Deutsch /

Erörterung eines literarischen Textes

Erörterung eines literarischen Textes

 D/KS2
Erörterung eines literarischen Textes - Handout
Aufgabenstellung:
Aufgabe I Erörterung literarischer Texte
Tipps:
Die Pflichtlektüren
 D/KS2
Erörterung eines literarischen Textes - Handout
Aufgabenstellung:
Aufgabe I Erörterung literarischer Texte
Tipps:
Die Pflichtlektüren

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

44

Erörterung eines literarischen Textes

user profile picture

Julia Reichle

545 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Präsentation

PowerPoint Präsentation zu der Abitur Aufgabe IA (BW) - Erörterung eines literarischen Textes (Zu Goethes "Faust I" oder Treichels "Der Verlorene") mit Beispielaufgabe (15 Punkte)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

D/KS2 Erörterung eines literarischen Textes - Handout Aufgabenstellung: Aufgabe I Erörterung literarischer Texte Tipps: Die Pflichtlektüren müssen in ihrer Gesamtheit betrachtet werden! Ein gutes Inhaltskenntnis und das Wissen um formale und sprachliche Eigenschaften des Werkes müssen gegeben sein. Aufsatzaufbau: Aufgabenart I A 1. Zusammenfassung I A: Erörterung eines literarischen Textes entweder zu Goethes „Faust I" oder zu Treichels „Der Verlorene" 1 Einleitung Teilaufgabe 1: Herausarbeiten der Kernaussagen des Außentextes → Bei schwierigen Außentexten kann Teilaufgabe 2 einen Hinweis auf den Schwerpunkt der Erörterung enthalten. → Ziel: These(n) müssen in ihrem Begründungszusammenhang dargestellt werden. Teilaufgabe 2: Textbezogene Erörterung → Abwägung von Pro und Kontra, anhand dessen ein begründetes Urteil fällen. → Außentext Bezug zu Werk a oder b Knappe Zusammenfassung der zentralen These(n) Teilaufgabe 2 Überleitung Julia Reichle Teilaufgabe Schluss 1) Einleitung 17.03.2021 2. Erörterung Auseinandersetzung mit These(n) des Außentextes Anhand von Werk a oder b Erörterung: Gründe für und gegen Gültigkeit der These(n) Einbringen der Lektürekenntnisse a. Thematische Hinführung b. Basisinformationen (! TATT = Titel, Autor, Textart, Thema + Erscheinungsjahr) → zum Außentext und zum Werk! 2) Zentrale Thematik des Außentext zusammenfassen 3) Argumentationsstruktur des Außentextes darstellen 4) Überleitung zwischen erster und zweiter Teilaufgabe 5) Ggf. Klärung der Aufgabenstellung der zweiten Teilaufgabe (wenn nicht schon geschehen) 6) Kritische und differenzierte Auseinandersetzung mit den Kernaussagen des Außentextes in Bezug auf das Werk (siehe Aufgabenstellung) 7) Argumente müssen plausibel und sachlich richtig sein 8) Kurzes Fazit a. Eigenen Standpunkt verdeutlichen (keine neuen Aspekte nennen!) b. Ggf. Rückgriff auf die thematische Hinführung 1 D/KS2 Beispiel Aufgabe: Thema: Johann...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Wolfgang von Goethe, Faust I (1808) Gantens Definition des Menschen Mensch Schöpferisches Geschöpf* Aufgabenstellung: Fassen Sie die zentralen Aussagen des Textes strukturiert zusammen. Erörtern Sie, inwiefern sich Detlev Gantens Wesensbestimmung des Menschen auf die Titelfigur von Johann Wolfgang von Goethes „Faust I“ anwenden lässt. Brainstorming Tipps für Teilaufgabe 1: „Zusammenfassen" = komprimierte Wiedergabe der Kernaussagen in eigenen Worten Basissatz formulieren (! TATT = Titel, Autor, Textart, Thema + Erscheinungsjahr) Hier bietet es sich an Gantens Aufsatzaufbau zu folgen Mögliche Vorarbeit - Teilaufgabe 2: Bezüge zur Faust- Figur: Beihilfe beim Hord -„bás dürfen wir hoffen?" Julia Reichle Quellen: Zient Nutzen aus den Naturgesetzen (erkennt sie + unter wir sich innen) Gerstige Grenzüberschreitung Verjüngung Grenzüberschreitung Schwängern was können wir wissen?" (frag+ Sich Faust auch Gelehrtentragadie) Fausts wunsch nach Erkenntnis bleibt unbefärdigt Faust ist nicht bereit sien unter worden Teufelspakt (Streben nach Erkenninis wird turückges++) Überscareitung von Naturgesetten (zB. Verjüngung) 9:00 Uhr) Gretchens Faust besitzt die Freiheit des Denkens Fouse will die Grenzen überschreiten kill seine Ideen in die Realität überführen und somit seine Seelen ten befriedigen => Fazit: Teilweise Übereinstimmung: Gelehrter FAUST Faust Stent üper Gantens Definition Faust steht unter Gantens Definition -Ego zentrisch gesellschaft. Außenseiter (siehe separates AB) 17.03.2021 was können wir tun?" -Fausts Egoismus Studien dienen dem Selbstzweck GANTEN - Idealbild des Menschen →Geringes Engagement für die Gesenschaft · Gretchen-Bezienung basiert auf Fausts Egoismus Seine wünsche + idealvorsterungen auf sie projizien -Nimmt intenuntergang in kauf (Mitschuld am Tod inter Familie, verlässt sie) Sinnesander Bekommt schlechtes Gewissen, als er von inter Hinrichtung erfährt überschreites Grenten versagt zwischenmenscmich Faust ist dennoch bewusst, dass er moralison versagt hat, aber er handelt nicht so mitmenschwich-tugewandt wie es Ganters Definition, besagt GOETHE = Realistisches Bild des Menschen (Ausführliche Musterlösung: siehe separates AB) Abitur Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen - Gymnasium Baden-Württemberg - Deutsch LF. München: Stark-Verlag 2020, S. X-XI und S. 1-8 Abi Genial - Deutsch - Das Schnell-Merk-System. Berlin: Dudenverlag 2016 https://www.schule-bw.de/faecher-und-schularten/sprachen-und- literatur/deutsch/pruefungen/abi/das-deutschabitur-ab-2021/aufgabenarten (02.03.2021 2 Aufgabe IA: ,,Erörterung eines literarischen Textes" Julia Reichle - 17.03.2021 Gliederung 1. Aufgabenstellung a. Aufgabenstellung b. Tipps 2. Aufsatzaufbau a. Wiederholung: Erörterung b. Aufsatzaufbau 3. Beispiel Aufgabe a. Erarbeitung Außentext b. Musterlösung TIE Utterstack Cows bung CH LITERATURE HELLER ошийд Jones. www Owth www 5000 /))))} stack 2 1a. Aufgabenstellung Aufgabe I Erörterung literarischer Texte I A: Erörterung eines literarischen Textes entweder zu Goethes „Faust I“ oder zu Treichels „Der Verlorene“ Johann Wolfgang Goethe Faust Der Tragödie Erster Teil Reclam Hans-Ulrich Treichel Der Verlorene Suhrkamp ib. Tipps zur Aufgabenstellung Die Pflichtlektüren müssen in ihrer Gesamtheit betrachtet werden! ● ● ● Man braucht ein gutes Inhaltskenntnis und das Wissen um formale und sprachliche Eigenschaften des Werkes. Außentext = Interpretation, Literatur- oder Theaterkritik, wissen- schaftlichen Aufsatz oder ähnliches Außentext beinhaltet eine/ mehrere strittige These(n) zu „Faust I“ oder ,,Der Verlorene" → Breiteres thematisches Spektrum als bei Aufgabe I B (z.B. Figurenkonzepte oder Gattungsfragen) 4 ib. Tipps zur Aufgabenstellung Teilaufgabe 1: Herausarbeiten der Kernaussagen des Außentextes → Bei schwierigen Außentexten kann Teilaufgabe 2 einen Hinweis auf den Schwerpunkt der Erörterung enthalten. →Ziel: These(n) müssen in ihrem Begründungszusammenhang dargestellt werden. Beispiel: ,,Arbeiten Sie die wesentlichen Aussagen des Textes heraus." Teilaufgabe 2: Textbezogene Erörterung →Abwägung von Pro und Contra, anhand dessen ein begründetes Urteil fällen. Beispiel: ,,Erörtern Sie, inwieweit die Ausführungen des Verfassers der Figur Margaretes gerecht werden." 5

Deutsch /

Erörterung eines literarischen Textes

Erörterung eines literarischen Textes

user profile picture

Julia Reichle

545 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Präsentation

Erörterung eines literarischen Textes

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 D/KS2
Erörterung eines literarischen Textes - Handout
Aufgabenstellung:
Aufgabe I Erörterung literarischer Texte
Tipps:
Die Pflichtlektüren

App öffnen

Teilen

Speichern

44

Kommentare (1)

M

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

PowerPoint Präsentation zu der Abitur Aufgabe IA (BW) - Erörterung eines literarischen Textes (Zu Goethes "Faust I" oder Treichels "Der Verlorene") mit Beispielaufgabe (15 Punkte)

Ähnliche Knows

Literarische Erörterung schreiben

Know Literarische Erörterung schreiben thumbnail

1094

 

11/12/13

38

Faust J. W. Goethe - Lernzettel Abitur (Deutsch Leistungskurs)

Know Faust J. W. Goethe - Lernzettel Abitur (Deutsch Leistungskurs) thumbnail

37

 

11/12/13

1

Faust als literarische Figur

Know Faust als literarische Figur thumbnail

26

 

12/13

Erörterung von Sachtexten mit Bezug auf einen literarischen Text

Know Erörterung von Sachtexten mit Bezug auf einen literarischen Text  thumbnail

195

 

11/12/13

Mehr

D/KS2 Erörterung eines literarischen Textes - Handout Aufgabenstellung: Aufgabe I Erörterung literarischer Texte Tipps: Die Pflichtlektüren müssen in ihrer Gesamtheit betrachtet werden! Ein gutes Inhaltskenntnis und das Wissen um formale und sprachliche Eigenschaften des Werkes müssen gegeben sein. Aufsatzaufbau: Aufgabenart I A 1. Zusammenfassung I A: Erörterung eines literarischen Textes entweder zu Goethes „Faust I" oder zu Treichels „Der Verlorene" 1 Einleitung Teilaufgabe 1: Herausarbeiten der Kernaussagen des Außentextes → Bei schwierigen Außentexten kann Teilaufgabe 2 einen Hinweis auf den Schwerpunkt der Erörterung enthalten. → Ziel: These(n) müssen in ihrem Begründungszusammenhang dargestellt werden. Teilaufgabe 2: Textbezogene Erörterung → Abwägung von Pro und Kontra, anhand dessen ein begründetes Urteil fällen. → Außentext Bezug zu Werk a oder b Knappe Zusammenfassung der zentralen These(n) Teilaufgabe 2 Überleitung Julia Reichle Teilaufgabe Schluss 1) Einleitung 17.03.2021 2. Erörterung Auseinandersetzung mit These(n) des Außentextes Anhand von Werk a oder b Erörterung: Gründe für und gegen Gültigkeit der These(n) Einbringen der Lektürekenntnisse a. Thematische Hinführung b. Basisinformationen (! TATT = Titel, Autor, Textart, Thema + Erscheinungsjahr) → zum Außentext und zum Werk! 2) Zentrale Thematik des Außentext zusammenfassen 3) Argumentationsstruktur des Außentextes darstellen 4) Überleitung zwischen erster und zweiter Teilaufgabe 5) Ggf. Klärung der Aufgabenstellung der zweiten Teilaufgabe (wenn nicht schon geschehen) 6) Kritische und differenzierte Auseinandersetzung mit den Kernaussagen des Außentextes in Bezug auf das Werk (siehe Aufgabenstellung) 7) Argumente müssen plausibel und sachlich richtig sein 8) Kurzes Fazit a. Eigenen Standpunkt verdeutlichen (keine neuen Aspekte nennen!) b. Ggf. Rückgriff auf die thematische Hinführung 1 D/KS2 Beispiel Aufgabe: Thema: Johann...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Wolfgang von Goethe, Faust I (1808) Gantens Definition des Menschen Mensch Schöpferisches Geschöpf* Aufgabenstellung: Fassen Sie die zentralen Aussagen des Textes strukturiert zusammen. Erörtern Sie, inwiefern sich Detlev Gantens Wesensbestimmung des Menschen auf die Titelfigur von Johann Wolfgang von Goethes „Faust I“ anwenden lässt. Brainstorming Tipps für Teilaufgabe 1: „Zusammenfassen" = komprimierte Wiedergabe der Kernaussagen in eigenen Worten Basissatz formulieren (! TATT = Titel, Autor, Textart, Thema + Erscheinungsjahr) Hier bietet es sich an Gantens Aufsatzaufbau zu folgen Mögliche Vorarbeit - Teilaufgabe 2: Bezüge zur Faust- Figur: Beihilfe beim Hord -„bás dürfen wir hoffen?" Julia Reichle Quellen: Zient Nutzen aus den Naturgesetzen (erkennt sie + unter wir sich innen) Gerstige Grenzüberschreitung Verjüngung Grenzüberschreitung Schwängern was können wir wissen?" (frag+ Sich Faust auch Gelehrtentragadie) Fausts wunsch nach Erkenntnis bleibt unbefärdigt Faust ist nicht bereit sien unter worden Teufelspakt (Streben nach Erkenninis wird turückges++) Überscareitung von Naturgesetten (zB. Verjüngung) 9:00 Uhr) Gretchens Faust besitzt die Freiheit des Denkens Fouse will die Grenzen überschreiten kill seine Ideen in die Realität überführen und somit seine Seelen ten befriedigen => Fazit: Teilweise Übereinstimmung: Gelehrter FAUST Faust Stent üper Gantens Definition Faust steht unter Gantens Definition -Ego zentrisch gesellschaft. Außenseiter (siehe separates AB) 17.03.2021 was können wir tun?" -Fausts Egoismus Studien dienen dem Selbstzweck GANTEN - Idealbild des Menschen →Geringes Engagement für die Gesenschaft · Gretchen-Bezienung basiert auf Fausts Egoismus Seine wünsche + idealvorsterungen auf sie projizien -Nimmt intenuntergang in kauf (Mitschuld am Tod inter Familie, verlässt sie) Sinnesander Bekommt schlechtes Gewissen, als er von inter Hinrichtung erfährt überschreites Grenten versagt zwischenmenscmich Faust ist dennoch bewusst, dass er moralison versagt hat, aber er handelt nicht so mitmenschwich-tugewandt wie es Ganters Definition, besagt GOETHE = Realistisches Bild des Menschen (Ausführliche Musterlösung: siehe separates AB) Abitur Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen - Gymnasium Baden-Württemberg - Deutsch LF. München: Stark-Verlag 2020, S. X-XI und S. 1-8 Abi Genial - Deutsch - Das Schnell-Merk-System. Berlin: Dudenverlag 2016 https://www.schule-bw.de/faecher-und-schularten/sprachen-und- literatur/deutsch/pruefungen/abi/das-deutschabitur-ab-2021/aufgabenarten (02.03.2021 2 Aufgabe IA: ,,Erörterung eines literarischen Textes" Julia Reichle - 17.03.2021 Gliederung 1. Aufgabenstellung a. Aufgabenstellung b. Tipps 2. Aufsatzaufbau a. Wiederholung: Erörterung b. Aufsatzaufbau 3. Beispiel Aufgabe a. Erarbeitung Außentext b. Musterlösung TIE Utterstack Cows bung CH LITERATURE HELLER ошийд Jones. www Owth www 5000 /))))} stack 2 1a. Aufgabenstellung Aufgabe I Erörterung literarischer Texte I A: Erörterung eines literarischen Textes entweder zu Goethes „Faust I“ oder zu Treichels „Der Verlorene“ Johann Wolfgang Goethe Faust Der Tragödie Erster Teil Reclam Hans-Ulrich Treichel Der Verlorene Suhrkamp ib. Tipps zur Aufgabenstellung Die Pflichtlektüren müssen in ihrer Gesamtheit betrachtet werden! ● ● ● Man braucht ein gutes Inhaltskenntnis und das Wissen um formale und sprachliche Eigenschaften des Werkes. Außentext = Interpretation, Literatur- oder Theaterkritik, wissen- schaftlichen Aufsatz oder ähnliches Außentext beinhaltet eine/ mehrere strittige These(n) zu „Faust I“ oder ,,Der Verlorene" → Breiteres thematisches Spektrum als bei Aufgabe I B (z.B. Figurenkonzepte oder Gattungsfragen) 4 ib. Tipps zur Aufgabenstellung Teilaufgabe 1: Herausarbeiten der Kernaussagen des Außentextes → Bei schwierigen Außentexten kann Teilaufgabe 2 einen Hinweis auf den Schwerpunkt der Erörterung enthalten. →Ziel: These(n) müssen in ihrem Begründungszusammenhang dargestellt werden. Beispiel: ,,Arbeiten Sie die wesentlichen Aussagen des Textes heraus." Teilaufgabe 2: Textbezogene Erörterung →Abwägung von Pro und Contra, anhand dessen ein begründetes Urteil fällen. Beispiel: ,,Erörtern Sie, inwieweit die Ausführungen des Verfassers der Figur Margaretes gerecht werden." 5