Lernangebote

Lernangebote

Unternehmen

Impressionismus und Symbolismus

94

Teilen

Speichern

Impressionismus
und Symbolismus
1883 - 1923 Inhaltsverzeichnis
1. Einordnung in die Deutsche Literaturgeschichte
2. Definition von Impressio
Impressionismus
und Symbolismus
1883 - 1923 Inhaltsverzeichnis
1. Einordnung in die Deutsche Literaturgeschichte
2. Definition von Impressio
Impressionismus
und Symbolismus
1883 - 1923 Inhaltsverzeichnis
1. Einordnung in die Deutsche Literaturgeschichte
2. Definition von Impressio
Impressionismus
und Symbolismus
1883 - 1923 Inhaltsverzeichnis
1. Einordnung in die Deutsche Literaturgeschichte
2. Definition von Impressio
Impressionismus
und Symbolismus
1883 - 1923 Inhaltsverzeichnis
1. Einordnung in die Deutsche Literaturgeschichte
2. Definition von Impressio

Impressionismus und Symbolismus 1883 - 1923 Inhaltsverzeichnis 1. Einordnung in die Deutsche Literaturgeschichte 2. Definition von Impressionismus und Symbolismus 3. Merkmale Impressionismus und Symbolismus 4. Wichtigste Autoren des Impressionismus 5. Beispielanalyse "Siehst du die Stadt" 6. Weltbild der Menschen um 1900 7. Quellen Realismus Naturalismus (1880-1900) Literatur um 1900 Impressionismus (1890-1920) Expressionismus Einordnung in die Deutsche Literaturgeschichte Symbolismus Definitionen Impressionismus: Strömung der Zeit der Moderne Entstehung: zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Frankreich auf andere Kunstgattungen übertragen französisch: "impression" » "Eindruck" Stimmung und die subjektiven Eindrücke des Augenblicks ● Eindrücke bildlich darstellen Symbolismus: Epoche zur Zeit der Moderne umfasst den Zeitraum von 1890 bis 1920 Ursprung in Frankreich » "Symbolische Manifest" des französischen Dichters Jean Moréas kein objektives, schonungsloses Bild der Wirklichkeit (Gegenbewegung zu Realismus und Naturalismus) Ziel der Symbolisten » Erschaffung einer Welt der Schönheit Merkmale des Impressionismus Gegenströmung des Naturalismus nicht nur Wirklichkeitsdarstellung (vgl. Naturalismus) ➤ zusätzlich Darstellung subjektiver Eindrücke (z.B. Gefühle, Erinnerungen, Sinneswahrnehmungen) Liebe zum Detail typisch sind kurze Formen: Novellen, Einakter, Lyrik Themen: Scheinwelt, Realitätsflucht Farben und Lichteffekte typische rhetorische Mittel: Metaphern, Synästhesien oder Onomatopoesien Verwendung zahlreicher Adjektive Motive: viele Sinneseindrücke (z.B. die Natur, die Großstadt) Merkmale des Symbolismus • spiritualistische Kunstrichtung Deutet das Wirkliche als geistig oder Erscheinungs-weise des Geistigen • Ablehnung einer realistischen/ sachlichen Darstellungsweise • Zusammenhang wird in konzentrierter Form mit Hilfe des Symbols/ Sinnbilds gestaltet Kunst um der Kunst willen („l'art pour l'art") "poésie pure" ("reine Poesie") » formvollendete, schöne Sprache typische rhetorische Mittel: Wortneuschöpfungen, Lautmalereien, Synästhesien, Metaphern, Vergleiche oder Allegorien • • Wichtigste Autoren des Impressionismus ● Arthur Schnitzler (1862-1931) Hugo von Hofmannsthal...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

(1874-1929) Stefan George (1868-1933) Rainer Maria Rilke (1875-1926) Thomas Mann (1875-1955) Beispielanalyse: "Siehst du die Stadt" Siehst du die Stadt, wie sie da drüben ruht, Sich flüsternd schmieget in das Kleid der Nacht? Es gießt der Mond der Silberseide Flut Auf sie herab in zauberischer Pracht. Der laue Nachtwind weht ihr Atmen her, So geisterhaft, verlöschend leisen Klang: Sie weint im Traum, sie atmet tief und schwer, Sie lispelt, rätselvoll, verlockend bang ... Die dunkle Stadt, sie schläft im Herzen mein Mit Glanz und Glut, mit qualvoll bunter Pracht: Doch schmeichelnd schwebt um dich ihr Widerschein, Gedämpft zum Flüstern, gleitend durch die Nacht. - Beschreibung einer Stadt bei Nacht als mysteriös / rätselhaft / faszinierend Begriffe aus der Welt der Träume und der Mystik Verwendung des Personalpronomens "du" (V.1) schafft Verbindung zum Leser Personifikationen ("Stadt ruht" V.1 und "Schmieget" V.2) verstärkt Lebendigkeit Metapher "der Silberseide Flut" (V.4): starkes Mondlicht wird mit silberner Seide verglichen » Faszination der Stadt wird deutlich K verschiedene Seiten der Stadt auf symbolische Weise dargestellt Symbolismus Weltbild der Menschen um 1900 Besitzbürgertum Expansives, materialistisches Wirtschaftsdenken Fortschrittenthusiasmus ● Bildungsbürger Pessimismus Verlust überlieferter Werte Großer Unterschied zwischen Arm und Reich Glaube an die Allmacht der Naturwissenschaften religiöse Weltdeutungen werden altmodisch ● Theorien von Darwin, Marx und Freud Quellen https://abi.unicum.de/abitur/abitur-lernen/symbolismus https://de.wikipedia.org/wiki/Symbolismus (Literatur) http://www.handmann.phantasus.de/g_siehstdudiestadt.html https://abi.unicum.de/abitur/abitur-lernen/impressionismus-literatur https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/deutsch/artikel/symbolismus-un d-impressionismus http://www.fotoknoten.de/geschichte/spezif/literaturg/epochen/1880 impre ssym.html