Deutsch /

Erörterungstypen, Rhetorische Mittel, Formulierungshilfen, Argumentationssarten

Erörterungstypen, Rhetorische Mittel, Formulierungshilfen, Argumentationssarten

 Pro und Kontra oder dialektische Erörterung
argumentative Darstellung deiner Position zu einer Streitfrage.
Bist du dafür (pro) oder dagege

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

136

Erörterungstypen, Rhetorische Mittel, Formulierungshilfen, Argumentationssarten

user profile picture

Gina-Marie

4 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Ich habe den Aufbau und Ablauf einer dialektischen, materialgestützten und textgebundenen Erörterung zusammengefasst. Außerdem die wichtigsten rhetorischen Mittel, sowie einige Formulierungshilfen.📚

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Pro und Kontra oder dialektische Erörterung argumentative Darstellung deiner Position zu einer Streitfrage. Bist du dafür (pro) oder dagegen (kontra)? SANDUHRPRINZIP 1. 2. Gegen- position 3. EX eigene 1. Position 2. 3. VORBEREITUNG: Argumente sammeln und sortieren HAUPTTEIL: Argumentationsart: stärkstes Argument schwächstes Argument DREHPUNKT schwächstes Argument stärkstes Argument WICHTIG: Argumente müssen nach Prinzip sortiert sein ROTER FADEN!!! Ühorleitungen zum nächsten Argument Argument 101 Argument 2 Argument 3 ERÖRTERUNG 1. Schritt: Aufgabenstellung immer genau lesen!!! - gewinne Aufmerksamkeit - starte mit einem "Aufhänger" (aktueller Bezug, Zitat, Provokation) erkläre das Thema erkläre, warum die Erörterung verfasst wird. PING-PONG-PRINZIP SCHLUSS: Zusammenfassung und Gesamturteil 0 Argument 1 EINLEITUNG: Gegenposition eigene Position abschließende Meinung. keine neuen Argumente. Schlusssatz (Schlussfolgerung, Appell, Warnung, Aufforderung) Argument 2 Argument 3 (stärkstes materialgestützte Erörterung auf Grundlage verschiedener Materialien soll ein informativer oder argumentativer Text verfasst werden Argument) VORBEREITUNG: Material sichten, wichtige Infos markieren und wichtige von unwichtigen Infos unterscheiden. IMMER angeben aus welchem Material Infos verwendet wurden. mit eigenen Ideen ergänzen Stoff ordnen (Gliederung erstellen) HAUPTTEIL: strukturiert nacheinander die Materialen aufführen Meinung und Intention des Autors zur Streitfrage informierend KEINE EIGENE MEINUNG nur eigene Ideen zum Thema SACHLICH Argument 1. These (Behauptung, Wunsch, Forderung) 2. Argument/ Begründung (...weil) 3. Beispiel (eigene Erfahrungen, Erläuterungen, Belege, Zitate, Statistiken) Materialbezug herstellen. allgemeiner Bezug: Wie in Material 1 ausgeführt/erwähnt/dargestellt. Aus Material 6 geht hervor, dass... ... wie Material 4 zu entnehmen ist. argumentierend Texte nach Ping Pong oder Sanduhrprinzip strukturieren EIGENE MEINUNG · Bezug auf bestimmte Aussage: Ich stimme dem Verfasser von Material 1 darin zu, dass... - kurzes wörtliches Zitat SCHLUSS: Zusammenfassung keine neuen Argumente Schlusssatz (Schlussfolgerung, Appell, Warnung, Aufforderung) SCHLUSS: Zusammenfassung und Gesamturteil abschließende Meinung keine neuen Argumente. Schlusssatz (Schlussfolgerung, Appell, Warnung, Aufforderung) textgebundene Erörterung auf Grundlage eines sachtextes soll eine Problematik erörtert werden. 1. Schritt: Aufgabenstellung...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

immer genau lesen!!! gewinne Aufmerksamkeit starte mit einem "Aufhänger" (aktueller Bezug, Zitat, Provokation) - erkläre das Thema - Argumentationsschema und -weise erfassen (Argumentation stypen) - rhetorische Mittel und deren argumentative Funktion - Intention des Textes. E T VORBEREITUNG: Text genau lesen wichtiges markieren 2. Erörterung - eigene und neue Argumente mit einbeziehen und Rückgriff auf Textvorlage Argumentationsschema erstellen (Ping Pong, Sanduhr oder linear) - auf Aufbau eines Arguments achten (Behauptung/ Begründung/ Beispiel = 3 B´s) N L E 1 T U Argumentationsarten 1. Ping-Pong-Prinzip (s. Seite 1) 2. Sanduhrprinzip (s. Seite 1) 3. Lineare Argumentation DZO EINLEITUNG: - Autor, Titel und Thema des Textes. - erkläre, warum die Erörterung verfasst wird abschließende Meinung keine neuen Argumente Schlusssatz (Schlussfolgerung, Appell, Warnung, Aufforderung) N HAUPTTEIL: 1. Textanalyse - Inhalt des Textes kurz wiedergeben. - Aufbau des Textes (Art) G SCHLUSS: Zusammenfassung und Gesamturteil Behauptung 1 (Begründung und Beispiel) Behauptung 2 (Begründung und Beispiel) nur eine Seite, Pro ODER Kontra Behauptung 3 (Begründung und Beispiel) HAUPTTEIL S с H L U S S T E J-L Rhetorische Mittel Metapher Alliteration Anapher rhetorische Frage Hyperbel Vergleich Oxymoron Parallelismus Neologismus bildhafte Übertragung, die im Kontext neue Bedeutung schafft Stabreim, gleiche Anlaute in Folge Wiederholung von Wörtern oder Wortgruppen am satzanfang Frage, die auf keine Antwort zielt oder die Antwort schon enthält starke Übertreibung. zwei Vergleichspunkte in Beziehung (wie, als ob) einander widersprechende Begriffe Wiederholung von Wortfolgen Wortneubildung Jemandem das Herz brechen. Wenn die Wolken wiegen Achtung: gleicher Laut feine Vögel Er fror. Er ging zur Bahn. Er stieg ein. W soll das der jetzt? sag mal, wo sind wir denn hier? ein Meer von Tränen kalt, wie Eis süßes Gift Die Kreide bricht, der Lehrer flucht. Hipster FORMULIERUN GSHILFEN EINLEITUNG Das Thema XY wird seit einiger Zeit in den Medien viel diskutiert. In der Öffentlichkeit wird in letzter Zeit kontrovers diskutiert, ob... In unserer Schule ist seit geraumer Zeit XY ein Problem und wird daher diskutiert. Welche Argumente dafür bzw. dagegen sprechen, möchte ich im Folgenden erörtern. Im nachfolgenden Text werde ich mich mit diesem Thema auseinandersetzen. Inwieweit dieser Forderung entsprochen bzw. widersprochen werden kann, soll Thema dieser Erörterung sein. HAUPTTEIL Überleitungen, die Argumentationsteile aneinander reihen: a) zunächst einmal. an erster Stelle wäre zu nennen..., vor allem sollte man ... b) dann aber auch ..., ferner ein weiteres..., und auch ..., nicht minder zu beachten ..., *** nicht weniger wichtig ist.... c) darüber hinaus..., bleibt auch zu bedenken ..., weiterhin..., noch ein ähnlicher Punkt ist ***/ anzuführen..., ein weiterer Gesichtspunkt gehört hierher: ... d) ebenfalls ebenso..., außerdem noch hinzu kommt ... e) eng f) ähnlich steht es um .... nicht anders ist es mit .... g) nicht zuletzt ..., nicht zu vergessen.... auch daran sei erinnert, dass ... h) zu guter Letzt..., schließlich sei daran erinnert, dass ..., zum Schluss sei noch genannt als letztes Argument sei angeführt, dass ... damit verknüpft ist ..., dabei muss auch bedacht werden... Überleitungen, die eine Steigerung signalisieren: a) Schon der einfache ..., beginnen wir mit dem, was auf der Hand liegt... gewichtiger ist da schon... b) Schwieriger wird es schon mit c) Eine erneute Steigerung der schwierigkeiten ergibt sich..., wie ist es gar mit noch bedeutsamer aber ist ... d) Besonders wichtig aber erscheint mir von außerordentlicher Wichtigkeit ist aber ..., schließlich gar am deutlichsten ... Pro-Argumentation Dafür spricht, dass ... Außerdem kommt hinzu, dass ... Das Hauptargument dafür ist ... Hinzu kommt, dass ... rege Argumente der Gegenposition Ein immer wieder vorgebrachtes Argument der Gegenposition ist... Um zu einem ausgewogenen Urteil zu kommen, werde ich zunächst die Argumente der Gegenseite erläutern. Das stärkste Argument lautet hier... Kontra-Argumentation Gegen... Spricht ... Ein weiteres Argument dagegen ist.... Dagegen spricht, dass ... Ein starkes Argument dafür/dagegen ist, dass... was zunächst dafür/dagegen spricht, ist.... Ein weiteres Argument für/gegen XY ist, dass... Beispiel/ Beleg Ein Beispiel/Beleg dafür ist.... Dies lässt sich durch folgendes Beispiel verdeutlichen/ veranschaulichen:.. SCHLUSSTEIL Zu diesem Argument kann folgendes/r Beispiel/Beleg angeführt. werden: ... Wenn du etwas wiederholen musst: Wie bereits erwähnt, wie bereits beschrieben Wenn du ergänzen möchtest: außerdem, darüber hinaus, sowie, ferner, zusätzlich, ergänzend, auch, weiterhin, ebenfalls, schließlich, nicht zuletzt nicht nur ... sondern auch, anschließend Ich bin der Meinung, dass... Meiner Meinung nach... Mich überzeugen am stärksten die Gründe ... Ich vertrete den Standpunkt, dass ... Meiner Einschätzung nach.... Quellen: https://cdn.webklik.net/user_files/ 2013_05/482463/formulierungshilfen- eroerterung.pdf http://www.hag-berlin.net/wp-content/ uploads/2017/10/EÖ_Sanduhrprinzip.pdf Überleitung/ Drehpunkt Die angeführten Argumente zeigen recht deutlich, dass trotzdem gibt es gute Gründe gegen/für den Vorschlag. Trotz dieser Gründe gegen/für xy sind viele dennoch der Meinung, dass... Hierfür haben sie auch gute Gründe. Zum einen führen sie an, dass ... eigenen Position Argumente der was zunächst dafür/dagegen spricht, ist.... Ein weiteres Argument für/gegen XY ist, dass... Ganz besonders betonen möchte ich, dass... Es darf außerdem nicht vergessen werden, dass... Von zentraler Bedeutung ist, dass... Mein stärkstes Argument ist, dass... Als Kompromiss schlage ich vor, dass ... Eine mögliche Lösung wäre ... Schlussfolgerungen ziehen demnach, also, somit, daher, deshalb, folglich, deswegen, darum, trotz allem, trotzdem Wenn du etwas hervorheben möchtest: vor allem / hauptsächlich / insbesondere / besonders / meistens ich möchte betonen/hervorheben, dass Besonders wichtig. aber erscheint...., Man darf auch nicht übersehen, dass..., entscheidend ist. jedoch..., Außerdem spielt noch... eine wichtige Rolle, Allerdings muss man auch sehen, dass... Weitaus wichtiger ist aber noch.…..., Aus den zuletzt genannten Gründen vertrete ich den Standpunkt, dass... Nach einer ausführlichen Abwägung der Vor- und Nachteile komme ich zu dem Schluss, dass...

Deutsch /

Erörterungstypen, Rhetorische Mittel, Formulierungshilfen, Argumentationssarten

Erörterungstypen, Rhetorische Mittel, Formulierungshilfen, Argumentationssarten

user profile picture

Gina-Marie

4 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Erörterungstypen, Rhetorische Mittel, Formulierungshilfen, Argumentationssarten

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Pro und Kontra oder dialektische Erörterung
argumentative Darstellung deiner Position zu einer Streitfrage.
Bist du dafür (pro) oder dagege

App öffnen

Teilen

Speichern

136

Kommentare (1)

I

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Ich habe den Aufbau und Ablauf einer dialektischen, materialgestützten und textgebundenen Erörterung zusammengefasst. Außerdem die wichtigsten rhetorischen Mittel, sowie einige Formulierungshilfen.📚

Ähnliche Knows

Erörterung von Sachtexten mit Bezug auf einen literarischen Text

Know Erörterung von Sachtexten mit Bezug auf einen literarischen Text  thumbnail

195

 

11/12/13

Textgebundene Erörterung

Know Textgebundene Erörterung thumbnail

242

 

12/13

3

dialektische Erörterung

Know dialektische Erörterung  thumbnail

73

 

10

Erörterung schreiben

Know Erörterung schreiben thumbnail

107

 

11/9/10

Mehr

Pro und Kontra oder dialektische Erörterung argumentative Darstellung deiner Position zu einer Streitfrage. Bist du dafür (pro) oder dagegen (kontra)? SANDUHRPRINZIP 1. 2. Gegen- position 3. EX eigene 1. Position 2. 3. VORBEREITUNG: Argumente sammeln und sortieren HAUPTTEIL: Argumentationsart: stärkstes Argument schwächstes Argument DREHPUNKT schwächstes Argument stärkstes Argument WICHTIG: Argumente müssen nach Prinzip sortiert sein ROTER FADEN!!! Ühorleitungen zum nächsten Argument Argument 101 Argument 2 Argument 3 ERÖRTERUNG 1. Schritt: Aufgabenstellung immer genau lesen!!! - gewinne Aufmerksamkeit - starte mit einem "Aufhänger" (aktueller Bezug, Zitat, Provokation) erkläre das Thema erkläre, warum die Erörterung verfasst wird. PING-PONG-PRINZIP SCHLUSS: Zusammenfassung und Gesamturteil 0 Argument 1 EINLEITUNG: Gegenposition eigene Position abschließende Meinung. keine neuen Argumente. Schlusssatz (Schlussfolgerung, Appell, Warnung, Aufforderung) Argument 2 Argument 3 (stärkstes materialgestützte Erörterung auf Grundlage verschiedener Materialien soll ein informativer oder argumentativer Text verfasst werden Argument) VORBEREITUNG: Material sichten, wichtige Infos markieren und wichtige von unwichtigen Infos unterscheiden. IMMER angeben aus welchem Material Infos verwendet wurden. mit eigenen Ideen ergänzen Stoff ordnen (Gliederung erstellen) HAUPTTEIL: strukturiert nacheinander die Materialen aufführen Meinung und Intention des Autors zur Streitfrage informierend KEINE EIGENE MEINUNG nur eigene Ideen zum Thema SACHLICH Argument 1. These (Behauptung, Wunsch, Forderung) 2. Argument/ Begründung (...weil) 3. Beispiel (eigene Erfahrungen, Erläuterungen, Belege, Zitate, Statistiken) Materialbezug herstellen. allgemeiner Bezug: Wie in Material 1 ausgeführt/erwähnt/dargestellt. Aus Material 6 geht hervor, dass... ... wie Material 4 zu entnehmen ist. argumentierend Texte nach Ping Pong oder Sanduhrprinzip strukturieren EIGENE MEINUNG · Bezug auf bestimmte Aussage: Ich stimme dem Verfasser von Material 1 darin zu, dass... - kurzes wörtliches Zitat SCHLUSS: Zusammenfassung keine neuen Argumente Schlusssatz (Schlussfolgerung, Appell, Warnung, Aufforderung) SCHLUSS: Zusammenfassung und Gesamturteil abschließende Meinung keine neuen Argumente. Schlusssatz (Schlussfolgerung, Appell, Warnung, Aufforderung) textgebundene Erörterung auf Grundlage eines sachtextes soll eine Problematik erörtert werden. 1. Schritt: Aufgabenstellung...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

immer genau lesen!!! gewinne Aufmerksamkeit starte mit einem "Aufhänger" (aktueller Bezug, Zitat, Provokation) - erkläre das Thema - Argumentationsschema und -weise erfassen (Argumentation stypen) - rhetorische Mittel und deren argumentative Funktion - Intention des Textes. E T VORBEREITUNG: Text genau lesen wichtiges markieren 2. Erörterung - eigene und neue Argumente mit einbeziehen und Rückgriff auf Textvorlage Argumentationsschema erstellen (Ping Pong, Sanduhr oder linear) - auf Aufbau eines Arguments achten (Behauptung/ Begründung/ Beispiel = 3 B´s) N L E 1 T U Argumentationsarten 1. Ping-Pong-Prinzip (s. Seite 1) 2. Sanduhrprinzip (s. Seite 1) 3. Lineare Argumentation DZO EINLEITUNG: - Autor, Titel und Thema des Textes. - erkläre, warum die Erörterung verfasst wird abschließende Meinung keine neuen Argumente Schlusssatz (Schlussfolgerung, Appell, Warnung, Aufforderung) N HAUPTTEIL: 1. Textanalyse - Inhalt des Textes kurz wiedergeben. - Aufbau des Textes (Art) G SCHLUSS: Zusammenfassung und Gesamturteil Behauptung 1 (Begründung und Beispiel) Behauptung 2 (Begründung und Beispiel) nur eine Seite, Pro ODER Kontra Behauptung 3 (Begründung und Beispiel) HAUPTTEIL S с H L U S S T E J-L Rhetorische Mittel Metapher Alliteration Anapher rhetorische Frage Hyperbel Vergleich Oxymoron Parallelismus Neologismus bildhafte Übertragung, die im Kontext neue Bedeutung schafft Stabreim, gleiche Anlaute in Folge Wiederholung von Wörtern oder Wortgruppen am satzanfang Frage, die auf keine Antwort zielt oder die Antwort schon enthält starke Übertreibung. zwei Vergleichspunkte in Beziehung (wie, als ob) einander widersprechende Begriffe Wiederholung von Wortfolgen Wortneubildung Jemandem das Herz brechen. Wenn die Wolken wiegen Achtung: gleicher Laut feine Vögel Er fror. Er ging zur Bahn. Er stieg ein. W soll das der jetzt? sag mal, wo sind wir denn hier? ein Meer von Tränen kalt, wie Eis süßes Gift Die Kreide bricht, der Lehrer flucht. Hipster FORMULIERUN GSHILFEN EINLEITUNG Das Thema XY wird seit einiger Zeit in den Medien viel diskutiert. In der Öffentlichkeit wird in letzter Zeit kontrovers diskutiert, ob... In unserer Schule ist seit geraumer Zeit XY ein Problem und wird daher diskutiert. Welche Argumente dafür bzw. dagegen sprechen, möchte ich im Folgenden erörtern. Im nachfolgenden Text werde ich mich mit diesem Thema auseinandersetzen. Inwieweit dieser Forderung entsprochen bzw. widersprochen werden kann, soll Thema dieser Erörterung sein. HAUPTTEIL Überleitungen, die Argumentationsteile aneinander reihen: a) zunächst einmal. an erster Stelle wäre zu nennen..., vor allem sollte man ... b) dann aber auch ..., ferner ein weiteres..., und auch ..., nicht minder zu beachten ..., *** nicht weniger wichtig ist.... c) darüber hinaus..., bleibt auch zu bedenken ..., weiterhin..., noch ein ähnlicher Punkt ist ***/ anzuführen..., ein weiterer Gesichtspunkt gehört hierher: ... d) ebenfalls ebenso..., außerdem noch hinzu kommt ... e) eng f) ähnlich steht es um .... nicht anders ist es mit .... g) nicht zuletzt ..., nicht zu vergessen.... auch daran sei erinnert, dass ... h) zu guter Letzt..., schließlich sei daran erinnert, dass ..., zum Schluss sei noch genannt als letztes Argument sei angeführt, dass ... damit verknüpft ist ..., dabei muss auch bedacht werden... Überleitungen, die eine Steigerung signalisieren: a) Schon der einfache ..., beginnen wir mit dem, was auf der Hand liegt... gewichtiger ist da schon... b) Schwieriger wird es schon mit c) Eine erneute Steigerung der schwierigkeiten ergibt sich..., wie ist es gar mit noch bedeutsamer aber ist ... d) Besonders wichtig aber erscheint mir von außerordentlicher Wichtigkeit ist aber ..., schließlich gar am deutlichsten ... Pro-Argumentation Dafür spricht, dass ... Außerdem kommt hinzu, dass ... Das Hauptargument dafür ist ... Hinzu kommt, dass ... rege Argumente der Gegenposition Ein immer wieder vorgebrachtes Argument der Gegenposition ist... Um zu einem ausgewogenen Urteil zu kommen, werde ich zunächst die Argumente der Gegenseite erläutern. Das stärkste Argument lautet hier... Kontra-Argumentation Gegen... Spricht ... Ein weiteres Argument dagegen ist.... Dagegen spricht, dass ... Ein starkes Argument dafür/dagegen ist, dass... was zunächst dafür/dagegen spricht, ist.... Ein weiteres Argument für/gegen XY ist, dass... Beispiel/ Beleg Ein Beispiel/Beleg dafür ist.... Dies lässt sich durch folgendes Beispiel verdeutlichen/ veranschaulichen:.. SCHLUSSTEIL Zu diesem Argument kann folgendes/r Beispiel/Beleg angeführt. werden: ... Wenn du etwas wiederholen musst: Wie bereits erwähnt, wie bereits beschrieben Wenn du ergänzen möchtest: außerdem, darüber hinaus, sowie, ferner, zusätzlich, ergänzend, auch, weiterhin, ebenfalls, schließlich, nicht zuletzt nicht nur ... sondern auch, anschließend Ich bin der Meinung, dass... Meiner Meinung nach... Mich überzeugen am stärksten die Gründe ... Ich vertrete den Standpunkt, dass ... Meiner Einschätzung nach.... Quellen: https://cdn.webklik.net/user_files/ 2013_05/482463/formulierungshilfen- eroerterung.pdf http://www.hag-berlin.net/wp-content/ uploads/2017/10/EÖ_Sanduhrprinzip.pdf Überleitung/ Drehpunkt Die angeführten Argumente zeigen recht deutlich, dass trotzdem gibt es gute Gründe gegen/für den Vorschlag. Trotz dieser Gründe gegen/für xy sind viele dennoch der Meinung, dass... Hierfür haben sie auch gute Gründe. Zum einen führen sie an, dass ... eigenen Position Argumente der was zunächst dafür/dagegen spricht, ist.... Ein weiteres Argument für/gegen XY ist, dass... Ganz besonders betonen möchte ich, dass... Es darf außerdem nicht vergessen werden, dass... Von zentraler Bedeutung ist, dass... Mein stärkstes Argument ist, dass... Als Kompromiss schlage ich vor, dass ... Eine mögliche Lösung wäre ... Schlussfolgerungen ziehen demnach, also, somit, daher, deshalb, folglich, deswegen, darum, trotz allem, trotzdem Wenn du etwas hervorheben möchtest: vor allem / hauptsächlich / insbesondere / besonders / meistens ich möchte betonen/hervorheben, dass Besonders wichtig. aber erscheint...., Man darf auch nicht übersehen, dass..., entscheidend ist. jedoch..., Außerdem spielt noch... eine wichtige Rolle, Allerdings muss man auch sehen, dass... Weitaus wichtiger ist aber noch.…..., Aus den zuletzt genannten Gründen vertrete ich den Standpunkt, dass... Nach einer ausführlichen Abwägung der Vor- und Nachteile komme ich zu dem Schluss, dass...