Nathan der Weise-Aufzug 1, Auftritt 1

user profile picture

Lena

1174 Followers
 

Deutsch

 

11/12

Lernzettel

Nathan der Weise-Aufzug 1, Auftritt 1

 HAUSAUFGABEN ANHAND 1.1
1.In welcher weise sind in der Szene 1.1 Elemente enthalten, die im weiteren Verlauf des Ge-
Schehens bedeutsam sin

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

7

Beantwortung zweier Fragestellungen: - Elemente in Szene 1.1 , die im weiteren Verlauf des Geschehens bedeutsam sind - sämtliche Informationen, die man in Szene 1.1 über Nathan finden kann (+detaillierte Angaben, wo diese Informationen zu finden sind).

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

HAUSAUFGABEN ANHAND 1.1 1.In welcher weise sind in der Szene 1.1 Elemente enthalten, die im weiteren Verlauf des Ge- Schehens bedeutsam sind? •Verbrennung und anschließende Rettung Rechas durch den Tempelherr Auftreten des Tempelherrn wenn ich mich je wieder entwöhnen müsste, Dies Kind mein Kind zu nennen!" (S.9,2.30-31) -> Adoption Rechas. 11 Ist Rechas Fall: Sie Schwärmt "(S.10,2.139 ) -> Liebe zwischen dem Tempelherr und Recha Und Saladin begnadigt hatte" (S.9,2.86)->Begnadigung des Tempelherrn durch Saladin ´„Und wenn ihm noch beliebt, Hienieden unter uns zu wallen, noch Beliebt, so ungesittet Rit- terschaft zu treiben: find ich ihn gewiss; und bring Ihn her."-> Einladung (zur Freundschaft) von Nathan an den Tempelherrn 2.Sammelt stichpunktartig sämtliche Informationen, die ihr in der Szene 1.1 CV.1-168) über Na- than finden könnt (+detaillierte Angaben, wo diese Informationen zu finden sind). Wie ergibt Nathan sich? 1.Kaufmann reicher Kaufmann-S.5, Personenbeschreibung viel beschäftigt -> „Dass ihr doch endlich einmal wiederkommt." (S.6, 2.2) erfolgreicher Kaufmann -> „ Hab ich denn eher wiederkommen wollen? und wieder kommen können?"CS.6,2.4-5) zielstrebig Schuldeneinkassierer -> und Schulden einkassieren ist gewiss [...] "(S.6.2.9f.) 11 2. Familienoberhaupt fürsorglicher Adoptivvater->Verbrannt?Wer? meine Recha?" (S.6,2.20f.) verheimlicht seiner Adoptivtochter Recha, dass sie adoptiert ist-> Vorwissen ·Lebt in Jerusalem->S.5, Ortsbeschreibung unverheiratet-> keine Erwähnung einer Ehefrau/Lebensgefährtin 3. Gesprächspartner neugierig-fragt wiederholt nach (z. B. nach dem Wohlergehen Rechas) • interessiert -> z. B. wie Recha gerettet wurde etc. Selbstbewusster Hausherr-> selbstbewusstes Auftreten kritisch-> hinterfragt z.B. die Rettung Rechas...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

(Engel oder Mensch?) reflektiert skeptisch-s. „, kritisch", „-Ha! Sie ist es wohl! "(S.6,2.23) ehrlich-Wer zweifelt, Nathan,dass Ihr nicht Die Ehrlichkeit, die Großmut selber seid?"CS.7, 2.54-55) 4. Was zeigt er für ein Selbstverständnis? hohes gesellschaftliches Ansehen materieller Besitz nicht so wichtig -> „, Dann, Daja, hätten wir ein neues uns Gebaut und ein bequemeres " (5.6,2.17ff.); „So hätte ich keines Hauses mehr bedurft "(S.6,2.21f.) dankbar für sein Reichtum •Jude-> Doch bin ich nur ein Jude. "(S.8,7.53) gottesfürchtig->" Denn, Daja, glaube mir,dem Menschen ist Ein Mensch immer noch lieber als ein Engel [...]" (S.11,2. 163-164) 5. Welche Grundhaltung/Weltsicht offenbart er? Dankbarkeit Weltoffenheit/Toleranz ->,, Wo ist er, Daja, dieser edle Mann" (S.9,2.92)->i.B. auf Tempelherr •Besitz durch Tugend und Glück-> „Alles, was Ich sonst besitze, hat Natur und Glück mir zu- geteilt. Dies Eigentum allein Dank ich der Tugend." (S.7, 2.33-36) •Familie steht an erster Stelle->wenn ich mich je wieder entwöhnen müsste,Dies Kind mein Kind zu nennen" (S.7,2.30-31) sehr realistisch/rational ->glaubt nicht an die Rettung durch einen Engel ·glaubt nicht an Wunder->s. „Sehr realistisch/ rational" => Nathan als souverän Agierender; bedeutsam für den Verlauf der Handlung

Nathan der Weise-Aufzug 1, Auftritt 1

user profile picture

Lena

1174 Followers
 

Deutsch

 

11/12

Lernzettel

Nathan der Weise-Aufzug 1, Auftritt 1

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 HAUSAUFGABEN ANHAND 1.1
1.In welcher weise sind in der Szene 1.1 Elemente enthalten, die im weiteren Verlauf des Ge-
Schehens bedeutsam sin

App öffnen

Teilen

Speichern

7

Kommentare (1)

Z

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Beantwortung zweier Fragestellungen: - Elemente in Szene 1.1 , die im weiteren Verlauf des Geschehens bedeutsam sind - sämtliche Informationen, die man in Szene 1.1 über Nathan finden kann (+detaillierte Angaben, wo diese Informationen zu finden sind).

Ähnliche Knows

14

Nathan der Weise Zusammenfassung

Know Nathan der Weise Zusammenfassung  thumbnail

5350

 

11/12/13

11

Nathan der Weise Abiturzusammenfassung

Know Nathan der Weise Abiturzusammenfassung thumbnail

3588

 

11/12/13

3

Nathan der Weise

Know Nathan der Weise thumbnail

1019

 

13

Nathan der Weise Inhaltszusammenfassung

Know Nathan der Weise Inhaltszusammenfassung thumbnail

8877

 

11

Mehr

HAUSAUFGABEN ANHAND 1.1 1.In welcher weise sind in der Szene 1.1 Elemente enthalten, die im weiteren Verlauf des Ge- Schehens bedeutsam sind? •Verbrennung und anschließende Rettung Rechas durch den Tempelherr Auftreten des Tempelherrn wenn ich mich je wieder entwöhnen müsste, Dies Kind mein Kind zu nennen!" (S.9,2.30-31) -> Adoption Rechas. 11 Ist Rechas Fall: Sie Schwärmt "(S.10,2.139 ) -> Liebe zwischen dem Tempelherr und Recha Und Saladin begnadigt hatte" (S.9,2.86)->Begnadigung des Tempelherrn durch Saladin ´„Und wenn ihm noch beliebt, Hienieden unter uns zu wallen, noch Beliebt, so ungesittet Rit- terschaft zu treiben: find ich ihn gewiss; und bring Ihn her."-> Einladung (zur Freundschaft) von Nathan an den Tempelherrn 2.Sammelt stichpunktartig sämtliche Informationen, die ihr in der Szene 1.1 CV.1-168) über Na- than finden könnt (+detaillierte Angaben, wo diese Informationen zu finden sind). Wie ergibt Nathan sich? 1.Kaufmann reicher Kaufmann-S.5, Personenbeschreibung viel beschäftigt -> „Dass ihr doch endlich einmal wiederkommt." (S.6, 2.2) erfolgreicher Kaufmann -> „ Hab ich denn eher wiederkommen wollen? und wieder kommen können?"CS.6,2.4-5) zielstrebig Schuldeneinkassierer -> und Schulden einkassieren ist gewiss [...] "(S.6.2.9f.) 11 2. Familienoberhaupt fürsorglicher Adoptivvater->Verbrannt?Wer? meine Recha?" (S.6,2.20f.) verheimlicht seiner Adoptivtochter Recha, dass sie adoptiert ist-> Vorwissen ·Lebt in Jerusalem->S.5, Ortsbeschreibung unverheiratet-> keine Erwähnung einer Ehefrau/Lebensgefährtin 3. Gesprächspartner neugierig-fragt wiederholt nach (z. B. nach dem Wohlergehen Rechas) • interessiert -> z. B. wie Recha gerettet wurde etc. Selbstbewusster Hausherr-> selbstbewusstes Auftreten kritisch-> hinterfragt z.B. die Rettung Rechas...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

(Engel oder Mensch?) reflektiert skeptisch-s. „, kritisch", „-Ha! Sie ist es wohl! "(S.6,2.23) ehrlich-Wer zweifelt, Nathan,dass Ihr nicht Die Ehrlichkeit, die Großmut selber seid?"CS.7, 2.54-55) 4. Was zeigt er für ein Selbstverständnis? hohes gesellschaftliches Ansehen materieller Besitz nicht so wichtig -> „, Dann, Daja, hätten wir ein neues uns Gebaut und ein bequemeres " (5.6,2.17ff.); „So hätte ich keines Hauses mehr bedurft "(S.6,2.21f.) dankbar für sein Reichtum •Jude-> Doch bin ich nur ein Jude. "(S.8,7.53) gottesfürchtig->" Denn, Daja, glaube mir,dem Menschen ist Ein Mensch immer noch lieber als ein Engel [...]" (S.11,2. 163-164) 5. Welche Grundhaltung/Weltsicht offenbart er? Dankbarkeit Weltoffenheit/Toleranz ->,, Wo ist er, Daja, dieser edle Mann" (S.9,2.92)->i.B. auf Tempelherr •Besitz durch Tugend und Glück-> „Alles, was Ich sonst besitze, hat Natur und Glück mir zu- geteilt. Dies Eigentum allein Dank ich der Tugend." (S.7, 2.33-36) •Familie steht an erster Stelle->wenn ich mich je wieder entwöhnen müsste,Dies Kind mein Kind zu nennen" (S.7,2.30-31) sehr realistisch/rational ->glaubt nicht an die Rettung durch einen Engel ·glaubt nicht an Wunder->s. „Sehr realistisch/ rational" => Nathan als souverän Agierender; bedeutsam für den Verlauf der Handlung