Biologie /

Second-Messenger-Übertragungsweg

Second-Messenger-Übertragungsweg

user profile picture

Shirin Keivani

294 Followers
 

Biologie

 

12

Ausarbeitung

Second-Messenger-Übertragungsweg

 12 Verschiedene Rezeptortypen (an der Postsynapse).
ionotrop:
2
Der Neurotransmitter bindet an einen Rezeptor, der gleichzeitig als lonenka

Kommentare (4)

Teilen

Speichern

80

- verschiedene Rezeptortypen (ionotrop,matabotrop) - Second-Messenger-Übertragungsweg detailiert beschrieben anhand einer Abbildung. - Allgemeine Second-Messenger-Vorgänge

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

12 Verschiedene Rezeptortypen (an der Postsynapse). ionotrop: 2 Der Neurotransmitter bindet an einen Rezeptor, der gleichzeitig als lonenkanal fungiert. Dieser lonenkanal öffnet sich und lässt lonen einfließen. metabotrop Der Neurotransmitter bindet an einen Rezeptor, der das Signal weitergibt, Second-Messengers führt. welches zur Bildung eines Dieser Second-Messenger führt zu einem Effelit Bsp.: Einbau von bestimmten lonenkanälen (z.B. Vorgang beim Lernen). 13 Second-Messenger - Übertragungsweg (Noradrenalin) 1) Rezeptor für den Transmitter Noradrenalin ist zunächst an ein inaktives Enzym an der Postsynapse gekoppelt. (GProtein) ↓ 2) Wenn Noradrenalin an den Rezeptor andockt, wird GDP durch GTP ersetzt. (am G-Protein) ↓ 3) G-Protein wird aktiviert. ↓ 4) GTP aktiviert ebenfalls das Enzym Adenylatzyklase, welches ATP in CAMP Umwandelt. ↓ 5) CAMP beeinflusst Proteinkinase, welche für die Phosphorylierung der kalium- kanale verantwortlich sind. 6) Dies führt jedoch zur Hemmung der Kaliumionenkanale ✓ 7) Der Wert des postsynaptischen Potentials wird verringert, da der Ualiumausstrom gehemmt ist => Neuron ist leichter errefbar als Zuvor! => Da neben Noradrenalin auch CAMP eine wichtige Rolle spielt, bezeichnet man diese Informationsweiterleitung als Second-Messenger-Übertragungswes. erst durch CAMP können die Kaliumionenkanale phosphoryliert werden und dadurch geschlossen werden. 1000000 G-Protein 000000 GDP 100000" 10000007 1000000 G-Protein-gekoppelter, B-adrenerger Rezeptor GDP Noradrenalin Adenylat- zyklase Phosphatgruppe ATP 0808088228081 mm!! ATP Kalium- ionenkanal offen Adenylat- zyklase CAMP Adenylat- zyklase CAMP 04 Modulation des postsynaptischen Potenzials über ein Second-Messenger-System -aktiviert! FOUDE 18881 Kalium- ionenkanal: geschlossen Protein kinase 8081 8881 Phosphat- gruppe 14 Second-Messenger-Vorgänge: Allgemein → Second Messenger: Intrazellulärer Botenstoff, der auf extrazellulares Signal (First messenger) hin aktiviert oder gebildet wird und meist über eine Signalkaskade weitere Prozesse einleitet. → Wirkung: O können lonenkanale öffnen (z. B.: in Geruchsrezeptorzellen) Genexpression (über Aktivierung von Transkriptionsfaktoren) Stoffwechselprozesse (durch Autivierung von Protein kinasen) → Prinzip der Signalverstärkung: Wenige extracellulare Liganden können intrazellular die Bildung einer großen Anzahl...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

von Molekülen bewirken. (sehr empfindliche Reaktionen können dadurch ermöglicht werden z. B. in Sinneszellen.)

Biologie /

Second-Messenger-Übertragungsweg

Second-Messenger-Übertragungsweg

user profile picture

Shirin Keivani

294 Followers
 

Biologie

 

12

Ausarbeitung

Second-Messenger-Übertragungsweg

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 12 Verschiedene Rezeptortypen (an der Postsynapse).
ionotrop:
2
Der Neurotransmitter bindet an einen Rezeptor, der gleichzeitig als lonenka

App öffnen

Teilen

Speichern

80

Kommentare (4)

A

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

- verschiedene Rezeptortypen (ionotrop,matabotrop) - Second-Messenger-Übertragungsweg detailiert beschrieben anhand einer Abbildung. - Allgemeine Second-Messenger-Vorgänge

Ähnliche Knows

2

Second Messenger | Neurobiologie

Know Second Messenger | Neurobiologie  thumbnail

22

 

11/12/13

1

second-messenger-übertragungsweg

Know second-messenger-übertragungsweg thumbnail

32

 

11/12/13

2

Neurobiologie - Rezeptorpotential

Know Neurobiologie - Rezeptorpotential  thumbnail

11

 

11/12/13

second messenger

Know second messenger  thumbnail

26

 

11/12

Mehr

12 Verschiedene Rezeptortypen (an der Postsynapse). ionotrop: 2 Der Neurotransmitter bindet an einen Rezeptor, der gleichzeitig als lonenkanal fungiert. Dieser lonenkanal öffnet sich und lässt lonen einfließen. metabotrop Der Neurotransmitter bindet an einen Rezeptor, der das Signal weitergibt, Second-Messengers führt. welches zur Bildung eines Dieser Second-Messenger führt zu einem Effelit Bsp.: Einbau von bestimmten lonenkanälen (z.B. Vorgang beim Lernen). 13 Second-Messenger - Übertragungsweg (Noradrenalin) 1) Rezeptor für den Transmitter Noradrenalin ist zunächst an ein inaktives Enzym an der Postsynapse gekoppelt. (GProtein) ↓ 2) Wenn Noradrenalin an den Rezeptor andockt, wird GDP durch GTP ersetzt. (am G-Protein) ↓ 3) G-Protein wird aktiviert. ↓ 4) GTP aktiviert ebenfalls das Enzym Adenylatzyklase, welches ATP in CAMP Umwandelt. ↓ 5) CAMP beeinflusst Proteinkinase, welche für die Phosphorylierung der kalium- kanale verantwortlich sind. 6) Dies führt jedoch zur Hemmung der Kaliumionenkanale ✓ 7) Der Wert des postsynaptischen Potentials wird verringert, da der Ualiumausstrom gehemmt ist => Neuron ist leichter errefbar als Zuvor! => Da neben Noradrenalin auch CAMP eine wichtige Rolle spielt, bezeichnet man diese Informationsweiterleitung als Second-Messenger-Übertragungswes. erst durch CAMP können die Kaliumionenkanale phosphoryliert werden und dadurch geschlossen werden. 1000000 G-Protein 000000 GDP 100000" 10000007 1000000 G-Protein-gekoppelter, B-adrenerger Rezeptor GDP Noradrenalin Adenylat- zyklase Phosphatgruppe ATP 0808088228081 mm!! ATP Kalium- ionenkanal offen Adenylat- zyklase CAMP Adenylat- zyklase CAMP 04 Modulation des postsynaptischen Potenzials über ein Second-Messenger-System -aktiviert! FOUDE 18881 Kalium- ionenkanal: geschlossen Protein kinase 8081 8881 Phosphat- gruppe 14 Second-Messenger-Vorgänge: Allgemein → Second Messenger: Intrazellulärer Botenstoff, der auf extrazellulares Signal (First messenger) hin aktiviert oder gebildet wird und meist über eine Signalkaskade weitere Prozesse einleitet. → Wirkung: O können lonenkanale öffnen (z. B.: in Geruchsrezeptorzellen) Genexpression (über Aktivierung von Transkriptionsfaktoren) Stoffwechselprozesse (durch Autivierung von Protein kinasen) → Prinzip der Signalverstärkung: Wenige extracellulare Liganden können intrazellular die Bildung einer großen Anzahl...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

von Molekülen bewirken. (sehr empfindliche Reaktionen können dadurch ermöglicht werden z. B. in Sinneszellen.)