Stoffkreisläufe

user profile picture

Fabienne Jahn

119 Followers
 

Biologie

 

12/13

Lernzettel

Stoffkreisläufe

 STICKSTOFFKREISLAUF
O₂N.
Stickstoff-chemisches Element, Ordnungs-
STOFFKREISLÄUFE
Destruenten setzen
Stickstofthaltige
Verbindungen Frei
CH

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

8

Stickstoffkreislauf und Phosphorkreislauf

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

STICKSTOFFKREISLAUF O₂N. Stickstoff-chemisches Element, Ordnungs- STOFFKREISLÄUFE Destruenten setzen Stickstofthaltige Verbindungen Frei CH3 zahl 7 im Periodensystem (7 Protonen) NO₂ - Aggregatzustand: gasförmig molekularer stickstoff ist Haupt- bestandteil unserer luft NO₂ kaum vorkommen atomaren s-stoffs in Natur (exotherme Reaktion →molekularer stickstoff) GLOBALER STICKSTOFFKREISLAUF > N2 (Stickstoff) wichtiger Bestandteile der Aminosäuren → in molekularer Form für Tiere & Pflanzen nicht verwertbar → Pflamen nehmen es durch Bodenwasser in Form von Nitrat-lonen (NO3-) auf ENTSTEHUNG VERBINDUNGEN → Destruenten zersetzen org. Substanzen → Ammonium-lonen (WHY') diese werden durch Nitritbakterien oxidiert zu Witrit-lonen (NO2-) und dann zu Nitral-lonen (NO3-) umgewandelt NHut → NO₂ → NO3 STICKSTOFFFIXIERER - Mikroorganismen binden atmo- phärischen Stickstof →2.BCyanobakterien - Fotosynthese = Ammonium-Ionen → spezialisierte zellen: Heterocysten Knöllchenbakterien: -symbiose mit Hülsenfrüchten, wirt liefert Nährstoffe, symbiot baut stickstoff um DENITRIFIKATION Mikroorganismen können keinen Stickstoff fixieren → Nitril-lohen → Nitrationen → N2 = Ga's entweicht bunssodusuuos Nitrifikation: Nitrit +Nitratbakterien immer gemeinsam, Nitrit sofort & umsetzbaritoxisch setzen sich nichtab), Pflanzen nehmen sie auf →Pflanzliche Proteine, deckenden Bedarf Umsetzung der Zwischenprodukte durch Bakterien Konsumenten decken ihren Bedarf Stickstoffixierer speisen Stickstof in den Kreislauf bei endothermen Bedingungen Gas entweicht Kreislauf beginnt von neu Hydrogen- phosphat ¯¯ 150 PO mit Sauerstof phosphat Vorkommen in der Natur : unbeleble Natur: -gelöst(als lon in Gewässern/Böden) PO³ HPO -gebunden (als Salze / Mineralien) beleble Natur: - lon gelöst → Körperflüssigkeiten gebunden(anorganische (Urin, Blut) Mineralien/Knochen), in organische Moleküle eingebaut (DNA, RNA) DER KREISLAUF → an Land, Gewässer 4. Phosphor gelangt durch verwiltterung/Frosion der Mineralien/ Gesteine in den Boden/ Gewässer HO PHOSPHORKREISLAUF : Phosphor - Phosphor kommt in der Natur fast nur als Phosphal vor -kann sich nicht in der Atmos- phäre anreichern phosphor PHOSPHATDÜNGMITTEL →durch Abbau von Phosphaterzen gewonnen → In der Gegend...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

verteilt Problem: Phosphor ist eine nicht erneuerbare Ressource ·Phosphat-lon - in Boden, Gestein, Gewässer (im Mineral Apatit und Magmagestein) 2. Pflanzen nehmen Phosphorals Phosphat-loner auf (inorg. verb.) 3. Konsument ernährt sich von der Pflanze 4. Ausscheidung Phosphat durch Stoffwechselprodukt 5. Mineralisierung (zurück zum Start) Hydrogen- phosphat AUSWIRKUNGEN AUF ÖKOLOGISCHES GLEICHGEWICHT -Phosphat gelangt von Feldern in seen - Pflanzen wachsendadurch besser -kann zu Umkippendes sees führen Eulophierung: -Biomas seüberschuss im wasser -hoher Sauerstoffverbrauch beim Abbau durch Mikroorganismen -sauerstoffknappheit → Ersticken von Tieren (Fische) ·Phospor

Stoffkreisläufe

user profile picture

Fabienne Jahn

119 Followers
 

Biologie

 

12/13

Lernzettel

Stoffkreisläufe

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 STICKSTOFFKREISLAUF
O₂N.
Stickstoff-chemisches Element, Ordnungs-
STOFFKREISLÄUFE
Destruenten setzen
Stickstofthaltige
Verbindungen Frei
CH

App öffnen

Teilen

Speichern

8

Kommentare (1)

H

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Stickstoffkreislauf und Phosphorkreislauf

Ähnliche Knows

Phosphorkreislauf

Know Phosphorkreislauf  thumbnail

893

 

11/12

2

Stickstoffkreislauf

Know Stickstoffkreislauf thumbnail

1632

 

10

Ökosystem See

Know Ökosystem See thumbnail

9811

 

12

Ökosystem See

Know Ökosystem See thumbnail

7120

 

11/12

Mehr

STICKSTOFFKREISLAUF O₂N. Stickstoff-chemisches Element, Ordnungs- STOFFKREISLÄUFE Destruenten setzen Stickstofthaltige Verbindungen Frei CH3 zahl 7 im Periodensystem (7 Protonen) NO₂ - Aggregatzustand: gasförmig molekularer stickstoff ist Haupt- bestandteil unserer luft NO₂ kaum vorkommen atomaren s-stoffs in Natur (exotherme Reaktion →molekularer stickstoff) GLOBALER STICKSTOFFKREISLAUF > N2 (Stickstoff) wichtiger Bestandteile der Aminosäuren → in molekularer Form für Tiere & Pflanzen nicht verwertbar → Pflamen nehmen es durch Bodenwasser in Form von Nitrat-lonen (NO3-) auf ENTSTEHUNG VERBINDUNGEN → Destruenten zersetzen org. Substanzen → Ammonium-lonen (WHY') diese werden durch Nitritbakterien oxidiert zu Witrit-lonen (NO2-) und dann zu Nitral-lonen (NO3-) umgewandelt NHut → NO₂ → NO3 STICKSTOFFFIXIERER - Mikroorganismen binden atmo- phärischen Stickstof →2.BCyanobakterien - Fotosynthese = Ammonium-Ionen → spezialisierte zellen: Heterocysten Knöllchenbakterien: -symbiose mit Hülsenfrüchten, wirt liefert Nährstoffe, symbiot baut stickstoff um DENITRIFIKATION Mikroorganismen können keinen Stickstoff fixieren → Nitril-lohen → Nitrationen → N2 = Ga's entweicht bunssodusuuos Nitrifikation: Nitrit +Nitratbakterien immer gemeinsam, Nitrit sofort & umsetzbaritoxisch setzen sich nichtab), Pflanzen nehmen sie auf →Pflanzliche Proteine, deckenden Bedarf Umsetzung der Zwischenprodukte durch Bakterien Konsumenten decken ihren Bedarf Stickstoffixierer speisen Stickstof in den Kreislauf bei endothermen Bedingungen Gas entweicht Kreislauf beginnt von neu Hydrogen- phosphat ¯¯ 150 PO mit Sauerstof phosphat Vorkommen in der Natur : unbeleble Natur: -gelöst(als lon in Gewässern/Böden) PO³ HPO -gebunden (als Salze / Mineralien) beleble Natur: - lon gelöst → Körperflüssigkeiten gebunden(anorganische (Urin, Blut) Mineralien/Knochen), in organische Moleküle eingebaut (DNA, RNA) DER KREISLAUF → an Land, Gewässer 4. Phosphor gelangt durch verwiltterung/Frosion der Mineralien/ Gesteine in den Boden/ Gewässer HO PHOSPHORKREISLAUF : Phosphor - Phosphor kommt in der Natur fast nur als Phosphal vor -kann sich nicht in der Atmos- phäre anreichern phosphor PHOSPHATDÜNGMITTEL →durch Abbau von Phosphaterzen gewonnen → In der Gegend...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

verteilt Problem: Phosphor ist eine nicht erneuerbare Ressource ·Phosphat-lon - in Boden, Gestein, Gewässer (im Mineral Apatit und Magmagestein) 2. Pflanzen nehmen Phosphorals Phosphat-loner auf (inorg. verb.) 3. Konsument ernährt sich von der Pflanze 4. Ausscheidung Phosphat durch Stoffwechselprodukt 5. Mineralisierung (zurück zum Start) Hydrogen- phosphat AUSWIRKUNGEN AUF ÖKOLOGISCHES GLEICHGEWICHT -Phosphat gelangt von Feldern in seen - Pflanzen wachsendadurch besser -kann zu Umkippendes sees führen Eulophierung: -Biomas seüberschuss im wasser -hoher Sauerstoffverbrauch beim Abbau durch Mikroorganismen -sauerstoffknappheit → Ersticken von Tieren (Fische) ·Phospor