Deutsch /

Der Panter von Rainer Maria Rilke (1902)

Der Panter von Rainer Maria Rilke (1902)

 Der Panter (1902)
Donnerstag, 19. November 2020 08:06
Der Panther
Im Jardin des Plantes, Paris
Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so

Der Panter von Rainer Maria Rilke (1902)

L

Lasse

163 Followers

Teilen

Speichern

41

 

10

Ausarbeitung

Hefteintrag zu dem Gedicht „Der Panther“ aus dem Impressionismus Dinggedicht

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Der Panter (1902) Donnerstag, 19. November 2020 08:06 Der Panther Im Jardin des Plantes, Paris Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält. Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt. Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte, der sich im allerkleinsten Kreise dreht, ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte, in der betäubt ein großer Wille steht. Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein, geht durch der Glieder angespannte Stille - und hört im Herzen auf zu sein. Rainer Maria Rilke, 6.11.1902, Paris „Der Panther" gilt als das berühmteste Dinggedicht Rilkes. In einem Dinggedicht wird der Dichter zum Sprecher der „stummen Dinge“. Ein „Ding" wird beschrieben, indem der Dichter versucht, sich in das Lebewesen oder den Gegenstand einzufühlen. Dabei erhält es weiterführende Symbolkraft. „Der Panther“ wird zuerst in einem äußeren Erscheinungsbild beschrieben um sein Inneres zu erschließen. Auch hier gilt: Die Darstellung von Stimmungen, Gefühlen oder Träumen steht im Mittelpunk der Lyrik. Interpretation: 1. Strophe: Das Stolze Raubtier ist in seinem Käfig dermaßen eingesperrt, dass er dort wie in seiner eigenen Welt lebt. Jenseits der Stäbe gibt es nichts mehr für ihn. 2. Strophe: Der Panther kann sich nicht mehr wie in Freiheit verhalten; er ist gezwungen ständig im Kreis zu laufen. Dies entspricht...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

nicht seinem Wesen, sondern er ist betäubt. 3. Strophe: Äußere und Innere Gefangenschaften werden vereinigt. Der Panther nimmt zwar noch Bilder mit dem Augen auf, reagiert aber nicht mehr auf Einflüsse von außen. Dichter, die in ihren Gedichten vor allem symbolhaften Inhalt (wie typisch für das Dinggedicht) darlegten werden der Strömung des Symbolismus zugerechnet. Sie lehnten die realistische Darstellung der sozialen Konflikte und konkreten Wirklichkeit des Naturalismus ab.

Deutsch /

Der Panter von Rainer Maria Rilke (1902)

L

Lasse  

Follow

163 Followers

 Der Panter (1902)
Donnerstag, 19. November 2020 08:06
Der Panther
Im Jardin des Plantes, Paris
Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so

App öffnen

Hefteintrag zu dem Gedicht „Der Panther“ aus dem Impressionismus Dinggedicht

Ähnliche Knows

S

7

Analyse Gedicht „Der Panther“ LK

Know Analyse Gedicht „Der Panther“ LK thumbnail

23

 

11/12/10

user profile picture

15

Metren und Kafenzen

Know Metren und Kafenzen  thumbnail

2

 

12

user profile picture

Der Panther von Rainer Maria Rilke

Know Der Panther von Rainer Maria Rilke thumbnail

63

 

11/12/13

user profile picture

4

Gedichtsinterpretation - Der Panther - von Rainer Maria Wilke

Know Gedichtsinterpretation - Der Panther - von Rainer Maria Wilke thumbnail

5

 

11/12/10

Der Panter (1902) Donnerstag, 19. November 2020 08:06 Der Panther Im Jardin des Plantes, Paris Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält. Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt. Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte, der sich im allerkleinsten Kreise dreht, ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte, in der betäubt ein großer Wille steht. Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein, geht durch der Glieder angespannte Stille - und hört im Herzen auf zu sein. Rainer Maria Rilke, 6.11.1902, Paris „Der Panther" gilt als das berühmteste Dinggedicht Rilkes. In einem Dinggedicht wird der Dichter zum Sprecher der „stummen Dinge“. Ein „Ding" wird beschrieben, indem der Dichter versucht, sich in das Lebewesen oder den Gegenstand einzufühlen. Dabei erhält es weiterführende Symbolkraft. „Der Panther“ wird zuerst in einem äußeren Erscheinungsbild beschrieben um sein Inneres zu erschließen. Auch hier gilt: Die Darstellung von Stimmungen, Gefühlen oder Träumen steht im Mittelpunk der Lyrik. Interpretation: 1. Strophe: Das Stolze Raubtier ist in seinem Käfig dermaßen eingesperrt, dass er dort wie in seiner eigenen Welt lebt. Jenseits der Stäbe gibt es nichts mehr für ihn. 2. Strophe: Der Panther kann sich nicht mehr wie in Freiheit verhalten; er ist gezwungen ständig im Kreis zu laufen. Dies entspricht...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

nicht seinem Wesen, sondern er ist betäubt. 3. Strophe: Äußere und Innere Gefangenschaften werden vereinigt. Der Panther nimmt zwar noch Bilder mit dem Augen auf, reagiert aber nicht mehr auf Einflüsse von außen. Dichter, die in ihren Gedichten vor allem symbolhaften Inhalt (wie typisch für das Dinggedicht) darlegten werden der Strömung des Symbolismus zugerechnet. Sie lehnten die realistische Darstellung der sozialen Konflikte und konkreten Wirklichkeit des Naturalismus ab.