Deutsch /

Nacht - Faust1

Nacht - Faust1

 4. Nacht
4. Nacht
Kontrast zur Helligkeit des Prologs im Himmel
Enges gotisches Zimmer: F sitzt in seinem engen Zimmer, er befindet sich in

Nacht - Faust1

user profile picture

𝗟 𝗜 𝗡 𝗗 𝗔 🌹

10713 Followers

Teilen

Speichern

192

 

11/12/10

Lernzettel

- Inhalt + Deutung - Grundprinzip - Sprachliche Gestaltung - Erdgeistbeschwörung - Faust-Wagner - Funktionen der Zwischenszene

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

4. Nacht 4. Nacht Kontrast zur Helligkeit des Prologs im Himmel Enges gotisches Zimmer: F sitzt in seinem engen Zimmer, er befindet sich in einer Krise, er hat zwar alles studiert, weiß aber, dass er im Prinzip nichts weiß (Sokrates) Er will erkennen, was die Welt im Innersten zusammenhält → Ursprung und das Wesen aller Dinge und des Seins Raum und Zeit spiegeln innere Befindlichkeit wider F versteht sich als Ebenbild der Gottheit, bleibt aber als Mensch begrenzt Weil er das durch die normalen Wissenschaften nicht erfahren kann, widmet er sich der Magie 1 -> Nostradamas - Fehlanzeige 2 -> Buch des Makrokosmus; Ursprung aller Dinge (Weltall) – Ahnung aber keine Erkenntnis 3 -> Beschwörung des Erdgeistes = Elemtargeist; der Geist der Erde V.354-807 V.354 Trochäus-Jambus d.h. Wechselndes Versmaß analog/parallel zu Fausts Stimmungen Ab V.379 Knittelverse Ab V.386 alternierende/wechselnde Viertakte, bringen Fausts Sehnsucht zum Ausdruck → Sprachliche Gestaltung ändert sich wie Fausts Stimmung GRUNDPRINZIP Diastole =Öffnung Systole =Enge, Beklemmung Dritter Entgrenzungsversuch: Selbstmordgedanke Himmel: Weite, Licht, Unbeschwertheit (Ausdehnung-Herzkammern füllen sich entspricht unterem Blutdruckwert <84) Nacht: Enge, dunkel, Beklemmung ->Situation, in der sich Faust befindet (Kontraktion des Herzmuskels entspricht oberem Wert) ERDGEISTBESCHWÖRUNG (Erdgeist als Weltengenius; = gottgleicher Schöpfer der Natur) Der Erdgeist erscheint und weist F zurück, weil F sich überhebt und sagt er sei „seines gleichen" (vgl.498). F stürzt sofort in seine Depression, aber da erscheint sein Famulus Wagner - Kontrastfigur zu F 4. Nacht Faust -...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Wissenschaftler, der trotz seiner Krise viel von sich hält, aber er möchte alles wissen und erkennen -> Unbekanntes Wissen => will wahre Erkenntnis, er will sich weiterentwickeln, um zu verstehen; Streben nach göttlichem Prinzip - Das Neue (Sturm&Drang) Funktionen der Zwischenszene: Wagner V.354-807 - ist eigentlich recht zufrieden mit sich - V.600: ,,zwar weiß ich viel, doch möcht ich alles wissen" -> Buchwissen, d.h. Wagner will sich das Wissen aneignen, das in Büchern steht. => Wagner will profitieren, d.h. er will Geld bzw. Karriere machen - die Reproduktion (Barock) vgl.539ff. Die Zurückweisung des Erdgeists stößt F in eine tiefe Depression (V.630-685: Abwärtsspirale: negative Gedanken -> Sorge -> Gefühl der eigenen Wertlosigkeit und der Nichtigkeit => Zweifel an allem – letztlich Zweifel am Sinn der Existenz = Suizidalität) F will seinem Leben ein Ende setzen aber in dem Moment als er das Gift trinken will hört er die Osterglocken und den Chor aus der Kirche Ostern als Auferstehung – Parallele zu Faust Ostern steht auch für Erlösung und Befreiung des Menschen vom Bösen u der Sterblichkeit ➜ Ostern ist ein Fest der Gemeinschaft - Gemeinschaft als Gegenentwurf und mögliche Lösung zu Fausts Isolation (Einsamkeit) Dramatik und Spannung wird kurzfristig gelöst Universitätssatire - Kritik der Wissenschaften ■ Fausts Charakter gewinnt schärfere Konturen

Deutsch /

Nacht - Faust1

user profile picture

𝗟 𝗜 𝗡 𝗗 𝗔 🌹  

Follow

10713 Followers

 4. Nacht
4. Nacht
Kontrast zur Helligkeit des Prologs im Himmel
Enges gotisches Zimmer: F sitzt in seinem engen Zimmer, er befindet sich in

App öffnen

- Inhalt + Deutung - Grundprinzip - Sprachliche Gestaltung - Erdgeistbeschwörung - Faust-Wagner - Funktionen der Zwischenszene

Ähnliche Knows

user profile picture

4

Nacht - Faust I

Know Nacht - Faust I thumbnail

107

 

11/12

user profile picture

5

Faust Teil 1

Know Faust Teil 1 thumbnail

106

 

11/12/13

user profile picture

1

Faust Szene Nacht Zusammenfassung

Know Faust  Szene Nacht Zusammenfassung thumbnail

7

 

11

user profile picture

2

Szenenanalyse Faust Nacht

Know Szenenanalyse Faust Nacht thumbnail

107

 

11/12/13

4. Nacht 4. Nacht Kontrast zur Helligkeit des Prologs im Himmel Enges gotisches Zimmer: F sitzt in seinem engen Zimmer, er befindet sich in einer Krise, er hat zwar alles studiert, weiß aber, dass er im Prinzip nichts weiß (Sokrates) Er will erkennen, was die Welt im Innersten zusammenhält → Ursprung und das Wesen aller Dinge und des Seins Raum und Zeit spiegeln innere Befindlichkeit wider F versteht sich als Ebenbild der Gottheit, bleibt aber als Mensch begrenzt Weil er das durch die normalen Wissenschaften nicht erfahren kann, widmet er sich der Magie 1 -> Nostradamas - Fehlanzeige 2 -> Buch des Makrokosmus; Ursprung aller Dinge (Weltall) – Ahnung aber keine Erkenntnis 3 -> Beschwörung des Erdgeistes = Elemtargeist; der Geist der Erde V.354-807 V.354 Trochäus-Jambus d.h. Wechselndes Versmaß analog/parallel zu Fausts Stimmungen Ab V.379 Knittelverse Ab V.386 alternierende/wechselnde Viertakte, bringen Fausts Sehnsucht zum Ausdruck → Sprachliche Gestaltung ändert sich wie Fausts Stimmung GRUNDPRINZIP Diastole =Öffnung Systole =Enge, Beklemmung Dritter Entgrenzungsversuch: Selbstmordgedanke Himmel: Weite, Licht, Unbeschwertheit (Ausdehnung-Herzkammern füllen sich entspricht unterem Blutdruckwert <84) Nacht: Enge, dunkel, Beklemmung ->Situation, in der sich Faust befindet (Kontraktion des Herzmuskels entspricht oberem Wert) ERDGEISTBESCHWÖRUNG (Erdgeist als Weltengenius; = gottgleicher Schöpfer der Natur) Der Erdgeist erscheint und weist F zurück, weil F sich überhebt und sagt er sei „seines gleichen" (vgl.498). F stürzt sofort in seine Depression, aber da erscheint sein Famulus Wagner - Kontrastfigur zu F 4. Nacht Faust -...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Wissenschaftler, der trotz seiner Krise viel von sich hält, aber er möchte alles wissen und erkennen -> Unbekanntes Wissen => will wahre Erkenntnis, er will sich weiterentwickeln, um zu verstehen; Streben nach göttlichem Prinzip - Das Neue (Sturm&Drang) Funktionen der Zwischenszene: Wagner V.354-807 - ist eigentlich recht zufrieden mit sich - V.600: ,,zwar weiß ich viel, doch möcht ich alles wissen" -> Buchwissen, d.h. Wagner will sich das Wissen aneignen, das in Büchern steht. => Wagner will profitieren, d.h. er will Geld bzw. Karriere machen - die Reproduktion (Barock) vgl.539ff. Die Zurückweisung des Erdgeists stößt F in eine tiefe Depression (V.630-685: Abwärtsspirale: negative Gedanken -> Sorge -> Gefühl der eigenen Wertlosigkeit und der Nichtigkeit => Zweifel an allem – letztlich Zweifel am Sinn der Existenz = Suizidalität) F will seinem Leben ein Ende setzen aber in dem Moment als er das Gift trinken will hört er die Osterglocken und den Chor aus der Kirche Ostern als Auferstehung – Parallele zu Faust Ostern steht auch für Erlösung und Befreiung des Menschen vom Bösen u der Sterblichkeit ➜ Ostern ist ein Fest der Gemeinschaft - Gemeinschaft als Gegenentwurf und mögliche Lösung zu Fausts Isolation (Einsamkeit) Dramatik und Spannung wird kurzfristig gelöst Universitätssatire - Kritik der Wissenschaften ■ Fausts Charakter gewinnt schärfere Konturen