Deutsch /

"Homo faber"/Frisch: Aufbau des Interpretationsaufsatzes (Klasse 11)

"Homo faber"/Frisch: Aufbau des Interpretationsaufsatzes (Klasse 11)

 www.KlausSchenck.de / Deutsch / Klasse 11 / Max Frisch: „Homo faber" / S. 1 von 6
Strategische Vorschläge für einen Interpretationsaufsatz

"Homo faber"/Frisch: Aufbau des Interpretationsaufsatzes (Klasse 11)

user profile picture

Klaus Schenck

5282 Followers

Teilen

Speichern

16

 

11

Ausarbeitung

Präzise Anweisungen für ein strategisches Vorgehen bei einem zweistündigen Deutsch-Aufsatz, Formulierungs- und Visualisierungsvorschläge, Zeit- und Seitenzahlvorschläge, erstes D-Abi-Training

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

www.KlausSchenck.de / Deutsch / Klasse 11 / Max Frisch: „Homo faber" / S. 1 von 6 Strategische Vorschläge für einen Interpretationsaufsatz Strategie für den Interpretationsaufsatz Schwerpunkt: Frisch: „Homo faber 1. Vorbemerkung und Anforderungen 1. Aufgrund des Wegfalls der Differenzierung nach Grund- und Leis- tungskurs und durch die deutlich verschärfte neue Prüfungsord- nung wurde das Fach „Deutsch" stark aufgewertet und die Anfor- derungen erhöht! Auch der Unterricht der Klasse 11 hat dem Rechnung zu tragen! 2. Es gilt ab dem ersten Tag in WG 12: ⇒ Niveau des Unterrichts, der Klassenarbeiten, der Abituranforderungen: Deutsch-Leistungskurs, was bei ungenügendem Engagement sehr schnell einen Unterkurs bedeuten kann! Das Kompetenzfach „Deutsch" wird ab der ersten Stunde im neuen Schuljahr hohes Engagement und viel Zeit for- dern! 3. Der jetzige Interpretationsaufsatz zu „Homo faber" kann als Test gewertet werden, ob man den zukünftigen Anforderungen gerecht wird. Wer hier versagt (Note 4 und schlechter), wird sich kritische Fragen stellen müssen: • War mein Engagement während des Unterrichts und die not- wendige Vorbereitung intensiv genug? • Wo liegen meine Probleme? Kann ich diese durch Fleiß und Willen lösen oder schaffe ich trotz Engagements die an mich gestellten Anforderungen nicht? Sollte dies zutreffen, muss man sich in Deutlichkeit und Konsequenz die Frage nach der richtigen Schule stellen, ohne aber gleich zu resignieren! 4. Strategisch erweist sich der Interpretationsaufsatz als die Möglich- keit für durchschnittliche Schüler durch Fleiß,...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Leistungsbereitschaft und Ehrgeiz überdurchschnittliche Notenergebnisse sich zu er- kämpfen, Voraussetzung bei dieser „Brücken-KA“ zu WG12: www.KlausSchenck.de/ Deutsch / Klasse 11 / Max Frisch: ,,Homo faber" / S. 2 von 6 Strategische Vorschläge für einen Interpretationsaufsatz ● Gute Textkenntnis • Systematisches Durcharbeiten der kopierten Artikel, Mitdenken und Mitdiskutieren in den Unterrichtsstunden ● Alle angegebenen neun Textstellen intensiv durcharbeiten und während der Besprechung der Stellen im Unterricht alle Gedan- ken und Interpretationen mitschreiben. Da eine der neun Text- stellen in der Klassenarbeit drankommt, versteht es sich von selbst, jede der geforderten Hausaufgaben zu machen und bei der Besprechung der Hausaufgaben sehr kritisch in Blick auf das eigene ,,Werk" aufzupassen. Direkt vor der Klassenarbeit 3-4 Stunden sich gezielt auf die Ar- beit vorbereiten, konkret: o Textüberblicke über „Homo faber" o Schwachpunkte (Kommasetzung, Rechtschreibung, dass/das, Konjunktiv-Gebrauch, besonders die einwandfreie Beherrschung der Zitatintegration) gezielt bearbeiten o Einleitung und Schluss zu Hause entwerfen und klar im Kopf haben o Wie bei der Feuerwehr: die Vorgehensweise bei der Klassenarbeit Tage davor mehrfach vor dem Schlafengehen durchspielen und sich so konkret wie möglich vorstellen, so dass Nervosität und Angst, besonders in der Anfangsphase der Prüfung, den Ablauf nicht behindern, da dieser bereits verinnerlicht ist! 2. Zur Klassenarbeit mitbringen ✓ Füller und Ersatzpatrone (!) ✓ Uhr ✓ Lineal ✓ Vierfarbstift ✓ Verschieden farbige Marker ✓ Genügend Papier (Block/ liniert) für ein einseitiges (!) Beschreiben ✓ Zu Hause schon vorbereiten: 6 Seiten mit Namen + zwei Rändern (links + rechts breit!) Deckblatt (Anforderung an die Form exakt einhalten!) ✓ In der Klassenarbeit darf nur der Schreibblock etc. und genügend Essen / Trinken auf dem Tisch liegen, die Lektüre wird aus dem Abiturschrank zur Verfügung gestellt, die Textstelle wird kopiert vorgelegt, diese muss durch Unterstreichen und Farben visualisiert werden, die Bücher sind natürlich tabu! www.KlausSchenck.de / Deutsch / Klasse 11 / Max Frisch: „Homo faber" / S. 3 von 6 Strategische Vorschläge für einen Interpretationsaufsatz 3. Aufgabenstellung durchlesen (Zeit: 5 Minuten) ● Aufgabenstellung durcharbeiten: o Aufgaben farblich markieren, in eigenen Worten die Aufgabenstellung schriftlich formulieren, diese Formulierung erneut sorgfältig mit der Aufgabenstellung vergleichen, die selbst formulierte Aufgabenstellung vor sich hinlegen und während der 2 Stunden Klassenarbeit immer wieder über- prüfen 4. Textstelle durcharbeiten (Zeit: 15 Minuten) ⇒ Alle Auffälligkeiten sofort (!) am Rand notieren, auch wenn sie nicht direkt zur Aufgabenstellung passen, ausgewählt wird später! ⇒ Assoziationen freien Lauf lassen, sofort auf Schmierblatt notieren! Untersuchungsansätze: • Wie ist der Text gegliedert? Besteht eine Parallelität zwischen Anfang und Ende, besonders in Blick auf die Personen? Wird am Anfang be- gonnen, was am Ende beendet wird? Sprachanalyse an einzelnen Worten / Sätzen betreiben und sofort den Hintergrund des Wortkontextes beleuchten (sachlich, entschuldi- gend / die Schuld vertuschend, Klischee / Bildnis-Problematik, Ände- rung gegenüber früher usw.) Benennen und sofort zur Deutung der Person/der Situation später benutzen! Kurze Notiz genügt! • Kommt ein wichtiges Wort mehrfach vor → farbig markieren. Ist die- ses ein Schlüsselwort? (z.B. „wie üblich“) Werden besondere Bilder gewählt (Metapher), die möglicherweise sich symbolisch deuten lassen? (z.B. Unterschiede beim Metapher- Spiel) • Gibt es einen Gegenstand, an dem sich vieles festmachen lässt oder der ein Symbol darstellt → markieren? (z. B. technische Gegenstände, warum werden sie wann benutzt und wann nicht mehr?) Gibt es Auffälligkeiten bei den Personen? Vom Äußeren, vom Denken und Fühlen? Wie ist ihr Verhältnis zueinander? Haben sie bestimmte Ziele, gar eine Strategie? www.KlausSchenck.de/ Deutsch / Klasse 11 / Max Frisch: ,,Homo faber" / S. 4 von 6 Strategische Vorschläge für einen Interpretationsaufsatz 5. Schriftlicher Teil (60-70 Minuten) ● • Autor, Titel, Textsorte (,,Roman"), Kurzzusammenfassung Diese muss den gesamten Inhalt in 4-6 Sätzen wiedergeben und sollte bereits interpretatorische Schlaglichter setzen (sie in die In- haltsangabe integrieren (!), aber nicht erklären), Beispiele: 5.1 Einleitung O ● o Bildnis-Problematik o Mann / Frau, Technik / Mystik o Schuld / Vertuschen/ Rechtfertigung o Verlust und Gewinn von Lebensintensität Wandel im Selbst- und Weltbild → Formulierungshilfen: „In dem Techniker Faber spiegelt sich ... wi- der", „der,Bericht' ist eine Auseinandersetzung mit ...“, „Max Frisch nennt seinen Roman,Homo faber' einen,Bericht', der ... zeigt" Vermeiden: ,,In dem Roman geht es um...“, „... handelt von...“ • Bis hier hin müsste der vorbereitete Teil gehen, aber nicht weiter! 2. Teil der Einleitung Worum geht es in der gesamten Aufgabenstellungen, z. B. ,,im Zentrum der vorliegenden Textstelle steht..." (1-2 Sätze) Gesamte Einleitung: ~ 34- 1 Seite ● • Dieser Teil sollte sprachlich brillant sein und keine Fehler enthalten! • Zwei Zeilen frei lassen!! 5.2 Aufgabe → Tipp: Kein Konzept machen! Die Aufgabenstellung präzise am kon- kreten Text erfüllen, dabei in Blick auf die Aufgabenstellung am Text entlang gehen. Die Vorarbeit wurde bereits durch Notizen, Unterstrei- chungen und Farben geleistet, jetzt liegt ein klares Textverständnis vor, das die Integration verschiedener Zitate aus dem Text (Zeilenangaben!) ermöglicht. Grundsätzlich muss alles am Text belegt werden, auf Spe- kulationen außerhalb des Textes ist zu verzichten. www.KlausSchenck.de / Deutsch / Klasse 11 / Max Frisch: „Homo faber" / S. 5 von 6 Strategische Vorschläge für einen Interpretationsaufsatz Bei der Frage nach Erzähltechnik und sprachlicher Gestaltung steht der ganze Text im Zentrum. Hier bewährt sich dann die oben geleistete Vorarbeit. Erzähltechnik Figurencharakteristik / Figurenkonstellation Persönlichkeitsmerkmale (an Zitaten festmachen!) Verhaltensweisen / Beziehung zu sich und zu anderen am Text auf- zeigen (Zitat-Integration!) • Typische Orte, Räume (wie sind diese zu interpretieren, kann man sie interpretatorisch verbinden?) Sprachliche Gestaltung • Metaphern / Symbole ● Schlüsselwörter • Wortfelder . Wortwiederholungen ● ⇒ Einleitung in die Aufgabe: Kurz benennen, worum es in der Textstelle geht ⇒ Abrundung der Aufgabe: in einem abrundenden Satz die Thematik abschließen (danach zwei Zeilen frei lassen!) Zeit: 40-50 Minuten Länge: 2 - 4 Seiten 5.3 Schluss Schluss in Anlehnung an 2. Teil der Einleitung gestalten Die Gesamtlinie des Schlusses sollte zu Hause erstellt worden sein, um dann durchdacht gemäß der Aufgabenstellung hinge- schrieben zu werden. → Stichpunkte: o Auf Thematik der gesamten Aufgaben achten, also nicht nur abspulen!: z.B. Bildnis-Problematik bei Faber und die An- frage an uns; Mann / Frau - Problematik bei Faber und ihre Bedeutung für uns heute, Berechenbarkeit / Unberechenbar- keit des Lebens und unsere Sicht; Beherrschung der Welt durch den Techniker und unsere Sicht ... o Worauf will uns Max Frisch in seinem Roman hinweisen?

Deutsch /

"Homo faber"/Frisch: Aufbau des Interpretationsaufsatzes (Klasse 11)

user profile picture

Klaus Schenck  

Follow

5282 Followers

 www.KlausSchenck.de / Deutsch / Klasse 11 / Max Frisch: „Homo faber" / S. 1 von 6
Strategische Vorschläge für einen Interpretationsaufsatz

App öffnen

Präzise Anweisungen für ein strategisches Vorgehen bei einem zweistündigen Deutsch-Aufsatz, Formulierungs- und Visualisierungsvorschläge, Zeit- und Seitenzahlvorschläge, erstes D-Abi-Training

Ähnliche Knows

user profile picture

"Homo faber" / Frisch: Geschlechterdualismus

Know "Homo faber" / Frisch: Geschlechterdualismus thumbnail

38

 

11/12/13

user profile picture

2

Inhaltsangabe Homo faber

Know Inhaltsangabe Homo faber thumbnail

1

 

11

user profile picture

"Homo faber" / Frisch: Nebenpersonen

Know "Homo faber" / Frisch: Nebenpersonen thumbnail

17

 

11/12/13

user profile picture

47

"Homo faber" / Frisch

Know "Homo faber" / Frisch thumbnail

103

 

11

www.KlausSchenck.de / Deutsch / Klasse 11 / Max Frisch: „Homo faber" / S. 1 von 6 Strategische Vorschläge für einen Interpretationsaufsatz Strategie für den Interpretationsaufsatz Schwerpunkt: Frisch: „Homo faber 1. Vorbemerkung und Anforderungen 1. Aufgrund des Wegfalls der Differenzierung nach Grund- und Leis- tungskurs und durch die deutlich verschärfte neue Prüfungsord- nung wurde das Fach „Deutsch" stark aufgewertet und die Anfor- derungen erhöht! Auch der Unterricht der Klasse 11 hat dem Rechnung zu tragen! 2. Es gilt ab dem ersten Tag in WG 12: ⇒ Niveau des Unterrichts, der Klassenarbeiten, der Abituranforderungen: Deutsch-Leistungskurs, was bei ungenügendem Engagement sehr schnell einen Unterkurs bedeuten kann! Das Kompetenzfach „Deutsch" wird ab der ersten Stunde im neuen Schuljahr hohes Engagement und viel Zeit for- dern! 3. Der jetzige Interpretationsaufsatz zu „Homo faber" kann als Test gewertet werden, ob man den zukünftigen Anforderungen gerecht wird. Wer hier versagt (Note 4 und schlechter), wird sich kritische Fragen stellen müssen: • War mein Engagement während des Unterrichts und die not- wendige Vorbereitung intensiv genug? • Wo liegen meine Probleme? Kann ich diese durch Fleiß und Willen lösen oder schaffe ich trotz Engagements die an mich gestellten Anforderungen nicht? Sollte dies zutreffen, muss man sich in Deutlichkeit und Konsequenz die Frage nach der richtigen Schule stellen, ohne aber gleich zu resignieren! 4. Strategisch erweist sich der Interpretationsaufsatz als die Möglich- keit für durchschnittliche Schüler durch Fleiß,...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Leistungsbereitschaft und Ehrgeiz überdurchschnittliche Notenergebnisse sich zu er- kämpfen, Voraussetzung bei dieser „Brücken-KA“ zu WG12: www.KlausSchenck.de/ Deutsch / Klasse 11 / Max Frisch: ,,Homo faber" / S. 2 von 6 Strategische Vorschläge für einen Interpretationsaufsatz ● Gute Textkenntnis • Systematisches Durcharbeiten der kopierten Artikel, Mitdenken und Mitdiskutieren in den Unterrichtsstunden ● Alle angegebenen neun Textstellen intensiv durcharbeiten und während der Besprechung der Stellen im Unterricht alle Gedan- ken und Interpretationen mitschreiben. Da eine der neun Text- stellen in der Klassenarbeit drankommt, versteht es sich von selbst, jede der geforderten Hausaufgaben zu machen und bei der Besprechung der Hausaufgaben sehr kritisch in Blick auf das eigene ,,Werk" aufzupassen. Direkt vor der Klassenarbeit 3-4 Stunden sich gezielt auf die Ar- beit vorbereiten, konkret: o Textüberblicke über „Homo faber" o Schwachpunkte (Kommasetzung, Rechtschreibung, dass/das, Konjunktiv-Gebrauch, besonders die einwandfreie Beherrschung der Zitatintegration) gezielt bearbeiten o Einleitung und Schluss zu Hause entwerfen und klar im Kopf haben o Wie bei der Feuerwehr: die Vorgehensweise bei der Klassenarbeit Tage davor mehrfach vor dem Schlafengehen durchspielen und sich so konkret wie möglich vorstellen, so dass Nervosität und Angst, besonders in der Anfangsphase der Prüfung, den Ablauf nicht behindern, da dieser bereits verinnerlicht ist! 2. Zur Klassenarbeit mitbringen ✓ Füller und Ersatzpatrone (!) ✓ Uhr ✓ Lineal ✓ Vierfarbstift ✓ Verschieden farbige Marker ✓ Genügend Papier (Block/ liniert) für ein einseitiges (!) Beschreiben ✓ Zu Hause schon vorbereiten: 6 Seiten mit Namen + zwei Rändern (links + rechts breit!) Deckblatt (Anforderung an die Form exakt einhalten!) ✓ In der Klassenarbeit darf nur der Schreibblock etc. und genügend Essen / Trinken auf dem Tisch liegen, die Lektüre wird aus dem Abiturschrank zur Verfügung gestellt, die Textstelle wird kopiert vorgelegt, diese muss durch Unterstreichen und Farben visualisiert werden, die Bücher sind natürlich tabu! www.KlausSchenck.de / Deutsch / Klasse 11 / Max Frisch: „Homo faber" / S. 3 von 6 Strategische Vorschläge für einen Interpretationsaufsatz 3. Aufgabenstellung durchlesen (Zeit: 5 Minuten) ● Aufgabenstellung durcharbeiten: o Aufgaben farblich markieren, in eigenen Worten die Aufgabenstellung schriftlich formulieren, diese Formulierung erneut sorgfältig mit der Aufgabenstellung vergleichen, die selbst formulierte Aufgabenstellung vor sich hinlegen und während der 2 Stunden Klassenarbeit immer wieder über- prüfen 4. Textstelle durcharbeiten (Zeit: 15 Minuten) ⇒ Alle Auffälligkeiten sofort (!) am Rand notieren, auch wenn sie nicht direkt zur Aufgabenstellung passen, ausgewählt wird später! ⇒ Assoziationen freien Lauf lassen, sofort auf Schmierblatt notieren! Untersuchungsansätze: • Wie ist der Text gegliedert? Besteht eine Parallelität zwischen Anfang und Ende, besonders in Blick auf die Personen? Wird am Anfang be- gonnen, was am Ende beendet wird? Sprachanalyse an einzelnen Worten / Sätzen betreiben und sofort den Hintergrund des Wortkontextes beleuchten (sachlich, entschuldi- gend / die Schuld vertuschend, Klischee / Bildnis-Problematik, Ände- rung gegenüber früher usw.) Benennen und sofort zur Deutung der Person/der Situation später benutzen! Kurze Notiz genügt! • Kommt ein wichtiges Wort mehrfach vor → farbig markieren. Ist die- ses ein Schlüsselwort? (z.B. „wie üblich“) Werden besondere Bilder gewählt (Metapher), die möglicherweise sich symbolisch deuten lassen? (z.B. Unterschiede beim Metapher- Spiel) • Gibt es einen Gegenstand, an dem sich vieles festmachen lässt oder der ein Symbol darstellt → markieren? (z. B. technische Gegenstände, warum werden sie wann benutzt und wann nicht mehr?) Gibt es Auffälligkeiten bei den Personen? Vom Äußeren, vom Denken und Fühlen? Wie ist ihr Verhältnis zueinander? Haben sie bestimmte Ziele, gar eine Strategie? www.KlausSchenck.de/ Deutsch / Klasse 11 / Max Frisch: ,,Homo faber" / S. 4 von 6 Strategische Vorschläge für einen Interpretationsaufsatz 5. Schriftlicher Teil (60-70 Minuten) ● • Autor, Titel, Textsorte (,,Roman"), Kurzzusammenfassung Diese muss den gesamten Inhalt in 4-6 Sätzen wiedergeben und sollte bereits interpretatorische Schlaglichter setzen (sie in die In- haltsangabe integrieren (!), aber nicht erklären), Beispiele: 5.1 Einleitung O ● o Bildnis-Problematik o Mann / Frau, Technik / Mystik o Schuld / Vertuschen/ Rechtfertigung o Verlust und Gewinn von Lebensintensität Wandel im Selbst- und Weltbild → Formulierungshilfen: „In dem Techniker Faber spiegelt sich ... wi- der", „der,Bericht' ist eine Auseinandersetzung mit ...“, „Max Frisch nennt seinen Roman,Homo faber' einen,Bericht', der ... zeigt" Vermeiden: ,,In dem Roman geht es um...“, „... handelt von...“ • Bis hier hin müsste der vorbereitete Teil gehen, aber nicht weiter! 2. Teil der Einleitung Worum geht es in der gesamten Aufgabenstellungen, z. B. ,,im Zentrum der vorliegenden Textstelle steht..." (1-2 Sätze) Gesamte Einleitung: ~ 34- 1 Seite ● • Dieser Teil sollte sprachlich brillant sein und keine Fehler enthalten! • Zwei Zeilen frei lassen!! 5.2 Aufgabe → Tipp: Kein Konzept machen! Die Aufgabenstellung präzise am kon- kreten Text erfüllen, dabei in Blick auf die Aufgabenstellung am Text entlang gehen. Die Vorarbeit wurde bereits durch Notizen, Unterstrei- chungen und Farben geleistet, jetzt liegt ein klares Textverständnis vor, das die Integration verschiedener Zitate aus dem Text (Zeilenangaben!) ermöglicht. Grundsätzlich muss alles am Text belegt werden, auf Spe- kulationen außerhalb des Textes ist zu verzichten. www.KlausSchenck.de / Deutsch / Klasse 11 / Max Frisch: „Homo faber" / S. 5 von 6 Strategische Vorschläge für einen Interpretationsaufsatz Bei der Frage nach Erzähltechnik und sprachlicher Gestaltung steht der ganze Text im Zentrum. Hier bewährt sich dann die oben geleistete Vorarbeit. Erzähltechnik Figurencharakteristik / Figurenkonstellation Persönlichkeitsmerkmale (an Zitaten festmachen!) Verhaltensweisen / Beziehung zu sich und zu anderen am Text auf- zeigen (Zitat-Integration!) • Typische Orte, Räume (wie sind diese zu interpretieren, kann man sie interpretatorisch verbinden?) Sprachliche Gestaltung • Metaphern / Symbole ● Schlüsselwörter • Wortfelder . Wortwiederholungen ● ⇒ Einleitung in die Aufgabe: Kurz benennen, worum es in der Textstelle geht ⇒ Abrundung der Aufgabe: in einem abrundenden Satz die Thematik abschließen (danach zwei Zeilen frei lassen!) Zeit: 40-50 Minuten Länge: 2 - 4 Seiten 5.3 Schluss Schluss in Anlehnung an 2. Teil der Einleitung gestalten Die Gesamtlinie des Schlusses sollte zu Hause erstellt worden sein, um dann durchdacht gemäß der Aufgabenstellung hinge- schrieben zu werden. → Stichpunkte: o Auf Thematik der gesamten Aufgaben achten, also nicht nur abspulen!: z.B. Bildnis-Problematik bei Faber und die An- frage an uns; Mann / Frau - Problematik bei Faber und ihre Bedeutung für uns heute, Berechenbarkeit / Unberechenbar- keit des Lebens und unsere Sicht; Beherrschung der Welt durch den Techniker und unsere Sicht ... o Worauf will uns Max Frisch in seinem Roman hinweisen?