Deutsch /

Gedicht Analyse

Gedicht Analyse

user profile picture

Benita Kabus

30 Followers
 

Deutsch

 

11/12/10

Lernzettel

Gedicht Analyse

 Einleitung
Hauptteil
Gedicht Analyse
Schluss
Autor
Titel des Gedichts
Erscheinungsjahr und Entstehungszeitraum
epochale Einordnung (z. B. K

Kommentare (6)

Teilen

Speichern

646

Gedicht Analyse + Stilmittel + Reimschema + Weimarer Klassik + Metrum + Gedichtformen + Versformen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Einleitung Hauptteil Gedicht Analyse Schluss Autor Titel des Gedichts Erscheinungsjahr und Entstehungszeitraum epochale Einordnung (z. B. Klassik. usw.) Gedichtart (2.B. Sonett, Balade, Elfchen,...). Themenstellung (Liebesgedicht, Naturgedicht, Gedankenlyrik...) Deutungshypothese. •Erster Eindruck: persönliche Erfahrungen zu. Thema, aktuelles Ereignis, Inhalt: Inhalt der Strophen wiedergeben Sinnes abschnitte Formaler Aufbau: Verse und Strophen Metrum Reimschema, Reimform Gedicht bzw. Strophenform kadenzen. Interpretation: Chronologische Interpretation der einzelnen Verse unter Berücksichtigung von: • Wortfelder /sprache ● epochale Bezüge hersteken Untersuchung der Wortarten Syntax RethGrieche Mittel lyrisches Ich Ergebnisse der formalen Analyse auf den Inhalt beziehen + auswerten zentrale Themen, Motive Satzbau Form (streng, offen, gekünstelt) · Zeit (Präsens, Futur.) Zusammenfassen der Analyse ergebnisse Rückbezug auf die Deutungshypothese Intention des Textes Einordnung in die Epoche (begründet) Biographische Informationen zum Lyriker möglicher Adressat des Gedichts (• Persönliche Wertung) Stellt das Gedicht eine offene Frage? Allgemein: : immer im Präsens Schreibpion erstellen :auf Ironie aufpassen Metrum: (kleinstes Formelement) X Jambus: Trochäus: 'x' Daktylus: xxx Anapäst : xxx Spondeus: Katalektisch: eine oder mehrere Silben fehlen am versende Enjabment: Zeilensprung, vers- und Sataende passen nicht zusammen Versformen: Alexandriner: awolf- oder dreizensilbiges, Sechshebiges, jambisches Versmaß Mit Zäsur nach der sechsten Silbe Blankvers: Fünfhebiges, jambisches, ungereimtes. Versmaß Reimschema: Freie Rythmen: ungereimte, metrisch ungebundene. Verse Weimarer Klassik: Gedankenlyrik, Drama, an antike form angelehnt, formstreng Paarreim: Kreuzreim: Umarmender Reim: SchweiFreim: Binnenreim : (in einem vers) · 1786-1832 Streben nach dem ideal der Vollendung, Humanismus Stil: edel, ausgewogen, Lied, Ballade. Grenzen der Menschheit? gleiches Metrum Kadenzen: männliche Kadenz: a abb ab ab a bba а а ьссь a... a • weibliche Kadena: am Ende vom Vers unbetont (x'x .xx) •ode: ● Gedichtformen: •Sonett: 14-zeilig, aus zwei Quartetten (Strophe mit vier Versen) und zwei Terzetten (Strophe mit drei versen) Versmap: hauptsächlich Alexandriner Elgie: Hymne: am Ende vom Vers betont (×'×......××`) freie Rythmen (kein Metrum, ungereimt.) Klagegedicht, traurig, Schwermütig Lobgesang, ähnlich wie Ode, keine formalen Regelmäßigkeiten, Kein Reim, Kein...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Strophen bau Textstil: vulgär, sachlich, pathetisch (seelisches Leid), emphatisch, gewunden, primitiv. ...* humanität Wilkommen und Abschied. das Göttliche Stilmittel: • Alliteration: gleicher Anfangsbuchstabe Anapher : selbes Wort am Anfang von 2 oder mehr Sätzen (Ausdrucksverstärkung) Antithese Asyndeton Chiasmus. • Epipher Ellipse : Gegensats (hoch - tief) • Aneinanderreinung gleicher Sataglieder oder Sätze (ich kam, ich sah, ich siegte) Überkreuzung gedanklicher Elemente Und doch, welch Glück, geliebt zu werden! "') und lieben . Götter .. welch ein Glück! : Wiederholung des selben Wortes am Ende mehrerer aufeinander folgender Sätze/satzglieder / Zeilen. (identischer Reim) Hyperbe! Oxymoron • verknüpfung wiedersprüchlicher Sinnkomplexe (bittersüß). : Parallelismus : selbes Wort am Anfang von 2 oder mehr Sätzen (Ausdrucksverstärkung). • unvollständiger Satzbau ohne Verb. (emphatischer Stil) : Übertreibung Polysyndeton: dieselbe Konjunktion wird sehr oft wiederholt. (...und... und ... und ... und ...). Synekoloche • Synästhesie: Verbindung von Wörtern aus verschiedenen Bereichen (Golden wenn die Töne nieder). Vergleich Metapher Teil Steht für das Ganze (Stani= Messer) Symbol : (Rose. • Liebe) Personifikation: dient der Versinnlichung. Klimax : : Übertragung eines Begriffs in einen anderen Sachbereich (Beschwerden : Donnern eines Gewitters) (Eindringlichkeit) Steigerung (Eindringlichkeit).

Deutsch /

Gedicht Analyse

Gedicht Analyse

user profile picture

Benita Kabus

30 Followers
 

Deutsch

 

11/12/10

Lernzettel

Gedicht Analyse

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Einleitung
Hauptteil
Gedicht Analyse
Schluss
Autor
Titel des Gedichts
Erscheinungsjahr und Entstehungszeitraum
epochale Einordnung (z. B. K

App öffnen

Teilen

Speichern

646

Kommentare (6)

H

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Gedicht Analyse + Stilmittel + Reimschema + Weimarer Klassik + Metrum + Gedichtformen + Versformen

Ähnliche Knows

1

Gedichtsanalyse

Know Gedichtsanalyse thumbnail

157

 

11/12/10

5

Gedichtsanalyse

Know Gedichtsanalyse  thumbnail

221

 

8/9/10

1

Lyrik, Gedichtanalyse

Know Lyrik, Gedichtanalyse thumbnail

870

 

11/12/13

15

Tränen in schwerer Krankheit (1640) Andreas Gryphius

Know Tränen in schwerer Krankheit (1640) Andreas Gryphius thumbnail

9

 

12

Mehr

Einleitung Hauptteil Gedicht Analyse Schluss Autor Titel des Gedichts Erscheinungsjahr und Entstehungszeitraum epochale Einordnung (z. B. Klassik. usw.) Gedichtart (2.B. Sonett, Balade, Elfchen,...). Themenstellung (Liebesgedicht, Naturgedicht, Gedankenlyrik...) Deutungshypothese. •Erster Eindruck: persönliche Erfahrungen zu. Thema, aktuelles Ereignis, Inhalt: Inhalt der Strophen wiedergeben Sinnes abschnitte Formaler Aufbau: Verse und Strophen Metrum Reimschema, Reimform Gedicht bzw. Strophenform kadenzen. Interpretation: Chronologische Interpretation der einzelnen Verse unter Berücksichtigung von: • Wortfelder /sprache ● epochale Bezüge hersteken Untersuchung der Wortarten Syntax RethGrieche Mittel lyrisches Ich Ergebnisse der formalen Analyse auf den Inhalt beziehen + auswerten zentrale Themen, Motive Satzbau Form (streng, offen, gekünstelt) · Zeit (Präsens, Futur.) Zusammenfassen der Analyse ergebnisse Rückbezug auf die Deutungshypothese Intention des Textes Einordnung in die Epoche (begründet) Biographische Informationen zum Lyriker möglicher Adressat des Gedichts (• Persönliche Wertung) Stellt das Gedicht eine offene Frage? Allgemein: : immer im Präsens Schreibpion erstellen :auf Ironie aufpassen Metrum: (kleinstes Formelement) X Jambus: Trochäus: 'x' Daktylus: xxx Anapäst : xxx Spondeus: Katalektisch: eine oder mehrere Silben fehlen am versende Enjabment: Zeilensprung, vers- und Sataende passen nicht zusammen Versformen: Alexandriner: awolf- oder dreizensilbiges, Sechshebiges, jambisches Versmaß Mit Zäsur nach der sechsten Silbe Blankvers: Fünfhebiges, jambisches, ungereimtes. Versmaß Reimschema: Freie Rythmen: ungereimte, metrisch ungebundene. Verse Weimarer Klassik: Gedankenlyrik, Drama, an antike form angelehnt, formstreng Paarreim: Kreuzreim: Umarmender Reim: SchweiFreim: Binnenreim : (in einem vers) · 1786-1832 Streben nach dem ideal der Vollendung, Humanismus Stil: edel, ausgewogen, Lied, Ballade. Grenzen der Menschheit? gleiches Metrum Kadenzen: männliche Kadenz: a abb ab ab a bba а а ьссь a... a • weibliche Kadena: am Ende vom Vers unbetont (x'x .xx) •ode: ● Gedichtformen: •Sonett: 14-zeilig, aus zwei Quartetten (Strophe mit vier Versen) und zwei Terzetten (Strophe mit drei versen) Versmap: hauptsächlich Alexandriner Elgie: Hymne: am Ende vom Vers betont (×'×......××`) freie Rythmen (kein Metrum, ungereimt.) Klagegedicht, traurig, Schwermütig Lobgesang, ähnlich wie Ode, keine formalen Regelmäßigkeiten, Kein Reim, Kein...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Strophen bau Textstil: vulgär, sachlich, pathetisch (seelisches Leid), emphatisch, gewunden, primitiv. ...* humanität Wilkommen und Abschied. das Göttliche Stilmittel: • Alliteration: gleicher Anfangsbuchstabe Anapher : selbes Wort am Anfang von 2 oder mehr Sätzen (Ausdrucksverstärkung) Antithese Asyndeton Chiasmus. • Epipher Ellipse : Gegensats (hoch - tief) • Aneinanderreinung gleicher Sataglieder oder Sätze (ich kam, ich sah, ich siegte) Überkreuzung gedanklicher Elemente Und doch, welch Glück, geliebt zu werden! "') und lieben . Götter .. welch ein Glück! : Wiederholung des selben Wortes am Ende mehrerer aufeinander folgender Sätze/satzglieder / Zeilen. (identischer Reim) Hyperbe! Oxymoron • verknüpfung wiedersprüchlicher Sinnkomplexe (bittersüß). : Parallelismus : selbes Wort am Anfang von 2 oder mehr Sätzen (Ausdrucksverstärkung). • unvollständiger Satzbau ohne Verb. (emphatischer Stil) : Übertreibung Polysyndeton: dieselbe Konjunktion wird sehr oft wiederholt. (...und... und ... und ... und ...). Synekoloche • Synästhesie: Verbindung von Wörtern aus verschiedenen Bereichen (Golden wenn die Töne nieder). Vergleich Metapher Teil Steht für das Ganze (Stani= Messer) Symbol : (Rose. • Liebe) Personifikation: dient der Versinnlichung. Klimax : : Übertragung eines Begriffs in einen anderen Sachbereich (Beschwerden : Donnern eines Gewitters) (Eindringlichkeit) Steigerung (Eindringlichkeit).