Biologie /

Übersicht aller Mutationen

Übersicht aller Mutationen

 Mutationen
1. Genmutationen
• Veränderung eines einzelnen Gens
• keine Veränderung an Chromosomen
Mutationstyp
codierte
Aminosäure
mutierte

Übersicht aller Mutationen

user profile picture

Leonie und Kimi

461 Followers

Teilen

Speichern

65

 

11/12/13

Lernzettel

-Genmutation : Punktmutationen (missense, nonsense...) -Chromosomenmutationen: Duplikation, Inversion, Translokation und Frame-Shift-Mutationen (Deletion und Insertion) - Genommutationen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mutationen 1. Genmutationen • Veränderung eines einzelnen Gens • keine Veränderung an Chromosomen Mutationstyp codierte Aminosäure mutierte Base (mRNA) silent Gly GGA Basentripletts ATGGGCATT CGT AGCTAT CCA (DNA) codierte Aminosäuren Met Gly lle Arg Ser Tyr Pro Punktmutationen: • stumme Mutation - 3. Nukleotid eines Basentripplets wird gegen ein anderes ausgetauscht - dieses codiert trotzdem für die selbe Aminosäure - haben keine Auswirkungen -> da letztenendes das selbe Protein entsteht Duplikation: - einzelne Chromosomenabschnitte verdoppeln sich • Missense Mutationen - Austausch eines Basenpaares an 1. oder 2. Stelle - eine falsche Aminosäure wird eingebaut es bildet sich zwar eine andere Aminosäure, aber es kommt nicht zum STOPP - z.B Sichelzellanemie Jonsense Mutationen - Triplett, das für eine Aminosäure codiert, wird in ein Stoppsignal umgewandelt => Synthese des Proteins wird abgebrochen 2. Chromosomenmutationen • strukturelle Änderungen und Defekte ein oder mehrerer Chromosomen -> oft Verlust von Genmaterial • Ursache der Chromosomenmutationen: Crossing-Over (Stückaustausch zwischen väterlichen und mütterlichen Chromosomen während Meisose) zwischen nicht homologen (nicht zusammenhängenden) Chromosen Rastermutationen (frame-shift Mutation): • Deletion (Herausnehmen): - Stückverlust eines Chromosoms - Defiziens = Verlust am Ende - z.B Katzenschrei-Syndrom (bei Chromosom 5) • Translokation: - Stückaustausch zwei nicht homologer Chromosome D missense His CAU • Inversion: Chromosom hat einen Abschnitt mit umgekehrter Genreihenfolge மம் D- od nonsense Stop UAA 3 → N J D 20 • Insertion (Einfügen): - durch das Einfügen eines Nucleotidpaares in ein Gen verschiebt sich das Leseraster aller nachfolgenden Tripletts —> führt zu Protein mit veränderter Aktivität 3. Genommutationen • Mutationen, die die Anzahl der Chromosomen in einer Zelle betreffen -> bei Verteilung der Chromosomen bei Zellteilung können...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Fehler auftreten bspw. Können Chromosomen ungleichmäßig auf neue Zellen verteilt werden oder neu entstandene Zelle besitzt ein Chromosom zu viel D- 4 20 D-

Biologie /

Übersicht aller Mutationen

user profile picture

Leonie und Kimi  

Follow

461 Followers

 Mutationen
1. Genmutationen
• Veränderung eines einzelnen Gens
• keine Veränderung an Chromosomen
Mutationstyp
codierte
Aminosäure
mutierte

App öffnen

-Genmutation : Punktmutationen (missense, nonsense...) -Chromosomenmutationen: Duplikation, Inversion, Translokation und Frame-Shift-Mutationen (Deletion und Insertion) - Genommutationen

Ähnliche Knows

user profile picture

Mutationen | Genetik

Know Mutationen | Genetik thumbnail

178

 

11/12/13

user profile picture

4

Übersicht zu Mutationstypen

Know Übersicht zu Mutationstypen  thumbnail

28

 

12/13

user profile picture

Genmutationen

Know Genmutationen thumbnail

11

 

12

user profile picture

3

Mutationen

Know Mutationen thumbnail

15

 

12

Mutationen 1. Genmutationen • Veränderung eines einzelnen Gens • keine Veränderung an Chromosomen Mutationstyp codierte Aminosäure mutierte Base (mRNA) silent Gly GGA Basentripletts ATGGGCATT CGT AGCTAT CCA (DNA) codierte Aminosäuren Met Gly lle Arg Ser Tyr Pro Punktmutationen: • stumme Mutation - 3. Nukleotid eines Basentripplets wird gegen ein anderes ausgetauscht - dieses codiert trotzdem für die selbe Aminosäure - haben keine Auswirkungen -> da letztenendes das selbe Protein entsteht Duplikation: - einzelne Chromosomenabschnitte verdoppeln sich • Missense Mutationen - Austausch eines Basenpaares an 1. oder 2. Stelle - eine falsche Aminosäure wird eingebaut es bildet sich zwar eine andere Aminosäure, aber es kommt nicht zum STOPP - z.B Sichelzellanemie Jonsense Mutationen - Triplett, das für eine Aminosäure codiert, wird in ein Stoppsignal umgewandelt => Synthese des Proteins wird abgebrochen 2. Chromosomenmutationen • strukturelle Änderungen und Defekte ein oder mehrerer Chromosomen -> oft Verlust von Genmaterial • Ursache der Chromosomenmutationen: Crossing-Over (Stückaustausch zwischen väterlichen und mütterlichen Chromosomen während Meisose) zwischen nicht homologen (nicht zusammenhängenden) Chromosen Rastermutationen (frame-shift Mutation): • Deletion (Herausnehmen): - Stückverlust eines Chromosoms - Defiziens = Verlust am Ende - z.B Katzenschrei-Syndrom (bei Chromosom 5) • Translokation: - Stückaustausch zwei nicht homologer Chromosome D missense His CAU • Inversion: Chromosom hat einen Abschnitt mit umgekehrter Genreihenfolge மம் D- od nonsense Stop UAA 3 → N J D 20 • Insertion (Einfügen): - durch das Einfügen eines Nucleotidpaares in ein Gen verschiebt sich das Leseraster aller nachfolgenden Tripletts —> führt zu Protein mit veränderter Aktivität 3. Genommutationen • Mutationen, die die Anzahl der Chromosomen in einer Zelle betreffen -> bei Verteilung der Chromosomen bei Zellteilung können...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Fehler auftreten bspw. Können Chromosomen ungleichmäßig auf neue Zellen verteilt werden oder neu entstandene Zelle besitzt ein Chromosom zu viel D- 4 20 D-