Deutsch /

Abitur 2021 Hamburg

Abitur 2021 Hamburg

B

Berrit

39 Followers
 

Deutsch

 

13

Ausarbeitung

Abitur 2021 Hamburg

 ●
HISTORISCHE/GESELLSCHAFTLICHE/PHILOSOPHISCHE HINTERGRÜNDE
Durch den Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) war Deutschland in viele kleine
Ter

Kommentare (3)

Teilen

Speichern

256

Themen Gedichtsanalyse, Faust, Transit und Erörterung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

● HISTORISCHE/GESELLSCHAFTLICHE/PHILOSOPHISCHE HINTERGRÜNDE Durch den Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) war Deutschland in viele kleine Territorien zersplittert ● MOTIVE/MERKMALE ● alle staatliche Gewalt auf Fürsten konzentriert → Machtausübung nach franz. Vorbild + Prunk und Machtdemonstration durch Gebäude (Schloss von Versailles) ● EPOCHEN Gesellschaftliche Normen führen zur Unterdrückung der Bürger (Absolutismus) Bestehende Herrschaftsstrukturen werden hinterfragt und gestürzt (Französische Revolution 1789) AUFKLÄRUNG Verstand/Vernunft als oberstes Prinzip (Rationalismus) Von Willkürherrschaft des Adels zur Emanzipation des Bürgertums Im Zentrum steht das Individuum; Begehren nach Freiheit im Denken und Streben nach Vernunft Kritik an bestehender Ordnung; gesellschaftliche, staatliche, kirchliche und religiöse Systeme werden hinterfragt Forderung nach Toleranz und Gleichheit AUFGABE DES DICHTERS/DER LITERATUR Bindeglied zwischen der Philosophie und dem Bürgertum Erziehung des Menschen nach aufklärerischem Bild (Vernunft, Humanität, etc.) Aktuelle Themen sollen angesprochen werden; kein Platz für Fantasie WELCHE STÄNDE SIND IN DEN WERKEN VERTRETEN? BEVORZUGTE GATTUNGEN Parabeln Bürgertum (Helden, die jedoch häufig scheitern) Erziehungsromane Bürgerliches Trauerspiel Voltaire 1694-1778 Adel (Kritik) WICHTIGSTE VERTRETER UND WERKE Gotthold Ephraim Lessing (Nathan der Weise) Christoph Martin Wieland Immanuel Kant 1724-1804 ● Fabeln, Seite 1 von 54 Unterhaltung Belehrung (Fabel, Parabel, Drama) Erziehung Bildung (Theater; Bürgerliches Trauerspiel) MERKMALE ● ● GESELLSCHAFTLICHER HINTERGRUND Stimmen werden laut gegen Verengung und autoritäre Verfestigung des aufklärerischen Denkens AUFGABE DES DICHTERS / DER LITERATUR ● Befreiung von Konventionen Selbstverwirklichung und Persönlichkeitsbildung Emotionen, Affekte, Gefühle neue Sprache, Metaphern und Wörter Geniegedanke Naturenthusiasmus STURM UND DRANG 1770-1785 MOTIVE Rebellion der Jugend gegen Tradition und Autoritäten Emanzipation des Individuums von allen Zwängen Herz Gefühle Idylle Natur • Seele ● • Ich ● Empfindung Ursprünglichkeit ● Vielfalt Begeisterung Charakter Freundschaft PANTHEISMUS → „Gott ist überall" → Einheit von Gott und der schöpferischen Natur WICHTIGSTE VERTRETER UND WERKE J.W. Goethe (Die Leiden des jungen Werthers, Sensheimer...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Lieder, Prometheus) Reinhold Lenz (Der Hofmeister, Der Soldat) Friedrich Maximilian Klinger 1752-1831 Friedrich Schiller (Die Räuber, Kabale und Liebe) Seite 2 von 54 HISTORISCHER HINTERGRUND ● ● FASZINATION DER ANTIKE ● 1786-1805 → beginnt mit Goethes Italienreise und endet mit Schillers Tod Französische Revolution (1789) große politische Umwälzungen in ganz Europa Auseinandersetzung mit Fragen um Mensch und Staat ● WEIMARER KLASSIK historische und mythologische Gestalten (Iphigenie, Faust) Gegenstück zum Chaos und der Gewalt in Frankreich Gegenstück zur Übertriebenen Pracht absolutistischer Herrscher LITERARISCHE MERKMALE Symbol von Freiheit in natürlicher Ordnung und Harmonie LEITIDEE Blankvers, hoher Stil (Drama) Maß, Gesetz, Formstrenge „unrealistische Sprache" Abkehr vom Gefühlskult IDEAL DER KLASSIK Harmonische Einheit des Wahren, Schönen und des Guten im Sinne der Formung und Normung aller menschlichen Anlagen Streben nach harmonischem Ausgleich von Gegensätzen Suche nach Vollkommenheit von Inhalt und Form nach dem antiken Kunstidee Abwendung von der Alltagswirklichkeit Erziehbarkeit des Menschen zum Guten Humanität, das Wahre, Gute und Schöne soll durch die Künste vermittelt werden ● Autonomie der Kunst → Kunst ist selbstbestimmt, keinen Vorgaben von außen unterworfen und nicht verpflichtet, ihre Werke an der Wirklichkeit zu orientieren WICHTIGSTE VERTRETER UND WERKE Friedrich Schiller: Wilhelm Tell, Maria Stuart, Jungfrau von Orleans, Wallenstein Goethe: Iphigenie, Egmont, Wilhelm Meisters Lehrjahre Wieland Seite 3 von 54 ● ● ● ROMANTIK ca. 1795 bis ca. 1835 bestimmt durch die Revolutions- und Napoleonischen Kriege Wiener Kongress 1805 alte Staatenordnung wurde neu etabliert ● Mit den neu gegründeten Reformen versuchte man alle freiheitlichen Bestrebungen zu unterdrücken ● viele patriotisch gesinnte Studenten und Bürger beteiligen sich an Befreiungskriegen Hoffnung auf einen deutschen Nationalstaat mit liberaler Verfassung wurde enttäuscht AUFGABE DES DICHTERS/DER LITERATUR Epoche als Krisenzeit Hoffnung auf eine Umgestaltung der politischen Verhältnisse gemäß den Ideen der Aufklärung Gegenbewegung zur Klassik und Aufklärung MERKMALE/MOTIVE Heilmittel gegen das Leiden an den Zeitumständen → Poetisierung und Romantisierung der Welt Das romantische Ich sucht den Weg nach innen Heile Welt des Mittelalters als ,,Goldenes Zeitalter" Sehnsucht richtet sich nicht auf ein festes, umrissenes Ziel › Verlangen nach dem Unbekannten und unendlichen, ohne dabei Erfüllung finden zu können Fernweh/Reisen → Aufbruch in ein unbegrenztes und freies Leben Liebe als Unerreichbarkeit der geliebten Person Nacht als magischer Zeitraum › Zeit, in der sich die festen Umrisse auflösen, Erde und Himmel ineinanderfließen und der Fantasie alles geheimnisvoll und wunderbar erscheint → Zeit der Träume, Bilder der Sehnsucht, aber auch Schreckensbilder der Albträume aus den Tiefen des Unbewussten Flucht aus der Realität → idyllische Natur als Zufluchtsort Gegenpol zu den bedrückenden Städten (Industrialisierung) Ort, an dem man seine Sehnsucht nach dem Geheimnisvollen und Schönen ausschöpfen kann Seite 4 von 54 ● Julirevolution in Paris (1830) Hambacher Fest (1832) → Massenkundgebung des liberalen Bürgertums Märzrevolution (1948) Revolutionäre Unruhen in ganz Europa Zusammentritt der dt. Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche AUFGABE DES DICHTERS LEITENDE IDEEN Monarchie und Religion Kritiker von Ausbeutung und Unterdrückung GESELLSCHAFTLICHER HINTERGRUND THEMEN UND MOTIVE ● Deutschland ● Volk ● ● Gerechtigkeit VORMÄRZ Forderung nach Nationalstaat Kampf für Freiheit, Gleichheit und Emanzipation Kampf gegen Unterdrückung ● VERTRETER 1830-1848 Heine Büchner (Woyzeck) Weerth Hoffmann von Fallersleben Liberalismus Freiheit Nation Zensur Demokratiebestrebungen • Rückzug ins Private (Natur, Heimat, Familie, Religion) ROLLE DER NATUR Flucht vor geschichtlicher und gesellschaftlicher Wirklichkeit in die Natur Beschränkung auf private Sphäre → Natur als Rückzugsort Erneuerungsprozesse der Natur → Frühling stellvertretend für Revolution GATTUNGEN ● ● ● Satire Kritiker der Nationalliberal Verfassung Nationalstaat Reiseliteratur Politische Lyrik, Spottgedichte Flugblätter Zeitschriften, Briefe Seite 5 von 54

Deutsch /

Abitur 2021 Hamburg

Abitur 2021 Hamburg

B

Berrit

39 Followers
 

Deutsch

 

13

Ausarbeitung

Abitur 2021 Hamburg

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 ●
HISTORISCHE/GESELLSCHAFTLICHE/PHILOSOPHISCHE HINTERGRÜNDE
Durch den Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) war Deutschland in viele kleine
Ter

App öffnen

Teilen

Speichern

256

Kommentare (3)

L

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Themen Gedichtsanalyse, Faust, Transit und Erörterung

Ähnliche Knows

Alle Literaturepochen

Know Alle Literaturepochen  thumbnail

11681

 

11/12/13

1

Epoche der Aufklärung

Know Epoche der Aufklärung  thumbnail

7361

 

11/12/13

18

Epoche Sturm und Drang

Know Epoche Sturm und Drang thumbnail

858

 

11/12/13

3

Deutsch Abitur Epochen

Know Deutsch Abitur Epochen thumbnail

3815

 

11/12/13

Mehr

● HISTORISCHE/GESELLSCHAFTLICHE/PHILOSOPHISCHE HINTERGRÜNDE Durch den Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) war Deutschland in viele kleine Territorien zersplittert ● MOTIVE/MERKMALE ● alle staatliche Gewalt auf Fürsten konzentriert → Machtausübung nach franz. Vorbild + Prunk und Machtdemonstration durch Gebäude (Schloss von Versailles) ● EPOCHEN Gesellschaftliche Normen führen zur Unterdrückung der Bürger (Absolutismus) Bestehende Herrschaftsstrukturen werden hinterfragt und gestürzt (Französische Revolution 1789) AUFKLÄRUNG Verstand/Vernunft als oberstes Prinzip (Rationalismus) Von Willkürherrschaft des Adels zur Emanzipation des Bürgertums Im Zentrum steht das Individuum; Begehren nach Freiheit im Denken und Streben nach Vernunft Kritik an bestehender Ordnung; gesellschaftliche, staatliche, kirchliche und religiöse Systeme werden hinterfragt Forderung nach Toleranz und Gleichheit AUFGABE DES DICHTERS/DER LITERATUR Bindeglied zwischen der Philosophie und dem Bürgertum Erziehung des Menschen nach aufklärerischem Bild (Vernunft, Humanität, etc.) Aktuelle Themen sollen angesprochen werden; kein Platz für Fantasie WELCHE STÄNDE SIND IN DEN WERKEN VERTRETEN? BEVORZUGTE GATTUNGEN Parabeln Bürgertum (Helden, die jedoch häufig scheitern) Erziehungsromane Bürgerliches Trauerspiel Voltaire 1694-1778 Adel (Kritik) WICHTIGSTE VERTRETER UND WERKE Gotthold Ephraim Lessing (Nathan der Weise) Christoph Martin Wieland Immanuel Kant 1724-1804 ● Fabeln, Seite 1 von 54 Unterhaltung Belehrung (Fabel, Parabel, Drama) Erziehung Bildung (Theater; Bürgerliches Trauerspiel) MERKMALE ● ● GESELLSCHAFTLICHER HINTERGRUND Stimmen werden laut gegen Verengung und autoritäre Verfestigung des aufklärerischen Denkens AUFGABE DES DICHTERS / DER LITERATUR ● Befreiung von Konventionen Selbstverwirklichung und Persönlichkeitsbildung Emotionen, Affekte, Gefühle neue Sprache, Metaphern und Wörter Geniegedanke Naturenthusiasmus STURM UND DRANG 1770-1785 MOTIVE Rebellion der Jugend gegen Tradition und Autoritäten Emanzipation des Individuums von allen Zwängen Herz Gefühle Idylle Natur • Seele ● • Ich ● Empfindung Ursprünglichkeit ● Vielfalt Begeisterung Charakter Freundschaft PANTHEISMUS → „Gott ist überall" → Einheit von Gott und der schöpferischen Natur WICHTIGSTE VERTRETER UND WERKE J.W. Goethe (Die Leiden des jungen Werthers, Sensheimer...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Lieder, Prometheus) Reinhold Lenz (Der Hofmeister, Der Soldat) Friedrich Maximilian Klinger 1752-1831 Friedrich Schiller (Die Räuber, Kabale und Liebe) Seite 2 von 54 HISTORISCHER HINTERGRUND ● ● FASZINATION DER ANTIKE ● 1786-1805 → beginnt mit Goethes Italienreise und endet mit Schillers Tod Französische Revolution (1789) große politische Umwälzungen in ganz Europa Auseinandersetzung mit Fragen um Mensch und Staat ● WEIMARER KLASSIK historische und mythologische Gestalten (Iphigenie, Faust) Gegenstück zum Chaos und der Gewalt in Frankreich Gegenstück zur Übertriebenen Pracht absolutistischer Herrscher LITERARISCHE MERKMALE Symbol von Freiheit in natürlicher Ordnung und Harmonie LEITIDEE Blankvers, hoher Stil (Drama) Maß, Gesetz, Formstrenge „unrealistische Sprache" Abkehr vom Gefühlskult IDEAL DER KLASSIK Harmonische Einheit des Wahren, Schönen und des Guten im Sinne der Formung und Normung aller menschlichen Anlagen Streben nach harmonischem Ausgleich von Gegensätzen Suche nach Vollkommenheit von Inhalt und Form nach dem antiken Kunstidee Abwendung von der Alltagswirklichkeit Erziehbarkeit des Menschen zum Guten Humanität, das Wahre, Gute und Schöne soll durch die Künste vermittelt werden ● Autonomie der Kunst → Kunst ist selbstbestimmt, keinen Vorgaben von außen unterworfen und nicht verpflichtet, ihre Werke an der Wirklichkeit zu orientieren WICHTIGSTE VERTRETER UND WERKE Friedrich Schiller: Wilhelm Tell, Maria Stuart, Jungfrau von Orleans, Wallenstein Goethe: Iphigenie, Egmont, Wilhelm Meisters Lehrjahre Wieland Seite 3 von 54 ● ● ● ROMANTIK ca. 1795 bis ca. 1835 bestimmt durch die Revolutions- und Napoleonischen Kriege Wiener Kongress 1805 alte Staatenordnung wurde neu etabliert ● Mit den neu gegründeten Reformen versuchte man alle freiheitlichen Bestrebungen zu unterdrücken ● viele patriotisch gesinnte Studenten und Bürger beteiligen sich an Befreiungskriegen Hoffnung auf einen deutschen Nationalstaat mit liberaler Verfassung wurde enttäuscht AUFGABE DES DICHTERS/DER LITERATUR Epoche als Krisenzeit Hoffnung auf eine Umgestaltung der politischen Verhältnisse gemäß den Ideen der Aufklärung Gegenbewegung zur Klassik und Aufklärung MERKMALE/MOTIVE Heilmittel gegen das Leiden an den Zeitumständen → Poetisierung und Romantisierung der Welt Das romantische Ich sucht den Weg nach innen Heile Welt des Mittelalters als ,,Goldenes Zeitalter" Sehnsucht richtet sich nicht auf ein festes, umrissenes Ziel › Verlangen nach dem Unbekannten und unendlichen, ohne dabei Erfüllung finden zu können Fernweh/Reisen → Aufbruch in ein unbegrenztes und freies Leben Liebe als Unerreichbarkeit der geliebten Person Nacht als magischer Zeitraum › Zeit, in der sich die festen Umrisse auflösen, Erde und Himmel ineinanderfließen und der Fantasie alles geheimnisvoll und wunderbar erscheint → Zeit der Träume, Bilder der Sehnsucht, aber auch Schreckensbilder der Albträume aus den Tiefen des Unbewussten Flucht aus der Realität → idyllische Natur als Zufluchtsort Gegenpol zu den bedrückenden Städten (Industrialisierung) Ort, an dem man seine Sehnsucht nach dem Geheimnisvollen und Schönen ausschöpfen kann Seite 4 von 54 ● Julirevolution in Paris (1830) Hambacher Fest (1832) → Massenkundgebung des liberalen Bürgertums Märzrevolution (1948) Revolutionäre Unruhen in ganz Europa Zusammentritt der dt. Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche AUFGABE DES DICHTERS LEITENDE IDEEN Monarchie und Religion Kritiker von Ausbeutung und Unterdrückung GESELLSCHAFTLICHER HINTERGRUND THEMEN UND MOTIVE ● Deutschland ● Volk ● ● Gerechtigkeit VORMÄRZ Forderung nach Nationalstaat Kampf für Freiheit, Gleichheit und Emanzipation Kampf gegen Unterdrückung ● VERTRETER 1830-1848 Heine Büchner (Woyzeck) Weerth Hoffmann von Fallersleben Liberalismus Freiheit Nation Zensur Demokratiebestrebungen • Rückzug ins Private (Natur, Heimat, Familie, Religion) ROLLE DER NATUR Flucht vor geschichtlicher und gesellschaftlicher Wirklichkeit in die Natur Beschränkung auf private Sphäre → Natur als Rückzugsort Erneuerungsprozesse der Natur → Frühling stellvertretend für Revolution GATTUNGEN ● ● ● Satire Kritiker der Nationalliberal Verfassung Nationalstaat Reiseliteratur Politische Lyrik, Spottgedichte Flugblätter Zeitschriften, Briefe Seite 5 von 54