Ruhepotential

user profile picture

Lilli

53 Followers
 

Biologie

 

12/13

Lernzettel

Ruhepotential

 Ruhepotential
→ beschreibt die Spannung an der Zellmembran einer Zelle
Innerhalb und außerhalb der Zelle kommen verschiedene lonen vor
wie

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

5

Ruhepotential erklären, unterschiedliche Ionenverhältnisse, Natrium Kalium Pumpe, Membran, Fließgleichgewicht

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Ruhepotential → beschreibt die Spannung an der Zellmembran einer Zelle Innerhalb und außerhalb der Zelle kommen verschiedene lonen vor wie Natrium-, Kalium- und Chloriclionen →eine Unterschiedliche Verteilung der lonen Innerhalb und außerhalb der Zelle führt zur Entstehung eines Potentials-Spannung ↳ Die Spannung einer nicht erregten Zelle nennst du Ruhe potential → Das Ruhe potential ist negativ und liegt in einer Nervenzelle bei ca. 70mV innerhalb der Zelle: höhere Konzentration an K*-lonen und organischen Anion (A) außerhalb der Zelle: höhere Konzentration an Na+ und Cl-lonen K+-lonen strömen von innen nach außen, da die Konzentration außen. geringer ist wenn die positiven K+ lonen nach draußen diffundieren, ist die resultierende Ladung der Nervenzelle negativ Ion Na+ K+ CI A™ vorausgesetzte lonendiffusion von Na+ CI Org™ An K+ An An K+ K+ CL-) An-) (Nat An K+ An An) An intrazelluläre Konzentration [mmol/l] An CL- 400 Diffusionsrichtung innen nach außen außen nach innen außen nach innen ihnen nach außen 50 108 460 (An) An) An An K+ Zellinneres (K+ An extrazelluläre Konzentration [mmol/l] lonen- kanal Nat resultierende Ladung der Nervenzelle negative positive negativ positiv Nat Nat Nat 440 20 560 CL- Nat (Na+ Zell- membran 2 lonenverteilung im Zellinnern und auf der Außenseite CL-) CL- Nat CL- Nat CL- extrazelluläre Nat Flüssigkeit Ruhepotential 1) lonenverhältnisse beschreiben. 2) Permeabilität + Membran/ 3) Klonen raus, Konzentrationsunterschied 4) Ladungsunterschiedle Klonen rein 5) Fließgleichgewicht 6) Nat lonen (Leckströme) 7) Nat / K+ Pumpe Kt Konzentrationsunterschied Obwohl K+ aus der Zelle diffundieren kann ist die K+tonen Konzentration innen höher. Die K+-lonen werden von den negativen A-lonen. angezogen, die nicht die Membran passieren können. Zudem pumpt die Nat (k+ Pumpe immer wieder K+ in die Zelle Selektive Permeabilität →Im Ruhezustand ist die Membran für Kalium und eventuell noch. Clorid durchlässig. ↳ für Natriumionen ist die Membran weniger durchlässig Im Runezustand sind Kaliumkanale offen. Sie bewegen sich nach außen →Natriumkänalz sind geschlossen im Ruhezustand. Ein kleiner Anteil kann trotzdem in die...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Zelle strömen ( Leckströme) ↓ Die Leckstrome würden auf Dauer zu einem Ladungsausgleich führen → Hein Ruhe potential ↳ Nat / Kt-Pumpe verhindert das! Natrium Kalium Pumpe → Unter Energieaufwand hält die Nat/K+-Pumpe die lonenkonzentration bzw. clas Hembranpotential aufrecht, indem sie die Natriumionen aus der Zelle rauspumpt. Es werden immer gleichzeitig 3 Natriumionen rausgepumpt und 2 Kaliumionen rein No Na (Nat K+ Pumpe Na K extrazelluläre Flüssigkeit positiv geladen Ⓒnegativ geladen Zellinneres Zell- membran lonenverhältnisse & Konzentrationsunterschied Die Ursache für Spannung sind Konzentration unterschiedle der Ladungen. Die lonenverhältnisse sind im Zellinneren nicht gleich wie in der extrazellülaren Flüssigkeit. Durch 15+-Kanäle, Nat/k+ Pumpe und Leckströme fließen Ladungen in einem Fließgleichgewicht. Die Konzentration ändert sich nicht obwohl lonen hin & her diffundieren

Ruhepotential

user profile picture

Lilli

53 Followers
 

Biologie

 

12/13

Lernzettel

Ruhepotential

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Ruhepotential
→ beschreibt die Spannung an der Zellmembran einer Zelle
Innerhalb und außerhalb der Zelle kommen verschiedene lonen vor
wie

App öffnen

Teilen

Speichern

5

Kommentare (1)

W

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Ruhepotential erklären, unterschiedliche Ionenverhältnisse, Natrium Kalium Pumpe, Membran, Fließgleichgewicht

Ähnliche Knows

Das Ruhepotential

Know Das Ruhepotential thumbnail

1153

 

11

1

Neurologie - Das Ruhepotential

Know Neurologie - Das Ruhepotential  thumbnail

4131

 

11/12

12

Neurobiologie Q3.1 LK

Know Neurobiologie Q3.1 LK thumbnail

7779

 

11/12/13

membranpotential und Na+-K+-Pumpe

Know membranpotential und Na+-K+-Pumpe thumbnail

1737

 

11/12/13

Mehr

Ruhepotential → beschreibt die Spannung an der Zellmembran einer Zelle Innerhalb und außerhalb der Zelle kommen verschiedene lonen vor wie Natrium-, Kalium- und Chloriclionen →eine Unterschiedliche Verteilung der lonen Innerhalb und außerhalb der Zelle führt zur Entstehung eines Potentials-Spannung ↳ Die Spannung einer nicht erregten Zelle nennst du Ruhe potential → Das Ruhe potential ist negativ und liegt in einer Nervenzelle bei ca. 70mV innerhalb der Zelle: höhere Konzentration an K*-lonen und organischen Anion (A) außerhalb der Zelle: höhere Konzentration an Na+ und Cl-lonen K+-lonen strömen von innen nach außen, da die Konzentration außen. geringer ist wenn die positiven K+ lonen nach draußen diffundieren, ist die resultierende Ladung der Nervenzelle negativ Ion Na+ K+ CI A™ vorausgesetzte lonendiffusion von Na+ CI Org™ An K+ An An K+ K+ CL-) An-) (Nat An K+ An An) An intrazelluläre Konzentration [mmol/l] An CL- 400 Diffusionsrichtung innen nach außen außen nach innen außen nach innen ihnen nach außen 50 108 460 (An) An) An An K+ Zellinneres (K+ An extrazelluläre Konzentration [mmol/l] lonen- kanal Nat resultierende Ladung der Nervenzelle negative positive negativ positiv Nat Nat Nat 440 20 560 CL- Nat (Na+ Zell- membran 2 lonenverteilung im Zellinnern und auf der Außenseite CL-) CL- Nat CL- Nat CL- extrazelluläre Nat Flüssigkeit Ruhepotential 1) lonenverhältnisse beschreiben. 2) Permeabilität + Membran/ 3) Klonen raus, Konzentrationsunterschied 4) Ladungsunterschiedle Klonen rein 5) Fließgleichgewicht 6) Nat lonen (Leckströme) 7) Nat / K+ Pumpe Kt Konzentrationsunterschied Obwohl K+ aus der Zelle diffundieren kann ist die K+tonen Konzentration innen höher. Die K+-lonen werden von den negativen A-lonen. angezogen, die nicht die Membran passieren können. Zudem pumpt die Nat (k+ Pumpe immer wieder K+ in die Zelle Selektive Permeabilität →Im Ruhezustand ist die Membran für Kalium und eventuell noch. Clorid durchlässig. ↳ für Natriumionen ist die Membran weniger durchlässig Im Runezustand sind Kaliumkanale offen. Sie bewegen sich nach außen →Natriumkänalz sind geschlossen im Ruhezustand. Ein kleiner Anteil kann trotzdem in die...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Zelle strömen ( Leckströme) ↓ Die Leckstrome würden auf Dauer zu einem Ladungsausgleich führen → Hein Ruhe potential ↳ Nat / Kt-Pumpe verhindert das! Natrium Kalium Pumpe → Unter Energieaufwand hält die Nat/K+-Pumpe die lonenkonzentration bzw. clas Hembranpotential aufrecht, indem sie die Natriumionen aus der Zelle rauspumpt. Es werden immer gleichzeitig 3 Natriumionen rausgepumpt und 2 Kaliumionen rein No Na (Nat K+ Pumpe Na K extrazelluläre Flüssigkeit positiv geladen Ⓒnegativ geladen Zellinneres Zell- membran lonenverhältnisse & Konzentrationsunterschied Die Ursache für Spannung sind Konzentration unterschiedle der Ladungen. Die lonenverhältnisse sind im Zellinneren nicht gleich wie in der extrazellülaren Flüssigkeit. Durch 15+-Kanäle, Nat/k+ Pumpe und Leckströme fließen Ladungen in einem Fließgleichgewicht. Die Konzentration ändert sich nicht obwohl lonen hin & her diffundieren