Chemie /

Farbstoffe

Farbstoffe

user profile picture

Marlene

22 Followers
 

Chemie

 

11/12/13

Lernzettel

Farbstoffe

 OC4: Farbstoffe
1. Struktur / Farbigkeit
licht
Licht hat viele verschiedene Spektren,
wobei nur Licht im Spektrum von ca.
380 nm bis 770 nu

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

29

Lernzettel zu Farbstoffen 1. Zusammenhang Struktur, Farbigkeit und Licht 2. Farbstoffklassen (+ Mechanismus Azokupplung) 3. Färben 4. Fotometrie

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

OC4: Farbstoffe 1. Struktur / Farbigkeit licht Licht hat viele verschiedene Spektren, wobei nur Licht im Spektrum von ca. 380 nm bis 770 nu für das menschliche Auge sichtbar ist. Beispiele für andere Spekben sind UV-Licht und Röntgenlicht. Um eine Farbe zu sehen wird Licht auf einen Farbstoff gestrahlt. Hier wird nun ein Teil des Spekhuns (Licht) absorbiert. Die Komplemen- tärfarbe dieses absorbierten Lichts wird dadurch sichtbar. Bei der Absorption werden im Farbstoff die delokalisierlen Elektronen angeregt. Je größer das dow System der Elektronen ist, desto leichter kann es angeregt werden. mesomere Grenzstruktur: wenn das System größer ist, gibt es im angeregten Zustand mehr mesomere Grenzstrukturen →sie stellen dar, in welcher Art die Elektronen sich bewegen • Anregung: · durch Photon (Energie) Elekt onen im System beginnen sich durch das System zu bewegen r 2. farbstoffklassen ► Azofarbstoffe 1) NO ₂ + Na O₂S #12 € 16 € *H* 3) Nao₂s Na 03S · min 1-mal N=N -> T Na03² (S Grundstruktur R-N=N-R₂ ・Synthese: + H₂O NO + HNO₂ = H₂ NO₂ = NO +H* 5 Na₂S²N = Ñ+ + N² N= N=N&²₂ + NO + = NaO₂5. +H* H Nao_S_N=Ñ√√√√²+ -N La je ►Triphenylmethanfarbstoff Nao3s N H* Ov-ye Ñ-Ñ н CH3 •N-CH3 CH3 -CH3 An CH3 -CH3 H ·N-N = -H elektrophile aromatische Zweitsubstitution →> hier in para- Stellung - Diazotierung & Azokupplung • Verwendung: Farben (Textilien / Fette/Öle) Einfarben (wachs/Stroh / Holz...) Na s 3 Ringsysteme durch C-Atom in der Mitte verbinden → teilweise C noch mit O verbunden → C = entweder: • 4 Einzelbindungen -N=N₁ • 2 Einfachbindungen + 1 Doppelbindung •3 Einfachbindung + positiv geladen nach pH-Wert in saurem Zustand ist ein Cladicola che mit dow it la ·N CH3 -CH3 La je nach pH-Wert in saurem Zustand ist ein H* am 0...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

(dadurch wäre es nicht mehr mit dem ・It Lutein ( verbunden) •bei Doppelbindung o positiver Ladung ist es ein großes Ringsystem (Absorptionssystem) leichtere Anregung der Elektronen bei 4 Einfachbindungn - einzelne kleine Systeme >> von der Größe des Systems hängt die Farbe ab C=0₁ 0 Verwendung: Drucktechnik, Textil + Lebensmittel → wenig lichtecht konjugierte Carbonylgruppen Carbonylfarbstoff: min Alizarin H •Polyenfarbstoff: · unverzweigle Alken-Kette (C=C...) konjugiertes Doppelbindungssystem -OH ' H-O 33. Färben ► verschiedene zu färbende Stoffe= unterschiedliche Oberflächen → auf diesen wirken verschiedene /verschieden starke Wechselwirkungen L> darauf basiert Farbstoffwah) mögliche Wechselwirkungen: · van-der-Waals- Kräfte Wasserstoffbrücken Dipol-Dipol man sucht sich den Farbstoff aus, der die meisten (+ stärksten) Wechselwirkungen mit der zu färbenden Faser hat 44. fotometrie Gims and til det h ▶Fotometer: TU 个 Strahlungsquelle Dipol-Dipol • Ion-Dipol Mono- chromator ▶ RECHNEN: Transmissionsgrad: Das Verhältnis von Strahlen die durchgehen denen die gestrahlt werden Absorptionsgrad: Gegenteil". " ↑ Küvette mit farbige Losung (durchgehende Strahlungsleistung + einfallende Strakking) Transmission grad → Wert a + zum ▶ Extinktion: „Auslöschung" > Grad ► Lambert- Beer-Gesetz: Zusammenhang E₁ c + d = E= c. E.d ↳absorbierle Strahlung im Verhältnis zur einfallenden Strahlung 1. Transmissionsgrad: T=== Strahlung emplänge T = Transmissionsgrad Ior= Intensität durchgelassenes Licht → aber a & T einer E Extinktion koefficient C = Konzentration deschicht dicke Io = Intensität eingestrahltes Licht der Abschwächung der Stahlung Cintensität der Wellen) I abs : 2. Absorptionsgrad a ==== a= Absorptionsgrad I abs= Intensitätsverlust durch Absorption To= Intensität eingestrahltes Licht т 24 T jeweils zwischen 0% + 100% Messung zusammen 100% → a + T = 100% → a= 100-T/T = 100-a

Chemie /

Farbstoffe

Farbstoffe

user profile picture

Marlene

22 Followers
 

Chemie

 

11/12/13

Lernzettel

Farbstoffe

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 OC4: Farbstoffe
1. Struktur / Farbigkeit
licht
Licht hat viele verschiedene Spektren,
wobei nur Licht im Spektrum von ca.
380 nm bis 770 nu

App öffnen

Teilen

Speichern

29

Kommentare (1)

M

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Lernzettel zu Farbstoffen 1. Zusammenhang Struktur, Farbigkeit und Licht 2. Farbstoffklassen (+ Mechanismus Azokupplung) 3. Färben 4. Fotometrie

Ähnliche Knows

Lernzettel Farbstoffe ( Abi Vorabi )

Know Lernzettel Farbstoffe ( Abi Vorabi ) thumbnail

3262

 

11/12/13

6

Alkane

Know Alkane thumbnail

1385

 

11/12

Neurologie- alles was man wissen muss

Know Neurologie- alles was man wissen muss thumbnail

4406

 

11/12/13

8

Kunststoffe

Know Kunststoffe thumbnail

887

 

12

Mehr

OC4: Farbstoffe 1. Struktur / Farbigkeit licht Licht hat viele verschiedene Spektren, wobei nur Licht im Spektrum von ca. 380 nm bis 770 nu für das menschliche Auge sichtbar ist. Beispiele für andere Spekben sind UV-Licht und Röntgenlicht. Um eine Farbe zu sehen wird Licht auf einen Farbstoff gestrahlt. Hier wird nun ein Teil des Spekhuns (Licht) absorbiert. Die Komplemen- tärfarbe dieses absorbierten Lichts wird dadurch sichtbar. Bei der Absorption werden im Farbstoff die delokalisierlen Elektronen angeregt. Je größer das dow System der Elektronen ist, desto leichter kann es angeregt werden. mesomere Grenzstruktur: wenn das System größer ist, gibt es im angeregten Zustand mehr mesomere Grenzstrukturen →sie stellen dar, in welcher Art die Elektronen sich bewegen • Anregung: · durch Photon (Energie) Elekt onen im System beginnen sich durch das System zu bewegen r 2. farbstoffklassen ► Azofarbstoffe 1) NO ₂ + Na O₂S #12 € 16 € *H* 3) Nao₂s Na 03S · min 1-mal N=N -> T Na03² (S Grundstruktur R-N=N-R₂ ・Synthese: + H₂O NO + HNO₂ = H₂ NO₂ = NO +H* 5 Na₂S²N = Ñ+ + N² N= N=N&²₂ + NO + = NaO₂5. +H* H Nao_S_N=Ñ√√√√²+ -N La je ►Triphenylmethanfarbstoff Nao3s N H* Ov-ye Ñ-Ñ н CH3 •N-CH3 CH3 -CH3 An CH3 -CH3 H ·N-N = -H elektrophile aromatische Zweitsubstitution →> hier in para- Stellung - Diazotierung & Azokupplung • Verwendung: Farben (Textilien / Fette/Öle) Einfarben (wachs/Stroh / Holz...) Na s 3 Ringsysteme durch C-Atom in der Mitte verbinden → teilweise C noch mit O verbunden → C = entweder: • 4 Einzelbindungen -N=N₁ • 2 Einfachbindungen + 1 Doppelbindung •3 Einfachbindung + positiv geladen nach pH-Wert in saurem Zustand ist ein Cladicola che mit dow it la ·N CH3 -CH3 La je nach pH-Wert in saurem Zustand ist ein H* am 0...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

(dadurch wäre es nicht mehr mit dem ・It Lutein ( verbunden) •bei Doppelbindung o positiver Ladung ist es ein großes Ringsystem (Absorptionssystem) leichtere Anregung der Elektronen bei 4 Einfachbindungn - einzelne kleine Systeme >> von der Größe des Systems hängt die Farbe ab C=0₁ 0 Verwendung: Drucktechnik, Textil + Lebensmittel → wenig lichtecht konjugierte Carbonylgruppen Carbonylfarbstoff: min Alizarin H •Polyenfarbstoff: · unverzweigle Alken-Kette (C=C...) konjugiertes Doppelbindungssystem -OH ' H-O 33. Färben ► verschiedene zu färbende Stoffe= unterschiedliche Oberflächen → auf diesen wirken verschiedene /verschieden starke Wechselwirkungen L> darauf basiert Farbstoffwah) mögliche Wechselwirkungen: · van-der-Waals- Kräfte Wasserstoffbrücken Dipol-Dipol man sucht sich den Farbstoff aus, der die meisten (+ stärksten) Wechselwirkungen mit der zu färbenden Faser hat 44. fotometrie Gims and til det h ▶Fotometer: TU 个 Strahlungsquelle Dipol-Dipol • Ion-Dipol Mono- chromator ▶ RECHNEN: Transmissionsgrad: Das Verhältnis von Strahlen die durchgehen denen die gestrahlt werden Absorptionsgrad: Gegenteil". " ↑ Küvette mit farbige Losung (durchgehende Strahlungsleistung + einfallende Strakking) Transmission grad → Wert a + zum ▶ Extinktion: „Auslöschung" > Grad ► Lambert- Beer-Gesetz: Zusammenhang E₁ c + d = E= c. E.d ↳absorbierle Strahlung im Verhältnis zur einfallenden Strahlung 1. Transmissionsgrad: T=== Strahlung emplänge T = Transmissionsgrad Ior= Intensität durchgelassenes Licht → aber a & T einer E Extinktion koefficient C = Konzentration deschicht dicke Io = Intensität eingestrahltes Licht der Abschwächung der Stahlung Cintensität der Wellen) I abs : 2. Absorptionsgrad a ==== a= Absorptionsgrad I abs= Intensitätsverlust durch Absorption To= Intensität eingestrahltes Licht т 24 T jeweils zwischen 0% + 100% Messung zusammen 100% → a + T = 100% → a= 100-T/T = 100-a