Deutsch /

Gedichtvergleich

Gedichtvergleich

user profile picture

Leon

164 Followers
 

Deutsch

 

11/12

Ausarbeitung

Gedichtvergleich

 Die Gedicht Sehnsucht" von Joseph von Eichendorff aus dem Jahr 1834 verweist auf die
Einsamkeit und die Sehnsucht zur Natur, was durch die

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

42

Joseph von Eicendorff Frische Fahrt Sehnsucht Romantik Vergleich

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Die Gedicht Sehnsucht" von Joseph von Eichendorff aus dem Jahr 1834 verweist auf die Einsamkeit und die Sehnsucht zur Natur, was durch die Nutzung der Personal pronomen und der Häufung der Personifikationen offenbar wird. Das Gedicht „Frische Fahrt“ von Joseph von Eichendorff aus dem Jahr 1810/12 stilisiert auch die Sehnsucht zur Natur, allerdings auch einen Wunsch nach Freiheit und einem Neuanfang. Dies wird durch das Reisen ohne Ziel und die Frühlingsmetaphern gekennzeichnet. Bei dem Gedicht „Sehnsucht“ befindet sich das lyrische-Ich einsam am Fenster (V.2) und beobachtet die Ferne, woraufhin es die Sehnsucht zu reisen verspürt. (V7) Im Gedicht frische Fahrt" reist das lyrische-Ich ohne Ziel und mit großer Geschwindigkeit (V.10 und 15f). Das Gedicht „Sehnsucht“ besteht aus drei Strophen mit 8 Versen, und wird von einem Kreuzreim abab begleitet, dessen Kadenzen mit dem Reimschema wechseln, jedoch lässt sich kein Metrum erkennen. Das fehlende Metrum und die rhythmische Kreuzreimstruktur drücken einen Zustand zwischen verwirrt, aufgeregt und ruhig, geordnet aus. „Frische Fahrt“ weist nur zwei Strophen mit 8 Versen auf und wird ebenfalls von einem Kreuzreim abab begleitet. Das Gedicht weist einen vierhebigen Tröchaus auf, bei dem die Kadenzen mit dem Kreuzreim wechseln. Der Trochäus ähnelt einem Herzschlag, was treibend und lebendig wirkt. Im Gedicht ,,Sehnsucht" lassen sich viele Personifikationen erkennen, die die Lebendigkeit der Natur betonen “Quellen, die .....

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

sich stürzen“ (V.15), „Die Brunnen verschlafen rauschen" (V.23). Durch die Nutzung von Worten wie „Ich, Mir" (V.2/5) und dazu im Gegensatz „Sie, Zwei Gesellen" (V.9/11/17) die Trennung des Lyrischen-Ichs von Anderen und die Einsamkeit deutlich. Das Fenster (V.2) ist ein Symbol für eingeschränkte Freiheit, da das Lyrische-Ich zwar beobachten kann und doch im Raum gefangen ist. Der PLeonasmus „weite Ferne“ (V.3) verstärkt die Ferne und die Sehnsucht nach Ferne. Das Gedicht ,,Frische Fahrt" beginnt mit der Alliteration ,,laue Luft" (V.1), was ein Gefühl der Frische, eines Anfangs bewirkt. Durch die Apostrophe „Frühling, Frühling soll es sein!"(V.2) wirkt der Text lebhaft, wie eine Anrede. Besonders verstärkend wirkt der Klimax in Vers 5 ,,bunt und bunter", da die Steigerung die Farbenvielfalt besonders. hervorhebt. Die Personifikation ,treibt mich der Wind" (V.10) bekräftigt die Geschwindigkeit der Bewegung des Lyrischen-Ichs und ist auch ein Symbol der Freiheit und Ziellosigkeit, da das Lyrische-Ich einfach weggeweht wird. ,,Aurora", die Göttin des Morgens, steht für einen Neuanfang, welchen das Lyrische-Ich ansteuert (V. 14). Das Motiv der Freiheit zeigt sich durch das Ziellose und schnelle Reisen des Lyrischen- Ichs, da es vom Wind getrieben wird und kein Ziel hat (V.10/16). Beide Gedichte liegen im Kreuzreim vor, mit wechselnden Kadenzen. In beiden Gedichten steht die Sehnsucht zu reisen und das Reisen im Vordergrund. Doch bei ,,Sehnsucht" ist das Lyrische-Ich einsam und eingesperrt, während bei es bei „Frische Fahrt" vor Menschen flüchtet und frei ist. Außerdem ist es Frühling und das Lyrische- Ich steht vor einem Neuanfang während es im Gedicht „Sehnsucht" Sommer ist.

Deutsch /

Gedichtvergleich

Gedichtvergleich

user profile picture

Leon

164 Followers
 

Deutsch

 

11/12

Ausarbeitung

Gedichtvergleich

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Die Gedicht Sehnsucht" von Joseph von Eichendorff aus dem Jahr 1834 verweist auf die
Einsamkeit und die Sehnsucht zur Natur, was durch die

App öffnen

Teilen

Speichern

42

Kommentare (1)

D

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Joseph von Eicendorff Frische Fahrt Sehnsucht Romantik Vergleich

Ähnliche Knows

Frische Fahrt

Know Frische Fahrt thumbnail

5242

 

11/12/13

Gedichtsanalyse Frische Fahrt

Know Gedichtsanalyse Frische Fahrt thumbnail

2404

 

11/12/13

5

Gedichtanalyse + Romantik (Q1)

Know Gedichtanalyse + Romantik (Q1) thumbnail

13694

 

11/12/13

Frische Fahrt - Eichendorff Gedichtsanalyse

Know Frische Fahrt - Eichendorff Gedichtsanalyse  thumbnail

18345

 

11/12/10

Mehr

Die Gedicht Sehnsucht" von Joseph von Eichendorff aus dem Jahr 1834 verweist auf die Einsamkeit und die Sehnsucht zur Natur, was durch die Nutzung der Personal pronomen und der Häufung der Personifikationen offenbar wird. Das Gedicht „Frische Fahrt“ von Joseph von Eichendorff aus dem Jahr 1810/12 stilisiert auch die Sehnsucht zur Natur, allerdings auch einen Wunsch nach Freiheit und einem Neuanfang. Dies wird durch das Reisen ohne Ziel und die Frühlingsmetaphern gekennzeichnet. Bei dem Gedicht „Sehnsucht“ befindet sich das lyrische-Ich einsam am Fenster (V.2) und beobachtet die Ferne, woraufhin es die Sehnsucht zu reisen verspürt. (V7) Im Gedicht frische Fahrt" reist das lyrische-Ich ohne Ziel und mit großer Geschwindigkeit (V.10 und 15f). Das Gedicht „Sehnsucht“ besteht aus drei Strophen mit 8 Versen, und wird von einem Kreuzreim abab begleitet, dessen Kadenzen mit dem Reimschema wechseln, jedoch lässt sich kein Metrum erkennen. Das fehlende Metrum und die rhythmische Kreuzreimstruktur drücken einen Zustand zwischen verwirrt, aufgeregt und ruhig, geordnet aus. „Frische Fahrt“ weist nur zwei Strophen mit 8 Versen auf und wird ebenfalls von einem Kreuzreim abab begleitet. Das Gedicht weist einen vierhebigen Tröchaus auf, bei dem die Kadenzen mit dem Kreuzreim wechseln. Der Trochäus ähnelt einem Herzschlag, was treibend und lebendig wirkt. Im Gedicht ,,Sehnsucht" lassen sich viele Personifikationen erkennen, die die Lebendigkeit der Natur betonen “Quellen, die .....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

sich stürzen“ (V.15), „Die Brunnen verschlafen rauschen" (V.23). Durch die Nutzung von Worten wie „Ich, Mir" (V.2/5) und dazu im Gegensatz „Sie, Zwei Gesellen" (V.9/11/17) die Trennung des Lyrischen-Ichs von Anderen und die Einsamkeit deutlich. Das Fenster (V.2) ist ein Symbol für eingeschränkte Freiheit, da das Lyrische-Ich zwar beobachten kann und doch im Raum gefangen ist. Der PLeonasmus „weite Ferne“ (V.3) verstärkt die Ferne und die Sehnsucht nach Ferne. Das Gedicht ,,Frische Fahrt" beginnt mit der Alliteration ,,laue Luft" (V.1), was ein Gefühl der Frische, eines Anfangs bewirkt. Durch die Apostrophe „Frühling, Frühling soll es sein!"(V.2) wirkt der Text lebhaft, wie eine Anrede. Besonders verstärkend wirkt der Klimax in Vers 5 ,,bunt und bunter", da die Steigerung die Farbenvielfalt besonders. hervorhebt. Die Personifikation ,treibt mich der Wind" (V.10) bekräftigt die Geschwindigkeit der Bewegung des Lyrischen-Ichs und ist auch ein Symbol der Freiheit und Ziellosigkeit, da das Lyrische-Ich einfach weggeweht wird. ,,Aurora", die Göttin des Morgens, steht für einen Neuanfang, welchen das Lyrische-Ich ansteuert (V. 14). Das Motiv der Freiheit zeigt sich durch das Ziellose und schnelle Reisen des Lyrischen- Ichs, da es vom Wind getrieben wird und kein Ziel hat (V.10/16). Beide Gedichte liegen im Kreuzreim vor, mit wechselnden Kadenzen. In beiden Gedichten steht die Sehnsucht zu reisen und das Reisen im Vordergrund. Doch bei ,,Sehnsucht" ist das Lyrische-Ich einsam und eingesperrt, während bei es bei „Frische Fahrt" vor Menschen flüchtet und frei ist. Außerdem ist es Frühling und das Lyrische- Ich steht vor einem Neuanfang während es im Gedicht „Sehnsucht" Sommer ist.