wichtige chemische Begriffe

user profile picture

studyinspiration

319 Followers
 

Chemie

 

8/9/10

Lernzettel

wichtige chemische Begriffe

 Chemie
Atome sind elektrisch neutrale Teilchen, die
Chemischen Reaktionen Atome und Elektronen.
aufnehmen und abgeben können
Atomkern-Proto

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

132

Hier ist eine Überblick zu den wichtigsten Begriffe und Erklärungen zu der Ionen- und Kovalenten Bindungen etc. Das kann einem das Leben retten, wenn der Lehrer eine Definition zu … hören möchte.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Chemie Atome sind elektrisch neutrale Teilchen, die Chemischen Reaktionen Atome und Elektronen. aufnehmen und abgeben können Atomkern-Protone und Neutronen Atom hülle→ Elektronen Protonen: Positiv geladene Teilchen Neutronen: neutral ungeladene Teilchen Elektronen negativ geladene Teilchen Salze: Atome: Atambau Isotope: Jonen: lonverbindung elektrisch neutral, hohen Schmelztemp. wasserlöslich bestehen aus kationen und Anionen Atomkern der sich nur in seiner Anzahl der Neutro- nen unterscheidet ein elektrisch geladenes Teilchen. Entsteht durch eine Reaktion; Metall + Nichtmetall Ionisierung: Abspaltung eines Elektrons aus einem Teilchen Valenzelektronen: Elektronen in der äußersten Schale bestimmen das Olettregel: Atome wollen alle Schalen voll besetzt haben und wollen & Elektronen in ihre Valenzschale Moleküle: bestehen aus mehreren Atomen Gitterbildung: Kationen und Anionen ziehen sich an ; Gitterenergie Redoxreaktion: Elektronen übergaben Oxidation: Elektronen abgabe Reduktion: Elektronen aufnahme Elektrolyse: Elektrolysen sind Redoxreaktionen, die unter Aufwendung von Energie erzwungen werden mücren kationen sind positiv geladen und wandern zum Minuspol [Kathade] = Elektronenabgabe Anionen sind negativ geladen und wandern zum Pluspol [Anode] = Elektronenaufnahme Polarität: Elektronegativität = Ein Maß für die Anziehungskraft auf die Bindungselektronen einer Elektronenbindung Stärke eines Atoms Je größer die Elektronegativitätsdifferenz, desto größer ist die Polarität der Bindung. große Elektronegativität = negative Partialladung (8) kleine Elektronegativität = positive partialladung (8) unpolare Elektronenpaarbindung: In unpolaren Elektronenpaarlindungen besitzen die beiden Bildungs- Partner die gleiche Elektronegativitat polare Elektronenpaar bindung: In polaren Elektronenpaarbindungen besitzen die beiden Bindungspartner unterschiedliche Elektronegativität - Ladungsverteilung = unsymmetrisch/größere Anziehungskraft bei einem Bindungspartner -AEN = Elektronegativität > unpolar = AEN 0-0,5 (oder 0-0,47 >polar = AEN 0,5-1,7. (oder 0,4-1,6) >lonbindung= AEN > 1₁ 7 (oder > 1₁6) Dipolmoleküle Beispiele: Chlor...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

CEN-3,0) Wasserstoff (EN=2,1) Phosphor CEN=2,17 •Silicium CEN= 1,8) Flour (EN=4.0) •Natrium (EN=0,9) der mit dem höheren EN zieht die Elektronpaare on Molekule mit polaren Elektronenpaarbindungen und räumlich von einander getrennten Ladings schwerpunkte heißen Dipole 3,0-2,1=0,9 = polare Bindung 42,1-1,8 = 0,3 = uppolare Bindung } 4,0-0 4.0-0.9= 3,1-1onbindung (polar) lonenverbindung •Houptsächlich bei Salzen Elektron übergang zwischen ein metall und nichtmetall 8 Elektronen in der letzten Schale [Oktettregel] ● ● Liegen im Kristallgitter vor Metall + Nichtmetall = Salz kovalente Bindung → kovalent: gleichviel wert * Auch Alombindung, Elektronenpaarbindung genamt • Bindung zwischen Nichtmetalle →teilen sich ein Elektronpoar →> können Edelgaskonfiguration erreichen • Berechnung der Elektronegativität Bildung eines Elektrongases • Einfachbindug, Zweifachbindung, Dreifachbindung etc. Beispiel: ● St H²-Of S+ Dipolmolekúl Valenzstrichschreibweise ● es gibt einfach- oder mehrfachbindungen in einem Molekül, die mit Strichen zwischen den Atomen dargestellt werden • Striche stehen für die Valenzelektronen Enfachbindung H-O Zweifachbindung 0=0 Dreifachbindung NEN

wichtige chemische Begriffe

user profile picture

studyinspiration

319 Followers
 

Chemie

 

8/9/10

Lernzettel

wichtige chemische Begriffe

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Chemie
Atome sind elektrisch neutrale Teilchen, die
Chemischen Reaktionen Atome und Elektronen.
aufnehmen und abgeben können
Atomkern-Proto

App öffnen

Teilen

Speichern

132

Kommentare (1)

Z

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Hier ist eine Überblick zu den wichtigsten Begriffe und Erklärungen zu der Ionen- und Kovalenten Bindungen etc. Das kann einem das Leben retten, wenn der Lehrer eine Definition zu … hören möchte.

Ähnliche Knows

Wechselwirkungen/Bindungen

Know Wechselwirkungen/Bindungen thumbnail

735

 

11/12/13

Chemische Bindungstypen

Know Chemische Bindungstypen thumbnail

1213

 

11/9/10

1

Ionenbindung

Know Ionenbindung thumbnail

4452

 

8/9/10

2

Ionen

Know Ionen  thumbnail

685

 

10

Mehr

Chemie Atome sind elektrisch neutrale Teilchen, die Chemischen Reaktionen Atome und Elektronen. aufnehmen und abgeben können Atomkern-Protone und Neutronen Atom hülle→ Elektronen Protonen: Positiv geladene Teilchen Neutronen: neutral ungeladene Teilchen Elektronen negativ geladene Teilchen Salze: Atome: Atambau Isotope: Jonen: lonverbindung elektrisch neutral, hohen Schmelztemp. wasserlöslich bestehen aus kationen und Anionen Atomkern der sich nur in seiner Anzahl der Neutro- nen unterscheidet ein elektrisch geladenes Teilchen. Entsteht durch eine Reaktion; Metall + Nichtmetall Ionisierung: Abspaltung eines Elektrons aus einem Teilchen Valenzelektronen: Elektronen in der äußersten Schale bestimmen das Olettregel: Atome wollen alle Schalen voll besetzt haben und wollen & Elektronen in ihre Valenzschale Moleküle: bestehen aus mehreren Atomen Gitterbildung: Kationen und Anionen ziehen sich an ; Gitterenergie Redoxreaktion: Elektronen übergaben Oxidation: Elektronen abgabe Reduktion: Elektronen aufnahme Elektrolyse: Elektrolysen sind Redoxreaktionen, die unter Aufwendung von Energie erzwungen werden mücren kationen sind positiv geladen und wandern zum Minuspol [Kathade] = Elektronenabgabe Anionen sind negativ geladen und wandern zum Pluspol [Anode] = Elektronenaufnahme Polarität: Elektronegativität = Ein Maß für die Anziehungskraft auf die Bindungselektronen einer Elektronenbindung Stärke eines Atoms Je größer die Elektronegativitätsdifferenz, desto größer ist die Polarität der Bindung. große Elektronegativität = negative Partialladung (8) kleine Elektronegativität = positive partialladung (8) unpolare Elektronenpaarbindung: In unpolaren Elektronenpaarlindungen besitzen die beiden Bildungs- Partner die gleiche Elektronegativitat polare Elektronenpaar bindung: In polaren Elektronenpaarbindungen besitzen die beiden Bindungspartner unterschiedliche Elektronegativität - Ladungsverteilung = unsymmetrisch/größere Anziehungskraft bei einem Bindungspartner -AEN = Elektronegativität > unpolar = AEN 0-0,5 (oder 0-0,47 >polar = AEN 0,5-1,7. (oder 0,4-1,6) >lonbindung= AEN > 1₁ 7 (oder > 1₁6) Dipolmoleküle Beispiele: Chlor...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

CEN-3,0) Wasserstoff (EN=2,1) Phosphor CEN=2,17 •Silicium CEN= 1,8) Flour (EN=4.0) •Natrium (EN=0,9) der mit dem höheren EN zieht die Elektronpaare on Molekule mit polaren Elektronenpaarbindungen und räumlich von einander getrennten Ladings schwerpunkte heißen Dipole 3,0-2,1=0,9 = polare Bindung 42,1-1,8 = 0,3 = uppolare Bindung } 4,0-0 4.0-0.9= 3,1-1onbindung (polar) lonenverbindung •Houptsächlich bei Salzen Elektron übergang zwischen ein metall und nichtmetall 8 Elektronen in der letzten Schale [Oktettregel] ● ● Liegen im Kristallgitter vor Metall + Nichtmetall = Salz kovalente Bindung → kovalent: gleichviel wert * Auch Alombindung, Elektronenpaarbindung genamt • Bindung zwischen Nichtmetalle →teilen sich ein Elektronpoar →> können Edelgaskonfiguration erreichen • Berechnung der Elektronegativität Bildung eines Elektrongases • Einfachbindug, Zweifachbindung, Dreifachbindung etc. Beispiel: ● St H²-Of S+ Dipolmolekúl Valenzstrichschreibweise ● es gibt einfach- oder mehrfachbindungen in einem Molekül, die mit Strichen zwischen den Atomen dargestellt werden • Striche stehen für die Valenzelektronen Enfachbindung H-O Zweifachbindung 0=0 Dreifachbindung NEN