Deutsch /

Artikelanalyse

Artikelanalyse

Fairphone - Erörterung Initiative Fairgold" zusammenarbeite, die die Herkunft und Im dem Artikel "Fairphone - Das Smartphone fürs gute Gewis

Artikelanalyse

user profile picture

Study_with_us

1361 Followers

Teilen

Speichern

32

 

8/9

Ausarbeitung

Analyse vom Artikel "Fairphone- Das Smartphone fürs gute Gewissen" von Christopher Fröhlich

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Fairphone - Erörterung Initiative Fairgold" zusammenarbeite, die die Herkunft und Im dem Artikel "Fairphone - Das Smartphone fürs gute Gewissen" von Christopher Fröhlich geht es um die Idee und Arbeitsbedingungen untersucht (Vgl.ZZ.47-52). Hinzu komme, dass das Handy als Betriebssystem die neuste Android-Version Umsetzung von Bas van Abel, ein fair produziertes Handy herzustellen. Jedoch kommt jetzt die Frage auf, wie fair ist das 4.2 besitze (Vgl.Z.37). Ein weiteres Argument ist laut Fröhlich, dass es zwar in China produziert wird, es dort trotzdem Fairphone überhaupt? wesentlich bessere Arbeitsbedingungen als sonst gibt, die Laut Fröhlich ist der Gedanke des Fairphone, dass Handys sogar regelmäßig kontrolliert werden (Vgl.ZZ.60-66). nachhaltiger und unter besseren Arbeitsbedingungen Besonders wichtig ist auch, dass man die Einzelteile des hergestellt werden (Vgl.ZZ.10-15+ZZ.75-76). Am Anfang des Fairphone problemlos austauschen kann, so dass der Käufer Textes erläutert Christopher Fröhlich, dass die meisten Handys bei einem Defekt nicht direkt ein neues Handy kaufen muss unter unmoralischen Arbeitsbedingungen hergestellt werden (Vgl.ZZ.70-74). und aus Rohstoffen, die aus umstrittenen Regionen kommen, Da ein Handy aus rund 30 verschiedenen Stoffen entsteht, ist bestehen (Vgl.ZZ.1-5). Zudem erklärt er, dass Bas van Abel dies eher unwahrscheinlich, dass alle Stoffe aus Nicht- mit Hilfe des Fairphone ändern will (Vgl.ZZ.9-15). Außerdem Krisenregionen...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

stammen. Dieses Gegenargument entkräftet möchte Bas van Abel damit ein Zeichen setzen und andere Christopher Fröhlich, indem er sagt, dass Bas van Abel eine Hersteller dazu bewegen, ihre Produkte auch unter besseren Liste aller Materiallieferanten im Internet veröffentlichen will Umständen produzieren zu lassen (Vgl.ZZ.19-24). (Vgl.ZZ.53-59). Das Fairphone hat aber auch ein paar Nachteile. Er sagt zum Am Ende des Textes wird der Standpunkt des Autors durch sein Beispiel: ..... ] technologisch bleibt das Fairphone eher Fazit ,,Das Fairphone ist ein erster Schritt in eine nachhaltige blass. "(ZZ.42-43) Es ist nicht nur etwas schwerer als andere Smartphone-Herstellung" (ZZ.75-76) noch mal deutlich. Handys, sondern wird auch nicht vom ultraschnellen mobilen Internet LTE unterstützt (Vgl.ZZ.39-42). Ein weiterer Punkt sei Ich stimme mit Christopher Fröhlich überein, denn ich bin der laut Christopher Fröhlich, dass das Fairphone ein etwas,,grob Meinung, dass Bas van Abel eine gute Idee mit dem Fairphone auflösendes Display habe (Z.40). hatte, die man unterstützen sollte. Ich finde auch, dass es wichtig ist solche Zeichen zu setzen. Damit auch größere Auch wenn man die Gegenargumente bedenke, sei es laut Firmen ihre Produkte fairer produzieren lassen, denn immer Fröhlich viel entscheidender, dass die Rohstoffe Zinn und noch leiden viele Menschen unter den schlechten Tantal aus Minen im Kongo stammten, die laut der OECD- Arbeitsbedingungen und niedrigen Löhnen. Außerdem bin ich Richtlinie als konfliktfrei gelten (Vgl.ZZ.44-47). Ein weiteres der Meinung, dass man alle Handys so einfach reparieren Beispiel für die faire Herstellung sei, dass Bas van Abel mit der können sollte wie das Fairphone, da man so Geld spart und die Rohstoffe so nachhaltiger genutzt werden können. Es ist natürlich auch klar, dass das Fairphone noch nicht so weit wie die anderen Handys entwickelt ist. Dennoch glaube ich, dass es mich stören würde kein LTE-Netz zu haben, da dann alles im Internet viel länger dauern würde. Insgesamt kann man sagen, dass Christopher Fröhlich gute und überzeugende Argumente zum Thema gefunden hat. Außerdem spricht er die wichtigsten Kritikpunkte und Vorteile eines Fairphone an. Ich hoffe, dass es in der Zukunft noch mehr solcher Ideen, wie das Fairphone gibt. Außerdem sollten andere Firmen auch auf faire Produktion umsteigen.

Deutsch /

Artikelanalyse

user profile picture

Study_with_us  

Follow

1361 Followers

Fairphone - Erörterung Initiative Fairgold" zusammenarbeite, die die Herkunft und Im dem Artikel "Fairphone - Das Smartphone fürs gute Gewis

App öffnen

Analyse vom Artikel "Fairphone- Das Smartphone fürs gute Gewissen" von Christopher Fröhlich

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Clarusgutachten Woyzeck

Know Clarusgutachten Woyzeck thumbnail

7

 

11/12/13

user profile picture

1

Schuldfrage Woyzeck

Know Schuldfrage Woyzeck thumbnail

67

 

11/12/13

user profile picture

Erörterunge: Schulkleidung

Know Erörterunge: Schulkleidung thumbnail

76

 

8/9

user profile picture

1

Woyzeck Sprachcodes

Know Woyzeck Sprachcodes thumbnail

7

 

11/12/13

Fairphone - Erörterung Initiative Fairgold" zusammenarbeite, die die Herkunft und Im dem Artikel "Fairphone - Das Smartphone fürs gute Gewissen" von Christopher Fröhlich geht es um die Idee und Arbeitsbedingungen untersucht (Vgl.ZZ.47-52). Hinzu komme, dass das Handy als Betriebssystem die neuste Android-Version Umsetzung von Bas van Abel, ein fair produziertes Handy herzustellen. Jedoch kommt jetzt die Frage auf, wie fair ist das 4.2 besitze (Vgl.Z.37). Ein weiteres Argument ist laut Fröhlich, dass es zwar in China produziert wird, es dort trotzdem Fairphone überhaupt? wesentlich bessere Arbeitsbedingungen als sonst gibt, die Laut Fröhlich ist der Gedanke des Fairphone, dass Handys sogar regelmäßig kontrolliert werden (Vgl.ZZ.60-66). nachhaltiger und unter besseren Arbeitsbedingungen Besonders wichtig ist auch, dass man die Einzelteile des hergestellt werden (Vgl.ZZ.10-15+ZZ.75-76). Am Anfang des Fairphone problemlos austauschen kann, so dass der Käufer Textes erläutert Christopher Fröhlich, dass die meisten Handys bei einem Defekt nicht direkt ein neues Handy kaufen muss unter unmoralischen Arbeitsbedingungen hergestellt werden (Vgl.ZZ.70-74). und aus Rohstoffen, die aus umstrittenen Regionen kommen, Da ein Handy aus rund 30 verschiedenen Stoffen entsteht, ist bestehen (Vgl.ZZ.1-5). Zudem erklärt er, dass Bas van Abel dies eher unwahrscheinlich, dass alle Stoffe aus Nicht- mit Hilfe des Fairphone ändern will (Vgl.ZZ.9-15). Außerdem Krisenregionen...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

stammen. Dieses Gegenargument entkräftet möchte Bas van Abel damit ein Zeichen setzen und andere Christopher Fröhlich, indem er sagt, dass Bas van Abel eine Hersteller dazu bewegen, ihre Produkte auch unter besseren Liste aller Materiallieferanten im Internet veröffentlichen will Umständen produzieren zu lassen (Vgl.ZZ.19-24). (Vgl.ZZ.53-59). Das Fairphone hat aber auch ein paar Nachteile. Er sagt zum Am Ende des Textes wird der Standpunkt des Autors durch sein Beispiel: ..... ] technologisch bleibt das Fairphone eher Fazit ,,Das Fairphone ist ein erster Schritt in eine nachhaltige blass. "(ZZ.42-43) Es ist nicht nur etwas schwerer als andere Smartphone-Herstellung" (ZZ.75-76) noch mal deutlich. Handys, sondern wird auch nicht vom ultraschnellen mobilen Internet LTE unterstützt (Vgl.ZZ.39-42). Ein weiterer Punkt sei Ich stimme mit Christopher Fröhlich überein, denn ich bin der laut Christopher Fröhlich, dass das Fairphone ein etwas,,grob Meinung, dass Bas van Abel eine gute Idee mit dem Fairphone auflösendes Display habe (Z.40). hatte, die man unterstützen sollte. Ich finde auch, dass es wichtig ist solche Zeichen zu setzen. Damit auch größere Auch wenn man die Gegenargumente bedenke, sei es laut Firmen ihre Produkte fairer produzieren lassen, denn immer Fröhlich viel entscheidender, dass die Rohstoffe Zinn und noch leiden viele Menschen unter den schlechten Tantal aus Minen im Kongo stammten, die laut der OECD- Arbeitsbedingungen und niedrigen Löhnen. Außerdem bin ich Richtlinie als konfliktfrei gelten (Vgl.ZZ.44-47). Ein weiteres der Meinung, dass man alle Handys so einfach reparieren Beispiel für die faire Herstellung sei, dass Bas van Abel mit der können sollte wie das Fairphone, da man so Geld spart und die Rohstoffe so nachhaltiger genutzt werden können. Es ist natürlich auch klar, dass das Fairphone noch nicht so weit wie die anderen Handys entwickelt ist. Dennoch glaube ich, dass es mich stören würde kein LTE-Netz zu haben, da dann alles im Internet viel länger dauern würde. Insgesamt kann man sagen, dass Christopher Fröhlich gute und überzeugende Argumente zum Thema gefunden hat. Außerdem spricht er die wichtigsten Kritikpunkte und Vorteile eines Fairphone an. Ich hoffe, dass es in der Zukunft noch mehr solcher Ideen, wie das Fairphone gibt. Außerdem sollten andere Firmen auch auf faire Produktion umsteigen.