Deutsch /

Puppen haben keine Väter (Almut Schnerring & Sascha Verlan)

Puppen haben keine Väter (Almut Schnerring & Sascha Verlan)

K

Knox

17 Followers
 

Deutsch

 

11/12/10

Ausarbeitung

Puppen haben keine Väter (Almut Schnerring & Sascha Verlan)

 Puppen haben keine Väter (Almut Schnerring & Sascha Verlan)
Man geht in einen Spielwarenladen und sieht direkt eine Unterteilung in zwei gr

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

4

Textinterpretation von "Puppen haben keine Väter" Diese Arbeit wurde nicht benotet, oder Korrektur gelesen!!!

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Puppen haben keine Väter (Almut Schnerring & Sascha Verlan) Man geht in einen Spielwarenladen und sieht direkt eine Unterteilung in zwei grobe Bereiche. Einen für die Jungen und einen für die Mädchen. Wahrscheinlich ist das für die meisten ein Standard, den sie nie anders kannten, aber dahinter steckt eine ausgeklügelte Marketing Strategie der Spielwarenhersteller. Das sogenannte Gender-Marketing. In dem von Almut Schnerring und Sascha Verlan verfasste Kommentar „Puppen haben keine Väter", geht es genau um diese Thematik. Sie sprechen die Vor-, und Nachteile des Gender-Marketings an und was für einen Einfluss das auf Kinder aber auch Erwachsene hat. Warum möchte der Autor auf dieses Thema aufmerksam machen? Er sagt, dass das Gender-Marketing ausschlaggebend für die Entwicklung der Kinder ist. Die Kinder können sich nicht mehr frei entfalten und das tun was ihnen wirklich Spaß macht, denn die Möglichkeiten für Kinder werden durch die Geschlechtertrennung reduziert. Das Kind wird sowohl von den Eltern als auch von den Außenstehenden mit verwunderten Blicken angeschaut, wenn es mit einem nicht seines Geschlechts spezifischen Spielzeug spielt, oder eine Arbeit verrichtet, die nicht in das Arbeitsspektrum eines Mädchen oder Jungen fällt. Auch hätten Eltern angst das aufgrund der Tätigkeiten ihres Kindes die sexuelle Orientierung bestimmt wird, weshalb ein Junge der mit Puppen spielt heute eine Seltenheit geworden ist. Darum will der Autor auf das...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Gender-Marketing aufmerksam machen, um den Kindern die freie Entfaltung ihrer selbst zurückzugeben. Die Argumentation der Autoren scheint logisch und gut recherchiert, aber es gibt Punkte an denen man kritisieren muss. Sie behaupten dass, das Gender-Marketing darauf beruht, dass die Geburten zahlen zurückgehen. Doch da sich dieser Artikel nicht nur auf Deutschland bezieht, sondern verallgemeinert wurde. Die Geburtenzahlen sehen tatsächlich in manchen Ländern, wie Deutschland, nicht gut aus, aber es gibt genügend Länder in denen die Geburtenraten alles andere als niedrig sind. Außerdem kommen viele der Spielwarenhersteller aus den USA, die sich dort nicht über die Geburtenrate beschweren müssen. Und auch dort gibt es Gender-Marketing. Also ist es nahegelegen, dass das Gender-Marketing seinen Ursprung nicht in der niedrigen Geburtenrate hat. In einigen Punkten ist die Kritik gerechtfertigt, denn das Gender-Marketing ist eine sehr gut ausgeklügelte Verkaufsmasche der Marketingindustrie. Die unterschiedlichen Bedürfnisse der beiden Geschlechter müssen abgedeckt werden. So entstehen typische Rollenklischees, die sich auf uns alle auswirken.

Deutsch /

Puppen haben keine Väter (Almut Schnerring & Sascha Verlan)

Puppen haben keine Väter (Almut Schnerring & Sascha Verlan)

K

Knox

17 Followers
 

Deutsch

 

11/12/10

Ausarbeitung

Puppen haben keine Väter (Almut Schnerring & Sascha Verlan)

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Puppen haben keine Väter (Almut Schnerring & Sascha Verlan)
Man geht in einen Spielwarenladen und sieht direkt eine Unterteilung in zwei gr

App öffnen

Teilen

Speichern

4

Kommentare (1)

P

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Textinterpretation von "Puppen haben keine Väter" Diese Arbeit wurde nicht benotet, oder Korrektur gelesen!!!

Puppen haben keine Väter (Almut Schnerring & Sascha Verlan) Man geht in einen Spielwarenladen und sieht direkt eine Unterteilung in zwei grobe Bereiche. Einen für die Jungen und einen für die Mädchen. Wahrscheinlich ist das für die meisten ein Standard, den sie nie anders kannten, aber dahinter steckt eine ausgeklügelte Marketing Strategie der Spielwarenhersteller. Das sogenannte Gender-Marketing. In dem von Almut Schnerring und Sascha Verlan verfasste Kommentar „Puppen haben keine Väter", geht es genau um diese Thematik. Sie sprechen die Vor-, und Nachteile des Gender-Marketings an und was für einen Einfluss das auf Kinder aber auch Erwachsene hat. Warum möchte der Autor auf dieses Thema aufmerksam machen? Er sagt, dass das Gender-Marketing ausschlaggebend für die Entwicklung der Kinder ist. Die Kinder können sich nicht mehr frei entfalten und das tun was ihnen wirklich Spaß macht, denn die Möglichkeiten für Kinder werden durch die Geschlechtertrennung reduziert. Das Kind wird sowohl von den Eltern als auch von den Außenstehenden mit verwunderten Blicken angeschaut, wenn es mit einem nicht seines Geschlechts spezifischen Spielzeug spielt, oder eine Arbeit verrichtet, die nicht in das Arbeitsspektrum eines Mädchen oder Jungen fällt. Auch hätten Eltern angst das aufgrund der Tätigkeiten ihres Kindes die sexuelle Orientierung bestimmt wird, weshalb ein Junge der mit Puppen spielt heute eine Seltenheit geworden ist. Darum will der Autor auf das...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Gender-Marketing aufmerksam machen, um den Kindern die freie Entfaltung ihrer selbst zurückzugeben. Die Argumentation der Autoren scheint logisch und gut recherchiert, aber es gibt Punkte an denen man kritisieren muss. Sie behaupten dass, das Gender-Marketing darauf beruht, dass die Geburten zahlen zurückgehen. Doch da sich dieser Artikel nicht nur auf Deutschland bezieht, sondern verallgemeinert wurde. Die Geburtenzahlen sehen tatsächlich in manchen Ländern, wie Deutschland, nicht gut aus, aber es gibt genügend Länder in denen die Geburtenraten alles andere als niedrig sind. Außerdem kommen viele der Spielwarenhersteller aus den USA, die sich dort nicht über die Geburtenrate beschweren müssen. Und auch dort gibt es Gender-Marketing. Also ist es nahegelegen, dass das Gender-Marketing seinen Ursprung nicht in der niedrigen Geburtenrate hat. In einigen Punkten ist die Kritik gerechtfertigt, denn das Gender-Marketing ist eine sehr gut ausgeklügelte Verkaufsmasche der Marketingindustrie. Die unterschiedlichen Bedürfnisse der beiden Geschlechter müssen abgedeckt werden. So entstehen typische Rollenklischees, die sich auf uns alle auswirken.