Chemie /

Höhenkrankheit

Höhenkrankheit

 Lösungsgleichgewichte:
dynamische Gleichgewicht zwischen Bodenkörper und einer gesättigten
Lösung
I
●
●
●
●
Zu Versuchsbeginn
Lösungsgleich

Höhenkrankheit

user profile picture

🤍🤍🤍

62 Followers

Teilen

Speichern

8

 

11/12/13

Lernzettel

Chemie GFS Handout Höhenkrankheit

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Lösungsgleichgewichte: dynamische Gleichgewicht zwischen Bodenkörper und einer gesättigten Lösung I ● ● ● ● Zu Versuchsbeginn Lösungsgleichgewicht Salzartiger Stoffe: Salzartige Stoffe lösen sich am besten in Wasser (polaren Lösungsmitteln) Starke Anziehungskräfte zwischen den lonen des Salzes und den Dipolmolekülen des Wassers ● Handout Höhenkrankheit Löslichkeitsprodukt: ■ Treffen hydratisierte lonen auf die Oberfläche des festen Salzes, können sie wieder in lonengitter eingelagert werden Mehr lonen in die Lösung, wenig lonen ins Gitter Mit steigender Konzentration steigt auch Kristallisationsgeschwindigkeit Gleichgewicht zwischen Lösungs- und Kristallisationsvorgang ● Konzentration der lonen ändert sich nicht mehr I H:0 ■ BaSO Heterogenes Gleichgewicht Ba SO BaSO Eintreten der Übersattigung Seite 1 Berechnet sich ähnlich wie Gleichgewichtskontante Löslichkeitsprodukt darf nicht mit der Löslichkeit eines Stoffes verwechselt werden Konzentration des Feststoffes ist von seiner Menge unabhängig und kann als Konstant bezeichnet werden, dadurch entsteht dann KL Lösungsgleichgewicht bei Gasen Grenzfläche zwischen Gasen und Flüssigkeiten kommt es durch Diffusion zum Austausch von Gasmolekülen Eintritt von Molekülen in die Lösung ist genauso wie der Partialdruck des Gases Austritt ist gleich wie die Konzentration des Gases in der Lösung Bei der Sättigungskonzentration herrscht ein dynamischen Gleichgewicht Sättigungskonzentration ist proportional zum Partialdruck im Gasraum GaslöslichkeitGas i = Sättigungskonzentration; / Partialdruck; ■ ■ ■ ■ Höhenkrankheit: ■ ■ I I Anzeichen: Kopfschmerzen, Herzklopfen, Übelkeit, Atemnot Sauerstoffmangel im Körper, da Luftdruck sinkt und dadurch auch der Teildruck des Sauerstoffs und dessen Konzentration Gleichgewicht von Hämoglobin und Sauerstoff: ■ Je niedriger der Druck, desto weniger Sauerstoff gelangt in unsere Lungen Sauerstoff wird im Blut an Hämoglobin gebunden Gleichgewicht stellt sich ein, dieses ist vom...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Sauerstoffdruck abhängig B chain 1- a chain 1 B chain 2 Fe²+ Heme a chain 2 Seite 2 H₂C H₂C CH₂ COOH (b) CH3 COOH CH₂ CH₂ Heme

Chemie /

Höhenkrankheit

user profile picture

🤍🤍🤍  

Follow

62 Followers

 Lösungsgleichgewichte:
dynamische Gleichgewicht zwischen Bodenkörper und einer gesättigten
Lösung
I
●
●
●
●
Zu Versuchsbeginn
Lösungsgleich

App öffnen

Chemie GFS Handout Höhenkrankheit

Ähnliche Knows

user profile picture

2

Chemisches Gleichgewicht

Know Chemisches Gleichgewicht thumbnail

8

 

11/12/13

user profile picture

Katalyse und Löslichkeitsprodukt

Know Katalyse und Löslichkeitsprodukt thumbnail

21

 

11/12/13

user profile picture

Gleichgewichtspotenzial

Know Gleichgewichtspotenzial  thumbnail

30

 

11/12

user profile picture

Löslichkeitsgleichgewicht

Know Löslichkeitsgleichgewicht  thumbnail

23

 

12/13

Lösungsgleichgewichte: dynamische Gleichgewicht zwischen Bodenkörper und einer gesättigten Lösung I ● ● ● ● Zu Versuchsbeginn Lösungsgleichgewicht Salzartiger Stoffe: Salzartige Stoffe lösen sich am besten in Wasser (polaren Lösungsmitteln) Starke Anziehungskräfte zwischen den lonen des Salzes und den Dipolmolekülen des Wassers ● Handout Höhenkrankheit Löslichkeitsprodukt: ■ Treffen hydratisierte lonen auf die Oberfläche des festen Salzes, können sie wieder in lonengitter eingelagert werden Mehr lonen in die Lösung, wenig lonen ins Gitter Mit steigender Konzentration steigt auch Kristallisationsgeschwindigkeit Gleichgewicht zwischen Lösungs- und Kristallisationsvorgang ● Konzentration der lonen ändert sich nicht mehr I H:0 ■ BaSO Heterogenes Gleichgewicht Ba SO BaSO Eintreten der Übersattigung Seite 1 Berechnet sich ähnlich wie Gleichgewichtskontante Löslichkeitsprodukt darf nicht mit der Löslichkeit eines Stoffes verwechselt werden Konzentration des Feststoffes ist von seiner Menge unabhängig und kann als Konstant bezeichnet werden, dadurch entsteht dann KL Lösungsgleichgewicht bei Gasen Grenzfläche zwischen Gasen und Flüssigkeiten kommt es durch Diffusion zum Austausch von Gasmolekülen Eintritt von Molekülen in die Lösung ist genauso wie der Partialdruck des Gases Austritt ist gleich wie die Konzentration des Gases in der Lösung Bei der Sättigungskonzentration herrscht ein dynamischen Gleichgewicht Sättigungskonzentration ist proportional zum Partialdruck im Gasraum GaslöslichkeitGas i = Sättigungskonzentration; / Partialdruck; ■ ■ ■ ■ Höhenkrankheit: ■ ■ I I Anzeichen: Kopfschmerzen, Herzklopfen, Übelkeit, Atemnot Sauerstoffmangel im Körper, da Luftdruck sinkt und dadurch auch der Teildruck des Sauerstoffs und dessen Konzentration Gleichgewicht von Hämoglobin und Sauerstoff: ■ Je niedriger der Druck, desto weniger Sauerstoff gelangt in unsere Lungen Sauerstoff wird im Blut an Hämoglobin gebunden Gleichgewicht stellt sich ein, dieses ist vom...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Sauerstoffdruck abhängig B chain 1- a chain 1 B chain 2 Fe²+ Heme a chain 2 Seite 2 H₂C H₂C CH₂ COOH (b) CH3 COOH CH₂ CH₂ Heme