Deutsch /

Analyse 4. Bild Galilei

Analyse 4. Bild Galilei

 34.1.21
Maira Serrano H.
A U F G A BE
Der Text Auszug aus dem Roman „Leben des Galilei" geschrieben von Bertolt
Brecht wurde 1998 veröffent

Analyse 4. Bild Galilei

M

Mseehee

14 Followers

Teilen

Speichern

26

 

11

Vorlage

Analyse

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

34.1.21 Maira Serrano H. A U F G A BE Der Text Auszug aus dem Roman „Leben des Galilei" geschrieben von Bertolt Brecht wurde 1998 veröffentlicht und ist ein episches Drama. Es geht um den Italienischen Physiker und Mathematiker Galileo Galilei. Er möchte ein neues welches Team beweisen und zeigen, dass die Sonne im Mittelpunkt steht und nicht die Erde. In der vierten Szene (S. 42-52) kann man sehen, dass es einen Konflikt gibt zwischen der alten Lehre des Aristoteles lässt und der neuen Lehre des Galilei Die Gelehrten und Cosmo betreten das Haus von Galileo im Jahr 1610. Galilei befindet sich mit seinem Schüler Andrea Sarti im Haus. Beide Männer diskutieren Über das alte und neue Weltbild. Cosmo möchte unbedingt durch das Fernrohr schauen. Andrea ist ein sehr sturköpfiger Mann und unterstützt Galilei bei seiner Entdeckung. Er möchte Recht haben und somit entsteht der Streit. Durch diesen Streit wird das Modell des alten Weltbild zerstört. Danach betreten die Gelehrten mit Galilei und Federzoni das Zimmer. Es gibt noch eine Diskussion. Diese geht über das Fernrohr und somit fordert Galilei die Gelehrten auf hindurch zu schauen. Die Gelehrten weigerten sich und wollten durch die Philosophie für Klarheit sorgen. Es kommt zu einer weiteren Auseinandersetzung und die Gelehrten verlassen das Haus ohne sich die Entdeckung angesehen zu haben. Die dominierenden Figuren sind Galilei,...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

dem Federzoni und Andrea Sarti. Diese stehen hinter der Wissenschaft, was sie auch unbedingt weitergeben wollen Andrea steht sehr hinter seinem Lehrer „sehr ähnlich.. .." S.43; Z.26 Er versucht zweifelhaft Galilei zu unterstützen „sie sind dumm" (S. 49, Z. 28). Galilei ist es unfassbar wichtig, dass die Gelehrten sich überzeugen und, dass eine Wissenschaft für jeden zugänglich ist. Er führt Gespräche, so dass sich jeder beteiligen kann „sollten wir nicht in Umgangssprache fortfahren? Mein Kollege, Herr Federzoni, versteht Latein nicht“ (S. 47, Z. 22-24). Federzoni ist eine wichtige Figur, da er ebenfalls überzeugt ist von Galileis Lehre. Ebenfalls versucht er die Gelehrten die neue Lehre nahe zu bringen „Sie werden sich wundern:..." (S. 50, Z. 3-4)

Deutsch /

Analyse 4. Bild Galilei

M

Mseehee  

Follow

14 Followers

 34.1.21
Maira Serrano H.
A U F G A BE
Der Text Auszug aus dem Roman „Leben des Galilei" geschrieben von Bertolt
Brecht wurde 1998 veröffent

App öffnen

Analyse

Ähnliche Knows

user profile picture

19

Leben des Galilei - Abi 22 - ausführlich

Know Leben des Galilei - Abi 22 - ausführlich thumbnail

253

 

11/12/13

user profile picture

6

Lesetagebuch ,,Leben des Galilei"

Know Lesetagebuch ,,Leben des Galilei" thumbnail

473

 

11/12

user profile picture

Das Leben es Galilei Zusammenfassung der Szenen

Know Das Leben es Galilei Zusammenfassung der Szenen thumbnail

42

 

11/12/10

user profile picture

3

Leben des Galilei

Know Leben des Galilei thumbnail

16

 

11

34.1.21 Maira Serrano H. A U F G A BE Der Text Auszug aus dem Roman „Leben des Galilei" geschrieben von Bertolt Brecht wurde 1998 veröffentlicht und ist ein episches Drama. Es geht um den Italienischen Physiker und Mathematiker Galileo Galilei. Er möchte ein neues welches Team beweisen und zeigen, dass die Sonne im Mittelpunkt steht und nicht die Erde. In der vierten Szene (S. 42-52) kann man sehen, dass es einen Konflikt gibt zwischen der alten Lehre des Aristoteles lässt und der neuen Lehre des Galilei Die Gelehrten und Cosmo betreten das Haus von Galileo im Jahr 1610. Galilei befindet sich mit seinem Schüler Andrea Sarti im Haus. Beide Männer diskutieren Über das alte und neue Weltbild. Cosmo möchte unbedingt durch das Fernrohr schauen. Andrea ist ein sehr sturköpfiger Mann und unterstützt Galilei bei seiner Entdeckung. Er möchte Recht haben und somit entsteht der Streit. Durch diesen Streit wird das Modell des alten Weltbild zerstört. Danach betreten die Gelehrten mit Galilei und Federzoni das Zimmer. Es gibt noch eine Diskussion. Diese geht über das Fernrohr und somit fordert Galilei die Gelehrten auf hindurch zu schauen. Die Gelehrten weigerten sich und wollten durch die Philosophie für Klarheit sorgen. Es kommt zu einer weiteren Auseinandersetzung und die Gelehrten verlassen das Haus ohne sich die Entdeckung angesehen zu haben. Die dominierenden Figuren sind Galilei,...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

dem Federzoni und Andrea Sarti. Diese stehen hinter der Wissenschaft, was sie auch unbedingt weitergeben wollen Andrea steht sehr hinter seinem Lehrer „sehr ähnlich.. .." S.43; Z.26 Er versucht zweifelhaft Galilei zu unterstützen „sie sind dumm" (S. 49, Z. 28). Galilei ist es unfassbar wichtig, dass die Gelehrten sich überzeugen und, dass eine Wissenschaft für jeden zugänglich ist. Er führt Gespräche, so dass sich jeder beteiligen kann „sollten wir nicht in Umgangssprache fortfahren? Mein Kollege, Herr Federzoni, versteht Latein nicht“ (S. 47, Z. 22-24). Federzoni ist eine wichtige Figur, da er ebenfalls überzeugt ist von Galileis Lehre. Ebenfalls versucht er die Gelehrten die neue Lehre nahe zu bringen „Sie werden sich wundern:..." (S. 50, Z. 3-4)