Biologie /

Tiefseelebewesen

Tiefseelebewesen

 Basisinformationen Ozeane
• Ozeane bedecken fast zwei Drittel der Erdoberfläche
Tiefsee ab 800 Metern Tiefe
●
• meereskundliche Expeditione
 Basisinformationen Ozeane
• Ozeane bedecken fast zwei Drittel der Erdoberfläche
Tiefsee ab 800 Metern Tiefe
●
• meereskundliche Expeditione

Tiefseelebewesen

user profile picture

Knowunity - GFS

1698 Followers

Teilen

Speichern

28

 

11/12/10

Präsentation

Erforschung, Lebewesen und Lebensbedingungen.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Basisinformationen Ozeane • Ozeane bedecken fast zwei Drittel der Erdoberfläche Tiefsee ab 800 Metern Tiefe ● • meereskundliche Expeditionen haben lange Tradition Schwerpunkt der Forschung: Arten aus der Tiefsee, die sich an extremen Bedingungen angepasst haben • ca. 5% der Meere sind bisher erforscht → Wissen der Menschheit über das Universum > menschliche Erforschung der Weltmeere Erforschung der Tiefsee • hoher Druck in Tiefseegebieten • unbemannte Roboter extern gesteuert ● Tiefseelebewesen oder erhalten Mission einprogrammiert • Fotoaufnahmen und Proben (Gestein) werden ausgewertet • AUVs = "Autonomous Underwater Vehicles" Vorteile: flexibler, billiger und tauchen 50 Stunden am Stück ● Marianengraben Tiefseegraben im westlichen Pazifischen Ozean Maximaltiefe von 11.034 Meter Roboternutzung ● • ca. 2500 Kilometer lang ● • Wasserdruck am tiefsten Punkt: 1170 bar ● Tiefe Marianengraben > Höhe Mount Everst tiefste Stelle des Weltmeeres Erforschung der Tiefseelebewesen • Forschervorstellung bis Mitte 19. Jahrhundert: in der Tiefsee gibt es kein Leben Zweifel 1860: festgekrustete Tiere an defektem Telegraphenkabel entdeckt aus 1800 Metern Tiefe endgültiger Gegenbeweis 1869: Bodenproben aus über 4000 Metern Tiefe große Artenvielfalt unter Wasser (200.000 Arten von Bodenbewohnern) Zahl der Lebewesen nimmt mit zunehmender Wassertiefe ab bizarres Äußeres findet sich im Namen: Vampirtintenfisch, Seefledermaus oder Peitschenangler Seegurken (Stachelhäuter, bis zu zwei Meter groß): in 4000 Metern Tiefe = etwa die Hälfte der Masse aller Organismen in 8500 Metern = 90 Prozent ¹ vergleiche dazugehörige Präsentation für Quellenangaben Lebewesen der Tiefsee Leben in tiefsten Seegräben und an heißen, toxischen Thermalquellen : Röhrenwürmer Einzeller Fische Krebse Seite...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

1 von 2 Seefedern Seegurken Lebensbedingungen in der Tiefsee konstante äußeren Bedingungen für ein Leben: keine Veränderung der chemischen Zusammensetzung des salzigen Meerwassers seit Jahrmillionen Temperatur: zwei bis drei Grad Celsius ● Dunkelheit: Sonnenlichtstrahlen reichen bis etwa 900 Meter tief Lichtenergie ab 150 Metern für Pflanzenwuchs nicht ausreichend • immenser Druck: je zehn Meter Tiefe →+1 Bar 10.000 Meter Tiefe: auf jedem • geringe Siedlungsdichte erschwertes Auffinden von Geschlechtspartnern Wie überleben Tiere in der Tiefsee? spärliches Nahrungsangebot: Detritusfresser: totes organisches Material = Nahrungsgrundlage Raubfische: großes Maul; fressen Fische, die so groß sind wie sie selbst viele Tiefseefische kommen mit wenig Nahrung aus: langsame Bewegung wenig Muskelmasse, langer Darm, um viel verdauen zu können, geringer Stoffwechsel hoher Wasserdruck: Tiefseelebewesen haben besondere, unter Druck stabile Enzyme entwickelt → können Zellmembranen flüssig halten ● Der am tiefsten lebende Fisch Fisch der Gattung Brotula - im Puerto-Rico-Graben (Atlantischen Ozean) - lebt in 8.370 m Tiefe TARIAN dratzentimeter lastet ein Gewicht von etwa einer Tonne ROV KIEL 6000 Tiefseeroboter 13/ TELE 2000 4000 6000 8000 10,000 11,035 Seite 2 von 2 Mariana Trench Challenger Mt. Everest (8848 meters above sea level) Vergleich Marianengraben - Mount Everst Tiefseelebewesen Inhalt Basisinformationen Ozeane Erforschung der Tiefsee Marianengraben Erforschung der Tiefseelebewesen Lebewesen der Tiefsee Lebensbedingungen in der Tiefsee Wie überlebe Tiere in der Tiefsee? Der am tiefsten lebende Fisch Basisinformationen Ozeane Ozeane bedecken fast zwei Drittel der Erdoberfläche Tiefsee ab 800 Metern Tiefe = • meereskundliche Expeditionen haben lange Tradition Schwerpunkt der Forschung: Arten aus der Tiefsee, die sich an extremen Bedingungen angepasst haben ca. 5% der Meere sind bisher erforscht → Wissen der Menschheit über das Universum > menschliche Erforschung der Weltmeere Erforschung der Tiefsee hoher Druck in Tiefseegebieten unbemannte Roboter extern gesteuert oder erhalten Mission einprogrammiert Fotoaufnahmen und Proben (Gestein) werden ausgewer AUVs = "Autonomous Underwater Vehicles" Vorteile: flexibler, billiger und tauchen 50 Stunden am Stück Roboternutzung 19 6 JM-GEOMAR SENETER ROV KIEL 6000 LALE Marianengraben Tiefseegraben im westlichen Pazifischen Ozean Maximaltiefe von 11.034 Meter ● Tiefe Marianengraben > Höhe Mount Everst tiefste Stelle des Weltmeeres • ca. 2500 Kilometer lang Wasserdruck am tiefsten Punkt: 1170 bar 0 2000 4000 6000 8000 10,000 11,035 Mariana Trench Challenger Mt. Everest (8848 meters above sea level)

Biologie /

Tiefseelebewesen

user profile picture

Knowunity - GFS  

Follow

1698 Followers

 Basisinformationen Ozeane
• Ozeane bedecken fast zwei Drittel der Erdoberfläche
Tiefsee ab 800 Metern Tiefe
●
• meereskundliche Expeditione

App öffnen

Erforschung, Lebewesen und Lebensbedingungen.

Ähnliche Knows

S

15

Das Ökosystem der Tiefsee

Know Das Ökosystem der Tiefsee thumbnail

21

 

11/12/10

user profile picture

Mindmap zu Meere

Know Mindmap zu Meere thumbnail

8

 

9

user profile picture

Ökosystem Meer

Know Ökosystem Meer thumbnail

11

 

6

C

Marianengraben / Tiefseerinne

Know Marianengraben / Tiefseerinne  thumbnail

10

 

12

Basisinformationen Ozeane • Ozeane bedecken fast zwei Drittel der Erdoberfläche Tiefsee ab 800 Metern Tiefe ● • meereskundliche Expeditionen haben lange Tradition Schwerpunkt der Forschung: Arten aus der Tiefsee, die sich an extremen Bedingungen angepasst haben • ca. 5% der Meere sind bisher erforscht → Wissen der Menschheit über das Universum > menschliche Erforschung der Weltmeere Erforschung der Tiefsee • hoher Druck in Tiefseegebieten • unbemannte Roboter extern gesteuert ● Tiefseelebewesen oder erhalten Mission einprogrammiert • Fotoaufnahmen und Proben (Gestein) werden ausgewertet • AUVs = "Autonomous Underwater Vehicles" Vorteile: flexibler, billiger und tauchen 50 Stunden am Stück ● Marianengraben Tiefseegraben im westlichen Pazifischen Ozean Maximaltiefe von 11.034 Meter Roboternutzung ● • ca. 2500 Kilometer lang ● • Wasserdruck am tiefsten Punkt: 1170 bar ● Tiefe Marianengraben > Höhe Mount Everst tiefste Stelle des Weltmeeres Erforschung der Tiefseelebewesen • Forschervorstellung bis Mitte 19. Jahrhundert: in der Tiefsee gibt es kein Leben Zweifel 1860: festgekrustete Tiere an defektem Telegraphenkabel entdeckt aus 1800 Metern Tiefe endgültiger Gegenbeweis 1869: Bodenproben aus über 4000 Metern Tiefe große Artenvielfalt unter Wasser (200.000 Arten von Bodenbewohnern) Zahl der Lebewesen nimmt mit zunehmender Wassertiefe ab bizarres Äußeres findet sich im Namen: Vampirtintenfisch, Seefledermaus oder Peitschenangler Seegurken (Stachelhäuter, bis zu zwei Meter groß): in 4000 Metern Tiefe = etwa die Hälfte der Masse aller Organismen in 8500 Metern = 90 Prozent ¹ vergleiche dazugehörige Präsentation für Quellenangaben Lebewesen der Tiefsee Leben in tiefsten Seegräben und an heißen, toxischen Thermalquellen : Röhrenwürmer Einzeller Fische Krebse Seite...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

1 von 2 Seefedern Seegurken Lebensbedingungen in der Tiefsee konstante äußeren Bedingungen für ein Leben: keine Veränderung der chemischen Zusammensetzung des salzigen Meerwassers seit Jahrmillionen Temperatur: zwei bis drei Grad Celsius ● Dunkelheit: Sonnenlichtstrahlen reichen bis etwa 900 Meter tief Lichtenergie ab 150 Metern für Pflanzenwuchs nicht ausreichend • immenser Druck: je zehn Meter Tiefe →+1 Bar 10.000 Meter Tiefe: auf jedem • geringe Siedlungsdichte erschwertes Auffinden von Geschlechtspartnern Wie überleben Tiere in der Tiefsee? spärliches Nahrungsangebot: Detritusfresser: totes organisches Material = Nahrungsgrundlage Raubfische: großes Maul; fressen Fische, die so groß sind wie sie selbst viele Tiefseefische kommen mit wenig Nahrung aus: langsame Bewegung wenig Muskelmasse, langer Darm, um viel verdauen zu können, geringer Stoffwechsel hoher Wasserdruck: Tiefseelebewesen haben besondere, unter Druck stabile Enzyme entwickelt → können Zellmembranen flüssig halten ● Der am tiefsten lebende Fisch Fisch der Gattung Brotula - im Puerto-Rico-Graben (Atlantischen Ozean) - lebt in 8.370 m Tiefe TARIAN dratzentimeter lastet ein Gewicht von etwa einer Tonne ROV KIEL 6000 Tiefseeroboter 13/ TELE 2000 4000 6000 8000 10,000 11,035 Seite 2 von 2 Mariana Trench Challenger Mt. Everest (8848 meters above sea level) Vergleich Marianengraben - Mount Everst Tiefseelebewesen Inhalt Basisinformationen Ozeane Erforschung der Tiefsee Marianengraben Erforschung der Tiefseelebewesen Lebewesen der Tiefsee Lebensbedingungen in der Tiefsee Wie überlebe Tiere in der Tiefsee? Der am tiefsten lebende Fisch Basisinformationen Ozeane Ozeane bedecken fast zwei Drittel der Erdoberfläche Tiefsee ab 800 Metern Tiefe = • meereskundliche Expeditionen haben lange Tradition Schwerpunkt der Forschung: Arten aus der Tiefsee, die sich an extremen Bedingungen angepasst haben ca. 5% der Meere sind bisher erforscht → Wissen der Menschheit über das Universum > menschliche Erforschung der Weltmeere Erforschung der Tiefsee hoher Druck in Tiefseegebieten unbemannte Roboter extern gesteuert oder erhalten Mission einprogrammiert Fotoaufnahmen und Proben (Gestein) werden ausgewer AUVs = "Autonomous Underwater Vehicles" Vorteile: flexibler, billiger und tauchen 50 Stunden am Stück Roboternutzung 19 6 JM-GEOMAR SENETER ROV KIEL 6000 LALE Marianengraben Tiefseegraben im westlichen Pazifischen Ozean Maximaltiefe von 11.034 Meter ● Tiefe Marianengraben > Höhe Mount Everst tiefste Stelle des Weltmeeres • ca. 2500 Kilometer lang Wasserdruck am tiefsten Punkt: 1170 bar 0 2000 4000 6000 8000 10,000 11,035 Mariana Trench Challenger Mt. Everest (8848 meters above sea level)