Deutsch /

Hexenverfolgung

Hexenverfolgung

 Hexenverfolgung
15./16. Jh. in Deutschland Gliederung
1. Was ist eine Hexe?
2. Entstehung & Ursachen
3. Hexenprozesse
4. Folter/Strafe 1. W
 Hexenverfolgung
15./16. Jh. in Deutschland Gliederung
1. Was ist eine Hexe?
2. Entstehung & Ursachen
3. Hexenprozesse
4. Folter/Strafe 1. W

Hexenverfolgung

user profile picture

may

1 Followers

Teilen

Speichern

123

 

11/9/10

Präsentation

8 Seiten Präsentation mit Bildmaterial

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Hexenverfolgung 15./16. Jh. in Deutschland Gliederung 1. Was ist eine Hexe? 2. Entstehung & Ursachen 3. Hexenprozesse 4. Folter/Strafe 1. Was ist eine Hexe? typische Merkmale → Warzen, Muttermale, Sommersprossen, rotes Haar ohne bestimmter Merkmale → Verdacht auch möglich 2. Entstehung und Ursache Unzufriedenheit der Bevölkerung → Seuchen, Kriege, Eiszeiten, Missernten Frauenfeindlichkeit und Kirche THE IRISH FAMINE-SCENE AT THE GATE OF THE WORK-HOUSE FERDSS UNIUT CEARSANS 13 Feuerprobe Die Pure in tefatter. Csighsalping Wext ( 20 3. Hexenprozess Wasserprobe Warum das Thema Was ist eine Hexe? direkte Definition einer Hexe gibt es nicht wirklich, da es mehr um Nutzen des Glauben ging Menschen mit besonderen Fähigkeiten, Wissen oder streben nach Aufklärung waren für die Kirche & Ständeordnung unbequem Hexenverfolgung diente als gutes Mittel um diese zu beseitigen Begriff entstand im 15. Jh. nannte sie auch Druden Hexen nicht nur Frauen, auch Männer, aber mehr Frauen Besonders Frauen mit rotem Haar Symbol der Erotik & des Besonderen im Mittelalter & d. Neuzeit assoziierte man rot mit Dämonischem & Teuflischen Sommersprossen und Warzen auch unerklärlich → mögliches Indiz außerdem glaubten Menschen H. treffen zum Hexentanz & schlossen Pakt mit Teufel beim Teufelspakt ging es darum, dass sich Menschen mit dem Teufel bzw. Dämonen einließen (Geschlechtsverkehr) und einen Vertrag unterzeichneten Teufel versprach Macht und reichtum & d. Mensch war dafür Diener des Teufels, also eine Hexe & hatte Auftrag den Menschen zu schaden. Öfter trat der Teufel als attraktiver...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Mann auf, da d. Frau als d. von natur aus weniger intelligente geschlecht galt, welches sich nur von Lust & Gier leiten lässt Entstehung und Ursachen: Hexenverfolgung hauptsächlich in der frühen Neuzeit zw. 15. und 18. Jh. in dieser zeit bis zu 60000 hingerichtet in Europa nach 1775 keine offiziellen Verfolgungen mehr global gesehen existiert Hexenverfolgung noch → Südostasien & Afrika Schuld an diesen Verfolgungen war vor allem Unzufriedenheit der Bevölkerung viele Krisen wie Kriege, Missernten, Seuchen und Eiszeiten sorgten dafür, dass die Bevölkerung einen Sündenbock brauchte die Hexe Menschen konnten ihr Unglück nicht akzeptieren, konnten Hexen für alle Probleme verantwortlich machen und mussten nicht nach einer wissenschaftlichen Erklärung suchen insbesondere fielen Hebammen oft in Verdacht, weil sie angeblich Geburt sabotierten → Behindertes/Krankes Kind, Mutter bei Geburt starb, Totgeburt Aber auch Neid spielte eine große Rolle, z.B wenn eine Bauernfamilie Missernte beklagte, während andere reiche Ernte haben vermutete man sofort, dass was nicht mit rechten Dingen vor sich ging Verfolgung-gutes Geschäft → vermögen d. Hexe wurde unter mitwirkenden aufgeteilt (Henkern, Richtern, Schreibern usw.) tw. Geld an Landesherrn eins der größten Ursachen Widerstand der Frau Männer drängten Frauen aus Position, auch wenn schon tiefer gestellt waren z. B. wurden Hebammen, Frauen mit Heilkräutern durch männliche Ärzte ersetzt, die sich Bevölkerung nicht leisten konnte es war verpönt, dass Frauen nach Bildung strebten & sich für Naturwissenschaft interessierten da Frauen als nicht so schlau galten, mussten sie mit dem Teufel gehandelt haben, falls sie mehr als Männer in der Wissenschaft verstanden Frauen verführen die Männerwelt und leicht vom Kirche frauenfeindlich Glaube abzubringen = - - - an der Verfolgung waren also nicht nur die damaligen Gegebenheiten sondern auch die Kirche & Frauenfeindlichkeit schuld Hexenprozess: Prozesse sehr umfangreich aufgebaut und dauerten so lang bis ein Geständnis erfolgte (über Tage bis über Monate) angeklagt wurden angebliche Hexen meist von vorherigen Frauen, die unter Folter gezwungen Namen preisgeben sollten die Hexe hatte so gut wie keine Chancen & auch kein Recht Verteidigung anfangs wurden vermehrt Hexenprobe durchgeführt z.B die Feuer- und Wasserprobe Bei der Feuerprobe musste der Angeklagte 3 Tage vorher Beten oder Fasten und am Prüftag ein glühendes Eisenstück in die Hand nehmen & ca 3 m tragen oder sie mussten über glühenden Kohlen laufe danach wunden gepflegt → nach 3 Tagen suchte man göttliche Zeichen war die Wunde verheilt unschuldig, offene Wunde schuldig Bei Wasserprobe band man Arme und Beine zusammen, ein Strick um Hüfte & mit bestimmten Abstand über dem Körper Knoten dann warf man sie ins Wasser bei Schuld blieb der Knoten trocken und die Angeklagte tauchte nicht unter bei unschuld tauchte körper und Knoten unter nun zum Aufbau eines Prozesses als erstes wurde der Angeklagte vor dem Richter und Henker entkleidet, dann suchte man sie nach Hexenmalen (Muttermalen) ab in diese wurde dann mit Nadel eingestochen wenn kein Blut/ Schmerz dann weiterer Hinweis auf Hexe →→→ Nadel oft stumm dann kam es zum Verhör → 3 Stufen als erstes kam die normale Befragung, auch intimere themen (sex mit Teufel) 2. stufe wurde gefragt und dabei Foltermethoden gezeigt und erklärt 3. Stufe war die peinliche befragung, folter ausgeführt es gab mehrere stufen der Folter, die immer stärker wurden, so kam fast nie jemand frei war das Geständnis erreicht kam es zu 2. Verhörphase → Hexen mussten mitschuldige verraten, durch Folten nannten Namen Nach dem Prozess verbrennung Scheiterhaufen auf öffentlichen Plätzen (Markt) die Geständnisse wurden während der Verbrennung verlesen → Volk glaubte mehr an Richtigkeit Folter & Strafen: bei der peinlichen Befragung (schmerzhaften Befragung) ging es darum mit körperlichen Gewalt Geständnis zu erzielen Großteil Folterinstrumente im Mittelalter entwickelt Foltermethoden gab es unzählig viel ich stell euch jz ein paar der bekanntesten vor die Befragung begann mit leichter Folter, wie Daumenschraube Modell Spanische Stiefel (Knochenbrüche verursachen) wenn kein Geständnis dann qualvollere Methoden wie Streckbank, Arme & Beine festgebunden, zog sie auseinander Körper überstreckte sich so, dass Knochen aus Gelenken lösen Phalhängen - → Arme hinterm Rücken festgebunden, Körper hochgezogen wenn der Angeklagte die Folter nicht mehr aushielt kam es zum Geständnis und die angebliche Hexe wurde verbrannt

Deutsch /

Hexenverfolgung

user profile picture

may  

Follow

1 Followers

 Hexenverfolgung
15./16. Jh. in Deutschland Gliederung
1. Was ist eine Hexe?
2. Entstehung & Ursachen
3. Hexenprozesse
4. Folter/Strafe 1. W

App öffnen

8 Seiten Präsentation mit Bildmaterial

Ähnliche Knows

user profile picture

Hexenverfolgungen in der frühen Neuzeit

Know Hexenverfolgungen in der frühen Neuzeit thumbnail

5

 

11/12

user profile picture

2

Hexenverfolgung

Know Hexenverfolgung  thumbnail

5

 

7

user profile picture

Hexenverfolgung

Know Hexenverfolgung  thumbnail

34

 

10

S

Hexen/-verfolgung

Know Hexen/-verfolgung thumbnail

7

 

12

Hexenverfolgung 15./16. Jh. in Deutschland Gliederung 1. Was ist eine Hexe? 2. Entstehung & Ursachen 3. Hexenprozesse 4. Folter/Strafe 1. Was ist eine Hexe? typische Merkmale → Warzen, Muttermale, Sommersprossen, rotes Haar ohne bestimmter Merkmale → Verdacht auch möglich 2. Entstehung und Ursache Unzufriedenheit der Bevölkerung → Seuchen, Kriege, Eiszeiten, Missernten Frauenfeindlichkeit und Kirche THE IRISH FAMINE-SCENE AT THE GATE OF THE WORK-HOUSE FERDSS UNIUT CEARSANS 13 Feuerprobe Die Pure in tefatter. Csighsalping Wext ( 20 3. Hexenprozess Wasserprobe Warum das Thema Was ist eine Hexe? direkte Definition einer Hexe gibt es nicht wirklich, da es mehr um Nutzen des Glauben ging Menschen mit besonderen Fähigkeiten, Wissen oder streben nach Aufklärung waren für die Kirche & Ständeordnung unbequem Hexenverfolgung diente als gutes Mittel um diese zu beseitigen Begriff entstand im 15. Jh. nannte sie auch Druden Hexen nicht nur Frauen, auch Männer, aber mehr Frauen Besonders Frauen mit rotem Haar Symbol der Erotik & des Besonderen im Mittelalter & d. Neuzeit assoziierte man rot mit Dämonischem & Teuflischen Sommersprossen und Warzen auch unerklärlich → mögliches Indiz außerdem glaubten Menschen H. treffen zum Hexentanz & schlossen Pakt mit Teufel beim Teufelspakt ging es darum, dass sich Menschen mit dem Teufel bzw. Dämonen einließen (Geschlechtsverkehr) und einen Vertrag unterzeichneten Teufel versprach Macht und reichtum & d. Mensch war dafür Diener des Teufels, also eine Hexe & hatte Auftrag den Menschen zu schaden. Öfter trat der Teufel als attraktiver...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Mann auf, da d. Frau als d. von natur aus weniger intelligente geschlecht galt, welches sich nur von Lust & Gier leiten lässt Entstehung und Ursachen: Hexenverfolgung hauptsächlich in der frühen Neuzeit zw. 15. und 18. Jh. in dieser zeit bis zu 60000 hingerichtet in Europa nach 1775 keine offiziellen Verfolgungen mehr global gesehen existiert Hexenverfolgung noch → Südostasien & Afrika Schuld an diesen Verfolgungen war vor allem Unzufriedenheit der Bevölkerung viele Krisen wie Kriege, Missernten, Seuchen und Eiszeiten sorgten dafür, dass die Bevölkerung einen Sündenbock brauchte die Hexe Menschen konnten ihr Unglück nicht akzeptieren, konnten Hexen für alle Probleme verantwortlich machen und mussten nicht nach einer wissenschaftlichen Erklärung suchen insbesondere fielen Hebammen oft in Verdacht, weil sie angeblich Geburt sabotierten → Behindertes/Krankes Kind, Mutter bei Geburt starb, Totgeburt Aber auch Neid spielte eine große Rolle, z.B wenn eine Bauernfamilie Missernte beklagte, während andere reiche Ernte haben vermutete man sofort, dass was nicht mit rechten Dingen vor sich ging Verfolgung-gutes Geschäft → vermögen d. Hexe wurde unter mitwirkenden aufgeteilt (Henkern, Richtern, Schreibern usw.) tw. Geld an Landesherrn eins der größten Ursachen Widerstand der Frau Männer drängten Frauen aus Position, auch wenn schon tiefer gestellt waren z. B. wurden Hebammen, Frauen mit Heilkräutern durch männliche Ärzte ersetzt, die sich Bevölkerung nicht leisten konnte es war verpönt, dass Frauen nach Bildung strebten & sich für Naturwissenschaft interessierten da Frauen als nicht so schlau galten, mussten sie mit dem Teufel gehandelt haben, falls sie mehr als Männer in der Wissenschaft verstanden Frauen verführen die Männerwelt und leicht vom Kirche frauenfeindlich Glaube abzubringen = - - - an der Verfolgung waren also nicht nur die damaligen Gegebenheiten sondern auch die Kirche & Frauenfeindlichkeit schuld Hexenprozess: Prozesse sehr umfangreich aufgebaut und dauerten so lang bis ein Geständnis erfolgte (über Tage bis über Monate) angeklagt wurden angebliche Hexen meist von vorherigen Frauen, die unter Folter gezwungen Namen preisgeben sollten die Hexe hatte so gut wie keine Chancen & auch kein Recht Verteidigung anfangs wurden vermehrt Hexenprobe durchgeführt z.B die Feuer- und Wasserprobe Bei der Feuerprobe musste der Angeklagte 3 Tage vorher Beten oder Fasten und am Prüftag ein glühendes Eisenstück in die Hand nehmen & ca 3 m tragen oder sie mussten über glühenden Kohlen laufe danach wunden gepflegt → nach 3 Tagen suchte man göttliche Zeichen war die Wunde verheilt unschuldig, offene Wunde schuldig Bei Wasserprobe band man Arme und Beine zusammen, ein Strick um Hüfte & mit bestimmten Abstand über dem Körper Knoten dann warf man sie ins Wasser bei Schuld blieb der Knoten trocken und die Angeklagte tauchte nicht unter bei unschuld tauchte körper und Knoten unter nun zum Aufbau eines Prozesses als erstes wurde der Angeklagte vor dem Richter und Henker entkleidet, dann suchte man sie nach Hexenmalen (Muttermalen) ab in diese wurde dann mit Nadel eingestochen wenn kein Blut/ Schmerz dann weiterer Hinweis auf Hexe →→→ Nadel oft stumm dann kam es zum Verhör → 3 Stufen als erstes kam die normale Befragung, auch intimere themen (sex mit Teufel) 2. stufe wurde gefragt und dabei Foltermethoden gezeigt und erklärt 3. Stufe war die peinliche befragung, folter ausgeführt es gab mehrere stufen der Folter, die immer stärker wurden, so kam fast nie jemand frei war das Geständnis erreicht kam es zu 2. Verhörphase → Hexen mussten mitschuldige verraten, durch Folten nannten Namen Nach dem Prozess verbrennung Scheiterhaufen auf öffentlichen Plätzen (Markt) die Geständnisse wurden während der Verbrennung verlesen → Volk glaubte mehr an Richtigkeit Folter & Strafen: bei der peinlichen Befragung (schmerzhaften Befragung) ging es darum mit körperlichen Gewalt Geständnis zu erzielen Großteil Folterinstrumente im Mittelalter entwickelt Foltermethoden gab es unzählig viel ich stell euch jz ein paar der bekanntesten vor die Befragung begann mit leichter Folter, wie Daumenschraube Modell Spanische Stiefel (Knochenbrüche verursachen) wenn kein Geständnis dann qualvollere Methoden wie Streckbank, Arme & Beine festgebunden, zog sie auseinander Körper überstreckte sich so, dass Knochen aus Gelenken lösen Phalhängen - → Arme hinterm Rücken festgebunden, Körper hochgezogen wenn der Angeklagte die Folter nicht mehr aushielt kam es zum Geständnis und die angebliche Hexe wurde verbrannt