Deutsch /

der goldne topf

der goldne topf

user profile picture

Jana Fischer

8 Followers
 

Deutsch

 

11/12

Lernzettel

der goldne topf

 1.Vigilie:
●
●
Anselmus möchte Himmelfahrtstag feiern gehen in Linkischen Bad -> Dresden
Rennt durch das schwarze Tor und stößt mit Apfelwe

Kommentare (3)

Teilen

Speichern

108

Zusammenfassung vom goldnen Topf (E.T.A. Hoffmann), unterteilt in die Vigilien. viel Spaß damit🙈

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1.Vigilie: ● ● Anselmus möchte Himmelfahrtstag feiern gehen in Linkischen Bad -> Dresden Rennt durch das schwarze Tor und stößt mit Apfelweib zusammen woraufhin sie ihn verflucht -> "Ins Kristall bald dein Fall-ins Kristall!" 2.Vigilie: Zusammenfassung ,,Der goldne Topf"- E.T.A. Hoffmann Er gibt ihr seine gesamte Barschaft als Entschuldigung Setzt sich an die Elbe unter einen Holunderbaum und bemitleidet sich selbst Wir unterbrochen durch ein "sonderbares Rieseln und Rascheln" und ihm erscheinen drei Schlangen mit dunkelblauen Augen, die ihn in ihren Bann ziehen Er wird herausgerissen, Schlangen verschwinden in der Elbe Anselmus beginnt den Holunderbaum zu umarmen und herbeilaufende Menschen denken er sei betrunken oder nicht ganz bei Troste Er rennt weg nachdem er wieder zu sich kam und wird von Konrektor Paulmann gestoppt Fährt mit Paulmann, seinen beiden Töchtern und Heerbrand über die Elbe Er hält Lichtreflexe im Wasser als die drei Schlangen und will über Bord springen, wird vom Bootsmann aufgehalten Danach zu Gast im Paulmanns Haus wo er ein Stellenangebot von ihm bekommt bei dem er für Archivarius Lindhorst arbeiten soll als Kopierer alter Schriften Anselmus nimmt sie erfreut an, begibt sich am nächsten Morgen zu Lindhorst doch ehe er Klopfen kann verwandelt sich Türknopf in das Apfelweib Klingelschnur verwandelt sich in riesige Schlange die ihn würgen will, er fällt in Ohnmacht Wacht auf, Paulmann ist bei ihm. 3.Vigilie: Anselmus erfährt, dass...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

das Apfelweib bei ihm war als er in Ohnmacht war Heerbrand organisiert ein “zufälliges" Treffen zwischen Anselmus und Lindhorst in einem Kaffeehaus ● ● ● ● 4.Vigilie: Lindhorst verkündet dort, dass er der Nachfahre einer königlichen Feuerlilie und ein Jüngling namens Phosphorus sei, sein Vater vor 400 Jahren verstorben ist und er seitdem zerstritten mit seinem Bruder ist ● Der Bruder habe sich den Drachen angeschlossen und bewache jetzt einen Karfunkelstein Niemand in der Runde glaubt ihm, alle lachen, aber Anselmus scheint merkwürdig berührt zu sein ● Heerbrand überredet Lindhorst, Anselmus als Kopierer seiner alten Schriften zu beschäftigen Seit der Begegnung mit Lindhorst im Kaffeehaus fühlt sich Anselmus der Wirklichkeit fern Er geht unter den Holunderbaum in der Hoffnung die Schlangen wiederzusehen Arbeit bei Lindhorst hat er nicht angetreten, trifft ihn aber eines Abends unter dem Holunderbaum Es wird klar, dass Lindhorst die Stimme des Donners bei der ersten Begegnung mit den Schlangen war und er verrät Anselmus der Vater der Schlangen zu sein -> blauäugige Schlange Serpentina Wenn Anselmus bei ihm arbeite würde er das Apfelweib noch öfter sehen, da sie Lindhorst viele Streiche spielt 5.Vigilie: Daraufhin gibt er Anselmus ein Fläschchen mit einer mysteriösen Flüssigkeit, die dafür sorgen soll, dass das Weib verschwindet vom Türknopf, wenn er ein paar Tropfen auf ihre Nase gibt Veronika verliebt sich in Anselmus, weil Heerbrand ihm eine Zukunft als Hofrat voraussagt Sie träumt von einem Leben als Hofrätin Will Klarheit über Zukunft, da ihr Stimmen von einer kleinen Gestakt sagten er liebt sie nicht, und geht deshalb zu einer Wahrsagerin Wahrsagerin = Apfelweib, die mehrere Gestalten annehmen kann. Unter anderem auch die Gestalt des früheren Kindermädchens von Veronika Apfelweib behauptet, Anselmus sei in den Zauber ihres Feindes Lindhorst gefallen und werde deswegen seine Tochter die grüne Schlange heiraten Veronika fleht um Hilfe und schließlich wollen sie gemeinsam Anselmus aus dem Einfluss von Lindhorst herausholen 6.Vigilie: ● ● ● ● Dank der mysteriösen Flüssigkeit kommt Anselmus an dem Türknopf vorbei und nimmt die Arbeit bei Lindhorst an ● Ein Spuk scheint auf dessen Haus zu liegen, denn Anselmus nimmt Merkwürdige Erscheinungen und Stimmen war 7.Vigilie: ● Erste Begegnung mit dem goldenen Topf in dem er auch komische Dinge sieht, unter anderem auch Serpentina in Gestalt einer Schlange Topf = Serpentinas Mitgift nach Lindhorst Anselmus Aufgabe besteht in der Abschrift fremdsprachiger Texte Durch den Gedanken an Serpentina und der Liebe zu ihr arbeitet er sehr schnell und scheint wie in einem Bann zu sein Lindhorst ist mit seiner Arbeit sehr zufrieden und rät Anselmus Serpentina die Treue zu halten Damit Veronika Anselmus für sich gewinnt vertraut sie sich dem alten Weib an die ein Hexenritual mit ihr durchführt 8. Vigilie: Veronika fällt in Ohnmacht und wacht in ihrem eigenen Bett wieder auf Geht für einen kurzen Moment davon aus, dass das alles nur ein Fiebertraum war was sich jedoch nicht bestätigte nachdem sie ein Medaillon an ihrem Hals findet Durch dieses kann sie Anselmus sehen und auch mit ihm sprechen Anselmus bewährt sich in seiner Aufgabe Bekommt dafür eine letzte, schwierige Aufgabe: Abschrift einen unersetzbaren, kostbaren Schriftstückes Serpentina erscheint ihm währenddessen in menschlicher Gestalt Offenbart Anselmus, dass ihr Vater ein verzauberter Salamander sei aus einem wundervollen Land. Wurde vom Geisterfürst Phosphorus in die Gestalt eines Menschen verbannt aufgrund einer Untat Kann nur erlöst werden, wenn alle drei Schlangen mit einem Jüngling verheiratet sind, dann spriest aus goldenem Topf eine Feuerlilie und sie kehren zurück nach Atlantis Jünglig muss offen für die Existenz einer Welt jenseits des Sicht-und Fassbaren Serpentina warnt Anselmus auuch vor dem alten Weib, da sie böse Magie gegen andere anwendet 9. Vigilie: ● ● ● ● ● ● ● Anselmus ist zu Gast bei Paulmann und trifft auf Veronika Musste schon davor vermehrt an Veronika denken -> dunkle Magie vom Apfelweib Nach einem Blick in den Metallspiegel von Veronika wird ihm klar, dass es Serpentina und die phantatsische Welt gar nicht gibt. Ist erleichtert und verliebt in Veronika In Punschgesellschaft verleiht ihm der Alkohol jedoch wieder ein Zugang zur wunderbaren Welt und er fängt an wieder an Serpentina zu glauben 10.Vigilie: ● Anselmus erleidet in der Flasche große Qualen ● Apfelweib, in Form einer Kaffeekanne, weist ihn darauf hin, dass sich ihr Fluch verwirklicht hat und will ihn befreien. Er muss danach aber Veronika heiraten Anselmus will nur Serpentina und lehnt die Hilfe vom Apfelweib ab Fühlt sich schuldig, weil er den Glauben an Serpentina kurzzeitig verloren hatte Apfelweib klaut derzeit den goldenen Topf und will fliehen Anselmus hört das stöhnen von Serpentina und will Kristall sprengen um sie zu retten Lindhorst erscheint und es kommt zum Kampf zwischen Lindhort und dem Weib, welchen er für sich entscheidet Alte wird vernichtet, Anselmus wird befreit und fällt in die Arme seiner Geliebten Ist nüchtern hin-und hergerissen zwischen der phantastischen und der bürgerlichen Welt Erkennt bei Lindhorst nichts wunderbares mehr im Garten, da er nicht mehr dran glaubt und ist demnach unkonzentriert bei der Arbeit ● Ruiniert das ihm anvertraute originale Schriftstück mit einem Tintenfleck Geister und Schlangen erscheinen um ihn zu bestrafen Nach dem er nach dre Qual in Ohnmacht fiel erwacht er nun wieder gefangen in einer Kristallflasche -> Fluch vom Apfelweib wurde wahr 11. Vigilie: Anselmus ist seit geraumer Zeit verschwunden Heerbrand denkt, dass er Wahnsiinig geworden ist und alle schlimmen Ereignisse bei der Punschgesellschaft aufgrund ihm passiert sind -> ist froh, dass Anselmus verschwunden ist Heerbrand wird derweil zum Hofrat ernannt und möchte um Veronikas Hand anhalten Veronika willligt glücklich ein, da ihr Traum Hofrätin zu werden sich nun erfüllt, und schwört der Welt des Phantastischen ab 12. Vigilie: Lindhorst ermöglicht dem Leser eine Vision von Anselmus Dieser lebt glücklich zusammen mit Serpentina auf einem Rittergut im Zauberland Atlantis ● Er hat das Höchste erfüllt, denn aus dem goldenen Topf in Serpentinas Hand spriest eine Lilie Erzähler wird traurig nachdem er sein einfaches Leben mit dem Glück von Anselmus vergleicht Lindhorst tröstet ihn und meint, dass jeder Mensch ein Zugang zum Geheimnis der Natur hat, in der sich alle Lebewesen im Einklang befänden -> Die phantastische und wunderbare Welt

Deutsch /

der goldne topf

der goldne topf

user profile picture

Jana Fischer

8 Followers
 

Deutsch

 

11/12

Lernzettel

der goldne topf

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 1.Vigilie:
●
●
Anselmus möchte Himmelfahrtstag feiern gehen in Linkischen Bad -> Dresden
Rennt durch das schwarze Tor und stößt mit Apfelwe

App öffnen

Teilen

Speichern

108

Kommentare (3)

T

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Zusammenfassung vom goldnen Topf (E.T.A. Hoffmann), unterteilt in die Vigilien. viel Spaß damit🙈

Ähnliche Knows

6

Der Goldne Topf (Lektürehilfe & Inhalt)

Know Der Goldne Topf (Lektürehilfe & Inhalt) thumbnail

469

 

11/12/13

5

Der goldene Topf

Know Der goldene Topf thumbnail

37

 

13

Der goldne Topf

Know Der goldne Topf  thumbnail

309

 

11/12

3

Zusammenfassung Goldener Topf

Know Zusammenfassung Goldener Topf thumbnail

93

 

11/12/13

Mehr

1.Vigilie: ● ● Anselmus möchte Himmelfahrtstag feiern gehen in Linkischen Bad -> Dresden Rennt durch das schwarze Tor und stößt mit Apfelweib zusammen woraufhin sie ihn verflucht -> "Ins Kristall bald dein Fall-ins Kristall!" 2.Vigilie: Zusammenfassung ,,Der goldne Topf"- E.T.A. Hoffmann Er gibt ihr seine gesamte Barschaft als Entschuldigung Setzt sich an die Elbe unter einen Holunderbaum und bemitleidet sich selbst Wir unterbrochen durch ein "sonderbares Rieseln und Rascheln" und ihm erscheinen drei Schlangen mit dunkelblauen Augen, die ihn in ihren Bann ziehen Er wird herausgerissen, Schlangen verschwinden in der Elbe Anselmus beginnt den Holunderbaum zu umarmen und herbeilaufende Menschen denken er sei betrunken oder nicht ganz bei Troste Er rennt weg nachdem er wieder zu sich kam und wird von Konrektor Paulmann gestoppt Fährt mit Paulmann, seinen beiden Töchtern und Heerbrand über die Elbe Er hält Lichtreflexe im Wasser als die drei Schlangen und will über Bord springen, wird vom Bootsmann aufgehalten Danach zu Gast im Paulmanns Haus wo er ein Stellenangebot von ihm bekommt bei dem er für Archivarius Lindhorst arbeiten soll als Kopierer alter Schriften Anselmus nimmt sie erfreut an, begibt sich am nächsten Morgen zu Lindhorst doch ehe er Klopfen kann verwandelt sich Türknopf in das Apfelweib Klingelschnur verwandelt sich in riesige Schlange die ihn würgen will, er fällt in Ohnmacht Wacht auf, Paulmann ist bei ihm. 3.Vigilie: Anselmus erfährt, dass...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

das Apfelweib bei ihm war als er in Ohnmacht war Heerbrand organisiert ein “zufälliges" Treffen zwischen Anselmus und Lindhorst in einem Kaffeehaus ● ● ● ● 4.Vigilie: Lindhorst verkündet dort, dass er der Nachfahre einer königlichen Feuerlilie und ein Jüngling namens Phosphorus sei, sein Vater vor 400 Jahren verstorben ist und er seitdem zerstritten mit seinem Bruder ist ● Der Bruder habe sich den Drachen angeschlossen und bewache jetzt einen Karfunkelstein Niemand in der Runde glaubt ihm, alle lachen, aber Anselmus scheint merkwürdig berührt zu sein ● Heerbrand überredet Lindhorst, Anselmus als Kopierer seiner alten Schriften zu beschäftigen Seit der Begegnung mit Lindhorst im Kaffeehaus fühlt sich Anselmus der Wirklichkeit fern Er geht unter den Holunderbaum in der Hoffnung die Schlangen wiederzusehen Arbeit bei Lindhorst hat er nicht angetreten, trifft ihn aber eines Abends unter dem Holunderbaum Es wird klar, dass Lindhorst die Stimme des Donners bei der ersten Begegnung mit den Schlangen war und er verrät Anselmus der Vater der Schlangen zu sein -> blauäugige Schlange Serpentina Wenn Anselmus bei ihm arbeite würde er das Apfelweib noch öfter sehen, da sie Lindhorst viele Streiche spielt 5.Vigilie: Daraufhin gibt er Anselmus ein Fläschchen mit einer mysteriösen Flüssigkeit, die dafür sorgen soll, dass das Weib verschwindet vom Türknopf, wenn er ein paar Tropfen auf ihre Nase gibt Veronika verliebt sich in Anselmus, weil Heerbrand ihm eine Zukunft als Hofrat voraussagt Sie träumt von einem Leben als Hofrätin Will Klarheit über Zukunft, da ihr Stimmen von einer kleinen Gestakt sagten er liebt sie nicht, und geht deshalb zu einer Wahrsagerin Wahrsagerin = Apfelweib, die mehrere Gestalten annehmen kann. Unter anderem auch die Gestalt des früheren Kindermädchens von Veronika Apfelweib behauptet, Anselmus sei in den Zauber ihres Feindes Lindhorst gefallen und werde deswegen seine Tochter die grüne Schlange heiraten Veronika fleht um Hilfe und schließlich wollen sie gemeinsam Anselmus aus dem Einfluss von Lindhorst herausholen 6.Vigilie: ● ● ● ● Dank der mysteriösen Flüssigkeit kommt Anselmus an dem Türknopf vorbei und nimmt die Arbeit bei Lindhorst an ● Ein Spuk scheint auf dessen Haus zu liegen, denn Anselmus nimmt Merkwürdige Erscheinungen und Stimmen war 7.Vigilie: ● Erste Begegnung mit dem goldenen Topf in dem er auch komische Dinge sieht, unter anderem auch Serpentina in Gestalt einer Schlange Topf = Serpentinas Mitgift nach Lindhorst Anselmus Aufgabe besteht in der Abschrift fremdsprachiger Texte Durch den Gedanken an Serpentina und der Liebe zu ihr arbeitet er sehr schnell und scheint wie in einem Bann zu sein Lindhorst ist mit seiner Arbeit sehr zufrieden und rät Anselmus Serpentina die Treue zu halten Damit Veronika Anselmus für sich gewinnt vertraut sie sich dem alten Weib an die ein Hexenritual mit ihr durchführt 8. Vigilie: Veronika fällt in Ohnmacht und wacht in ihrem eigenen Bett wieder auf Geht für einen kurzen Moment davon aus, dass das alles nur ein Fiebertraum war was sich jedoch nicht bestätigte nachdem sie ein Medaillon an ihrem Hals findet Durch dieses kann sie Anselmus sehen und auch mit ihm sprechen Anselmus bewährt sich in seiner Aufgabe Bekommt dafür eine letzte, schwierige Aufgabe: Abschrift einen unersetzbaren, kostbaren Schriftstückes Serpentina erscheint ihm währenddessen in menschlicher Gestalt Offenbart Anselmus, dass ihr Vater ein verzauberter Salamander sei aus einem wundervollen Land. Wurde vom Geisterfürst Phosphorus in die Gestalt eines Menschen verbannt aufgrund einer Untat Kann nur erlöst werden, wenn alle drei Schlangen mit einem Jüngling verheiratet sind, dann spriest aus goldenem Topf eine Feuerlilie und sie kehren zurück nach Atlantis Jünglig muss offen für die Existenz einer Welt jenseits des Sicht-und Fassbaren Serpentina warnt Anselmus auuch vor dem alten Weib, da sie böse Magie gegen andere anwendet 9. Vigilie: ● ● ● ● ● ● ● Anselmus ist zu Gast bei Paulmann und trifft auf Veronika Musste schon davor vermehrt an Veronika denken -> dunkle Magie vom Apfelweib Nach einem Blick in den Metallspiegel von Veronika wird ihm klar, dass es Serpentina und die phantatsische Welt gar nicht gibt. Ist erleichtert und verliebt in Veronika In Punschgesellschaft verleiht ihm der Alkohol jedoch wieder ein Zugang zur wunderbaren Welt und er fängt an wieder an Serpentina zu glauben 10.Vigilie: ● Anselmus erleidet in der Flasche große Qualen ● Apfelweib, in Form einer Kaffeekanne, weist ihn darauf hin, dass sich ihr Fluch verwirklicht hat und will ihn befreien. Er muss danach aber Veronika heiraten Anselmus will nur Serpentina und lehnt die Hilfe vom Apfelweib ab Fühlt sich schuldig, weil er den Glauben an Serpentina kurzzeitig verloren hatte Apfelweib klaut derzeit den goldenen Topf und will fliehen Anselmus hört das stöhnen von Serpentina und will Kristall sprengen um sie zu retten Lindhorst erscheint und es kommt zum Kampf zwischen Lindhort und dem Weib, welchen er für sich entscheidet Alte wird vernichtet, Anselmus wird befreit und fällt in die Arme seiner Geliebten Ist nüchtern hin-und hergerissen zwischen der phantastischen und der bürgerlichen Welt Erkennt bei Lindhorst nichts wunderbares mehr im Garten, da er nicht mehr dran glaubt und ist demnach unkonzentriert bei der Arbeit ● Ruiniert das ihm anvertraute originale Schriftstück mit einem Tintenfleck Geister und Schlangen erscheinen um ihn zu bestrafen Nach dem er nach dre Qual in Ohnmacht fiel erwacht er nun wieder gefangen in einer Kristallflasche -> Fluch vom Apfelweib wurde wahr 11. Vigilie: Anselmus ist seit geraumer Zeit verschwunden Heerbrand denkt, dass er Wahnsiinig geworden ist und alle schlimmen Ereignisse bei der Punschgesellschaft aufgrund ihm passiert sind -> ist froh, dass Anselmus verschwunden ist Heerbrand wird derweil zum Hofrat ernannt und möchte um Veronikas Hand anhalten Veronika willligt glücklich ein, da ihr Traum Hofrätin zu werden sich nun erfüllt, und schwört der Welt des Phantastischen ab 12. Vigilie: Lindhorst ermöglicht dem Leser eine Vision von Anselmus Dieser lebt glücklich zusammen mit Serpentina auf einem Rittergut im Zauberland Atlantis ● Er hat das Höchste erfüllt, denn aus dem goldenen Topf in Serpentinas Hand spriest eine Lilie Erzähler wird traurig nachdem er sein einfaches Leben mit dem Glück von Anselmus vergleicht Lindhorst tröstet ihn und meint, dass jeder Mensch ein Zugang zum Geheimnis der Natur hat, in der sich alle Lebewesen im Einklang befänden -> Die phantastische und wunderbare Welt