Deutsch /

Leseauftrag das Kind von Noah

Leseauftrag das Kind von Noah

 Milu Säuberlich
FOSW20E1
Eric-Emmanuel Schmitt
Das Kind
von
Noah Leseauftrag
Eric Emmanuel Schmitt
1) Fassen Sie den Inhalt der Erzählung m

Leseauftrag das Kind von Noah

user profile picture

msbrlh

15 Followers

Teilen

Speichern

5

 

11

Lernzettel

Buchzusammenfassung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Milu Säuberlich FOSW20E1 Eric-Emmanuel Schmitt Das Kind von Noah Leseauftrag Eric Emmanuel Schmitt 1) Fassen Sie den Inhalt der Erzählung mit eigenen Worten zusammen. (Präsens, keine wörtliche Rede) 12 2) Beschreiben Sie Pater Bims' Charakter und dessen Weltsicht. Stellen Sie dar, welche Handlungen sich daraus ergeben. 3) Welche Gedanken und Handlungsweisen bewirkt er in Joseph. (mit Textbeispielen + Seitenangabe). ........ 4) Stellen Sie die Worte, Wortgruppen oder Sätze zusammen, die A) Gefahr B) Gefühle ausdrücken. und 10 5) Fassen Sie ihre eigenen Gedanken zur Erzählung in einem Kommentar zusammen. (200 Wörter) .... 10 .20 10 1) Fassen Sie den Inhalt der Erzählung mit eigenen Worten zusammen. (Präsens, keine wörtliche Rede) Joseph ist sieben, er Flüchtet wegen des Einmarschs der Deutschen in Belgien und wird zum Kriegsflüchtling. Herr & Frau Bernstein erfuhren das die Deutschen sie verhaften werden und bringen Joseph bei der Christlichen und adligen Familie de Sully unter, weil es daheim einfach nicht mehr sicher vor dem Naziterror ist. Es ist ungewiss, ob er seine Eltern jemals wiedersehen wird. Da es bei Familie de Sully zu gefährlich wird einen Juden zu verstecken, brachten sie Joseph im Internat ,,Gelbe Villa" bei Pater Bims unter, der ihn unterstützt. Joseph wird bald der Liebling von Pater Bims und die beiden treffen sich oft nachts, nachdem Joseph dem Geheimnis des Paters auf die Spur gekommen ist. Mit dem Pater trifft er viele philosophische Gespräche über den Glauben,...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

seine Religion die ihm völlig fremd ist und dem Katholizismus, der Joseph fasziniert. Joseph bekommt dort einen größeren Jungen zur Seite gestellt, der auf ihn aufpassen und ihn ins Internat leben einführen soll: Rudy. Durch Unachtsamkeiten erfahren beide schnell, dass sie beide jüdisch sind. Das schweißt die beiden zusammen. Mit ihm übersteht Joseph die Schrecken des Krieges. Er erfährt von ihm das er zwar nicht adlig ist, aber dass er zu einem tollen Volk angehört, nämlich das Volk Juden. Pater Bims bring Joseph Hebräisch bei und lehrt ihn das er ein Kind Noahs ist: ein jüdischer Junge der helfen soll, dass sein Glaube gegen alle Bedrohungen weiterhin seinen Platz in der Welt behauptet und niemals verlieren wird. 2) Beschreiben Sie Pater Bims' Charakter und dessen Weltsicht. Stellen Sie dar, welche Handlungen sich daraus ergeben. Pater Bims' leitet das ,,Gelbe Villa" Waisenhaus. Er wird von der ganzen Welt mon père genannt, weil er ein Priester ist. Er sorgt dafür, dass christliche und jüdische Kinder je nach ihren Religionen leben können, ohne dass es selbst den Kindern auffällt. Immer mit der Angst, dass dieses Geheimnis doch noch entdeckt wird. Pater Bims sieht sich selbst als der Nachfolger Noahs, denn in der Kriegszeit sieht er die Juden und die Christen als bedrohte ,,Rasse“ an, er setzt sich zur Aufgabe, die jüdische Kultur zu bewahren. Er will die Kinder, die sich ins Waisenhaus gerettet haben, vermitteln. Unterhalb der Kirche in der Krypta hat Pater Bims eine geheime Synagoge eingerichtet. Er lernte dort Hebräisch und die Thora und sammelt dort jüdische Kultgegenstände, um die jüdische Kultur für immer aufrecht herhalten zu können. Pater Bims ist ein wundervoller Mensch und seine Sammlungen sind eine bezaubernde Idee. Das Kind von Noah ist ein Plädoyer (Fürsprache) für die Gleichheit der Religionen, gegen die Unterdrückung und für die Menschlichkeit. Als der deutsche Offizier in den Waschraum der Jungs kam, wurde im eins klar, sie sind aufgeflogen. Um den Deutschen das Leben schwer zu machen, ging er und die Kinder bis zum nahe gelegenen Fluss hin und zurück umso Spuren der Flucht zu hinterlassen man muss dazu sagen, dass Pater Bims sehr schlau ist. 3)Welche Gedanken und Handlungsweisen bewirkt er in Joseph. (mit Textbeispielen + Seitenangabe). Joseph will die Religion wechseln, Pater lehrt ihn aber liebevoll das, dass nicht geht, Joseph kann sich zwar für Paters Religion entscheiden bleib aber für immer Jude, weil er beschnitten ist (ein Merkmal der Juden). S. 57 Z.15-21 >> Ich glaube, wenn ich groß bin wird ich katholisch << >> Du bist Jude, Joseph, und du bleibst Jude, selbst wenn du dich für meine Religion entscheidest<< Pater Bims erklärt Joseph das ein Christ und ein Jude das gleiche ist, sie glauben an denselben Gott der einzige Unterschied dabei ist, dass Juden was anderes in Jesus sehen als die Christen. S. 98-99 Z. 15-29 >>Juden und Christen glauben an den gleichen Gott<<< >>Könnte man sagen, ein Christ ist ein Jude, der mit dem Warten aufgehört hat? << Joseph interessiert es welche der beiden Religionen wahr ist. Keine von beiden, keine Religion ist richtig oder falsch. S. 77-78 Seit dem Kriegsbeginn ist Joseph sehr vorsichtig und achtet auf Männer mit grünen Uniformen und seit neuem auch auf Jakob, er verrät Juden an die Nazis die dann anschließend gefangen genommen werden. S.32 >>Pater erregt durch solche Aktionen mehr Vorsicht in Joseph<< 4)Stellen Sie die Worte, Wortgruppen oder Sätze zusammen, die A) Gefahr und B) Gefühle ausdrücken →→ Als deutsche Soldaten zusteigen und aus Angst mein Jiddisch könnte mich verraten, hatten meine Eltern eingeschärft, augenblicklich zu schweigen, sobald sich graue-grüne Uniformen oder schwarze Ledermäntel näherten. → Die Polizei könnte sie verhaften >> Was hat sie den getan? << → Wir waren Duschen, als plötzlich ein deutscher Offizier im Umkleideraum stand und Instinktiv bedeckten einige ihr Geschlecht. Ich begriff das meine Existenz am seidenen Faden hing. S. 88-89 Sie verstecken eine jüdische Familie, Polizei! Aufmachen! Polizei Die Männer schlugen brutal gegen die Eingangstür Seit Kriegsbeginn hatten mir meine Eltern verboten, auf der Straße zu spielen. Und so hinkte ich den Jungen meines Alters in dieser Hinsicht um einiges hinterher →Als ich erfahren habe das ein Jude wie ich es bin ausgerottet werden soll von den Nazis wurde mir ganz anders. Ich habe die Comtesse gefragt was der Unterschied zwischen Juden und Nazi ist und habe dann die Gefahr meiner Religion erkannt. Die Comtesse erklärte mir, dass sie Christin ist und es für sie keine Gefahr darstellt ihre Religion leben zu können. Wenn ich nach meinen Eltern frage wo sie den sind, bekam ich lediglich nur die Antwort sie sind in Sicherheit, was das wohl zu bedeuten hat? In Sicherheit von den Nazis? Die Polizei stürmte in das Huas der de Sullys, weil sie erfahren haben sie verstecken einen Juden, also mich. Vorher wurde mir eingetrichtert, dass ich der Neffe von ihnen bin aus Holland und nur auf Französisch antworten soll. 5) Fassen Sie ihre eigenen Gedanken zur Erzählung in einem Kommentar zusammen. (200 Wörter) Eindrucksvoll schildert Schmitt Josephs Welt und Erleben aus dessen Sicht. Die Geschichte weckt von Seite zu Seite immer mehr Interesse, es macht einerseits traurig sowie auch fröhlich, dass Joseph am Ende seine Eltern wiedergefunden hat. Außerdem ist es faszinierend, dass sich ein Mensch wie Pater Bims so für jedes Kind einsetzt, lieber sein wohl gefährdet als das eines der ,,fremden Kinder". Joseph ist eines der Kinder, die er besonders liebgewonnen hat. Joseph traut sich Pater Bims mehr und mehr an wie sein eigener Vater behandelt er ihn, will am Ende lieber bei Pater bleiben, statt zu seinen Eltern zurückzugehen, sie sind sich seit 3 Jahren so fremd geworden. Unvorstellbar für jemanden der das nicht miterlebt hat, dass Joseph lieber bei Pater bleiben möchte als bei seinen leiblichen Eltern. Joseph ist, wie ich es verstanden habe, ein ausgedachter Charakter, dennoch wird seine Geschichte sehr bewegend beschrieben, sodass die Person Joseph für den Leser real wird. Die Perspektive des kleinen Jungen, der erst nach und nach versteht, was um ihn geschieht, gelingt dem Autor hervorragend. Das Buch hat mich teilweise sehr berührt. Eric-Emmanuel Schmitt schreibt aus seiner Perspektive, nämlich der eines Kindes. Eindrücklich erzählt er von dem Widerstand, zu der Pater gehört, und die alles ihrer Macht stehende tun, um wie Noah das aussterbende Judentum vor der Sintflut zu retten. Eine sehr sinnliche und nachdenkliche Geschichte ist es geworden, in die Gedanken des kleinen Josephs fließen zu viele Erwachsene Aspekte ein, was für einen 7-Jährigen (später dann 10 Jahre) untypisch ist. Ein bisschen zu kurz gekommen ist meiner Meinung nach, dass Judentum an sich, es drehte sich doch oft um die Beziehung zwischen Pater Bims und Joseph statt um das Judentum. Die Idee einem Juden das Judentum durch einen Christen zu lehren, fand ich sehr toll, schließlich entstammen beide Religionen im Grunde demselben Ursprung. Die für mich dahinter verborgene Botschaft, dass sich beide Religionsgruppen nicht stark unterscheiden und eben auch viele Gemeinsamkeiten haben und dass sie sich in Krisenzeiten helfen. Figuren ↓ → Joseph Der siebenjährige findet schnell heraus, dass er etwas ganz Besonderes ist, zuerst stand er im Glauben er wäre adlig, wie seine Adelsfamilie de Sully, bei denen er von seinen Eltern während der Kriegszeit versteckt wird. Wuchs dann aber in der ,,Gelben Villa" auf. Bei denen er von seinen Eltern während der Kriegszeit versteckt wird. Später entdeckte er das Pater Bims' sich sehr für die in der Welt unterdrückten interessiert und oft in der Kapelle gedenkt, was es heißt Jude zu sein. Er lernt Hebräisch und lässt sich über das Judentum unterrichten. → Pater Bims Er leitet die Gelbe Villa. Er nimmt Judenkinder auf die vor den Nazis flüchten. → Rudi Rudi ist sechszehn und Josephs Schützling, er erklärte das Juden wie er ein bestimmtes Merkmal haben, ein paar Tage nach der Geburt von Juden Kindern wurden sie beschnitten. → Mademoiselle Marcelle Man nennt sie auch Kruzitürken, sie stellte falsche Papiere aus für die Kinder die in der gelben Villa wohnen. Sie flog auf und wurde von den Nazis gefoltert und in das Konzentrationslager verfrachtet.

Deutsch /

Leseauftrag das Kind von Noah

user profile picture

msbrlh   

Follow

15 Followers

 Milu Säuberlich
FOSW20E1
Eric-Emmanuel Schmitt
Das Kind
von
Noah Leseauftrag
Eric Emmanuel Schmitt
1) Fassen Sie den Inhalt der Erzählung m

App öffnen

Buchzusammenfassung

Ähnliche Knows

user profile picture

3

Analyse Probeklausur Nathan der Weise

Know Analyse Probeklausur Nathan der Weise thumbnail

14

 

12

L

2

"Heimat" von Nora Krug

Know "Heimat" von Nora Krug thumbnail

12

 

10

user profile picture

Jerusalem heute

Know Jerusalem heute thumbnail

41

 

11

C

5

Nathan der Weise Übersicht

Know Nathan der Weise Übersicht thumbnail

17

 

11/12/13

Milu Säuberlich FOSW20E1 Eric-Emmanuel Schmitt Das Kind von Noah Leseauftrag Eric Emmanuel Schmitt 1) Fassen Sie den Inhalt der Erzählung mit eigenen Worten zusammen. (Präsens, keine wörtliche Rede) 12 2) Beschreiben Sie Pater Bims' Charakter und dessen Weltsicht. Stellen Sie dar, welche Handlungen sich daraus ergeben. 3) Welche Gedanken und Handlungsweisen bewirkt er in Joseph. (mit Textbeispielen + Seitenangabe). ........ 4) Stellen Sie die Worte, Wortgruppen oder Sätze zusammen, die A) Gefahr B) Gefühle ausdrücken. und 10 5) Fassen Sie ihre eigenen Gedanken zur Erzählung in einem Kommentar zusammen. (200 Wörter) .... 10 .20 10 1) Fassen Sie den Inhalt der Erzählung mit eigenen Worten zusammen. (Präsens, keine wörtliche Rede) Joseph ist sieben, er Flüchtet wegen des Einmarschs der Deutschen in Belgien und wird zum Kriegsflüchtling. Herr & Frau Bernstein erfuhren das die Deutschen sie verhaften werden und bringen Joseph bei der Christlichen und adligen Familie de Sully unter, weil es daheim einfach nicht mehr sicher vor dem Naziterror ist. Es ist ungewiss, ob er seine Eltern jemals wiedersehen wird. Da es bei Familie de Sully zu gefährlich wird einen Juden zu verstecken, brachten sie Joseph im Internat ,,Gelbe Villa" bei Pater Bims unter, der ihn unterstützt. Joseph wird bald der Liebling von Pater Bims und die beiden treffen sich oft nachts, nachdem Joseph dem Geheimnis des Paters auf die Spur gekommen ist. Mit dem Pater trifft er viele philosophische Gespräche über den Glauben,...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

seine Religion die ihm völlig fremd ist und dem Katholizismus, der Joseph fasziniert. Joseph bekommt dort einen größeren Jungen zur Seite gestellt, der auf ihn aufpassen und ihn ins Internat leben einführen soll: Rudy. Durch Unachtsamkeiten erfahren beide schnell, dass sie beide jüdisch sind. Das schweißt die beiden zusammen. Mit ihm übersteht Joseph die Schrecken des Krieges. Er erfährt von ihm das er zwar nicht adlig ist, aber dass er zu einem tollen Volk angehört, nämlich das Volk Juden. Pater Bims bring Joseph Hebräisch bei und lehrt ihn das er ein Kind Noahs ist: ein jüdischer Junge der helfen soll, dass sein Glaube gegen alle Bedrohungen weiterhin seinen Platz in der Welt behauptet und niemals verlieren wird. 2) Beschreiben Sie Pater Bims' Charakter und dessen Weltsicht. Stellen Sie dar, welche Handlungen sich daraus ergeben. Pater Bims' leitet das ,,Gelbe Villa" Waisenhaus. Er wird von der ganzen Welt mon père genannt, weil er ein Priester ist. Er sorgt dafür, dass christliche und jüdische Kinder je nach ihren Religionen leben können, ohne dass es selbst den Kindern auffällt. Immer mit der Angst, dass dieses Geheimnis doch noch entdeckt wird. Pater Bims sieht sich selbst als der Nachfolger Noahs, denn in der Kriegszeit sieht er die Juden und die Christen als bedrohte ,,Rasse“ an, er setzt sich zur Aufgabe, die jüdische Kultur zu bewahren. Er will die Kinder, die sich ins Waisenhaus gerettet haben, vermitteln. Unterhalb der Kirche in der Krypta hat Pater Bims eine geheime Synagoge eingerichtet. Er lernte dort Hebräisch und die Thora und sammelt dort jüdische Kultgegenstände, um die jüdische Kultur für immer aufrecht herhalten zu können. Pater Bims ist ein wundervoller Mensch und seine Sammlungen sind eine bezaubernde Idee. Das Kind von Noah ist ein Plädoyer (Fürsprache) für die Gleichheit der Religionen, gegen die Unterdrückung und für die Menschlichkeit. Als der deutsche Offizier in den Waschraum der Jungs kam, wurde im eins klar, sie sind aufgeflogen. Um den Deutschen das Leben schwer zu machen, ging er und die Kinder bis zum nahe gelegenen Fluss hin und zurück umso Spuren der Flucht zu hinterlassen man muss dazu sagen, dass Pater Bims sehr schlau ist. 3)Welche Gedanken und Handlungsweisen bewirkt er in Joseph. (mit Textbeispielen + Seitenangabe). Joseph will die Religion wechseln, Pater lehrt ihn aber liebevoll das, dass nicht geht, Joseph kann sich zwar für Paters Religion entscheiden bleib aber für immer Jude, weil er beschnitten ist (ein Merkmal der Juden). S. 57 Z.15-21 >> Ich glaube, wenn ich groß bin wird ich katholisch << >> Du bist Jude, Joseph, und du bleibst Jude, selbst wenn du dich für meine Religion entscheidest<< Pater Bims erklärt Joseph das ein Christ und ein Jude das gleiche ist, sie glauben an denselben Gott der einzige Unterschied dabei ist, dass Juden was anderes in Jesus sehen als die Christen. S. 98-99 Z. 15-29 >>Juden und Christen glauben an den gleichen Gott<<< >>Könnte man sagen, ein Christ ist ein Jude, der mit dem Warten aufgehört hat? << Joseph interessiert es welche der beiden Religionen wahr ist. Keine von beiden, keine Religion ist richtig oder falsch. S. 77-78 Seit dem Kriegsbeginn ist Joseph sehr vorsichtig und achtet auf Männer mit grünen Uniformen und seit neuem auch auf Jakob, er verrät Juden an die Nazis die dann anschließend gefangen genommen werden. S.32 >>Pater erregt durch solche Aktionen mehr Vorsicht in Joseph<< 4)Stellen Sie die Worte, Wortgruppen oder Sätze zusammen, die A) Gefahr und B) Gefühle ausdrücken →→ Als deutsche Soldaten zusteigen und aus Angst mein Jiddisch könnte mich verraten, hatten meine Eltern eingeschärft, augenblicklich zu schweigen, sobald sich graue-grüne Uniformen oder schwarze Ledermäntel näherten. → Die Polizei könnte sie verhaften >> Was hat sie den getan? << → Wir waren Duschen, als plötzlich ein deutscher Offizier im Umkleideraum stand und Instinktiv bedeckten einige ihr Geschlecht. Ich begriff das meine Existenz am seidenen Faden hing. S. 88-89 Sie verstecken eine jüdische Familie, Polizei! Aufmachen! Polizei Die Männer schlugen brutal gegen die Eingangstür Seit Kriegsbeginn hatten mir meine Eltern verboten, auf der Straße zu spielen. Und so hinkte ich den Jungen meines Alters in dieser Hinsicht um einiges hinterher →Als ich erfahren habe das ein Jude wie ich es bin ausgerottet werden soll von den Nazis wurde mir ganz anders. Ich habe die Comtesse gefragt was der Unterschied zwischen Juden und Nazi ist und habe dann die Gefahr meiner Religion erkannt. Die Comtesse erklärte mir, dass sie Christin ist und es für sie keine Gefahr darstellt ihre Religion leben zu können. Wenn ich nach meinen Eltern frage wo sie den sind, bekam ich lediglich nur die Antwort sie sind in Sicherheit, was das wohl zu bedeuten hat? In Sicherheit von den Nazis? Die Polizei stürmte in das Huas der de Sullys, weil sie erfahren haben sie verstecken einen Juden, also mich. Vorher wurde mir eingetrichtert, dass ich der Neffe von ihnen bin aus Holland und nur auf Französisch antworten soll. 5) Fassen Sie ihre eigenen Gedanken zur Erzählung in einem Kommentar zusammen. (200 Wörter) Eindrucksvoll schildert Schmitt Josephs Welt und Erleben aus dessen Sicht. Die Geschichte weckt von Seite zu Seite immer mehr Interesse, es macht einerseits traurig sowie auch fröhlich, dass Joseph am Ende seine Eltern wiedergefunden hat. Außerdem ist es faszinierend, dass sich ein Mensch wie Pater Bims so für jedes Kind einsetzt, lieber sein wohl gefährdet als das eines der ,,fremden Kinder". Joseph ist eines der Kinder, die er besonders liebgewonnen hat. Joseph traut sich Pater Bims mehr und mehr an wie sein eigener Vater behandelt er ihn, will am Ende lieber bei Pater bleiben, statt zu seinen Eltern zurückzugehen, sie sind sich seit 3 Jahren so fremd geworden. Unvorstellbar für jemanden der das nicht miterlebt hat, dass Joseph lieber bei Pater bleiben möchte als bei seinen leiblichen Eltern. Joseph ist, wie ich es verstanden habe, ein ausgedachter Charakter, dennoch wird seine Geschichte sehr bewegend beschrieben, sodass die Person Joseph für den Leser real wird. Die Perspektive des kleinen Jungen, der erst nach und nach versteht, was um ihn geschieht, gelingt dem Autor hervorragend. Das Buch hat mich teilweise sehr berührt. Eric-Emmanuel Schmitt schreibt aus seiner Perspektive, nämlich der eines Kindes. Eindrücklich erzählt er von dem Widerstand, zu der Pater gehört, und die alles ihrer Macht stehende tun, um wie Noah das aussterbende Judentum vor der Sintflut zu retten. Eine sehr sinnliche und nachdenkliche Geschichte ist es geworden, in die Gedanken des kleinen Josephs fließen zu viele Erwachsene Aspekte ein, was für einen 7-Jährigen (später dann 10 Jahre) untypisch ist. Ein bisschen zu kurz gekommen ist meiner Meinung nach, dass Judentum an sich, es drehte sich doch oft um die Beziehung zwischen Pater Bims und Joseph statt um das Judentum. Die Idee einem Juden das Judentum durch einen Christen zu lehren, fand ich sehr toll, schließlich entstammen beide Religionen im Grunde demselben Ursprung. Die für mich dahinter verborgene Botschaft, dass sich beide Religionsgruppen nicht stark unterscheiden und eben auch viele Gemeinsamkeiten haben und dass sie sich in Krisenzeiten helfen. Figuren ↓ → Joseph Der siebenjährige findet schnell heraus, dass er etwas ganz Besonderes ist, zuerst stand er im Glauben er wäre adlig, wie seine Adelsfamilie de Sully, bei denen er von seinen Eltern während der Kriegszeit versteckt wird. Wuchs dann aber in der ,,Gelben Villa" auf. Bei denen er von seinen Eltern während der Kriegszeit versteckt wird. Später entdeckte er das Pater Bims' sich sehr für die in der Welt unterdrückten interessiert und oft in der Kapelle gedenkt, was es heißt Jude zu sein. Er lernt Hebräisch und lässt sich über das Judentum unterrichten. → Pater Bims Er leitet die Gelbe Villa. Er nimmt Judenkinder auf die vor den Nazis flüchten. → Rudi Rudi ist sechszehn und Josephs Schützling, er erklärte das Juden wie er ein bestimmtes Merkmal haben, ein paar Tage nach der Geburt von Juden Kindern wurden sie beschnitten. → Mademoiselle Marcelle Man nennt sie auch Kruzitürken, sie stellte falsche Papiere aus für die Kinder die in der gelben Villa wohnen. Sie flog auf und wurde von den Nazis gefoltert und in das Konzentrationslager verfrachtet.