Deutsch /

Nathan der Weise, 2. Aufzug

Nathan der Weise, 2. Aufzug

 Aufzug /
Auftritt
II.1
II.2
II.3
Figuren /
Orte
Saladin, Sittah
(Al-Hafe,
Richards Bruder
und Schwester,
Melek → ein
Bruder von
Saladin)
Pa

Nathan der Weise, 2. Aufzug

S

Sophie

20 Followers

Teilen

Speichern

105

 

12

Lernzettel

Eine Tabellarische Zusammenfassung über den 2. Aufzug aus dem Drama „Nathan der Weise“.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Aufzug / Auftritt II.1 II.2 II.3 Figuren / Orte Saladin, Sittah (Al-Hafe, Richards Bruder und Schwester, Melek → ein Bruder von Saladin) Palast von Saladin Handlung Saladin, Sittah (Al-Hafi, Nathan) - Saladin spielt mit seiner Schwester Sittah Schach → Sie gewinnt Geld, weil sie gewinnt - Waffenstillstandsabkommen ist abgelaufen und es wird Krieg herrschen - Saladin wollte Sittah Richards Bruder als Mann verschaffen (Wer Richard ist, weiß man nicht) - Saladins Vater ist komplett pleite Saladin, Sittah, |- Al-Hafi sollte zum Saladin kommen, um ihr das Al-Hafi gewonnene Geld zu geben (Nathan) - Al-Hafi findet, dass Saladin das Schachspiel noch gewinnen kann |- Al-Hafi erzählt Saladin, dass dieser garkein Geld mehr hat und das Geld, dass von Ägypten als Hilfe kommen sollte, kam auch nicht - die ganzen Ausgaben von Saladin werden ohne sein Wissen von Sittah bezahlt → Saladin ist ihr sehr dankbar - Al-Hafi soll reiche Leute nach Geld fragen, die es sowieso nicht zurück haben wollen - Sittah schlägt Nathan vor → Al-Hafi tut so, als wenn er Ihn nicht kennt, und sagt, dass er jemand passenderes kennt |- Sittah fragt sich, ob Al-Hafi sie wegen Nathan belogen hat - Saladin weiß kaum wer Nathan ist, deswegen erzählt Sittah ihm etwas über ihn Sittah weiß die ganzen Dinge nicht vom Volk, sondern von Al-Hafi Thema / Motiv / Sprache - Krieg wird kommen - Geld ist knapp - Tempelherrn sind am Krieg schuld - Saladin braucht nur ein Pferd, Kleid, Schwert und Gott zum überleben Sittah hilft ihrem Bruder - - Saladin will sich in seiner Geldnot bei...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

reichen Leuten Geld leihen, die es sowieso icht zurück verlangen |- Nathan ist der reichste Kaufmann im Land (Warenhandel imm Osten) außerdem besitzt er überall im Land Karawanen und Schiffe. Er ist edel und Konflikte die sich andeuten - Sittah will Richards Bruder nicht, weil er Christ ist (Religionskonflikt?) - Nicht die Christen sind das Problem, sondern die Tempelherrn, weil Sie Krieg führten - Geldnot bei Saladin und seinem Vater - Al-Hafi will Nathan da raus halten - Al-Hafi kennt Nathan angeblich nicht, erzählt aber vorher Sittah alles über ihn - Sittah will Nathans Geld II.4 II.5 II.6 Nathan, Daja, Recha (Tempelherr) Platz in der Nähe von Nathans Haus Nathan, Tempelherr (Daja, Recha) Nathan, Daja, - Sittah will an Nathans Geld, indem Sie seine Schwächen ausnutzt - Recha denkt, dass sie den Tempelherr verpassen - Sie will ihn noch einmal sehen, da er sie aus den Flammen gerettet hat |- Nathan denkt, dass Recha Gefühle für den Tempelherrn hat - Daja kommt und sagt, dass der Tempelherr ganz in der Nähe ist - Nathan schickt Daja und Recha ins Haus, bevor der Tempelherr sich an sie erinnert und verschwindet - Tempelherr sieht die Rettung als selbstverständlich und sieht es als nichts - Gespräch zwischen Tempelherr und Nathan findet - Tempelherr und Nathan statt freunden sich an besonderes, dass er sein Leben riskiert hat, weil er eh Lebensunlust verspürt |- Nathan will sich mit Reichtum bedanken – Tempelherr will nur ein neuen Mantel, da seiner ein Brandloch hat | -Nathan küsst das Brandloch und er verliert eine Träne. Er fragt, ob er den Mantel für Recha mitnehmen darf tugendhaft - Tempelherr ändert seine Meinung zu Nathan -Nathan ist der Meinung, dass jeder Mensch individuell betrachtet/bewertet werden soll (ohne die Religion oder ähnliches im Hinterkopf zu haben - Tempelherr ist fasziniert von Nathan und Sie freunden sich an. Er will außerdem ein Teffen mit Recha - Am Ende kommt Daaja hastig herbeigelaufen - Daja sagt, dass Saladin mit Nathan sprechen will - Tempelherr erscheint wieder - Recha will Tempelherr unbedingt sehen - Nathan zeigt sich bei ihm von seiner besten Seite, weil er ihm so dankbar ist - Saladin sucht Gespräch - Recha hat Gefühe für den Tempelherrn? - Religionskonflikt gebrochen? - Frieden zwischen Nathan und Tempelherr trotz unterschiedlicher Religionen - Nathan zeigt sich sehr hilfsbereit - Will Saladin Geld? II.7 II.8 II.9 Tempelherr (Saladin) Nathan, Tempelherr (Saladin, Daja, Wolf von Stauffen) Nathan, Daja (Recha, Saladin, Tempelherr Al- Hafi) Nathan, Al-Hafi (Sultan, Sittah) - Saladin will ein persönliches Gespräch - → Nathan mit Nathan bestätigt, dass er kommen wird - Nathan kennt Saladin nicht persönlich, steht aber in seiner Schuld, da er den Tempelherr begnadigt hat - Tempelherr fühlt sich auch gegenüber Saladin verpflichtet, denn Saladin muss entscheiden, wie er sein weiteres Leben zu leben hat -Nathan verspricht dem Tempelherr mit Sultan über seine Entscheidung zu reden - Tempelherr kommt später noch einnmal und sein richtiger Name ist ,,Curt von Stauffen" - Nathan erzählt Daja, dass der Tempelherr bald zum Besuch kommt Daja soll das an Recha weiterleiten - Daja soll sich normal verhalten wenn der Tempelherr kommt, denn er will ihn nicht verschrecken - Al-Hafi erzählt, dass er denkt, dass Saladin ihn finanziell ausbeuten will und deshalb kommt - Saladin will sich sein Reichtum Stück für Stück an sich reißen - Al-Hafi will nach Indien flüchten und will, dass Nathan mitkommt, weil sein Reichtum sowieso so gut wie weg ist |- Nathan bleibt nichts übrig als Al-Hafi alleine gehen zu lassen - Am Ende führt Nathan ein - Was wird aus dem Leben des Monolog denn er kennt Tempelherrn? einen Wolf von Stauffen und will dieser Sache genauer nachgehen - Wie entscheidet sich Saladin? - Daja erfährt vom Besuch des Tempelherrn - Al-Hafi flüchtet - Wird alles gut laufen mit dem Tempelherrn? - Ist das Reichtum von Nathan in Gefahr? - Schafft Al-Hafi es nach Indien zu flüchten?

Deutsch /

Nathan der Weise, 2. Aufzug

S

Sophie  

Follow

20 Followers

 Aufzug /
Auftritt
II.1
II.2
II.3
Figuren /
Orte
Saladin, Sittah
(Al-Hafe,
Richards Bruder
und Schwester,
Melek → ein
Bruder von
Saladin)
Pa

App öffnen

Eine Tabellarische Zusammenfassung über den 2. Aufzug aus dem Drama „Nathan der Weise“.

Aufzug / Auftritt II.1 II.2 II.3 Figuren / Orte Saladin, Sittah (Al-Hafe, Richards Bruder und Schwester, Melek → ein Bruder von Saladin) Palast von Saladin Handlung Saladin, Sittah (Al-Hafi, Nathan) - Saladin spielt mit seiner Schwester Sittah Schach → Sie gewinnt Geld, weil sie gewinnt - Waffenstillstandsabkommen ist abgelaufen und es wird Krieg herrschen - Saladin wollte Sittah Richards Bruder als Mann verschaffen (Wer Richard ist, weiß man nicht) - Saladins Vater ist komplett pleite Saladin, Sittah, |- Al-Hafi sollte zum Saladin kommen, um ihr das Al-Hafi gewonnene Geld zu geben (Nathan) - Al-Hafi findet, dass Saladin das Schachspiel noch gewinnen kann |- Al-Hafi erzählt Saladin, dass dieser garkein Geld mehr hat und das Geld, dass von Ägypten als Hilfe kommen sollte, kam auch nicht - die ganzen Ausgaben von Saladin werden ohne sein Wissen von Sittah bezahlt → Saladin ist ihr sehr dankbar - Al-Hafi soll reiche Leute nach Geld fragen, die es sowieso nicht zurück haben wollen - Sittah schlägt Nathan vor → Al-Hafi tut so, als wenn er Ihn nicht kennt, und sagt, dass er jemand passenderes kennt |- Sittah fragt sich, ob Al-Hafi sie wegen Nathan belogen hat - Saladin weiß kaum wer Nathan ist, deswegen erzählt Sittah ihm etwas über ihn Sittah weiß die ganzen Dinge nicht vom Volk, sondern von Al-Hafi Thema / Motiv / Sprache - Krieg wird kommen - Geld ist knapp - Tempelherrn sind am Krieg schuld - Saladin braucht nur ein Pferd, Kleid, Schwert und Gott zum überleben Sittah hilft ihrem Bruder - - Saladin will sich in seiner Geldnot bei...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

reichen Leuten Geld leihen, die es sowieso icht zurück verlangen |- Nathan ist der reichste Kaufmann im Land (Warenhandel imm Osten) außerdem besitzt er überall im Land Karawanen und Schiffe. Er ist edel und Konflikte die sich andeuten - Sittah will Richards Bruder nicht, weil er Christ ist (Religionskonflikt?) - Nicht die Christen sind das Problem, sondern die Tempelherrn, weil Sie Krieg führten - Geldnot bei Saladin und seinem Vater - Al-Hafi will Nathan da raus halten - Al-Hafi kennt Nathan angeblich nicht, erzählt aber vorher Sittah alles über ihn - Sittah will Nathans Geld II.4 II.5 II.6 Nathan, Daja, Recha (Tempelherr) Platz in der Nähe von Nathans Haus Nathan, Tempelherr (Daja, Recha) Nathan, Daja, - Sittah will an Nathans Geld, indem Sie seine Schwächen ausnutzt - Recha denkt, dass sie den Tempelherr verpassen - Sie will ihn noch einmal sehen, da er sie aus den Flammen gerettet hat |- Nathan denkt, dass Recha Gefühle für den Tempelherrn hat - Daja kommt und sagt, dass der Tempelherr ganz in der Nähe ist - Nathan schickt Daja und Recha ins Haus, bevor der Tempelherr sich an sie erinnert und verschwindet - Tempelherr sieht die Rettung als selbstverständlich und sieht es als nichts - Gespräch zwischen Tempelherr und Nathan findet - Tempelherr und Nathan statt freunden sich an besonderes, dass er sein Leben riskiert hat, weil er eh Lebensunlust verspürt |- Nathan will sich mit Reichtum bedanken – Tempelherr will nur ein neuen Mantel, da seiner ein Brandloch hat | -Nathan küsst das Brandloch und er verliert eine Träne. Er fragt, ob er den Mantel für Recha mitnehmen darf tugendhaft - Tempelherr ändert seine Meinung zu Nathan -Nathan ist der Meinung, dass jeder Mensch individuell betrachtet/bewertet werden soll (ohne die Religion oder ähnliches im Hinterkopf zu haben - Tempelherr ist fasziniert von Nathan und Sie freunden sich an. Er will außerdem ein Teffen mit Recha - Am Ende kommt Daaja hastig herbeigelaufen - Daja sagt, dass Saladin mit Nathan sprechen will - Tempelherr erscheint wieder - Recha will Tempelherr unbedingt sehen - Nathan zeigt sich bei ihm von seiner besten Seite, weil er ihm so dankbar ist - Saladin sucht Gespräch - Recha hat Gefühe für den Tempelherrn? - Religionskonflikt gebrochen? - Frieden zwischen Nathan und Tempelherr trotz unterschiedlicher Religionen - Nathan zeigt sich sehr hilfsbereit - Will Saladin Geld? II.7 II.8 II.9 Tempelherr (Saladin) Nathan, Tempelherr (Saladin, Daja, Wolf von Stauffen) Nathan, Daja (Recha, Saladin, Tempelherr Al- Hafi) Nathan, Al-Hafi (Sultan, Sittah) - Saladin will ein persönliches Gespräch - → Nathan mit Nathan bestätigt, dass er kommen wird - Nathan kennt Saladin nicht persönlich, steht aber in seiner Schuld, da er den Tempelherr begnadigt hat - Tempelherr fühlt sich auch gegenüber Saladin verpflichtet, denn Saladin muss entscheiden, wie er sein weiteres Leben zu leben hat -Nathan verspricht dem Tempelherr mit Sultan über seine Entscheidung zu reden - Tempelherr kommt später noch einnmal und sein richtiger Name ist ,,Curt von Stauffen" - Nathan erzählt Daja, dass der Tempelherr bald zum Besuch kommt Daja soll das an Recha weiterleiten - Daja soll sich normal verhalten wenn der Tempelherr kommt, denn er will ihn nicht verschrecken - Al-Hafi erzählt, dass er denkt, dass Saladin ihn finanziell ausbeuten will und deshalb kommt - Saladin will sich sein Reichtum Stück für Stück an sich reißen - Al-Hafi will nach Indien flüchten und will, dass Nathan mitkommt, weil sein Reichtum sowieso so gut wie weg ist |- Nathan bleibt nichts übrig als Al-Hafi alleine gehen zu lassen - Am Ende führt Nathan ein - Was wird aus dem Leben des Monolog denn er kennt Tempelherrn? einen Wolf von Stauffen und will dieser Sache genauer nachgehen - Wie entscheidet sich Saladin? - Daja erfährt vom Besuch des Tempelherrn - Al-Hafi flüchtet - Wird alles gut laufen mit dem Tempelherrn? - Ist das Reichtum von Nathan in Gefahr? - Schafft Al-Hafi es nach Indien zu flüchten?