Dort findet man deutlich komplexere Wechselbeziehungen von Rauber und Beute Populationen. Denn ein Jäger wird in der Regel nie nur ein Tier jagen und ein Beutetier hat auch mehrere Populationsgröße www Beute Populationsgröße Beute АААА Populationsgröße Räuber Beute Räuber Zeit Räuber Zeit Zeit Es handelt sich um Regeln nicht um Gesetze" Mittelwerte